Autor Thema: kostenloser Nahverkehr  (Gelesen 1354 mal)

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.789
kostenloser Nahverkehr
« am: 14. Februar 2018, 06:51:26 »
Bald kostenloser Nahverkehr?

Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) sagte zu einem kostenlosen Nahverkehr: „Ich hätte nichts dagegen – allerdings muss uns das jemand dauerhaft bezahlen.“ Infrage kämen nur Bund und Land. Die Stadt allein könnte das nicht schultern. Allein für Magdeburg würde das Gratis-Angebot 30 Millionen Euro jährlich kosten. So viel nehmen die Verkehrsbetriebe mit dem Fahrscheinverkauf ein.

https://www.volksstimme.de/deutschland-welt/wirtschaft/diesel-gate-bald-kostenloser-nahverkehr
« Letzte Änderung: 14. Februar 2018, 17:46:07 von NGT8D »

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.789
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #1 am: 14. Februar 2018, 17:45:52 »
Regierung denkt über kostenloses Bus- und Bahnfahren nach

 Kostenloser öffentlicher Nahverkehr soll helfen, die Zahl der Autos in den Innenstädten zu reduzieren.

Quelle: https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/regierung-will-kostenloses-bus-und-bahnfahren-testen-100.html?_mdrviafb_180213_1530

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 145
  • -Bekommen: 86
  • Beiträge: 663
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #2 am: 11. März 2018, 15:53:42 »
Die Debatte ist (für mich nicht überraschend) genau so schnell wieder in der Versenkung verschwunden, wie es gekommen ist. Einen zentralen Punkt wurde meiner Meinung nach nie Thematisiert.
Den zeige ich jetzt exemplarisch an einem Beispiel aus meinem Umfeld auf: Ein naher Angehöriger wohnt in Salbke. Schönebeck ist etwa gleich weit von ihm entfernt wie die Innenstadt. Darf er als Magdeburger nur in die eigene Innenstadt fahren? Wenn nein, dürfte er auch mal nach München fahren, wenn er denn nur RE/RB nimmt (also so wie heute mit dem Wochenendticket)?
Allein dieses kleine Beispiel zeigt, wie unausgegoren dieser Vorschlag ist...

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.789
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #3 am: 13. April 2018, 18:36:51 »
Das Thema schien bereits erledigt zu sein.
Nun erwägt Bundesumweltministerin Svenja Schulze erneut einen kostenlosen öffentlichen Nahverkehr - zumindest zeitweise.


http://www.spiegel.de/auto/aktuell/svenja-schulze-spd-umweltministerin-will-kostenlosen-nahverkehr-a-1202762.html

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.789
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #4 am: 14. August 2018, 09:57:09 »
So gelingt grüner Nahverkehr im Ausland

Estland: Nahverkehr zum Nulltarif

https://www.volksstimme.de/deutschland-welt/wirtschaft/mobilitaet-so-gelingt-gruener-nahverkehr-im-ausland

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 145
  • -Bekommen: 86
  • Beiträge: 663
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #5 am: 14. August 2018, 12:08:40 »
Der ist aber nur in den Stadtgrenzen und nur für Einwohner Tallins kostenlos.
Die Finanzierung dürfte in Deutschland auch nur in wenigen (attraktiven) Städten funktionieren. In Magdeburg eher nicht, da Magdeburg eine Zweitwohnsitzsteuer hat, die bereits jetzt für das Phänomen des "sich mit dem Hauptwohnsitz anmelden" sorgt. So sehr ich dafür bin, so wenig taugt Tallin als Vorbild für Magdeburg.

Offline Ditmar

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 157
  • -Bekommen: 204
  • Beiträge: 785
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #6 am: 22. August 2018, 00:05:06 »
Inzwischen ist der Nahverkehr fast in ganz Estland kostenlos. Für Esten natürlich.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.789

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.789
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #8 am: 27. Oktober 2018, 20:13:42 »
Veröffentlicht vom Fahrgastverband Magdeburg

In Rostock und wahrscheinlich auch in Halle können ab 2020 alle Schüler und Berufsschüler kostenlos Bus und Bahn benutzen, sowohl auf dem Weg zur Schule als auch in der Freizeit.
Aus unserer Sicht ein wichtiger und richtiger Schritt, den wir ausdrücklich unterstützen, sowohl aus ökologischen als auch aus sozialen Gründen. Schließlich ist damit allen Kindern und Jugendlichen eine gleichberechtigte Teilhabe an Freizeitangeboten möglich, unabhängig vom Einkommen der Eltern.
Erstaunlich finden wir, dass der Oberbürgermeister so tut, als wäre in Magdeburg das Geld dafür nicht da. Ausgerechnet jetzt, wo ihm die Kosten für den Tunnel davonlaufen und mit über 130 Mio. Euro explodieren. Selbst wenn es stimmt, dass jährliche Kosten von 3,5 Mio Euro entstehen, sind das etwa 2,5 % der Tunnelbaukosten. D.h. von dem Budget des Tunnels könnten alle Schüler in Magdeburg 40 Jahre lang kostenlos den öffentlichen Nahverkehr nutzen.

Quelle: https://www.facebook.com/fahrgastverbandmd/photos/a.858598074247792/1855392521235004/?type=3&theater

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.789
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #9 am: 27. Oktober 2018, 20:15:46 »
In Halle sollen Schüler kostenfrei Bus und Bahn fahren dürfen. Macht das Gratis-Ticket Sinn in Sachsen-Anhalt Schulen? Es gibt Kritik.

https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/nahverkehr-freie-fahrt-fuer-schueler-in-sachsen-anhalt

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.789
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #10 am: 07. November 2018, 18:19:16 »
Schüler sollen in Magdeburg kostenlos Bus und Bahn fahren, meinen einige Stadträte.
 Doch Oberbürgermeister Lutz Trümper ist das zu teuer.


https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/verkehr-magdeburg-keine-chance-fuer-schueler-freitickets

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 145
  • -Bekommen: 86
  • Beiträge: 663
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #11 am: 07. November 2018, 22:33:12 »
Wenn ich das richtig auf dem Schirm habe bekommt sie MVB von der Stadt 22 Millionen Euro. Da frage ich mich: Wo nimmt der OB die Zahlen her? Für mich hat das den Eindruck von "Mondzahlen" um Stimmung zu machen.