Autor Thema: Ausbau von Haltestellen  (Gelesen 23803 mal)

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 665
  • Beiträge: 4.644
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #90 am: 17. Oktober 2020, 07:41:42 »

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 186
  • -erhalten: 104
  • Beiträge: 1.297
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #91 am: 18. Oktober 2020, 11:53:25 »
Ich bin jetzt sicher sehr kleinlich, will es aber doch kund tun:

"Der letzte barrierefreie Ausstieg auf dem Weg dorthin liegt am Westring – ein weiter Weg zu Fuß oder im Rollstuhl.", steht im Artikel. Ich habe gerade die Augen verdreht, weil die Journalistin offenbar nicht die Haltestellen Südring und den Westring auseinander halten kann...

In der Sache hat der Artikel natürlich recht: Der Weg vom Südring (letzte barrierefreie Haltestelle) zum Sozialamt ist zu weit. Jetzt gibt es sicher noch den 54 und 55 die für Rollstuhlfahrer womöglich eine Alternative darstellen, aber die werden in der Form bald nicht mehr am Südring fahren. Spätestens im Herbst 2021. Ich selbst brauche zum Glück noch keine barrierefreien Haltestellen, aber diese offenkundige Blockadehaltung der Stadt lässt mich echt sauer werden.

Offline ds10

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 2
  • -erhalten: 7
  • Beiträge: 57
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #92 am: 18. Oktober 2020, 15:07:05 »
Diese Langsamkeit ist auch einfach inakzeptabel, wenn man bedenkt, dass für den Tunnel 80 Millionen ausgegeben werden können. Wie viele Haltestellen könnte man wohl für 80 Millionen umbauen? Natürlich sind auch die gesetzlichen Vorgaben problematisch, da in der Regel immer ein Planfeststellungsverfahren notwendig ist und das dauert halt, bis darüber entschieden wird.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 665
  • Beiträge: 4.644
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #93 am: 27. Oktober 2020, 17:37:34 »
Veröffentlicht vom Fahrgastverband Magdeburg

Die Sicherheit der Fahrgäste hat leider nach wie vor keinerlei Priorität in der Verwaltung. Doch damit nicht genug. Die Äußerungen des Verkehrsbeigeordneten zeigen nicht nur die Realitätsferne des Beigeordneten, sondern auch eine unglaubliche Ignoranz und Arroganz gegenüber den vielen Tausend Nutzern des ÖPNV in Magdeburg, die beinahe jeden Tag andere Erfahrungen machen.

„Pauschale Markierungen führen nur zur Nichtbeachtung und sind auch rechtlich nicht zulässig“, erklärt Magdeburgs Verkehrsbeigeordneter Dieter Scheidemann in einer Stellungnahme. Das grün-gelbe Haltestellenzeichen würde seiner Ansicht nach vollkommen genügen. „Kraftfahrern ist hinreichend bekannt, dass sie dort an haltenden Straßenbahnen beim Ein- und Aussteigevorgang nur mit Schritttempo vorbeifahren dürfen“, erläutert er weiter.



Quelle: https://www.facebook.com/fahrgastverbandmd/photos/a.858598074247792/3343997649041143/

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 186
  • -erhalten: 104
  • Beiträge: 1.297
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #94 am: 01. November 2020, 18:39:13 »
Ich poste das mal hier rein. Alternativ hätte das auch in den Stadtratsfaden gepasst: Ich finde es schade das Magdeburg nicht Kulturhauptstadt geworden ist: Zum einem hätte das eine gewisse mediale Aufmerksamkeit eingebracht, zum anderen aber hätte es einen gewissen Druck gegeben, einerseits die 2. NSV bis Ende 2024 fertig zu haben (das sehe ich im Moment nicht, lasse mich aber gern überraschen, tippe eher auf im Laufe des Jahres 2025 oder sogar 2026) und es hätte andererseits einen gewissen Druck gegeben die Haltestellen schneller behindertengerecht auszubauen, als das jetzt der Fall ist. Wobei es nichtmal ein besonders ambitioniertes Ziel wäre, die Haltestellen schneller als jetzt auszubauen...

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 665
  • Beiträge: 4.644
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #95 am: 02. November 2020, 16:59:20 »
Fußweg vor Ärztehaus muss für Haltestellenbau gesperrt werden

n der Schönebecker Straße bauen wir die vorhandene Straßenbahntrasse aus. Für den Neubau einer barrierefreien Haltestelle muss der Zugang zu einem Ärztehaus für vier Wochen gesperrt werden.

Die Haltestelle Budenbergstraße wird im Rahmen der Bauarbeiten für den Trassenneubau der Straßenbahn barrierefrei ausgebaut. Während die Nordseite des Haltestellenpaars bereits fertiggestellt ist, ist nun die Südseite an der Reihe. Für den Ausbau muss vom 9. November bis voraussichtlich 4. Dezember 2020 der Gehweg vor dem Ärztehaus Schönebecker Straße/Ecke Budenbergstraße gesperrt werden.

Fußgänger aus Richtung Benediktiner Straße kommend, nutzen den nördlichen Gehweg der Schönebecker Straße, vorbei an Messma-Lofts, um an der Fußgängerampel Budenbergstraße/Engpass die Schönebecker Straße querend, zum Ärztehaus zu gelangen.

Quelle: https://www.mvbnetzausbau.de/2020/11/02/fussweg-vor-aerztehaus-muss-fuer-haltestellenbau-gesperrt-werden/

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 665
  • Beiträge: 4.644
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #96 am: 02. November 2020, 19:34:14 »
Veröffentlicht vom Fahrgastverband Magdeburg

Eine Bankrotterklärung der Stadtverwaltung. Wir geben zu, wir sind sprachlos. Wir werden uns aber in den nächsten Tagen dazu äußern.



Quelle: https://www.facebook.com/fahrgastverbandmd/photos/a.858598074247792/3360143560759885

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 186
  • -erhalten: 104
  • Beiträge: 1.297
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #97 am: 02. November 2020, 22:40:54 »
Es zeigt sich immer wieder: Man lebt nur in den letzten 3 Monaten. Ich hatte die Vorlage schon fast gar nicht mehr auf dem Schirm. Ohne nachgucken, deute ich den Artikel so, dass die Vorlage spätestens im Dezember in den Stadtrat kommt.

 

SMF spam blocked by CleanTalk