Autor Thema: Bauarbeiten Museumsdepot Sudenburg  (Gelesen 10973 mal)

Offline Thyristor

  • Verkehrsaufsicht
  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 117
  • -erhalten: 362
  • Beiträge: 774
Re: Bauarbeiten Museumsdepot Sudenburg
« Antwort #15 am: 16. April 2013, 18:22:54 »
Das Museum ist also nur noch über eine einzelne Weiche erreichbar? Sehe ich das richtig? Es wird also zu mehr Rangierarbeiten vor dem Museum kommen...vor allem bei Einrichtungsfahrzeugen.

Es sind die gleichen gleichen Rangierarbeiten wie vorher auch, weil die Einrichtungsfahrzeuge immer rückwärts reingefahren sind. Der einzige Unterschied den es gibt, ist die kleine Ehrenrunde übern Kroatenweg, die man nun drehen muss.

Offline Tatra-Fan

  • Verkehrsaufsicht
  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 1690
  • -erhalten: 605
  • Beiträge: 727
Re: Bauarbeiten Museumsdepot Sudenburg
« Antwort #16 am: 16. April 2013, 19:24:15 »
Historisch müsste man in Diesdorf ne Kuppelendstelle haben ;) Das Wendedreieck kam ja erst später ;)

Offline 242

  • Hin- und Herfahrer
  • ****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 116
  • -erhalten: 451
  • Beiträge: 430
Re: Bauarbeiten Museumsdepot Sudenburg
« Antwort #17 am: 16. April 2013, 22:35:09 »
Es sind die gleichen gleichen Rangierarbeiten wie vorher auch, weil die Einrichtungsfahrzeuge immer rückwärts reingefahren sind. Der einzige Unterschied den es gibt, ist die kleine Ehrenrunde übern Kroatenweg, die man nun drehen muss.

Einspruch, Euer Ehren.

Das Problem ist, dass man jetzt für Probefahrten etc. (Bild unten) keine kleine Platzrunde mehr drehen kann, sondern bis Diesdorf oder Leipziger Chaussee fahren und dann noch mal über den Kroatenweg hereinkommen muss, womit man locker eine halbe Stunde unterwegs ist.


Offline Thyristor

  • Verkehrsaufsicht
  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 117
  • -erhalten: 362
  • Beiträge: 774
Re: Bauarbeiten Museumsdepot Sudenburg
« Antwort #18 am: 16. April 2013, 22:52:22 »
Ich hoffe ich komme nicht Oberlehrerhaft rüber.  :o ;D

Aus Fan-Sicht kann ich die Enttäuschung verstehen. Klar wäre eine 2. Weiche praktischer - aber wie oft wurde die denn wirklich genutzt? Wenns hochkommt paar Mal im Monat? Ich hätte auch gerne noch 20 Tatrakurse, haben wir aber auch nicht mehr. Wenn wir also die mehr als knappe Haushaltslage der MVB bedenken, ist die Lösung mit nur einer Weiche doch eine gute. Depot Sudenburg ist ja im Prinzip auch nur Prestigepflege in Zusammenarbeit mit der IGNah. Die weitaus schlimmere Lösung wäre die Nullvariante gewesen oder sogar die Schließung des Depots - aber ich denke mal so viel Geld für die Weicheninstandsetzung war dann doch noch über  :D

PS: Es war die Rede von Rangierfahrten, nicht von Test-Runden  ;D ;D
« Letzte Änderung: 16. April 2013, 22:53:53 von Thyristor »

Offline Rasenmäher

  • Verliebt in meine Suhler Feuerstute
  • Sys-Admin
  • Abokunde
  • ******
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 193
  • -erhalten: 289
  • Beiträge: 2.671
Re: Bauarbeiten Museumsdepot Sudenburg
« Antwort #19 am: 17. April 2013, 06:57:05 »
Die weitaus schlimmere Lösung wäre die Nullvariante gewesen oder sogar die Schließung des Depots - aber ich denke mal so viel Geld für die Weicheninstandsetzung war dann doch noch über  :D

Einspruch euer Ehren:

zumal in Sudenburg noch die Fußpflege der ganzen Straßenbahnen vollzogen wird. Und ich glaube mich zu erinnern, das die Bahnen auch Rückwärts über die nun fehlende Weiche in das Depot kamen, also so wenig scheint mir das nicht benutzt worden zu sein, wie behauptet.
die Straße brennt es raucht
eine Simson ist aufgetaucht
der Motor brüllt , der Fahrer lacht
schon wieder nen Roller platt gemacht

Offline Thyristor

  • Verkehrsaufsicht
  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 117
  • -erhalten: 362
  • Beiträge: 774
Re: Bauarbeiten Museumsdepot Sudenburg
« Antwort #20 am: 17. April 2013, 09:19:41 »
Wieso wusste ich dass das jetzt kommt Tobi?  :P :P

Wenn man wollte, würde man die Maschine auch in Nord oder Brückfeld unterbringen können. Aber zum Glück bleibt das Depot ja.

Und es bleibt dabei, was Magdeburger auch schon schrieb: Die Vorteile überwiegen die Nachteile. Die Schleifenfahrt über Sudenburg ist ein kleines Übel und vernachlässigbar, wenn man sieht, das man über die hälfte der Kosten sparen konnte, indem man nur eine Weiche eingebaut hat. Man muss auch an die Folgekosten der Weiche denken!

Und im übrigen habe ich bisher nur NGTs gesehen, die rückwärts über die Weiche Richtung Stadt in das Depot gefahren sind.  :P

Ich werde mich jetzt hier nicht weiter an Diskussionen beteiligen. Nehmt es so hin, oder spendet doch Geld für die zwingend notwendige zweite Weiche.  :-*

Offline Rasenmäher

  • Verliebt in meine Suhler Feuerstute
  • Sys-Admin
  • Abokunde
  • ******
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 193
  • -erhalten: 289
  • Beiträge: 2.671
Re: Bauarbeiten Museumsdepot Sudenburg
« Antwort #21 am: 17. April 2013, 09:30:24 »
Wieso wusste ich dass das jetzt kommt Tobi?  :P :P

ich komme immer im ungeahnten Moment  ;D :P

is ja schon gut, hab schon 50 Euro beisammen :P

die Straße brennt es raucht
eine Simson ist aufgetaucht
der Motor brüllt , der Fahrer lacht
schon wieder nen Roller platt gemacht

Offline Thyristor

  • Verkehrsaufsicht
  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 117
  • -erhalten: 362
  • Beiträge: 774
Re: Bauarbeiten Museumsdepot Sudenburg
« Antwort #22 am: 17. April 2013, 09:31:45 »
Cool, ich hab grad noch 2,73 Euro in meinem Portmornee gefunden  ;D

Offline Maik11

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 8
  • -erhalten: 14
  • Beiträge: 90
Re: Bauarbeiten Museumsdepot Sudenburg
« Antwort #23 am: 17. April 2013, 15:52:20 »
Das Argument mit den 50 km/h Richtung Sudenburg kann ich nicht nachvollziehen, da danach gleich die Haltestelle Ambrosiuskirche ist. Von daher wird an dieser Stelle wohl kaum diese Geschwindigkeit gefahren.

Und wenn die Züge jetzt immer erst für Probefahrten bis zur Leipziger Chaussee fahren müssen, sind sie doch länger im Stadtbild erkennbar - ist doch schön  :)!

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 676
  • Beiträge: 4.999
Re: Bauarbeiten Museumsdepot Sudenburg
« Antwort #24 am: 17. April 2013, 15:59:07 »
Es ist ja davon auszugehen, dass die Baumaßnahmen im Vorfeld zwischen der IGnah und der MVB abgestimmt wurden.
Und anscheinend können beide Seiten gut mit der gefundenen Lösung leben. Also sehe ich kein Problem in der jetzt neuen Situation.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 195
  • -erhalten: 105
  • Beiträge: 1.397
Re: Bauarbeiten Museumsdepot Sudenburg
« Antwort #25 am: 17. April 2013, 16:42:12 »
Ich würde das auch nicht überbewerten: Wenn die Wiener Straße fertig ist, verkürzt sich das dann noch einmal und es kann dann sogar über eine Schleifenfahrt Halberstäder Str. -> Leipziger Str. -> Wiener Str. -> Halberstädter Str. abgekürzt werden.

Offline 242

  • Hin- und Herfahrer
  • ****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 116
  • -erhalten: 451
  • Beiträge: 430
Re: Bauarbeiten Museumsdepot Sudenburg
« Antwort #26 am: 17. April 2013, 21:00:10 »
is ja schon gut, hab schon 50 Euro beisammen :P

Na ja, dann brauchen wir nur noch etwas unter tausend Leute, die den gleichen Betrag beisammen haben, damit es für die Weiche und den Einbau reicht...

Offline Thyristor

  • Verkehrsaufsicht
  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 117
  • -erhalten: 362
  • Beiträge: 774
Re: Bauarbeiten Museumsdepot Sudenburg
« Antwort #27 am: 20. April 2013, 13:47:02 »
Ich kann es nicht lassen und schreibe wieder was  ;D

Komischerweise wurde die alte Weiche nicht komplett rückgebaut, die liegt jetzt immer noch bis zum Anfang der Streckenschiene. Vielleicht nehmen sie sie ja doch noch raus, oder man spart wirklich übermäßig viel bei dieser Baustelle.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 676
  • Beiträge: 4.999
Re: Bauarbeiten Museumsdepot Sudenburg
« Antwort #28 am: 24. Februar 2021, 21:56:06 »
1877 wurde an der Halberstädter Straße der Betriebshof Sudenburg eröffnet, der im übrigen bis heute im Betrieb ist. 1888 wurde der Hof erweitert. Durch Krieg, DDR und letztlich viel Zeit hat sich schon viel verändert und präsentiert sich heute schon in einem anderen Erscheinungsbild.

Durch viel Recherche und tagelanger Detaiarbeit kann man diesen Ort nun wieder im Zustand um ca. 1890 sehen.













Quelle: https://www.facebook.com/photo?fbid=462417928504771&set=pcb.4166284766717378

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 195
  • -erhalten: 105
  • Beiträge: 1.397
Re: Bauarbeiten Museumsdepot Sudenburg
« Antwort #29 am: 24. Februar 2021, 23:41:04 »
Da stellt sich für mich die Frage wie eigentlich die Zukunft des Depots aussieht: Im Moment steht neben der IGNah noch die Fahrschule und die Radsatzdrehanlage auf dem "Klingelschild". (Weiteres fällt mir nicht ein, aber auf dem Schild steht definitiv noch mehr...) Die Radsatzdrehanlage wird auf jeden Fall nach Nord wandern. Ob die Fahrschule nach Nord geht, weiß ich nicht, würde mich aber nicht überraschen,  über den Rest kann ich keine treffen. Wenn es hart auf hart kommt, ist die IGNah ganz alleine in Sudenburg.
Um auf den Punkt zu kommen und die Frage zuzuspitzen: Gibt es Betriebe in Deutschland in dem im Museumdepot ausschließlich Ehrenamtliche ein- und ausgehen, das aber trotzdem noch dem Verkehrsbetrieb gehört?
Oder anderes gefragt: Was wäre wenn die Mutter MVB vollständig aus Sudenburg (Straßenbahn) aussieht? Ist das überhaupt jenseits meiner Fantasie ein dankbares Szenario?

 

SMF spam blocked by CleanTalk