Autor Thema: Ausbau von Haltestellen  (Gelesen 13721 mal)

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 196
  • -Bekommen: 565
  • Beiträge: 3.338
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #60 am: 01. Mai 2019, 09:19:35 »
In Magdeburg sind viele Haltestellen noch nicht barrierefrei. Doch der - provisorische - Umbau wird nun deutlich teurer als geplant.

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/haltestellen-teure-barrierefreiheit-in-magdeburg

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 148
  • -Bekommen: 90
  • Beiträge: 814
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #61 am: 02. Mai 2019, 11:21:35 »
Ich verstehe nicht was mir der Artikel sagen soll: Über die Fakten (zumindest zur Haltestelle Westfriedhof) hat die Volksstimme schon im März berichtet, wie dieser Thread zeigt. Außer vllt. Stimmungsmache ("Hm. Dann doch lieber nicht"; "Die da oben können nicht mit Geld umgehen") vor der Stadtratswahl, fällt mir nichts ein warum das jetzt wieder ausgegraben wird. Aber erstes kann keine Alternative sein.
Wenn ich das verhalten der Stadtverwaltung vor Augen führe, habe ich tatsächlich den eindruck, dass es (politische) Abwehrpreise sind. Die wollen es nicht. Oft werden Bauprojekte zu niedrig eingeschätzt, um Sie mehrheitsfähig zu machen, hier habe ich den eindruck, dass es umgekehrt der Fall ist.
« Letzte Änderung: 03. Mai 2019, 13:03:11 von ex-magdeburger »

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 148
  • -Bekommen: 90
  • Beiträge: 814
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #62 am: 13. Juni 2019, 16:33:04 »
Als ich das letzte mal auf den Stadtseiten gestöbert habe waren die Planungen Haltestelle Thiemplatz noch unter "Laufende Verfahren" gelistet, jetzt findet sich das Projekt "Abgeschlossene Verfahren" -> Bevor jemand sich wundert: Die Bezeichnung "laufend/abgeschlossen" dürfte sich einzig auf die Planungen beziehen.
Laut der Beschreibung wurde das bis zum 12. April 2019 ausgelegt, und bis 12. (oder 13.) Mai konnte gegen die Planungen geklagt werden (Zitat: "An das Ende der Auslegungsfrist schließt sich die einmonatige Klagefrist an.").

Aber seht selbst: https://www.magdeburg.de/Start/B%C3%BCrger-Stadt/Verwaltung-Service/Auslegungen/index.php?La=1&object=tx,37.16935.1&kat=&kuo=2&sub=0

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 196
  • -Bekommen: 565
  • Beiträge: 3.338
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #63 am: 21. Juni 2019, 06:28:51 »
Zwar gibt es Planungen für Barrierefreiheit im Bereich des Kroatenwegs in Magdeburg. Doch wann die umgesetzt wird, ist offen.

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/barrierefreiheit-magdeburger-warten-auf-bessere-haltestelle

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 148
  • -Bekommen: 90
  • Beiträge: 814
Re: Ausbau von Haltestellen
« Antwort #64 am: 21. Juni 2019, 12:18:20 »
Zwar gibt es Planungen für Barrierefreiheit im Bereich des Kroatenwegs in Magdeburg. Doch wann die umgesetzt wird, ist offen.

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/barrierefreiheit-magdeburger-warten-auf-bessere-haltestelle

Zunächst: Die Planung/der Bau Wendeschleife Sudenburg zieht sich (wiedermal) Endlos...

In der zweiten Hälfte des Artikels wird ein Zusammenhang mit den Überlegungen zur Straßenbahnstrecke nach Ottersleben hergestellt. Ich finde es in dem Zusammenhang richtig, dass auch drauf geachtet wird, dass nicht "jetzt" etwas für 40 Jahre gebaut, was 5 Jahre später (zum Teil) abgerissen/umgebaut, wird. In dem Zusammenhang will ich auf meine Idee verweisen, die Endstelle Sudenburg an den Karl-Liebknecht-Platz zu legen. Dort würde auch die Endstelle der Busse sein die aus der Brenneckestraße kommen. Das kann aber gern im Ottersleben-Thread weiterdiskutiert werden (gern auch kritisch): http://www.md-nv.net/forum/allgemeine-diskussionen/streckenverlangerung-der-strassenbahn-nach-ottersleben

Um auf den Punkt zu kommen: Ich bin dafür die Straßenbahnhaltestellen Braunlager Straße und Kroatenweg nur provisorisch auszubauen (aber bitte so, dass das Provisorium notfalls auch 20 Jahre bestehen kann. ;) ) und einen richtigen Ausbau, in die Planungen nach Ottersleben mit einzubeziehen. Dann muss aber jetzt die Streckenverlängerung nach Ottersleben vorangetrieben werden.

P.S: Es gibt eine Informationsvorlage des OB dazu (die noch nicht im Stadtrat Thema war, deswegen hatte ich die nicht in der Wahrnehmung): https://ratsinfo.magdeburg.de/vo0050.asp?__kvonr=230124
Wenn ich das richtig überblicke, bleibt die Straßenbahnhaltestelle Braunlager Straße Richtung Südring/Innenstadt (an der auch die Busse von Ottersleben/Lemsdorf ankommen) unangetastet. Zum einen dachte ich mir das schon fast, zum anderen finde ich das aber dennoch blöd. Es bestärkt mich in meiner Ansicht, erstmal mit einem Provisorium zeitnah Abhilfe zu schaffen und etwas ordentliches mit der Streckenverlängerung zu bauen.
« Letzte Änderung: 21. Juni 2019, 12:32:35 von ex-magdeburger »