Autor Thema: Streckenverlängerung der Straßenbahn nach Ottersleben  (Gelesen 9113 mal)

Offline MalteFr

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 19
  • -erhalten: 0
  • Beiträge: 53
Re: Streckenverlängerung der Straßenbahn nach Ottersleben
« Antwort #30 am: 21. Mai 2022, 12:10:56 »
Es gibt ein kurzes Protokoll der Einwohnerversammlung für den Stadtteil Ottersleben am 4. Mai 2022. Hier finden sich auch ein paar Aussagen zur Straßenbahnverlängerung, wann evtl. mit Ergebnissen der Machbarkeitsstudie zu rechnen ist (Ende II. Quartal 2022), warum sich eine »Verlängerung« nur bis zur Klinke (Wunsch d. Nimby-Ottersleber) oder eine Führung der Straßenbahn am Rand (ebenso Wunsch der Ottersleber Nimbys) nicht lohnt usw.

zu finden hier im Ratsinfosystem: https://ratsinfo.magdeburg.de/vo0050.asp?__kvonr=238480

Würde mich sehr wundern, wenn die Straßenbahnstrecke klaglos geplant und gebaut könnte.

Offline ds10

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 2
  • -erhalten: 9
  • Beiträge: 68
Re: Streckenverlängerung der Straßenbahn nach Ottersleben
« Antwort #31 am: 21. Mai 2022, 14:01:20 »
Also wenn mit klaglos ohne Beschwerden und Aufregung von Anwohnern gemeint ist, dann wird es die sicher geben. Wenn aber mit klaglos ohne Klage vor einem Gericht gemeint ist, dann ist das doch sehr wahrscheinlich, dass es ohne Klage abgehen wird. Bei der Bürgerversammlung zur Trassenführung im Burgstaller Weg ging es auch hoch her und es wurden schon hundertprozentig Klagen angedroht, ist aber dann doch anders gekommen. Eine Klage ist ja ein nicht zu unterschätzendes finanzielles Risiko, denn man wird wohl eher keine Rechtsschutzversicherung finden, die sich auf einen unsicheren Fall einlässt und selber das Geld zu investieren können sich die wenigsten leisten.

Aber die eine Frage zum Verlauf mitten durch den Ortskern ist doch irgendwie unfreiwillig komisch. Wo sollte man die Strecke denn sonst bauen, so wie von der BfO vorgeschlagen im Niemandsland, wo dann auch niemand mitfährt?

Hat man eigentlich von den neu angebundenen Stadtteilen noch wieder Klagen (im nicht rechtlichen Sinn) über die Straßenbahn gehört oder gefällt es der Mehrheit mittlerweile doch?

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 210
  • -erhalten: 110
  • Beiträge: 1.533
Re: Streckenverlängerung der Straßenbahn nach Ottersleben
« Antwort #32 am: 22. Mai 2022, 13:33:11 »
Der Vorschlag des Bürgervereins ist nichts anderes als das was die CDU 2018 beantragt hat - wobei es da meines Wissens Personelle Überschneidungen gibt. Da der Link von damals nicht mehr funktioniert hier ein neuer Link zum damaligen Antrag: http://ratsinfo.magdeburg.de/vo0050.asp?__kvonr=228193

Anders als in der damaligen Stellungnahme und der Information von 2021 positionierte sich die Stadt auf der Bürgerversammlung gegen den Vorschlag von BfO/CDU. Wie ich damals gelernt habe, würde damit die Straßenbahn Ottersleben gar nicht erreichen, sondern formal noch im Stadtteil Sudenburg enden. Wie dem auch sei: Meine Ansicht von 2018 hat sich nicht geändert. Ich finde es gut, dass die Stadtverwaltung sich auf der Versammlung klar gegen den Vorschlag positioniert hat.

Vieles was ich jetzt noch schreiben würde, haben schon ds10 und MalteFr gestern schon erwähnt. Ergänzen will ich noch, dass ich den Eindruck habe, dass BfO kleine Straßenbahn will, aber es nicht offen sagt. Stattdessen wollen die mit Nebelkerzen die Straßenbahn verhindern.

Proteste/Genörgel sind mir aus den Bauabschnitten 2, 3, 4, 5, 6 und 7 in Erinnerung (wobei es sicher bei BA 2 und 7 zum Teil die gleichen Leute waren), jetzt sind - dort wo die Strecken schon fertig sind - alle schon immer dafür...
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es in Ottersleben anders sein wird.

P.S: Ja, die Grafik, mit dem Parkplatz größer als die eigentliche Fabrik, wurde bereits abgeräumt. Es soll wohl die Grafik eines Standortes in den USA sein - dort bauen die tatsächlich so...
« Letzte Änderung: 23. Mai 2022, 10:33:28 von ex-magdeburger »

 

SMF spam blocked by CleanTalk