Erstes Magdeburger Nahverkehrsforum

Magdeburger Nahverkehr => Allgemeine Diskussionen => Thema gestartet von: ex-magdeburger am 25. September 2019, 16:44:36

Titel: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 25. September 2019, 16:44:36
MVB erneuert Gleisdreieck am City Carré im kommenden Jahr

(https://www.mvbnet.de/wp-content/gallery/news_2019/dsc0289_600.jpg)
Die Linie 10 bedient die Haltestelle City-Carré / Hbf.

Die MVB wird auch im kommenden Jahr in die bestehende Infrastruktur

Das Gleisdreieck verbindet die Straßenbahnstrecken in der Ernst-Reuter-Allee und der Otto-von-Guericke-Straße miteinander. Mittlerweile liegt es bereits über 25 Jahre und ist, besonders durch die umgeleiteten Straßenbahnlinien durch die Baustelle am Magdeburger Hauptbahnhof, stark beansprucht. Um auch in Zukunft einen sicheren Betrieb gewährleisten zu können, muss das Gleisdreieck im kommenden Jahr erneuert werden.
Voraussichtlich im Januar 2020 soll mit der Sanierung begonnen werden. Der genaue Termin wird derzeit mit der Landeshauptstadt Magdeburg, dem Tiefbauamt, abgestimmt. Die Bauzeit wird, je nach Witterung, ungefähr drei Monate in Anspruch nehmen.

Während der Bauarbeiten wird kein Straßenbahnverkehr über die Otto-von-Guericke-Straße möglich sein. Die Straßenbahnlinien werden über die parallel verlaufende Strecke im Breiten Weg Südabschnitt umgeleitet. Wir planen einen Ersatzverkehr mit Bussen einzurichten, damit sowohl die Ziele in der Otto-von-Guericke-Straße, als auch der Hauptbahnhof weiter erreicht werden können. Die genauen Linienführungen und Fahrpläne befinden sich in der Abstimmung.

Wir wissen um die Belastung, die jede weitere Baumaßnahme mit sich bringt und bitten aber gleichzeitig um Verständnis, da die Investitionen in die bestehende Infrastruktur unerlässlich sind, um einen sicheren Straßenbahnverkehr anbieten zu können.

Hintergrund

Der derzeitig befahrene Gleisbogen von der Otto-von-Guericke-Straße nach rechts in die Ernst-Reuter-Allee ist nicht für den Regelbetrieb ausgelegt. Seit 2017, mit Sperrung der Strecke am Hauptbahnhof durch die Bauarbeiten an der Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee, befahrenen ihn jedoch vier Linien. Diese höhere Belastung führt zu einem stärkeren Verschleiß.


P.S: Leider bekomme ich es nicht hin die Fotos einzufügen (und habe jetzt auch keine Lust mich eingehend damit auseinanderzusetzen), daher ist das nicht so schön bebildert, wie immer bei NGT8D. ;)
Da die Sperrung über mehrere Monate geht, und eine Netzänderung samt SEV nachsich zieht, erlaube ich mir dafür einen neuen Thread zu eröffnen.

Edit: Hier ist die Quelle: https://www.mvbnet.de/mvb-erneuert-gleisdreieck-am-city-carre-im-kommenden-jahr/

Edit2: Bild nachträglich eingfügt. Danke NGT8D, dass du es mir per Nachricht erklärt hast. :)
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ds10 am 25. September 2019, 22:57:58
Damit geben sie also (ohne das direkt zu sagen) gleichzeitig bekannt, dass die Verbindung unter den Bahnhofsbrücken nicht vor April 2020 freigegeben wird und bei ungünstigen Witterungsbedingungen sogar noch später. Das erklärt dann auch die Gemütlichkeit mit der der Bau des Gleisvierecks am Damaschkeplatz angegangen wurde.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 26. September 2019, 11:27:49
Was mir noch eingefallen ist: Ähnliches gilt für den Abzweig in die Hasselbachstraße. Ist doch Tradionell im Regelbetrieb nur der Abzweig Richtung Hasselbachplatz befahren wurden, und das auch nur von der 3 und 8. Nun wird auch die andere Richtung für ca. 2 Jahre im Dauerbetrieb genutzt. Sinnvoll ist es daher den auch anzufassen. Und ob der Tunnel tatsächlich 2022 fertig ist: Dafür würde ich meine Hand nicht ins Feuer legen... ;)
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: NGT8D am 30. September 2019, 15:16:40
Engpass auf wichtiger Magdeburger Kreuzung

Die Arbeiten sind die Vorboten für die anstehende Erneuerung des Gleisdreiecks Otto-von-Guericke-Straße/ Ernst-Reuter-Allee ..... MVB wollen das über 25 Jahre alte Gleisdreieck erneuern.

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/bauarbeiten-engpass-auf-wichtiger-magdeburger-kreuzung
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 07. Oktober 2019, 16:05:52
Ich hole das mal hoch. Wer hier regelmäßig mitliest weiß, dass ganz gern spekuliere. In diesem Sinne:
Wie könnte der SEV fahren? Was ich mir vorstellen könnte: Hasselbachplatz <-> Alter Markt. Wobei ab City-Carré über Ernst-Reuter-Allee, Jacobstraße und Julius-Bremer-Straße wieder zur Ernst-Reuter-Allee (Angeregt von der aktuellen Linie 41 zwischen City-Carré und Listemannstraße). Was meint ihr?
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: Ditmar am 10. Oktober 2019, 02:08:56
Vor allem soll der SEV ja die OvG und den Hbf bedienen.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 10. Oktober 2019, 11:41:39
Wobei das mit "Hbf bedienen" auch so eine Sache ist...
Meine Vermutung: Wie bereits jetzt, beruft man sich darauf, dass der Hbf mit den Haltestellen City-Carré und Verkehrsbetriebe bedient wird. Zu mehr als das, fehlt mir die Phantasie. Erst recht, wenn ich bedenke das auch der Alte Markt an den SEV angebunden werden sollte, damit die Leute aus dem Norden und Osten, nicht extra zum Hasselbachplatz fahren müssen um in den SEV einzusteigen.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: Ditmar am 11. Oktober 2019, 00:51:36
Wäre zumindest sinnvoll. Schaun mer mal, wie der Kaiser sagte.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: MalteFr am 04. Dezember 2019, 18:00:44
Januar 2020 war einmal, nun soll es drei Monate später, am 16. März, mit den Bauarbeiten losgehen:

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/verkehr-eine-baustelle-weniger-in-magdeburg (https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/verkehr-eine-baustelle-weniger-in-magdeburg)
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: Tw1380 am 05. Dezember 2019, 09:02:54
Mit ca. 4 Monaten Bauzeit könnte dann mit Beginn Sommerferien am 16. Juli die Strecke unter den Bahnhofsbrücken hoffentlich freigegeben werden.

Vielleicht schafft man es, im Bauschatten den ersten Teil des Gleisvierecks Hasselbachplatz (Weiche Otto-von-Guericke-Straße) zu erneuern.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 05. Dezember 2019, 11:20:09
Mit ca. 4 Monaten Bauzeit könnte dann mit Beginn Sommerferien am 16. Juli die Strecke unter den Bahnhofsbrücken hoffentlich freigegeben werden.

Vielleicht schafft man es, im Bauschatten den ersten Teil des Gleisvierecks Hasselbachplatz (Weiche Otto-von-Guericke-Straße) zu erneuern.

Meine Vermutung ist, dass es am Ende der Sommerferien freigegeben wird. Am gleichen Tag könnte auch die der BA7 Richtung Westerhüsen  in Betrieb genommen werden (für die Straßenbahn), es würde in dem Zusammenhang auch im Bereich Leipziger Straße/Buckau zu Änderungen kommen (beide Linie fahren auf der Leipziger geradeaus weiter, die Wiener Straße übernimmt die umgeleitete 2. Es gäbe dann es eine größere Netzreform auf einem Schlag. Aber es ist natürlich nur Kaffeesatzleserei von mir.

Und zum Hasselbachplatz: Genau diese Vermutung habe ich auch vor einem Monat im Thread "Hasselbachplatz" gemacht. Sinnvoll wäre es auf jeden Fall.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 28. Februar 2020, 12:14:56
Bei Insa stehen die Fahrpläne schon über eine Woche, mittlerweile sind auch die Fahr- und Netzpläne auf der MVB-Seite online.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: NGT8D am 02. März 2020, 16:24:00
Wir erneuern wichtiges Gleisdreieck in der Innenstadt

(https://www.mvbnet.de//files/2020/02/DSC0026_1200.png)

Wir beginnen im März mit dem Neubau des Straßenbahngleisdreiecks in der Otto-von-Guericke-Straße/Ernst-Reuter-Allee. Während der dreimonatigen Bauzeit wird der Straßenbahnverkehr auf der Otto-von-Guericke-Straße eingestellt. Es wird ein Ersatzverkehr angeboten.

Das Straßenbahngleisdreieck an der Kreuzung Otto-von-Guericke-Straße/Ernst-Reuter-Allee wird ab 16. März 2020 neugebaut. Für drei Monate ist dann bis zum 14. Juni 2020 kein Straßenbahnverkehr mehr über die Otto-von-Guericke-Straße möglich. Die Straßenbahnlinien 4, 6, 8 und 10 werden über den Südabschnitt des Breiten Wegs umgeleitet.
Damit der Hauptbahnhof trotz der Baustelle mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auch von der Innenstadtseite aus erreichbar bleibt, richten wir eine Buslinie ein, die zwischen Hauptbahnhof und Hasselbachplatz pendelt.

Investition in sichere Infrastruktur

Der Neubau des Gleisdreiecks ist unabdingbar, um die Sicherheit und Leistungsfähigkeit der Anlage zu gewährleisten. Durch die ungeplante starke Beanspruchung mit vier Straßenbahnlinien aufgrund der Baumaßnahme Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee („Tunnelbaustelle“) muss das Gleisdreieck nach über zwanzig Jahren im Dauerbetrieb ersetzt werden. Außerdem schafft der Neubau die Voraussetzung, um Ende August den Straßenbahnverkehr über die Tunnelbaustelle wieder aufzunehmen.

Verkehr während der Bauzeit


Linienverkehr:

    gültig vom 16. März bis 14. Juni 2020:

Straßenbahnlinien

Die Straßenbahnen fahren zwischen den Haltestellen Alter Markt/Allee-Center und Hasselbachplatz über den Südabschnitt des Breiten Wegs.
Die Haltestellen City Carré, Verkehrsbetriebe/Hbf und Haeckelstr./Museum entfallen. Die Haltestelle Hasselbachplatz wird im Breiten Weg bedient.

Ersatzbus : Hauptbahnhof – Hasselbachplatz

Zwischen Hasselbachplatz und Hauptbahnhof (Ersatzhaltestelle) pendelt die Ersatzbuslinie 41. Folgende Haltestellen werden angefahren:

    Hasselbachplatz – in der Otto-von-Guericke-Straße
    Haeckelstr./Museum
    Hauptbahnhof – Ersatzhaltestelle in der Bahnhofstraße
    Verkehrsbetriebe/Hauptbahnhof

Der Bus hält an den regulären Straßenbahnhaltestellen, sodass ein barrierefreier Zustieg, mit Ausnahme der Ersatzhaltestelle Hauptbahnhof, gewährleistet ist.

Anfahrt Hauptbahnhof mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Aus dem Westen Magdeburgs (Diesdorf, Stadtfeld, Olvenstedt):
Haltestelle Damaschkeplatz/ZOB/Hauptbahnhof

Alle anderen Richtungen:
Haltestelle Leiterstraße – Fußweg ca. 10 Minuten

Haltestellen Hauptbahnhof und Verkehrsbetriebe/Hbf

Wir empfehlen, um zum Hauptbahnhof zu fahren, am zentralen Umsteigepunkt Hasselbachplatz in die Buslinie 41 umzusteigen.
Link zu den Haltestellenplänen der Linien 4, 6, 8, 10 und 41

Im Nachtverkehr gibt es keine Änderungen.

Einschränkungen für den Rad- und Fußverkehr:

Die Querung für Fußgänger an der Kreuzung Otto-von-Guericke-Straße/Ernst-Reuter-Allee zum City Carré ist während der Bauarbeiten mit einem kleinen Umweg möglich.
Es wird eine ampelgesicherte Fußgängerquerung auf Höhe des Seiteneingangs des City Carrés eingerichtet. Das Einkaufszentrum ist somit immer erreichbar.

Einschränkungen für den Kfz-Verkehr:

Während der gesamten Bauzeit steht pro Fahrtrichtung nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

In der ersten Bauphase werden alle Abbiegebeziehungen aufrechterhalten.


In der zweiten Bauphase, ab voraussichtlich 2. Mai 2020, kann von der nördlichen Otto-von-Guericke-Straße nur in Richtung Hasselbachplatz gefahren werden. Ein Abbiegen von dort in die Ernst-Reuter-Allee ist nicht möglich. Alle anderen Fahrbeziehungen werden aufrechterhalten.


In der dritten und letzten Bauphase, ab voraussichtlich 2. Juni 2020, kann zusätzlich auf der südlichen Otto-von-Guericke-Straße nur in Richtung Universitätsplatz gefahren werden. Das Abbiegen in die Ernst-Reuter-Allee ist von der Otto-von-Guericke-Straße (beide Fahrtrichtungen) aus nicht möglich. Alle anderen Fahrbeziehungen werden aufrechterhalten.

Quelle: https://www.mvbnet.de/kreuzung-city-carre/ (https://www.mvbnet.de/kreuzung-city-carre/)
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: NGT8D am 03. März 2020, 06:39:54
Der Baustart für das neue Gleisdreieck der Magdeburger Verkehrsbetriebe in der Innenstadt steht kurz bevor.

(https://www.volksstimme.de/storyimage/MA/20200303/ARTIKEL/200309669/EP/1/1/EP-200309669.jpg&MaxW=620&ImageVersion=default&NCS_modified=20200303055336&filename.jpg)

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/neues-gleisdreieck-magdeburger-kreuzung-wird-monatelang-nadeloehr
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 03. März 2020, 13:03:10
Ein Blick auf in den Kalender sorgt bei mir etwas für Verwunderung: Zum einen ist der 2. Mai ein Samstag, zum anderen ist jenes Datum eingebettet zwischen einem Feiertag und einem Sonntag. Mal schauen ob es tatsächlich so bleibt.

Bemerkenswert, dass auch auf die Haltestelle Leiterstraße werwiesen wird um zum Hbf zu kommen. Ich bin gespannt ob das auch in den Bahnen angesagt wird.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: NGT8D am 17. März 2020, 16:08:21
Tag 1 beim neuen Schienenersatzverkehr

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/gleisbau-magdeburg-tag-1-beim-neuen-schienenersatzverkehr
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: NGT8D am 17. März 2020, 18:14:10
Weitere Verkehrseinschränkungen im Kreuzungsbereich Otto-von-Guericke-Straße/Ernst-Reuter-Allee

Ab Montag, 23. März, sind im Zuge der MVB-Maßnahme zur Erneuerung des Gleisdreiecks sowie für die vorangestellten zwingend notwendigen Kanalsanierungsarbeiten im Kreuzungsbereich Otto-von-Guericke-Straße/Ernst-Reuter-Allee weitere Verkehrseinschränkungen erforderlich.

Zunächst wird die Westseite, danach die Ostseite der Kreuzung einspurig in Nord-Süd- und Süd-Nord-Richtung geführt.

Umleitungen werden entsprechend ausgeschildert. Die nacheinander erfolgenden Arbeiten werden bis zum 28. März realisiert.

Quelle: https://www.presse-service.de/public/Single.aspx?iid=1040172 (https://www.presse-service.de/public/Single.aspx?iid=1040172)
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 17. März 2020, 20:36:41
Weitere Verkehrseinschränkungen im Kreuzungsbereich Otto-von-Guericke-Straße/Ernst-Reuter-Allee

Ab Montag, 23. März, sind im Zuge der MVB-Maßnahme zur Erneuerung des Gleisdreiecks sowie für die vorangestellten zwingend notwendigen Kanalsanierungsarbeiten im Kreuzungsbereich Otto-von-Guericke-Straße/Ernst-Reuter-Allee weitere Verkehrseinschränkungen erforderlich.

Zunächst wird die Westseite, danach die Ostseite der Kreuzung einspurig in Nord-Süd- und Süd-Nord-Richtung geführt.

Umleitungen werden entsprechend ausgeschildert. Die nacheinander erfolgenden Arbeiten werden bis zum 28. März realisiert.

Quelle: https://www.presse-service.de/public/Single.aspx?iid=1040172 (https://www.presse-service.de/public/Single.aspx?iid=1040172)

Im Grunde ist es nichts anderes, als das was auf dem Bild der Volksstimme als Bauphase 1 bezeichnet ist. Oder verstehe ich das falsch?
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 17. März 2020, 20:44:33
Achja: Stimmt es das die 41 auch wieder der Anger aus Potsdam fährt, und 41 nur einen Umlauf hat? Meine Vermutung waren 2 Umlauf, denn im Grunde dürfte der Bus von 6 bis 18 Uhr nicht länger als 2 Minuten am Stück irgendwo stehen (in der Praxis eher weniger). Ich hätte nicht gedacht, das es auch noch zur Mittagszeit eine Fahrplantreue gibt mit nur einem Umlauf...
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: Ditmar am 28. März 2020, 19:43:38
Ja, es ist wieder Anger aus Potsdam. Zwei Busse stehen zur Verfügung.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: NGT8D am 03. April 2020, 13:39:19
Baustelle am City Carré:
Arbeiten ruhen wegen Corona-Eindämmungsverordnung


(https://www.mvbnet.de//files/2020/04/20200403_114123_bearb_1200.jpg)

Die Gleisbaustelle in der Innenstadt ruht ab Montag. Grund dafür ist die Untersagung baubegleitender Kampfmittelsondierungen auf Grundlage der 2. Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt gegen das Corona-Virus.

Für die weiteren Tiefbauarbeiten am Gleisdreieck City Carré ist eine baubegleitende Kampfmittelsondierung notwendig, um eventuell vorhandene Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg aufspüren zu können. Da jedoch auf Grundlage der 2. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt derzeit eine baubegleitende Kampfmittelsondierung bis zum 19. April 2020 untersagt ist, müssen die Bauarbeiten für die Erneuerung des Gleisdreiecks ab Montag für voraussichtlich zwei Wochen eingestellt werden.

Auch die Maßnahmen der SWM Magdeburg sind davon teilweise betroffen. Die bereits begonnenen Arbeiten der SWM werden unter Beachtung der gültigen Auflagen fortgesetzt. Neue Tiefbauarbeiten erfolgen vorerst nicht.

Die Baustelle wird gesichert und die eingerichteten Verkehrsführungen bleiben bestehen.
Gemäß §17 der Eindämmungsverordnung ist es möglich, einen Ausnahmeantrag zu stellen. Dies ist durch die zuständige Baufirma geschehen. Ein Bescheid steht noch aus.

Wir hoffen, dass die Arbeiten spätestens am 20. April wieder aufgenommen werden können und der Zeitverzug sich somit in Grenzen halten wird.

Über das Bauprojekt:

Das Straßenbahngleisdreieck an der Kreuzung Otto-von-Guericke-Straße / Ernst-Reuter-Allee wird seit dem 16. März 2020 neugebaut. Der Neubau ist unabdingbar, um die Sicherheit und Leistungsfähigkeit der Anlage zu gewährleisten. Durch die ungeplante starke Beanspruchung mit vier Straßenbahnlinien aufgrund der Baumaßnahme Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee („Tunnelbaustelle“) muss das Gleisdreieck nach über zwanzig Jahren im Dauerbetrieb ersetzt werden. Außerdem schafft der Neubau die Voraussetzung, um Ende August den Straßenbahnverkehr über die Tunnelbaustelle wiederaufzunehmen. Ursprünglich war das Bauende für den 14. Juni 2020 geplant.

Quelle: https://www.mvbnet.de/baustelle-am-city-carre-arbeiten-ruhen-wegen-corona-eindaemmungsverordnung/ (https://www.mvbnet.de/baustelle-am-city-carre-arbeiten-ruhen-wegen-corona-eindaemmungsverordnung/)
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: NGT8D am 03. April 2020, 17:53:01
Weil Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes nicht auf eine Magdeburger Baustelle dürfen, werden die Arbeiten eingestellt.

https://www.volksstimme.de/sonderverordnung-corona-stoppt-bau-auf-magdeburger-kreuzung
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: NGT8D am 03. April 2020, 19:01:45
Achja: Stimmt es das die 41 auch wieder der Anger aus Potsdam fährt, und 41 nur einen Umlauf hat? Meine Vermutung waren 2 Umlauf, denn im Grunde dürfte der Bus von 6 bis 18 Uhr nicht länger als 2 Minuten am Stück irgendwo stehen (in der Praxis eher weniger). Ich hätte nicht gedacht, das es auch noch zur Mittagszeit eine Fahrplantreue gibt mit nur einem Umlauf...

Ja, es ist wieder Anger aus Potsdam. Zwei Busse stehen zur Verfügung.

(https://scontent-dus1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/91995444_2874942865916548_2425878828216745984_o.jpg?_nc_cat=100&_nc_sid=e007fa&_nc_eui2=AeEY0cd5sbEPZwYoSj2_2srVGRUO7awec6vHRgVCfUDM4scCANq-k--KG8u_jHhwIlg673MBSeygmynx7MuuVUlkDKL7-bTEZi1z5sahdrG6mA&_nc_ohc=AHsbPN0l7rUAX8qO3_M&_nc_ht=scontent-dus1-1.xx&oh=27194e3f329a4f3e9bd6002e8badc904&oe=5EAB2B3F)

(https://scontent-dus1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/92134335_2874942932583208_7481698339457597440_o.jpg?_nc_cat=110&_nc_sid=e007fa&_nc_eui2=AeH7JNOeT-qsMw7QIAtS60ia9pEv9pMSrc5BaHJ6ivgXlupUmB4wDcOpOc46vSTKpOBymOJWt0bqo8oS0pw5M09nqUOmTIbbcS1PrOxWr4fwLw&_nc_ohc=kOwWzRJla4AAX8dL698&_nc_ht=scontent-dus1-1.xx&oh=1bbfd6cd115c94d8605335b6e6701091&oe=5EAD0899)

(https://scontent-dus1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/92044985_2874942965916538_2216125686475653120_o.jpg?_nc_cat=103&_nc_sid=e007fa&_nc_eui2=AeF3zXse_3guN_YPL2nkFU8t-YURr7_Do_RKmrrlnNeuRD8mWg7ggYu_flsvj3KYPn6m58ojlHWMvIW6NvQ4CFESpbHBqJl8ClFZzlaJsIKVqA&_nc_ohc=XymUF5WifqkAX8Jvykg&_nc_ht=scontent-dus1-1.xx&oh=c503da245e3d1d2ad345e272ffa928ec&oe=5EAD02A0)

Quelle: https://www.facebook.com/MichaelGenthe/media_set?set=a.2874942305916604&type=3 (https://www.facebook.com/MichaelGenthe/media_set?set=a.2874942305916604&type=3)
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 03. April 2020, 19:18:46
Wenn ich auf den 14. Juni 2 Wochen drauf Packe, sind wir beim 28. Juni.

Spannend finde ich übrigens, dass man (offenbar) beim Bau des City-Carré und der damit verbundenen Änderung der Gleislage - Mitte der 90er keine Bombensondierung gemacht hat.

Wenn ich mich richtig erinnere hat dort zunächst das Kino aufgemacht. Müsste so 1995 oder 1996 gewesen sein. (Zumindest habe ich eine einigermaßen klare Erinnerung an einen Film den ich dort gesehen habe und de laut Google Anfang 1997 veröffentlicht wurde. Und da war das Kino schon eine Weile offen.) In der selben zeitlichen Größenordnung (also etwa '95/'96) müssten dann auch die Gleisbauarbeiten stattgefunden haben.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 06. April 2020, 12:41:04
Was mir noch eingefallen ist: Die Verordnung sieht die Möglichkeit einer Ausnahmegenehmigung ausdrücklich vor. Die Frage ist hierbei, welche Bedingungen erfüllt werden müssen, dass es genehmigt wird.
Wenn die jetzt allerdings etwas finden, würde ein 500 Meter Radius in der Ost-West-Ausdehnung vom ZOB (wobei der ZOB wohl nur tangiert würde) bis zum Alten Markt/Hartstraße gehen, die Nord-Süd-Ausdehnung von der Elbeschwimmhalle bis hinter das Verkehrshaus.
Ich bin gespannt.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: Tw1380 am 06. April 2020, 18:04:04
Wenn ich auf den 14. Juni 2 Wochen drauf Packe, sind wir beim 28. Juni.

Spannend finde ich übrigens, dass man (offenbar) beim Bau des City-Carré und der damit verbundenen Änderung der Gleislage - Mitte der 90er keine Bombensondierung gemacht hat.

Wenn ich mich richtig erinnere hat dort zunächst das Kino aufgemacht. Müsste so 1995 oder 1996 gewesen sein. (Zumindest habe ich eine einigermaßen klare Erinnerung an einen Film den ich dort gesehen habe und de laut Google Anfang 1997 veröffentlicht wurde. Und da war das Kino schon eine Weile offen.) In der selben zeitlichen Größenordnung (also etwa '95/'96) müssten dann auch die Gleisbauarbeiten stattgefunden haben.

Welche Gleislage hat man 1995/96 verändert? - Die Bahnhofstraße und die Hasselbachstraße (neu), die Kantstraße und die Straße am alten Theater sind quasi überbaut worden.
In der OvG sind lediglich die Weichen herausgenommen und das Gleisdreieck zur ERA (September 1995) komplettiert worden. Die Arbeiten waren reine Gleisbaumaßnahmen.
Jetzt wird das Gleisdreieck ERA/OvG verbunden mit dem Untergrund neu gemacht, also sollte dort auch geprüft werden.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 06. April 2020, 18:52:26
Das Ging immerschon jeweils zweigleisig von der Ernst-Reuter-Allee in die Otto-von-Guericke Straße (also sowohl rein aus auch raus)? Es hat sich also an der Kreuzung nichts geändert? Dann habe ich das falsch in Erinnerung (und verwechsele es wohl mit dem Alten Markt, dort war es aber definitiv nur einleisig).
Danke für die Berichtigung. Dann ist das natürlich Quatsch, dass ich unterstellt habe, man hätte es schon damals machen können.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: Tw1380 am 07. April 2020, 10:23:31
Das Ging immerschon jeweils zweigleisig von der Ernst-Reuter-Allee in die Otto-von-Guericke Straße (also sowohl rein aus auch raus)? Es hat sich also an der Kreuzung nichts geändert? Dann habe ich das falsch in Erinnerung (und verwechsele es wohl mit dem Alten Markt, dort war es aber definitiv nur einleisig).
Danke für die Berichtigung. Dann ist das natürlich Quatsch, dass ich unterstellt habe, man hätte es schon damals machen können.

Von der Wilhelm-Pieck-Allee (heute ERA) von der Karl-Marx-Straße (Breiter Weg) kommend, konnte man immer in die OvG abbiegen, genauso konnte man von der OvG in Richtung Alter Markt abbiegen. Von der OvG in Richtung Bahnhof waren die Weichen an der Haltestelle stadteinwärts auf beiden Richtungsgleisen seit spätenstens Mitte der 80er ausgebaut. Ebenso konnte man nicht von der Wilhelm-Pieck-Allee am Bahnhof links in die Bahnhofstraße abbiegen. Auch hier fehlte die Weiche.
Sparmaßnahmen, weil man mit der Kantstraße und der Straße am Alten Theater genug Fahrmöglichkeiten hatte.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 07. April 2020, 16:34:27

Von der Wilhelm-Pieck-Allee (heute ERA) von der Karl-Marx-Straße (Breiter Weg) kommend, konnte man immer in die OvG abbiegen, genauso konnte man von der OvG in Richtung Alter Markt abbiegen. Von der OvG in Richtung Bahnhof waren die Weichen an der Haltestelle stadteinwärts auf beiden Richtungsgleisen seit spätenstens Mitte der 80er ausgebaut. Ebenso konnte man nicht von der Wilhelm-Pieck-Allee am Bahnhof links in die Bahnhofstraße abbiegen. Auch hier fehlte die Weiche.
Sparmaßnahmen, weil man mit der Kantstraße und der Straße am Alten Theater genug Fahrmöglichkeiten hatte.

Zusammengefasst kann gesagt werden, die Gleise so wie sie heute an der Kreuzung liegen, liegen dort schon seit dem es die Ernst-Reuter-Allee in der Form gibt? Also etwa seit den 50ern. Allerdings war es ab Mitte der 80er nur noch möglich aus der Otto-von-Guericke-Straße (zumindest konkret an der Stelle, ein paar Meter weiter gab mehr Möglichkeiten) von und zum Alten Markt zu fahren, also so wie man es 2017 bis 202x mit mehreren Linien macht/gemacht hat.
Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich damals (fast) immer nur von Nord nach Süd und an der Stelle nicht oft vorbei gekommen bin. Danke nochmal für deine Richtigstellung.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: Ex-Wilhelmstädter am 07. April 2020, 17:12:25
Zusammengefasst kann gesagt werden, die Gleise so wie sie heute an der Kreuzung liegen, liegen dort schon seit dem es die Ernst-Reuter-Allee in der Form gibt? Also etwa seit den 50ern.

Nein, kann man nicht. Da bis Mitte der Sechziger Jahre die Straßenbahn noch die OvG in Richtung Erzbergerstraße befuhr, muss die Kreuzung mit Einstellung dieser Linienführung in die jetzige Form verändert worden sein.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 07. April 2020, 18:04:46

Nein, kann man nicht. Da bis Mitte der Sechziger Jahre die Straßenbahn noch die OvG in Richtung Erzbergerstraße befuhr, muss die Kreuzung mit Einstellung dieser Linienführung in die jetzige Form verändert worden sein.

Herrje... ;)
Auch wieder was vergessen...
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: NGT8D am 15. April 2020, 06:32:37
Erleichterung bei den Magdeburger Verkehrsbetrieben. Der Baustopp für ein wichtiges Vorhaben ist aufgehoben.

https://www.volksstimme.de/20200415/baustopp-in-magdeburger-city-aufgehoben
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: 242 am 15. April 2020, 21:17:23
Spannend finde ich übrigens, dass man (offenbar) beim Bau des City-Carré und der damit verbundenen Änderung der Gleislage - Mitte der 90er keine Bombensondierung gemacht hat.

Seitdem hat die Technologie der Detektion noch ein paar Fortschritte gemacht, und wie man an der Baustelle  Ecke Danzstraße/Breiter Weg sehen konnte, schützt nicht mal vorherige Bebauung mit einem Elfgeschosser vor dem Fund eines Fliegerbomben-Blindgängers.

Dass sich nun auch die Dauer dieser Baustelle wieder in die Länge zieht, ist natürlich nur ein weiteres Kapitel im dicken Buch über Pleiten, Pech und Pannen im Magdeburger Baugeschehen...
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 15. April 2020, 22:09:56
Seitdem hat die Technologie der Detektion noch ein paar Fortschritte gemacht, und wie man an der Baustelle  Ecke Danzstraße/Breiter Weg sehen konnte, schützt nicht mal vorherige Bebauung mit einem Elfgeschosser vor dem Fund eines Fliegerbomben-Blindgängers.

Dass sich nun auch die Dauer dieser Baustelle wieder in die Länge zieht, ist natürlich nur ein weiteres Kapitel im dicken Buch über Pleiten, Pech und Pannen im Magdeburger Baugeschehen...

Naja, aber ich kann den Grund schon nachvollziehen. Im 500 Meter-Radius dürfte die halbe Innenstadt liegen (na gut vllt. 1/3) und der Hbf. Eine Evakuierung des Gebietes würde dem Sinn der Kontaktminimierung widersprechen...
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: NGT8D am 16. April 2020, 18:06:40
Baustelle am City Carré: Arbeiten können fortgesetzt werden

(https://www.mvbnet.de//files/2020/04/20200403_114224_bearb_1200-848x290.jpg)

Die Bauarbeiten auf der Gleisbaustelle der MVB in der Innenstadt am City Carré können wieder aufgenommen werden. Wir haben eine Ausnahmegenehmigung zur baubegleitender Kampfmittelsondierungen erhalten.

Wir haben gestern eine Ausnahmegenehmigung zur baubegleitenden Kampfmittelsondierung an der Baustelle „Gleisdreieck City Carré“ erhalten. Die Arbeiten am Neubau des Gleisdreiecks können damit fortgesetzt werden. Die Baufirma wird nun schichtweise Sondieren. Sollte dabei ein Verdacht auf Kampfmittel entstehen, müssten die Arbeiten jedoch erneut eingestellt werden, weil eine Freilegung von Kampfmitteln durch die Eindämmungsverordnung untersagt ist.

Hintergrund:

Für die weiteren Tiefbauarbeiten am Gleisdreieck City Carré ist eine baubegleitende Kampfmittelsondierung notwendig, um eventuell vorhandene Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg aufspüren zu können. Die Arbeiten mussten seit dem 6. April ruhen, da auf Grundlage der 2. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt derzeit eine baubegleitende Kampfmittelsondierung untersagt ist.

Gemäß §17 der Eindämmungsverordnung ist es möglich, einen Ausnahmeantrag zu stellen.

Über das Bauprojekt:

Das Straßenbahngleisdreieck an der Kreuzung Otto-von-Guericke-Straße / Ernst-Reuter-Allee wird seit dem 16. März neugebaut. Der Neubau ist unabdingbar, um die Sicherheit und Leistungsfähigkeit der Anlage zu gewährleisten. Durch die ungeplante starke Beanspruchung mit vier Straßenbahnlinien aufgrund der Baumaßnahme Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee („Tunnelbaustelle“) muss das Gleisdreieck nach über zwanzig Jahren im Dauerbetrieb ersetzt werden. Außerdem schafft der Neubau die Voraussetzung, um Ende August den Straßenbahnverkehr über die Tunnelbaustelle wiederaufzunehmen. Ursprünglich war das Bauende für den 14. Juni geplant.

Quelle: https://www.mvbnet.de/baustelle-am-city-carre-arbeiten-koennen-fortgesetzt-werden/
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 16. April 2020, 21:54:52
Frage in die Runde: Haben die denn heute bereits wieder gebaut?
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 02. Mai 2020, 23:39:15
Der Baustart für das neue Gleisdreieck der Magdeburger Verkehrsbetriebe in der Innenstadt steht kurz bevor.

(https://www.volksstimme.de/storyimage/MA/20200303/ARTIKEL/200309669/EP/1/1/EP-200309669.jpg&MaxW=620&ImageVersion=default&NCS_modified=20200303055336&filename.jpg)

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/neues-gleisdreieck-magdeburger-kreuzung-wird-monatelang-nadeloehr

Zur Erinnerung: Die zweite Bauphase sollte heute starten. Durch das zeitweise Arbeitsverbot ist eigentlich schon länger klar, dass es sich verschiebt. Ich bin gespannt wann Phase 2 startet. Das dürfte dann auch ein Indiz sein, wie lange sich der gesamte Bau verlängert.

Der 41 fährt ja weiterhin im 15-Minuten-Takt. Also mit 2/3 der Kapazität. Könnte da ein Deal hinter stecken, das Anger aus Potsdam jetzt weniger fährt, dafür dann aber  z.B. zwei Wochen länger?
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: tramdenny am 08. Mai 2020, 15:03:40
Seit einigen Tagen werden jetzt dort bzw. sind auch schon abgeschlossen, die neuen Schienen und Weichen verlegt. Es fehlt aber der Abzweig von der Otto von Guericke Straße zum Bahnhof/Brücken.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: Tram1324 am 08. Mai 2020, 18:25:39
Seit einigen Tagen werden jetzt dort bzw. sind auch schon abgeschlossen, die neuen Schienen und Weichen verlegt. Es fehlt aber der Abzweig von der Otto von Guericke Straße zum Bahnhof/Brücken.

Hallo,

wenn die Weichen und Gleise eingebaut sind, dann fehlt doch nicht der Abzweig in Richtung Brücken!!
Beiden Weichen bzw. Abzweige sind doch für die Richtung Innenstadt oder Richtung Brücken.
Oder kommt noch die Strecke Richtung Uni Platz wieder :D :D
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: tramdenny am 08. Mai 2020, 20:48:09
Es liegt nur ein Gleis vom Tunnel kommend in die Otto von Guericke Straße. Von der Otto von Guericke Straße gehen zwei Gleise in Richtung Alter Markt aber eine Weiche in Richtung Tunnel gibt es nicht.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 09. Mai 2020, 01:55:20
Am besten du machst mal Fotos. 😊
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: Tram1324 am 09. Mai 2020, 16:17:57
Hallo, hier der Beweis. https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2978124168972437&id=100003246486516
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: NGT8D am 09. Mai 2020, 16:50:20
Hallo, hier der Beweis. https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2978124168972437&id=100003246486516

So kann es besser erkennen, was die MVB da so bauen lässt.

(https://scontent.ftxl2-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/s960x960/96142788_2978124098972444_8822436891312783360_o.jpg?_nc_cat=103&_nc_sid=8024bb&_nc_eui2=AeGZNL3hkIPYvcGqrs1qByEN1ONfHwIkxGjU418fAiTEaJsqaD_QbX6t1uDjJ5mbTy3R18XMJp8Amm1VTb8XDFCn&_nc_ohc=HCuuE0YccfYAX8hFcHT&_nc_ht=scontent.ftxl2-1.fna&_nc_tp=7&oh=b3958a04cd1645ecbbbd60ac6e98029a&oe=5EDC1ACA)

Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2978124092305778&set=a.921240127994195&type=3&theater (https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2978124092305778&set=a.921240127994195&type=3&theater)
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 09. Mai 2020, 17:57:29
Das heißt, dass im Falle einer Störung, auf dem Willy-Brandt-Platz oder in der Hasselbachstraße, die Bahnen gleich über den Breiten Weg umgeleitet werden müssen. Es ist jetzt eine Verlockung eine Großdemo vor dem Bahnhof - so ca. Anfang September - zu Veranstalten. Ich würde dann zu gern die Gesichter im Verkehrshaus sehen... ;)
Wobei: Als Wendeschleife ist das ja offenbar weiterhin nutzbar. Ich muss aber gestehen ich wüsste nicht, wann der Abzweig mal wirklich gebraucht wurde. Die 15 - als sie noch bis zum Hbf gefahren ist (Ja jetzt erzählt Opa wieder vom Krieg... ;) ) - brauchte diesen Abweig nicht. Die 8 auch nicht, selbst dann nicht als es für mindestens ein Fahrplanjahr (an Samstagen?!?) Kurzläufer Neustädter See - Hauptbahnhof gab. Es kann sein, dass es bei Bauarbeiten - wenn z.B. eines Tages die Hasselbachstraße gemacht wird - hilfeich wäre, aber dafür muss man sich im Verkehrhaus einen Kopf machen, wie man das alternativ händelt. Bleiben noch Störungen. Aber da hat man sich bestimmt angeguckt wie oft der Abzweig seit Inbetriebnahme in den 90ern zwingend gebraucht wurde. Da direkt vor dem Bahnhof die größte Störungsursache (Das Auto) schonmal wegfällt, vermute ich, dass man es ab einer Hand abzählen kann.
Lange Rede kurzer Sinn: Ich verstehe deinen Unmut (Lieber Michael?), kann aber die Abwägung der MVB allerdings durchaus verstehen.

Hier auch wieder mein freundlicher Hinweis: Wenn ich Sachen nicht bedenke kann man mich gern darauf aufmerksam machen. Mein Post ist nicht die ultimative Wahrheit.

P.S: Ich vermisse auch einige Wendemöglichkeiten (die es bis in die 90ern noch gab), aber das ist ein anderes Thema...
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: Albis am 09. Mai 2020, 20:38:30
Gestern hab ich es auch gesehen und war erstmal geschockt. Aber mit Verzicht auf den jetzt fehlenden Gleisbogen spart man zwei Weichen und zwei Kreuzungen. Dennoch wird es Situationen geben, in denen man den Bogen vermisst. Eine 3, die schon in der Otto-von-Guericke-Straße ist, wenn eine Demo auf dem Willy-Brandt-Platz beginnt, kann dann nur über den Breiten Weg zum Hassel zurückfahren und fällt in Olvenstedt aus.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 09. Mai 2020, 22:22:30
Naja, dass betrifft dann genau eine Bahn.
Ich habe selbst schon erlebt, das eine Demo - die ich als mittelgroß eingeschätzt hatte -  also vllt mit 150 bis 200 Leuten sich so aufstellen musste, dass die Straßenbahn nicht behindert wurde. Und alles was  in Richtung Großdemo geht, wird den Straßenbahnverkehr sowieso in einem Maß behindern, dass eine einzelne Bahn deutlich übersteigt. Was übrigens das gute Recht der Leute ist, auch wenn es mich selbst schonmal - Verzeihung - angekotzt hat.
Wie gesagt: Ich denke das werden wir in der Realität kaum vermissen. Und wenn doch, wird für jede einzelne Straßenbahn die nicht nach Olvenstedt fahren kann, dieser Post noch in 20 Jahren hervorgeholt. 😉
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: Tram1324 am 09. Mai 2020, 23:53:14
Hallo ex Magdeburger,

ja bei mir mach sich der Unmut breit für soviel Unvernuft bei diesen Gleisbau.
Das schöne Gleisdreieck hatte soviele Vorteile.

Aber was sollst, die Leute von der MVB haben bestimmt sich dabei was gedacht.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: MalteFr am 10. Mai 2020, 08:59:20
Ich kann das nicht nachvollziehen. Selbst wenn dieses eine Gleis nur selten gebraucht wurde, so fallen mir spontan zwei Dinge ein, die das Entfernen des Gleises bedeuteten:
Schade. Leider alles sehr kurzsichtig gedacht.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: Linie22 am 10. Mai 2020, 10:34:18
Bei einer Störung auf dem Willy-Brandt-Platz wird vom Hasselbachplatz über Breiter Weg/ Ernst-Reuter- Allee umgeleitet. Man wird alle Möglichkeiten ausgelotet haben und am Ende wird der Kostenfaktor gewonnen haben. Leider. In den letzten Jahren konnte man sehen, welche Umleitungsmöglichkeiten bestehen, wenn es die entsprechende Infrastruktur gibt. Ich finde es nicht nur an dieser Stelle schade, sondern auch an der zukünftigen Kreuzung Michweg/ Ebendorfer Chaussee.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ds10 am 10. Mai 2020, 11:06:55
Wenn man sich das Liniennetz 2020+ ansieht, wird das Gleisdreieck generell nur für Umleitungsverkehr benötigt und der jetzt eingesparte Abzweig würde im Bedarfsfall ausschließlich von der nur alle 20 Minuten verkehrenden 3 befahren. Daher kann ich das schon nachvollziehen, dass man hier den Wartungsaufwand für ein kaum benötigtes Gleisdreieck so gering wie möglich halten möchte. Aus einer Kosten-Nutzen-Betrachtung ist die jetzt gebaute Lösung daher absolut sinnvoll.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: Brumser am 10. Mai 2020, 12:53:50
Man darf dabei auch nicht vergessen das auch die Instandhaltung einer nicht oder sogut wie nie genutzten Weiche Geld kostet. 
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: Linie22 am 10. Mai 2020, 14:27:01
Das besondere an der Kreuzung ist, das es im Umfeld von ca. 500 m zwei vollwertige Gleisdreiecke und ein komplettes Gleisviereck vorhanden sind bzw. sein werden. Das Gleis von Westen auf der ERA abbiegend in die OVG wird auch nur deshalb eingebaut, um Bahnen aus Stadtfeld am HBF bei Bedarf wenden zu lassen. Und wenn man irgendwann doch nochmal eine Strecke Richtung Uniplatz durch OVG und Erzberger Str. bauen würde, ist die Fahrbeziehung zum HBF das wichtigste...
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 10. Mai 2020, 16:01:53
Mir ist in der Zwischenzeit eingefallen, dass wir das Thema bereits beim nicht gebauten Abzweig an der Kreuzung Leipziger Str. / Raiffeisenstraße mal hatten (kann aber auch ein andere Abzweig gewesen sein; die Suche ergab keinen vernünftigen Treffer). Dort war - meiner Erinnerung nach - von 500.000 € Baukosten für einen Standardabzweig die rede, Unterhaltungskosten noch nicht mit einbezogen. Das wären hier 250.000 € + Jahr für Jahr Unterhaltungskosten. Mal ganz davon abgesehen, dass die Baukosten in den letzten Jahren rasant gestiegen sind. Wenn ich mir das vor Augen führe, hätte ich auch genau hingeguckt wie oft der Abzweig von seiner Fertigstellung Mitte der 90er, bis zur Sperrung 2017 eigentlich gebraucht wurde. Zumal es mit dem Breiten Weg gibt, der sicher nicht in allen, aber in vielen Fällen eine einigermaßen geeignete Alternative ist.

P.S: Vllt hat jemand anderes mehr Erfolg bei der Suche nach der Frage: "Wieviel kostet ein Abzweig?" Oder noch besser: Es können aktuelle Fakten genannt werden.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 13. Mai 2020, 14:05:43
https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/tunnelbau-in-magdeburg-kann-der-gleisbau-beginnen

Der Artikel befasst sich eigentlich mit dem Tunnel. Da ich eine Anmerkung zum Dreieck an der OvG-Str. habe, poste ich das hier, nachdem ich den Artikel ohne Kommentar bereits "im Tunnel" gepostet habe.

Eine Formulierung im Artikel sorgt bei mir für Verwunderung: So sollen beide anschießenden Baustellen - sowohl Damaschkeplatz als auch an der Otto-von-Guericke-Straße - in den Sommerfereien fertig gestellt werden. Die Sommerferien beginnen am 16.07. Die Baustelle Ecke OvG-Str. ist aber auf der MVB-Seite (stand heute) nur bis 14.06. angekündigt. Allerdings finde ich die Formulierung nicht so eindeutig, da sie sich sowohl beide Baustellen bezieht. Das der 14.06. nicht mehr zu halten ist, ist für mich klar.  Mehr als einen Monat oben drauf fände ich schon etwas happig.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 17. Mai 2020, 17:31:48
Eine Sache ist mir zum Abzweig noch auf-/eingefallen die ich nicht auf dem Schirm hatte: Die 3 soll im Zielnetz 2020+ nur alle 20 Minuten fahren, eine weitere Linie gibt es im Zielnetz nicht, die den Abzweig notfalls brauchen könnte. Das wird in der Abwägung diesen Abzweig vollständig zu bauen auch eine Rolle gespielt haben und einen Möglichen nutzen mal eben halbiert haben, im Vergleich zum 10-Minutentakt. Neben dem Punkt, dass der Breite Weg nicht so weit entfernt ist. Es ist mir klar, dass ich hier sehr wahrscheinlich alleine mit dem Gedanken "die Abwägung kann womöglich sinnvoll sein, ich hätte gern exakte Zahlen..." bin, aber wir müssen ja nicht immer alle einer Meinung sein.
Gerne kann mein derzeitiger Standpunkt bei jeder umgeleiteten 3 hervorgeholt werden, und mir um die Ohren gehauen werde. ;)
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ds10 am 17. Mai 2020, 18:18:23
Also ich verweise da einmal auf meine Antwort #49, d.h. du bist mit der Meinung nicht alleine. Ich halte es durchaus für sinnvoll eine Kosten-/Nutzenbetrachtung vorzunehmen und dann entsprechend zu handeln. Man kann sich natürlich immer das Maximum wünschen, aber notwendig ist das in der Regel nicht. Es wird auch sicher vorkommen, dass eine 3 zurückfahren muss, weil eine Störung aufgetreten ist, die Frage ist halt nur wie oft das vorkommen wird.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: MalteFr am 17. Mai 2020, 19:27:43
Auch wenn ich pedantisch wirken möge, möchte ich versuchen das ganze anders herum aufzuziehen: Warum wird so selbstverständlich von möglichen Kosten-Nutzen-Erwägungen oder der geringen Nutzungsfrequenz dieses Abzweigs gesprochen, wenn a) niemand hier sicher weiß, wieviel Geld wofür aufgewendet wird und b) man vielleicht erstmal für einen guten ÖPNV argumentieren sollte und das heißt m.E. auch nicht Argumente dafür liefert, den ÖPNV-Ausbau nur möglichst minimal umzusetzen.

Sollte das Argument nicht eher sein: ja, wir bauen natürlich diesen Abzweig, weil es a) wichtig ist, dass im Störungsfall der Fahrgast so gut wie möglich und so nah wie möglich an sein Fahrziel gelangt und b) weil jeder seit nunmehr drei Jahren sehen kann, wie wichtig und richtig es war, dass in der Vergangenheit Gleiskreuzungen gebaut worden sind, die Abzweige enthalten, die vorher nie regulär genutzt worden sind. (Bsp. Olvenstedter Straße -- Adelheidring, das vollständige Gleisviereck am Westring, die Abzweige Südost und Nordost Breiter Weg -- Allee-Center; alle anderen vielfachen Abzweige, die ansonsten in Umleitungsfällen genutzt werden, mal weggelassen, weil sie hoffentlich jeder auf dem Schirm hat).

Stellt euch mal vor, es wären schon immer nur die Abzweige gebaut worden, die für eine bestimmte Linienführung notwendig gewesen sind: Magdeburg hätte seit mehreren Jahren kein vernünftiges Straßenbahnnetz mehr bzw. viel mehr Dauer-SEV.

Zuletzt: Autofahrer können vom Breiten Weg vom Süden kommend in Richtung Westen auf die ERA abbiegen. Von der OvG geht das auch. Sind das nicht auch zwei "Abzweige", die sehr nah beinander liegen? Stellt euch mal vor, was los wäre, wenn die Stadt spontan dies bspw. vom Breiten Weg unterbindet. (Die Diskussion gibt es ja schon; noch auf kleiner Flamme, aber es gibt eine!). Was ich sagen will: Schienen weg = kein Problem, Straße weg = Riesen Aufschrei; Schienen bauen = Riesenaufwand, Straße bauen = problemlos möglich. Das ist das grundlegende Problem, wie in Deutschland Infrastrukturdiskussionen verlaufen (müssen): eine Straße für Autos zu bauen ist der Normalfall, hier bedarf es keiner Wirtschaftlichkeitsprüfung; jede andere Infrastruktur für Nicht-Autonutzer möchte bitte begründet, Wirtschaftlichkeit und Notwendigkeit nachgewiesen werden ... Ich schweife ab :) Das war erstmal mein Senf dazu.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 17. Mai 2020, 20:18:50
Ja, wenn der ÖPNV - nicht nur in Magdeburg - deutlich üppiger ausgestattet wäre, würden wir die Debatte sehr wahrscheinlich nicht führen.
Ich kann deine Argumente sehr gut nachvollziehen, allerdings verfangen sie bei mir nicht: Bei den von dir benannten Beispielen gibt es keine Alternative die nur wenige 100 Meter entfernt ist. Bei der Thematik um die es hier geht, hat man diese mit dem Breiten Weg.
Es geht mir gar nicht darum nur das zu bauen was nötig ist, sondern es geht mir um den konkreten Einzelfall. So ist für mich die Kreuzung Milchweg (Also BA/BA5/Strecke Linie 1) eine ganz andere Frage: Dort wird nur das gebaut was im Zielnetz 2020+ auch regulär befahren wird. Das heißt, es wird keine Verbindung BA5 <-> Haltestelle Klosterwuhne geben. Wenn dort (und in der Folge auch an der Hst. Klosterwuhne) die scheinbar unnötigen Verbindungen bauen würde, könnte man später Problemlos bei Bauarbeiten oder längeren Störungen die 9 umleiten (wobei es dann noch Bedarfshaltestellen brauch, aber das sollte das kleinste Problem sein, wenn es erstmal den Abzweig gibt). Es wird mich nicht wundern, wenn man diese Möglichkeit eines Tages nochmal schmerzlich vermisst.
Bei dem Abzweig, an den wir uns seit über einer Woche abarbeiten, sehe ich das nicht so. Etwas anders wäre es aber, wenn es den Abzweig West <-> Süd am Zentralen Platz nicht gäbe. Aber dem soll ja später ganz regulär die 8 nutzen. Wobei ich sowieso nicht begeistert bin, was den geplanten Linienweg der 8 in der nähe des Alten Marktes, angeht. Aber das ist ein anderes Thema.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ds10 am 17. Mai 2020, 20:21:47
@MalteFr
Die entsprechende Stelle ist aber nicht vergleichbar mit deinen Beispielen. Es gibt für diesen Abzweig nur einen Anwendungsfall, eine 3 ist bereits in der Otto-von-Guericke-Straße, während die Störung auftritt. Weitere Anwendungsfälle gibt es nicht, auch keine Bauarbeiten, denn die müssten dann sowohl auf der Strecke über den Willi-Brandt-Platz, als auch auf dem Breiten Weg Süd gleichzeitig sein. Ein solcher Fall dürfte so gut wie nie vorkommen, denn geplante Bauarbeiten würde man so kaum durchführen.

Da auch Material nicht unbegrenzt zur Verfügung steht, sollte man nicht einfach, weil es im Ausnahmefall einmal gebraucht wird, alles bauen, was möglich ist. Auch der ÖPNV muss Kosten-/Nutzenfaktoren einbeziehen (und damit meine ich nicht nur finanzielle). Das heißt nicht, dass man nur ein minimales Angebot zur Verfügung stellen soll, aber eben auch, dass man dort wo es tatsächlich sinnvoll ist, auch spart.

Anstatt sich also an einem fehlenden Abzweig zu stören, wäre es viel bedenkenswerten den 20-Minuten-Takt auf der 3 zu kritisieren. Falls man trotzdem in einer 3 sitzen sollte, die dann zurück muss, steigt man einfach am City Carré um, ist dann zwar nervig, aber man wird es verkraften. Noch ein bisschen nerviger ist es, wenn man dann in der Otto-von-Guericke-Straße auf eine 3 wartet, die nicht kommt. Mal sehen wie oft das dann vorkommt, denn der Zustand ist jetzt so, wie er sich durch das unvollständige Gleisdreieck ergibt. Wenn irgendwann die Strecke durch die Jakobstraße gebaut ist, kann die Bahn dann auch eine große Schleife fahren und käme auch zum Ziel. ;)
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: MalteFr am 17. Mai 2020, 20:40:19
Um euch beiden mal entgegen zukommen: auch ich mag weder die geplante Linienführung der 8, noch die 20-Minuten-Takte der Linien 3 und 5 (und deren Linienführungen ;))

Das die Diskussion zu dem Abzweig grade hier geführt wird, ist wohl eher dem Zufall/der Laune geschuldet. In einer besseren Straßenbahnwelt wäre natürlich am Milchweg ein Südost-Abwzeig gebaut worden und an der Klosterwuhne ein Nordwest-Abzweig dazu, da sind wir doch d'accord. (Und noch den Nordost-Abzweig an der Raiffeisenstraße/Leipziger Straße ...)

Mich erinnert das ein wenig an die Situation bei der Neubaustrecke Saline–Hbf in Halle (Saale): dort wurde anfangs kein Nordwest-Abzweig am Franckeplatz gebaut (geplant?). Und wenn ich mich recht erinnere, hat es nicht lange gedauert, dass der "Fehler" bemerkt wurde und plötzlich ging, was vorher unter Verweis auf zu enge Radien nicht möglich schien.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ds10 am 17. Mai 2020, 20:57:40
Ja, das am Milchweg verstehe ich auch nicht, aber da wird der Gedanke eher dahin gegangen sein, dass ja an der Klosterwuhne eh kein Abzweig nach Norden existiert und man daher den Abzweig am Milchweg auch sparen kann, da nicht förderfähig.

Ich fände ja auch eine Verbindung von BA 4 zur Lübecker Straße nicht schlecht, z.B. durch die Insleber Straße und Neustädter Feld, über den Magdeburger Ring. So hat man in Zukunft zwei recht parallele Strecken nach Norden, die über viele Kilometer keinerlei Verbindung haben. (Meine Verbindungsidee läge so ziemlich in der Mitte und würde gute Umleitungsmöglichkeiten bieten.) Ist aber auch klar dass das nicht gebaut wird, da das die MVB alleine bezahlen müsste und das Budget war ja auch bisher schon auf Kante genäht und jetzt herrscht dort wahrscheinlich so richtig Ebbe.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: MalteFr am 17. Mai 2020, 21:09:35
Ich fände ja auch eine Verbindung von BA 4 zur Lübecker Straße nicht schlecht, z.B. durch die Insleber Straße und Neustädter Feld, über den Magdeburger Ring

Witzig, dass du grade diese Straße erwähnst. Ich hätte das jetzt nicht für eine Querverbindung im Kopf, aber ich fände an der Haltestelle "Am Neustädter Feld" eine Fußgängerbrücke über den Ring sinnvoll. Die zukünftige Haltestelle hätte dann vielleicht etwas mehr Publikum ...
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ds10 am 17. Mai 2020, 21:20:33
Naja, man muss ja kreativ denken. ;) Die Mittagstraße scheint mir zu eng, auch weil sie recht stark frequentiert ist, die Hundisburger Straße würde eher bei 1/4 zu 3/4 liegen und wäre somit weniger günstig gelegen. Ich wäre auch nie auf die Idee gekommen, den Ring zu verlegen, um den BA 4 dort entlang legen zu können, aber als das vorgestellt wurde, fand ich das sofort besser, als die erste Idee mit dem Abzweig vom Breiten Weg, denn so hat man ja wenn es fertig ist tatsächlich eine echte zweite Nord-/Süd-Achse.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: MalteFr am 17. Mai 2020, 21:31:36
Naja, man muss ja kreativ denken. ;) Die Mittagstraße scheint mir zu eng, auch weil sie recht stark frequentiert ist, die Hundisburger Straße würde eher bei 1/4 zu 3/4 liegen und wäre somit weniger günstig gelegen.

Auch wenn wir grade vom hundertsten ins Tausendste kommen: Ich finde schon, dass auf der Hundisburger Straße eine Straßenbahn verkehren sollte: a) aufgrund dessen, was du gesagt hattest, b) weil viel Platz ist, c) weil ich hier eine sinnvollere Querverbindung zwischen Neustadt und Olvenstedt sehe, als die aktuell in Untersuchung befindliche Verbindung über Lerchenwuhne und c) weil dort grade 3 Buslinien fahren, die zwischen Kritzmannstraße und Lübecker Straße einen durchschnittlichen 5-Minuten-Takt haben (und auch immer sehr voll sind)).

(Wir bräuchten einen neuen Thread.)
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ds10 am 17. Mai 2020, 21:45:41
Vielleicht kann ein Moderator diesen Teil abtrennen in einen neuen Thread.

Ja, das käme mir auch sinnvoll vor eine neue West-Ost-Verbindung von Olvenstedt zur Kastanienstraße zu bauen, damit würde dann auch das Albert-Einstein-Gymnasium an die Straßenbahn angebunden. Wird aber in den nächsten 10 Jahren nicht passieren, da diese Verbindung zu Beginn des VEP 2030plus zwar angedacht war, aber mittlerweile nicht mehr vorkommt. Das wäre aber auch eine reguläre Verbindung, meine Idee ist eher wie die Strecke durch die Agnetenstraße für häufiger vorkommende, kurzfristige Umleitungen.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 17. Mai 2020, 22:36:01
Ich würde sagen das kann hier angefügt und weiterdiskutiert werden http://www.md-nv.net/forum/allgemeine-diskussionen/liniennetz-2030/msg14938/#msg14938
Und wenn das dann (hoffentlich) morgen angefügt ist, bringe ich mich gern auch ein. 😊
Der Threat ist ja leider mangels Beteiligung seinerzeit schnell eingeschlafen. 😕

Nur so viel: Durch die fehlenden Verbindungen am Milchweg und an der Klosterwuhne ist der Nordabschnitt  der 2. NVS nicht der Bypass der er sein könnte. Wenn auf der Lübecker etwas passiert was mehrere Stunden dauert, wird es zwar nicht mehr zum Herzstillstand  kommen, der Patient wird aber trotzdem schwer angeschlagen sein - und zwar mehr als nötig - um bei dem dem Bild zu bleiben.

Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: NGT8D am 20. Mai 2020, 18:40:34
Baustelle am City Carré: Nächste Bauphase startet

(https://www.mvbnet.de//files/2020/05/DSC0214-scaled.jpg)

Wir bauen das Gleisdreieck City Carré in der Innenstadt neu. In der kommenden Woche beginnt die nächste Bauphase. Damit einher geht eine veränderte Verkehrsführung. Die Nachtlinien werden umgeleitet.

Am Dienstag, den 26. Mai 2020 beginnt die zweite Bauphase beim Neubau des Gleisdreiecks City Carré. Dann rücken die Bauarbeiten in Richtung Osten vor.

Für Autofahrer und Nutzer der Nachtlinien N4 und N5 gibt es Änderungen.

In dieser Bauphase kann von der nördlichen Otto-von-Guericke-Straße nur in Richtung Hasselbachplatz gefahren werden. Ein Abbiegen von dort in die Ernst-Reuter-Allee ist nicht möglich.


Die Nachtbuslinien N4 und N5 werden ab 26. Mai 2020 umgeleitet:

    gültig ab 26. Mai 2020

Nachtbuslinien N4 Alter Markt – Ottersleben und N7 Alter Markt – Diesdorf

Die Busse fahren zwischen den Haltestellen Alter Markt und Haeckelstr./Museum eine Umleitung über Danzstraße und Breiter Weg.

Folgende Haltestellen entfallen:

    Verkehrsbetriebe/Hbf
    Hauptbahnhof (Nachthalt)

Folgende Haltestellen werden zusätzlich bedient:

    Domplatz/Volksbank
    Leiterstraße
    Goldschmiedebrücke

Fahrplan N4, gültig ab 26.05.2020 https://www.mvbnet.de//files/2020/05/20200508mvb_nacht_aushang_A4_N4_UL_Br_Weg.pdf (https://www.mvbnet.de//files/2020/05/20200508mvb_nacht_aushang_A4_N4_UL_Br_Weg.pdf)
Fahrplan N5, gültig ab 26.05.2020 https://www.mvbnet.de//files/2020/05/20200518mvb_nacht_aushang_A4_N5_UL_Spielhagenstr_Br_Weg.pdf (https://www.mvbnet.de//files/2020/05/20200518mvb_nacht_aushang_A4_N5_UL_Spielhagenstr_Br_Weg.pdf)

Über das Bauprojekt:

Das Straßenbahngleisdreieck an der Kreuzung Otto-von-Guericke-Straße/Ernst-Reuter-Allee wird seit dem 16. März neugebaut. Der Neubau ist unabdingbar, um die Sicherheit und Leistungsfähigkeit der Anlage zu gewährleisten. Durch die ungeplante starke Beanspruchung mit vier Straßenbahnlinien aufgrund der Baumaßnahme Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee („Tunnelbaustelle“) muss das Gleisdreieck nach über zwanzig Jahren im Dauerbetrieb ersetzt werden. Außerdem schafft der Neubau die Voraussetzung, um Ende August den Straßenbahnverkehr über die Tunnelbaustelle wieder aufzunehmen. Ursprünglich war das Bauende für den 14. Juni geplant.

Aufgrund der Corona-Pandemie war zwischenzeitlich ein Baustopp notwendig, da Kampfmittelsondierungen untersagt wurden. Am 15. April konnten die Bauarbeiten wiederaufgenommen werden. Das anvisierte Bauende wird um ca. 4 Wochen nach hinten verschoben.

Alle Informationen zum Bauvorhaben sowie zum Verkehr während der Bauzeit mit Kartenmaterial. https://www.mvbnet.de/kreuzung-city-carre/ (https://www.mvbnet.de/kreuzung-city-carre/)

Quelle: https://www.mvbnet.de/baustelle-am-city-carre-naechste-bauphase-startet/
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 20. Mai 2020, 20:03:43
Bummelig 3 1/2 Wochen Verspätung. Eigentlich sollte exakt eine Woche später bereits die dritte Phase starten. Zu gern würde ich den Verantwortlichen tief in die Augen gucken und fragen ob das wirklich nur an dem Baustopp lag - der Baustopp, der bekanntlich keine 3 Wochen lang war... 😉

P.S: Der 14. Juni (ursprünglicher Termin der Fertigstellung) + 4 Wochen = 12. Juli
Dann sind noch 3 Tage Schule und am 16. ist erster Ferientag.
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: Tram1324 am 21. Mai 2020, 15:49:46
Hallo,

so sieht es zur Zeit am City Carré aus.
Mehr wurde seit dem 16.03.2020 nicht geschafft.
Schon sehr traurig, wie lange die Baufirma für ein bisschen Gleis und eine Weiche braucht!!!!!

(https://abload.de/img/foto0197krkx8.jpg) (https://abload.de/image.php?img=foto0197krkx8.jpg)

(https://abload.de/img/foto01987ukk5.jpg) (https://abload.de/image.php?img=foto01987ukk5.jpg)

Schöne Grüße
Micha
Titel: Re: Erneuerung Gleisdreieck am City Carré im Jahr 2020
Beitrag von: ex-magdeburger am 23. Mai 2020, 00:22:03
https://m.volksstimme.de/lokal/magdeburg/innenstadtverkehr-geisbau-in-magdeburg-dauert-laenger

Was ich mich frage: Könnte man nicht die Busse am Alten Markt anders sortieren und die beiden Linien über die Julius-Bremer-Straße fahren lassen, damit es keine Änderung in der Bedienung der Haltestellen gibt?