Autor Thema: Bauabschnitt 6 - Ebendorfer Chaussee bis Kannenstieg  (Gelesen 4854 mal)

Offline ds10

  • Fahrgast
  • *
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 0
  • -erhalten: 5
  • Beiträge: 45
Re: Bauabschnitt 6 - Ebendorfer Chaussee bis Kannenstieg
« Antwort #15 am: 16. April 2020, 22:19:59 »
Der Text liest sich zwischen den Zeilen so, dass die Stecke in den Sommerferien 2021 an das Bestandsnetz angeschlossen wird.
Das setzt aber voraus, dass endlich einmal der Planfeststellungsbeschluss für BA 5 ergeht und keiner bauaufschiebend dagegen klagt. Denn bisheriger Stand ist ja, dass das Gleisviereck komplett gebaut werden soll.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 174
  • -erhalten: 98
  • Beiträge: 1.120
Re: Bauabschnitt 6 - Ebendorfer Chaussee bis Kannenstieg
« Antwort #16 am: 16. April 2020, 23:16:08 »
Genau das war meine unausgesprochene Annahme.
Leider hat die Stadtverwaltung die Pläne runter genommen auch wenn die Unterseite BA6 noch vorhanden ist. Ich hätte gerne geguckt wie weit die Pläne bei BA6 gehen. Bei BA4 ist die Verlängerung nach BA5 bereits vorgesehen - zumindest für einige Meter, wenn die Schleife am Bruse-Platz gebaut wird. (Meiner Erinnerung nach.)
Was ich mir vorstellen könnte, wenn die Kreuzung nicht beim BA6 mitgeplant wurde (wobei ich schon denke, das man sich zumindest abgestimmt hat, man muss ja wissen wo angeknüpft wird), könnte ich mir vorstellen, dass im Fall der Fälle ein Planfeststellungsverfahren "Kreuzung Milchweg/Ebendorfer Ch." gemacht wird. Wobei das zum einen nur Spekulation von mir ist und ich zum anderen auch nicht weiß ob das überhaupt juristisch möglich ist.
Ein kleiner Schenkelklopfer in dem Zusammenhang: Die MVB hat auf ihrer relativ neuen Netzausbau-Internetseite die Pläne für BA6 auf der Stadtseite verlinkt, dieser Link führt jetzt ebenfalls ins leere, weil die Stadt, wie oben erwähnt die Pläne runtergenommen hat...
Übrigens wurden auch die Pläne von BA5 runter genommen. (Als ob die Anwohner die beim BA5 Stress machen, die Pläne nicht schon in- und auswendig kennen...)

Offline ds10

  • Fahrgast
  • *
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 0
  • -erhalten: 5
  • Beiträge: 45
Re: Bauabschnitt 6 - Ebendorfer Chaussee bis Kannenstieg
« Antwort #17 am: 16. April 2020, 23:35:48 »
Ich halte das ja eher für einen technischen Fehler, da alle Pläne nicht mehr einsehbar sind, egal welches Planfeststellungsverfahren man da aufruft. Die Planfeststellungsgrenze von BA6 war so, dass nur der Abzweig von der Ebendorfer Chaussee in die Johannes-R.-Becher-Straße und die Verbindungsgleise zum BA5 dabei waren, südlich endete die Grenze direkt hinter den zur Zeit bestehenden Gleisen in der Ebendorfer Chaussee und westlich direkt in Verlängerung des Bordsteins der Westseite der Johannes-R.-Becher-Straße. Die Verlegung der nördlichen Haltestelle Milchweg nach Westen ist dabei Teil des BA5.

Die Unterlagen auf der Stadtseite zu BA5 waren sowieso schon lange nicht mehr aktuell, da dort die erste Planung dargestellt war, die MVB hat aber nochmal stark geänderte Pläne (vermutlich für den Burgstaller Weg) neu eingereicht (wurde auf einer der Infoveranstaltungen zum BA6 erwähnt). Die neuen Pläne konnte man aber nirgends im Internet einsehen, die tauchen da erst zusammen mit dem Planfeststellungsbeschluss auf. Jedenfalls war das so bei den anderen Bauabschnitten für die die Pläne im Internet verfügbar waren.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 174
  • -erhalten: 98
  • Beiträge: 1.120
Re: Bauabschnitt 6 - Ebendorfer Chaussee bis Kannenstieg
« Antwort #18 am: 17. April 2020, 00:17:42 »
Es gibt einen Planfeststellungsbeschluss für BA5? Das heißt ja, das es einen verbindlichen Plan gibt, gegen den geklagt werden kann. War mir nicht klar.

Offline ds10

  • Fahrgast
  • *
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 0
  • -erhalten: 5
  • Beiträge: 45
Re: Bauabschnitt 6 - Ebendorfer Chaussee bis Kannenstieg
« Antwort #19 am: 17. April 2020, 01:34:59 »
Nein, den gibt es noch nicht, jedenfalls ist er auf den Stadtseiten noch nicht verfügbar. Es gab größere Umplanungen, deshalb dauert das ja so lange. Aktualisierte Karten gab es bisher aber immer nur, wenn der Planfeststellungsbeschluss veröffentlicht wurde, daher konnte man auf den öffentlichen Karten (als sie noch verfügbar waren) nicht den aktuellen Trassenverlauf (falls daran etwas geändert worden sein sollte) sehen, sondern nur den ersten Plan.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 174
  • -erhalten: 98
  • Beiträge: 1.120
Re: Bauabschnitt 6 - Ebendorfer Chaussee bis Kannenstieg
« Antwort #20 am: 17. April 2020, 11:57:59 »
Dann habe ich deine Antwort in den falschen Hals bekommen. ;)

Alles in allem stellen sich mir mehrere Fagen:
1) Wird es in diesem Jahr noch rechtsverbindich Baurecht für BA5 geben?
2) Spart die MVB in Summe Betriebskosten? (z.B. durch eine alternierende Bedienung im 10-Minuten-Takt des Kannenstieg und Ikea, bei Verkürzung des 69; in Summe dürfe das bei der Straßenbahn ein Nullsummenspiel sein, bei Einsparungen beim Bus...)
3) Wenn der BA5 noch auf sich warten lässt: Wird es möglich sein, den Kannenstieg zu bedienen, wenn an der Kreuzunggebaut wird?

Wenn Frage eins mit Ja beantwortet wird, könnte es sein, dass man es ähnlich macht wie an der Wiener Straße: Man baut erstmal bis kurz vor die Kreuzung und bearbeitet die Kreuzung in einem Rutsch. Ggf. könnten dafür auch die arbeiten verschoben werden, wenn es ein überschaubarer Zeitraum ist (z.b. ein Jahr).
Wenn Fragen zwei und drei mit Ja beantwortet werden, ist es für mich relativ eindeutig, dass der Abzweig unabhängig von BA5 gebaut wird. Wenn nur eine der beiden Fragen mit ja beantwortet wird, ist das auch gut möglich, wenn auch weniger wahrscheinlich.

P.S: Das ist natürlich alles wieder nur Spekulation von mir...

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 611
  • Beiträge: 4.148
Re: Bauabschnitt 6 - Ebendorfer Chaussee bis Kannenstieg
« Antwort #21 am: 17. April 2020, 13:53:50 »
Am 27. April startet die nächste Bauphase für die neue Straßenbahnstrecke durch den Kannenstieg in Magdeburg.

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/gleisbau-magdeburg-hauptzufahrt-zum-kannenstieg-wird-gekappt

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 611
  • Beiträge: 4.148
Re: Bauabschnitt 6 - Ebendorfer Chaussee bis Kannenstieg
« Antwort #22 am: 18. April 2020, 07:28:00 »
MVB: Neuer Bauabschnitt Kannestieg


Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 611
  • Beiträge: 4.148
Re: Bauabschnitt 6 - Ebendorfer Chaussee bis Kannenstieg
« Antwort #23 am: 23. April 2020, 18:56:53 »
ℹ️🚧 Ab Montag (27. April 2020) startet die nächste Bauphase in der Johannes-R.-Becher-Straße zwischen Hanns-Eisler-Platz und Ebendorfer Chaussee, weshalb wir die Linien 69 und N7 umleiten.

➡️ Die Buslinie 69 fährt ab Haltestelle Milchweg im Ringverkehr 🔁 über Ebendorfer Chaussee, Loitscher Weg und Kannenstieg. Von dort geht es weiter über die Johannes-R.-Becher-Straße und die Helene-Weigel-Straße zur Endstelle Kannenstieg. In Richtung S-Bahnhof Neustadt fährt die Buslinie 69 über Hans-Grundig-Straße und Otto-Nagel-Straße zur Ebendorfer Chaussee.

➡️ Die Nachtlinie N7 fährt bereits ab 24. April 2020 in Fahrtrichtung Alter Markt über Kannenstieg und Loitscher Weg.

Fahrpläne und Infos gibt es hier 👉👉👉 https://bit.ly/3eBx7pr



Quelle: https://www.facebook.com/mvbgmbh/photos/a.424941943230/10157379659848231/?type=3&theater

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 174
  • -erhalten: 98
  • Beiträge: 1.120
Re: Bauabschnitt 6 - Ebendorfer Chaussee bis Kannenstieg
« Antwort #24 am: 14. Mai 2020, 14:32:44 »
Wenn ich es richtig überblicke, schreibt die MVB derzeit das Gleisviereck aus. Also auch mit dem Stück der in den BA5 übergeht.
Die Formulierung zum Bauablauf verstehe ich so, dass sich die MVB die Option offen hält, die Strecke zum Ikea ein Jahr mit der Straßenbahn nicht anzubinden.

https://ausschreibungen-deutschland.de/645220_Lieferung_Teilgleisviereck__2_NSV_der_Strab_BA_5BA_6Referenznummer_der_Bekanntmachung_2020_Magdeburg
« Letzte Änderung: 14. Mai 2020, 14:35:32 von ex-magdeburger »

Offline tramdenny

  • Hin- und Herfahrer
  • ****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 35
  • -erhalten: 39
  • Beiträge: 266
Re: Bauabschnitt 6 - Ebendorfer Chaussee bis Kannenstieg
« Antwort #25 am: 14. Mai 2020, 15:58:57 »
Liest sich eher so, dass der Einbau einer Weichenverbindung erfolgt und damit ist sicherlich der Anschluss der Strecke zum Kannenstieg gemeint und dem Bau der anderen Seite 12 Monate versetzt erfolgen kann/sollte/ wie auch immer.
Somit könnte es ein Provisorium geben und die Strecke nach IKEA doch befahren wird.
Andersrum könnte man aber auch die Linie 1 zum Kannenstieg schicken und den noch vorhandenen Bus der Linie 69 nach IKEA.

Offline ds10

  • Fahrgast
  • *
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 0
  • -erhalten: 5
  • Beiträge: 45
Re: Bauabschnitt 6 - Ebendorfer Chaussee bis Kannenstieg
« Antwort #26 am: 14. Mai 2020, 17:51:16 »
Wenn man sich die Zeichnung zum Auftrag ansieht, dann ist dort eine Trennungslinie zwischen Nord-/Ost- und Süd-/Westkopf eingezeichnet. Ich würde daher annehmen, dass diese Trennungslinie die beiden möglichen Einbauabschnitte trennt. In dem Sinne wäre das dann kein Provisorium, weil der notwendige Teil zum Anschluss des Kannenstiegs vollständig eingebaut würde, ohne die Verbindung zu IKEA für 12 Monate zu kappen und 12 Monate später würde dann der Anschluss von BA 5 ausgeführt.

Es wäre meiner Meinung nach auch kaum vermittelbar, eine bestehende Strecke für 12 Monate zu unterbrechen, um eine Neubaustrecke bedienen zu können, ohne dass auf der bestehenden Strecke in der Zeit gebaut wird.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 174
  • -erhalten: 98
  • Beiträge: 1.120
Re: Bauabschnitt 6 - Ebendorfer Chaussee bis Kannenstieg
« Antwort #27 am: 14. Mai 2020, 21:24:22 »
Da ist eine Zeichnung? Bei mir wird nur Text angezeigt.

Und zu den 12 Monaten: Da steht "bis zu". Es könnten also auch 6 Monate oder 3 Monate sein.

Da die Ebendorfer Ch. dort Teil der B71 ist, kann ich mir gut vorstellen, dass man die Bauarbeiten streckt, damit die Autos (fast) immer fahren können.

Wie die Stecke zum Kannenstieg und gleichzeitig zum Ikea bedient werden könnte, darüber habe ich ja bereits spekuliert. Es ist nun um eine Facette reicher. Die Frage ist zum einen: Steht etwas zum Angebot im Sponsoringvertrag der Haltestelle Ikea? Völlig abwegig finde ich den Gedanken nicht. Leider ist es ja so: Die, die reden wissen nichts. Die, die es wissen reden nicht.

Eine weitere Frage in dem Zusammenhang: Wie sehr ist die Strecke zum schwedischen Möbelhaus "runter"? Klar, es gibt dort keine Langsamfahrstellen  (Quelle: Mein Eindruck als ich das letzte mal dort war, was aber schon etwas her ist), aber dir MVB könnte nach 30 Jahren gut argumentieren, dass die Strecke mal gemacht werden müsste. Was allerdings beinhaltet, dass tatsächlich die Strecke in der Zwischenzeit tatsächlich nicht saniert wurde. (Sollte es dennoch in der Vergangenheit passiert sein, ist das völlig an mir vorbei gegangen...)
Die MVB würde ja nicht sagen: "So, jetzt machen wir erstmal 10 Monate gar nichts..." 😉
Es würde schon einen Grund geben. Eine Sanierung der Strecke, bei Umleitung der 1 zum Kannenstieg wäre so ein Grund, es um einige Monate (>= 12) versetzt zu Bauen.
Da die Strecke etwa die gleiche Fahrzeit haben, bräuchte für 1 und 69 betrieblich nicht mal ein neuer Fahrplan erstellt werden (sondern jeweils nur der bestehende angepasst).
Ich bin auf jeden Fall gespannt. Ein Indiz könnte es schon Ende der Sommerferien geben. Wenn die 8 dann bereits zur 20-Minütigen Volllinie wird, wird die dann auch später den Kannenstieg bedienen und meiner obiger Spekulation mit der 1 ist der Wind aus den Segeln genommen...

Offline ds10

  • Fahrgast
  • *
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 0
  • -erhalten: 5
  • Beiträge: 45
Re: Bauabschnitt 6 - Ebendorfer Chaussee bis Kannenstieg
« Antwort #28 am: 14. Mai 2020, 22:40:45 »
Die Unterlagen zur Ausschreibung, finden sich hier: https://www.evergabe.de/unterlagen/2246842

Die Zeichnung ist die zweite Datei von oben, in der ist eine Linie der Bezeichnung Raum der technologischen Trennung eingetragen.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 174
  • -erhalten: 98
  • Beiträge: 1.120
Re: Bauabschnitt 6 - Ebendorfer Chaussee bis Kannenstieg
« Antwort #29 am: 15. Mai 2020, 00:23:17 »
Danke.

Ich hätte sonst noch drauf spekuliert, dass es mit Ferien zusammenhängt. Allerdings sind die einzig nutzbaren Ferien die Sommerferien 2021. Alle anderen sind entweder nur eine Woche lang oder liegen ungünstig oder beides. 😉
Was ich nicht bedacht habe, war das zwischen erstem und letzten Bautag nur 365 Tage liegen dürfen. Schon relativiert sich das Jahr deutlich in meinen Augen. Also sowas wie "Sommerferien 2021 dieses, Sommerferien 2022 jenes", geht schon nicht mehr, selbst wenn der Stichtag nicht der 31.05. wäre. Zumal in einem ganzen Jahr in Magdeburg Erfahrungsgemäß immer auch ein Winterhalbjahr liegt. 😉 Und das würde ich nicht so ohne weiteres als (nahezu) frostfrei einplanen...

Kurzum: Ich werde wohl in die Formulierung "12 Monate" zu viel hineingedeutet haben.
« Letzte Änderung: 15. Mai 2020, 11:27:07 von ex-magdeburger »

 

SMF spam blocked by CleanTalk