Autor Thema: KT4D für Magdeburg  (Gelesen 1409 mal)

Offline Dave Tarassow

  • Fahrgast
  • *
  • Danke
  • -Gegeben: 0
  • -Bekommen: 0
  • Beiträge: 1
    • TRAM-BUS.EU
KT4D für Magdeburg
« am: 08. Februar 2020, 09:30:47 »
Hallo.

Weiß jemand genaueres, ob etwas an der Sache dran ist, dass die MVB zehn KT4D von den BVG kaufen möchte?

Im DSO-Forum gibt es einen entsprechenden Beitrag.
Mit besten Grüßen, Dave Tarassow

www.bimmelbus-leipzig.de +++ www.tram-bus.eu

Offline Tramfreak 2003

  • Fahrgast
  • *
  • Danke
  • -Gegeben: 3
  • -Bekommen: 1
  • Beiträge: 20
Re: KT4D für Magdeburg
« Antwort #1 am: 08. Februar 2020, 11:25:42 »
Hallo.

Weiß jemand genaueres, ob etwas an der Sache dran ist, dass die MVB zehn KT4D von den BVG kaufen möchte?

Im DSO-Forum gibt es einen entsprechenden Beitrag.

Also KT4D bekommen wir auf jeden Fall aber wie viel is nicht genau zu sagen weil es viele Angaben gibt.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 163
  • -Bekommen: 91
  • Beiträge: 989
Re: KT4D für Magdeburg
« Antwort #2 am: 08. Februar 2020, 12:09:12 »

Offline Ditmar

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 161
  • -Bekommen: 206
  • Beiträge: 848
Re: KT4D für Magdeburg
« Antwort #3 am: 08. Februar 2020, 19:01:53 »
Von "Original"-Quelle kann da wohl keine Rede sein. Nichts weiter als ein Forumsbeitrag eines anonymen Schreibers. Unter einer Originalquelle verstehe ich etwas anderes als eine bloße Behauptung.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 163
  • -Bekommen: 91
  • Beiträge: 989
Re: KT4D für Magdeburg
« Antwort #4 am: 08. Februar 2020, 19:34:22 »
Hast recht. Aber zumindest ist es die Quelle auf die sich auch der Beitrag bei DSO bezieht. Mir fällt da kein besserer Begriff ein. Dir etwa?

Offline Albis

  • Hin- und Herfahrer
  • ****
  • Danke
  • -Gegeben: 72
  • -Bekommen: 97
  • Beiträge: 282
Re: KT4D für Magdeburg
« Antwort #5 am: 08. Februar 2020, 22:36:55 »
Glaubt wirklich jemand ernsthaft daran, dass wir KT4D bekommen? Also ich kann mir das beim besten Willen nicht vorstellen.

Offline 242

  • Hin- und Herfahrer
  • ****
  • Danke
  • -Gegeben: 105
  • -Bekommen: 431
  • Beiträge: 373
Zurück in die Zukunft
« Antwort #6 am: 08. Februar 2020, 22:49:22 »
Weiß jemand genaueres, ob etwas an der Sache dran ist, dass die MVB zehn KT4D von den BVG kaufen möchte?

Jawohl, und der dann jeweils in Doppeltraktion führende Triebwagen wird mit einem Flux-Kompensator ausgestattet werden.

Offline Brumser

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Danke
  • -Gegeben: 7
  • -Bekommen: 14
  • Beiträge: 57
Re: KT4D für Magdeburg
« Antwort #7 am: 09. Februar 2020, 07:25:42 »
Wenn es wirklich so kommen sollte wäre das schon mehr als traurig. Man schafft es nicht rechtzeitig einen Nachfolger für die NGT8D auszuschreiben. Man fährt über Jahre schon mit einen auf Kante genähten Fuhrpark. Und nun will man spekulativ 40 Jahre alte Gebrauchtwagen kaufen? Ist die MVB nicht eh schon mit das einzige Verkehrsunternehmen was von Jahr zu Jahr weniger Fahrgäste transportiert? Da läuft soviel verkehrt aktuell in MD ( MVB und Stadtverwaltung ) das man nur noch mit den Kopf schütteln kann.

Offline 242

  • Hin- und Herfahrer
  • ****
  • Danke
  • -Gegeben: 105
  • -Bekommen: 431
  • Beiträge: 373
Re: KT4D für Magdeburg
« Antwort #8 am: 09. Februar 2020, 15:07:51 »
Glaubt wirklich jemand ernsthaft daran, dass wir KT4D bekommen? Also ich kann mir das beim besten Willen nicht vorstellen.

10 KT4Dm passen super in die Nummernlücke 1290-1299 ;-)

Offline Tramfreak 2003

  • Fahrgast
  • *
  • Danke
  • -Gegeben: 3
  • -Bekommen: 1
  • Beiträge: 20
Re: KT4D für Magdeburg
« Antwort #9 am: 09. Februar 2020, 15:11:00 »
Glaubt wirklich jemand ernsthaft daran, dass wir KT4D bekommen? Also ich kann mir das beim besten Willen nicht vorstellen.

10 KT4Dm passen super in die Nummernlücke 1290-1299 ;-)

1287, 1288, 1289 gab's auch noch nicht.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 163
  • -Bekommen: 91
  • Beiträge: 989
Re: KT4D für Magdeburg
« Antwort #10 am: 09. Februar 2020, 16:00:43 »
Wenn es wirklich so kommen sollte wäre das schon mehr als traurig. Man schafft es nicht rechtzeitig einen Nachfolger für die NGT8D auszuschreiben. Man fährt über Jahre schon mit einen auf Kante genähten Fuhrpark. Und nun will man spekulativ 40 Jahre alte Gebrauchtwagen kaufen? Ist die MVB nicht eh schon mit das einzige Verkehrsunternehmen was von Jahr zu Jahr weniger Fahrgäste transportiert? Da läuft soviel verkehrt aktuell in MD ( MVB und Stadtverwaltung ) das man nur noch mit den Kopf schütteln kann.

Der Reihe nach:
- Die letzte Baureihe der NGT wurde 2012 gebaut. Die Entscheidung das es nur 11 Bahnen (und damit zu wenig) werden, ist 2011 oder eher gefallen. In jedem Fall aber noch unter Geschäftsführer Regner.
- Die neuen Bahnen sollen 35 Stück sein, was neben der ersten Baureihe der NGT auch die T6 ersetzt. Das ist zwar zunächst einmal ein Nullsummenspiel, allerdings ist es durchaus möglich eine Anzahl x der 1. Generation NGT nicht zu verschrotten/abzugeben.
Nur:
- Die NGT-Nachfolger werden noch auf sich warten lassen, das hat folgende Gründe:

1) Die Finanzierung steht noch nicht. Das tut sie erst,
1a) wenn der Landtag den Haushalt verabschiedet hat (vermutlich im März) und
1b) das Verkehrsministerium den Fördermittelbescheid Ausgefertigt hat. Der Fördermittelbescheid wird dann ausgestellt, wenn die Beamten und angestellten im Verkehrsministerium ihn ausgestellt haben. Meine Vermutung: Das kann auch erst Anfang 2021 sein. (Es macht sich für Minister immer gut so einen Bescheid in Wahljahren zu übergeben, da es eigentlich immer einen Bericht in der Zeitung gibt. Und bei Straßenbahnen könnte das Thema sogar groß genug für den MDR sein...)

2) Wenn der Fördermittelbescheid übergeben ist, wird die Ausschreibung veröffentlicht. Erst dann können sich Firmen bewerben.
3) Es muss eine Firma ausgewählt werden ("Die billigste Firma").
4) Der unterlegene Bieter darf nicht klagen. (Also er darf es schon, aber wenn der unterlegene Bieter klagt, vergeht mindestens ein Jahr, ohne das etwas passiert.)
5) Die reguläre Lieferzeit muss verstreichen.
6) Es darf keine Verzögerungen in der Fertigung geben
7) Die MVB müssen die Bahnen abnehmen.

Wir stehen also gewissermaßen bei Phase null der Bestellung der neuen Bahnen. Zunächst ist ersteinmal das Land am Zug, also weder Stadt noch MVB (die zweifellos auch Fehler gemacht haben).

Wir haben es also mit zwei Problemen zu tun: Zum einen wurden vor ca. 10 Jahren zu wenig Bahnen bestellt (und die Bahnen können nicht mehr nachbestellt werden), zum anderen werden die neuen Bahnen noch Jahre auf sich warten lassen. Für diese Übergangszeit von x Jahren muss man sich einen Kopf machen.

Was ist dein konkreter Vorschlag jetzt mit dem Wagenmagel umzugehen?
Ich finde es gut, dass sich die MVB jetzt auch eingesteht, dass das der bestehende Wagenpark nicht reicht. Klar ich hätte mir diese Entscheidung schon früher gewünscht, aber das macht die Entscheidung jetzt nicht weniger richtig. Und das es keine Niederflurwagen sind: Diese Niederfurwagen müssen zum einen zur Verfügung sehen und zum anderen zum Magdeburger Netz passen. Es ist wenig Zielführend, wenn die Bahn auf ihrer ersten Fahrt an der Haltestelleninsel Hohenwarter Str. hängenbleibt...

Der Unmut in Rothensee wird sicher auch bei einem 10-Minuten-Takt geringer sein, wenn dort mal eine Hochflurbahn vorfährt.
« Letzte Änderung: 09. Februar 2020, 16:05:01 von ex-magdeburger »

Offline Marienfelde

  • Fahrgast
  • *
  • Danke
  • -Gegeben: 0
  • -Bekommen: 1
  • Beiträge: 2
Re: KT4D für Magdeburg
« Antwort #11 am: 11. Februar 2020, 10:15:07 »
(...)
Wir haben es also mit zwei Problemen zu tun: Zum einen wurden vor ca. 10 Jahren zu wenig Bahnen bestellt (und die Bahnen können nicht mehr nachbestellt werden), zum anderen werden die neuen Bahnen noch Jahre auf sich warten lassen. Für diese Übergangszeit von x Jahren muss man sich einen Kopf machen.

Was ist dein konkreter Vorschlag jetzt mit dem Wagenmagel umzugehen?
Ich finde es gut, dass sich die MVB jetzt auch eingesteht, dass das der bestehende Wagenpark nicht reicht. Klar ich hätte mir diese Entscheidung schon früher gewünscht, aber das macht die Entscheidung jetzt nicht weniger richtig. Und das es keine Niederflurwagen sind: Diese Niederfurwagen müssen zum einen zur Verfügung sehen und zum anderen zum Magdeburger Netz passen. Es ist wenig Zielführend, wenn die Bahn auf ihrer ersten Fahrt an der Haltestelleninsel Hohenwarter Str. hängenbleibt...
(...)

Zunächst noch einmal zum Ausgang Eurer Debatte im Berliner Nahverkehrsforum (sh. den verlinkten Beitrag und den dann folgenden Austausch): https://www.bahninfo-forum.de/read.php?9,484112,656557#msg-656557

Wenn man womöglich vor der Wahl steht, entweder ganze Umläufe ausfallen zu lassen oder sie wenigstens mit älteren Hochflurzügen zu bedienen, dann fällt die Wahl, glaube ich, nicht zu schwer.

Viele Grüße nach Magdeburg
Marienfelde