Autor Thema: Ausbau von Haltestellen  (Gelesen 31589 mal)

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 209
  • -erhalten: 108
  • Beiträge: 1.499
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #105 am: 18. März 2021, 18:07:07 »
ich hoffe die Ampel wird dann vor der Kurve aufgebaut. Ich fahre da fast täglich lang und sehe ehrlich gesagt jeden 2. Tag ein Auto über den Bordstein fahren bzw. das Schild mit rechts halten wöchentlich neu aufstellen sehen. Sehr schwer einsehbar meiner Meinung. Auch für nicht Ortsfremde, man sieht es ja auch am SKL da schafft es auch selbst ein Magdeburger sich fest zu fahren.

Es gab in der Vergangenheit ein gelbes Blinklicht, dass dort auf die Straßenbahn hingewiesen hat. Meiner Wahrnehmung nach hat das nur geblickt, wenn die Straßenbahn in der Haltestelle stand. Ich ich könnte mir vorstellen, dass es auch dort auch ein in Zukunft vorgelagertes gelbes Blinklicht gibt. Ich kenne so etwas auch im Raum Magdeburg, auf dem verlängerten Ring bei Egeln (dort aber nur mit Ampel, ohne Straßenbahn ;) ). Es wäre also keine neue Erfindung...
Aber auf jeden Fall hast du recht: Dass durch die Kurve zu unübersichtlich, ich bin aber zuversichtlich, dass die Planer das im Blick hatten, wie auch immer es dann am Ende aussehen wird.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 209
  • -erhalten: 108
  • Beiträge: 1.499
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #106 am: 21. April 2021, 14:03:51 »
https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/streckenfreigabe-in-magdeburg-vor-dem-winter-1967241

In dem Artikel geht es hauptsächlich um den BA7, aber auch die Haltestelle Thiemplatz wird erwähnt. Aus dem Zusammenhang des Artikel kann es eigentlich nur um die stadteinwärtige Haltestelle gehen, die Ende Oktober neu gebaut werden soll. Was ich mich aber schon die ganze Zeit gefragt habe: Warum hat man die Haltestellen (also beide Richtungen) nicht schon im vergangenen Jahr bzw. in der 2. Jahreshälfte 2019 gebaut? Da war dort das Verkehrsaufkommen des MIV nahe Null. Jetzt muss bis Oktober gewartet werden, da dann die Straße nochmal gesperrt ist.
Davon dass die Haltestelle Richtung stadtauswärts seit Monaten fast fertig ist, (es fehlt offenbar immer noch die Ampel, die eine Inbetriebnahmeverhindert).
Auf mich wirkt das alles irgendwie schlecht koordiniert...

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 209
  • -erhalten: 108
  • Beiträge: 1.499
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #107 am: 04. Mai 2021, 12:20:25 »
In der heutigen Volksstimme auf Seite 17 gibt es einen kleinen Artikel mit der Überschrift Probleme bei Inbetriebnahme neuer Haltestelle, der besagt, dass die Haltestelle Thiemstr. eigentlich soweit fertig ist, aber deswegen nicht in Betrieb geht, weil ein Steuerteil nicht geliefert werden konnte. Es wird seitens Stadt/MVB gehofft die Haltestelle in den nächsten Wochen in Betrieb zu nehmen.
Auf der MVB-Internetseite ist die Haltestellenverlegung bis 28. Mai angegeben. Damit wäre meiner Erinnerung nach das halbe Jahr voll. Denn seit November ist die Haltestelle - meiner Erinnerung nach - verlegt...

Offline Albis

  • Hin- und Herfahrer
  • ****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 75
  • -erhalten: 100
  • Beiträge: 313
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #108 am: 05. Mai 2021, 21:11:38 »
Soweit ich mich erinnere, hat die Inbetriebnahme der Haltestelle AMO/Steubenallee Richtung Südost damals auch ewig gedauert.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 209
  • -erhalten: 108
  • Beiträge: 1.499
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #109 am: 02. Juni 2021, 23:52:41 »
Kleine Randbemerkung: Mittlerweile ist die Haltestellenverlegung am Thiemplatz bis zum 18.Juni in den MVB-Verkehrsmeldungen eingetragen. Inbetriebnahme der (neuen) Haltestelle ist also - nach derzeitigem Stand - frühestens der 19.06.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 687
  • Beiträge: 5.701
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #110 am: 04. Juni 2021, 06:26:09 »
Die Haltestelle Arndtstraße in Magdeburg-Stadtfeld könnte provisorisch barrierefrei ausgebaut werden

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/barrierefreier-halt-fur-grosse-diesdorfer-strasse-in-magdeburg-fur-2023-geplant-3181360

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 209
  • -erhalten: 108
  • Beiträge: 1.499
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #111 am: 07. Juni 2021, 13:35:36 »
Hier ist die Vorlage dazu: https://ratsinfo.magdeburg.de/si0057.asp?__ksinr=121595

Im Stadtrat soll es erst im Juli beraten werden. Vorzugsvariante der Stadtverwaltung ist Variante 2. Dort würden die Straßenbahnhaltestellen in Richtung Innenstadt rutschen, wobei die Haltestelle in Richtung Westring vor dem alten Sparkassengebäude/Höhe Maxim-Gorki-Straße ist und - wenn ich das richtig Überblicke - soll die Einfahrt in die Gorki-Straße zugemacht werden. Die beiden bisherigen Haltestellen, sollen demnach für den 52 weiter bestehen bleiben (dann sicher verkürzt), was natürlich bedeutet, dass der Bus etwas abseits der Straßenbahn seine Haltestelle hat. Die Straßenbahnhaltestellen sollen demnach jeweils nur auf 17 Meter barrierefrei ausgebaut werden. Außerdem steht in der Beschlussvorlage zu den Vor- und Nachteilen von Variante 2, es ein "(längerfristiges) Provisorium" werden soll. Für mich heißt das: Die Bauen jetzt (wobei "jetzt" 2023 bedeutet) das Provisorium, dann wird vllt. in 20 Jahren dran gedacht das zu ändern, damit es dann ca. 2050 eine richtige Haltestelle gibt.

Also ich bin nicht von der Vorlage der Stadtverwaltung überzeugt...

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 687
  • Beiträge: 5.701
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #112 am: 11. Juni 2021, 18:29:39 »
Stellungnahme zum barrierefreien Umbau der Straßenbahn- und Bushaltestellen in der Großen Diesdorfer Straße im Bereich Arndtstraße

Der Bürger für Stadtfeld e.V. bezieht zu den kürzlich vorgelegte Varianten für einen barrierefreien Umbau der Straßenbahn- und Bushaltestellen in der Großen Diesdorfer Straße im Bereich Arndtstraße wie folgt Stellung:

Als Stadtfelder Bürgerverein sprechen wir uns – wie auch schon die Magdeburger Verkehrsbetriebe – für eine Realisierung der Variante 3a aus, welche den vorgezogenen Teilausbau der Große Diesdorfer Straße im Bereich zwischen Arndtstraße und Annastraße vorsieht. Sie ist in Abwägung aller Interessen die beste Variante.

Nachhaltig und vollständig barrierefrei

Die Vorteile liegen auf der Hand: Es wäre eine nachhaltige Lösung, da nicht doppelt investiert werden müsste, sondern gleich der dort optimale Endzustand umgesetzt wird, bei der im Gegensatz zu den provisorischen Lösungen für deren Finanzierung auch Fördermittel eingesetzt werden könnten. Es wird nicht nur Stufenfreiheit, sondern vollständige Barrierefreiheit nach „Magdeburger Standard“ geschaffen.

Kurze Wege und mehr Sicherheit

Der Bereich Arndtstraße ist mit seinen Haltestellen für Bus und Bahn ein wichtiger ÖPNV-Knotenpunkt. Kurze Wege erleichtern das Umsteigen und verhindern verlängerte Umstiegszeiten. Nur die Variante 3a erfüllt diese Maßgabe, da hier alle Haltestellen in einem Bereich vorgesehen sind.

Wir erinnern an die Zielsetzung des 2013 vorgelegten Integrierten Handlungskonzeptes und die vom Bürgerverein organisierte große Podiumsdiskussion: Wir waren uns alle einig, dass durch den Bau der neuen Haltestellen zwischen Anna- und Arndtstraße der Bereich entschleunigt wird, weniger Konflikte zwischen den Verkehrsteilnehmern und bessere Querungsmöglichkeiten für Fußgänger entstehen.

Keine doppelte Baustellenbelastung

Anwohnern und anliegenden Gewerbetreibenden bliebe eine doppelte Baustellenbelastung erspart. Der räumlich relativ kurze Bauabschnitt würde die Einschränkungen durch die Baustelle in Grenzen halten. Vielleicht ist es sogar möglich, die Straßenbahnen einspurig über die Baustelle zu führen, um Ausfallzeiten zu minimieren.

Lieferzonen berücksichtigen

Als Ergänzung für die vorliegenden Planungen schlagen wir vor, die Einrichtung von Lieferzonen zu berücksichtigen. Die Geschäfte im betreffenden Bereich werden täglich beliefert. Lieferzonen gibt es jedoch nicht und die Lieferfahrzeuge sind mangels Alternativen gezwungen, auf dem provisorischen Fahrradschutzstreifen zu halten. Das führt tagtäglich zu Konflikten und für Radfahrende zu gefährlichen Situationen, da sie auf den Bereich für den motorisierten Verkehr ausweichen müssen. Dieser Mangel sollte bei einem Umbau mit behoben werden. Als Standorte schlagen wir stadteinwärts den Bereich am Anfang der Matthissonstraße (beidseitig) und stadtauswärts die über eine Durchfahrt erreichbaren Parkplätze im Bereich Große Diesdorfer Str. 29 (gegenüber Einfahrt zur Matthissonstraße) vor.

Zeitnahe Umsetzung gefordert

Der in der Variantenbeschreibung genannte Umsetzungszeitraum 2035 ist angesichts der bereits verstrichenen Zeit nicht akzeptabel. In der Prioritätenliste für die Herstellung barrierefreier Haltestellen ist die Große Diesdorfer Straße per Stadtratsbeschluss für eine sofortige Umsetzung vorgesehen. Der vorgezogene Teilausbau im Bereich Arndtstraße wäre dafür nicht nur ein guter Anfang, sondern bereits ein wichtiger Meilenstein dieses Vorhabens. Der immer als schwierigster Teil der Großen Diesdorfer Straße genannte Abschnitt wäre bereits ertüchtigt, was ggf. auch den Umbau der restlichen Diesdorfer Straße ein Stück weit vereinfachen und beschleunigen würde. Ein Umsetzungszeitraum spätestens 2024 scheint uns angesichts des für die Provisorien genannten Zeitraums 2023 durchaus realisierbar zu sein.

Vorgelegte Varianten:


Variante 1


Variante 2


Variante 3a


Variante 3b


mögliche Lieferzonen

Zur Beschlussvorlage DS0222/21: https://ratsinfo.magdeburg.de/vo0050.asp?__kvonr=236191

Quelle: https://magdeburg-stadtfeld.de/2021/06/11/stellungnahme-barrierefreier-umbau-bereich-arndtstrasse/

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 687
  • Beiträge: 5.701
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #113 am: 17. Juni 2021, 06:46:18 »

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 209
  • -erhalten: 108
  • Beiträge: 1.499
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #114 am: 17. Juli 2021, 21:38:05 »
Zur Arndtstraße: Der Stadtrat hat Variante 3a beschlossen und damit gegen den Vorschlag der Stadtverwaltung gestimmt. Also wenn dort die Bagger kommen, macht man es einmal gleich richtig.

Zur Thiemstraße: Es wurde vor einigen Tagen auf dem MVB-Störungmelder verkündet: Die Haltestelle ist jetzt wieder an Ort und Stelle nur eben verbessert (weil Behindertengerecht) :). Es gibt sogar ein gelbes Blinklicht (das gab es schon vorher) und eine Rot-Gelb-Ampel (letzteres ist ja Standard wo die Fahrbahn überfahren wird).

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 687
  • Beiträge: 5.701
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #115 am: 11. August 2021, 06:33:35 »
Wer in Magdeburg zwischen Fahrrad und ÖPNV umsteigen möchte, soll eine Erleichterung bekommen.
Neue Abstellanlagen sind an sechs Haltestellen geplant.


https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/platze-fur-fahrrader-an-haltestellen-in-magdeburg-in-aussicht-3219552

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 687
  • Beiträge: 5.701
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #116 am: 14. August 2021, 08:16:40 »
Barrierefreie Haltestelle Arndtstraße in Magdeburg bis 2028

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/barrierefreie-haltestelle-arndtstrasse-in-magdeburg-bis-2028-3221189

Hinweis "hinter Bezahlschranke"
« Letzte Änderung: 15. August 2021, 07:33:48 von NGT8D »

Offline Ditmar

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 168
  • -erhalten: 213
  • Beiträge: 933
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #117 am: 15. August 2021, 01:16:57 »
Solche Links bitte mit dem Hinweis "hinter Bezahlschranke" versehen. Oder am besten gleich ganz weglassen.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 687
  • Beiträge: 5.701
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #118 am: 15. Oktober 2021, 13:06:21 »
Haltestelle Rennetal wird saniert und entfällt daher zeitweise



Vom 18. Oktober bis 13. November können die Linien und die Straßenbahnhaltestelle Rennetal in Richtung Innenstadt nicht bedienen. Die Züge fahren ohne Halt durch. In Fahrtrichtung Olvenstedt gibt es keine Änderungen.
Der Bahnsteig der Haltestelle wird saniert, da nach über 35 Jahren Nutzungsdauer der Zahn der Zeit an diesem genagt hat.

Die nächstgelegene Haltestelle ist die Haltestelle Eisvogelstraße.

Quelle: https://www.mvbnet.de/haltestelle-rennetal-wird-saniert-und-entfaellt-daher-zeitweise/

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 687
  • Beiträge: 5.701
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #119 am: 17. November 2021, 06:30:54 »
Haltestelle Rennetal: Bahnsteig Richtung Olvenstedt wird saniert



Vom 17. November bis vsl. 14. Dezember können die Linien , und die Straßenbahnhaltestelle Rennetal in Richtung Olvenstedt nicht bedienen. Die Züge fahren ohne Halt durch. In Fahrtrichtung Innenstadt gibt es keine Änderungen.
Der Bahnsteig der Haltestelle wird saniert, da nach über 35 Jahren Nutzungsdauer der Zahn der Zeit an diesem genagt hat.

Die nächstgelegene Haltestelle ist die Haltestelle Eisvogelstraße.

Bereits in den vergangenen Wochen wurde der Bahnsteig Richtung Innenstadt erneuert.

Quelle: https://www.mvbnet.de/haltestelle-rennetal-bahnsteig-richtung-olvenstedt-wird-saniert/

 

SMF spam blocked by CleanTalk