Autor Thema: Liniennetz 2030+  (Gelesen 456 mal)

Offline Stammfahrgast

  • Immerfahrer
  • ***
  • Danke
  • -Gegeben: 13
  • -Bekommen: 29
  • Beiträge: 170
Liniennetz 2030+
« am: 02. April 2018, 04:02:55 »
Auch wenn der Verkehrsentwichlungsplan 2030+ noch nicht beschlossen wurde, in dem wahrscheinlich festgelegt werden wird, welche Strecken perspektivisch evtl. gebaut werden sollen, habe ich mir mal Gedanken zu einem möglichen Liniennetz 2030+ auf Basis des Zielnetzen 2020+ gemacht.

Linie 1: Florapark / Kannenstieg-Flugplatz
Linie 2: Alte Neustadt-Sudenburg (-Ottersleben)
Linie 7: Kümmelsberg-Europaring-Westring-Südring-Jordanstraße-Hasselbachplatz-Domplatz-Allee-Center-Jacobstraße-Nordbrückenzug-Messegelände (-Herrenkrug)
Linie 8: Florapark / Kannenstieg-Westerhüsen
Linie 10: Barleber-See-Ottersleben
zusammengelegte Linie 53/54: Eichplatz-Sonnenanger-Birnengarten-(Werner von Siemens-Ring)-Bördepark
Linie 73: Haltestellen Weitlingstraße und Sankt Petri entfallen


Bei der Linie 2 würde jede zweite Bahn an Schultagen während des Berufsverkehres bis Ottersleben fahren.
Die Linie 7 sollte im 20-Minuten-Takt fahren und würde viele Relationen der alten Linie 5 übernehmen, wie sie bis 2015 fuhr.
Während der Vorlesungszeiten würde diese Linie bis zum Herrenkrug fahren.

Auch wenn bis 2030+ noch sehr viel Wasser die Elbe runterläuft, würde ich gern eure Meinungen wissen.
Habt ihr andere Vorschläge?

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 145
  • -Bekommen: 86
  • Beiträge: 626
Re: Liniennetz 2030+
« Antwort #1 am: 02. April 2018, 12:53:40 »
Der Plan beinhaltet Strecken die als "nice to have" durchgehen, aber meiner Meinung nach, teilweise nicht sonderlich realistisch sind. Die Strecke am Flugplatz vorbei zum Beispiel. Ich die Endstelle der Strecke soll an der Bahnstrecke nach Oschersleben  liegen. Ich finde es in dem Zusammenhang besser, dort erstmal einen Haltepunkt zu bauen, der dann erstmal mit dem 58 verknüpft ist.

Zum eigentlichen Thema: Die Führung der 8 finde ich bereits im Plan 2020+ nicht optimal. Das sollte nicht noch in die Zukunft mitgeschleppt werden. Zu Ottersleben: Warum soll die 2 nur alle 20 Minuten dorthin fahren? Zum einen dürfte Ottersleben groß genug für einen 10-Minuten-Takt sein, zum anderen finde ich, dass die Straßenbahn grundsätzlich auf allen Linien und Strecken den 10-Minuten-Takt anbieten sollte. So eine Sache wie die 5 aktuell gefällt mir nicht!

Offline Stammfahrgast

  • Immerfahrer
  • ***
  • Danke
  • -Gegeben: 13
  • -Bekommen: 29
  • Beiträge: 170
Re: Liniennetz 2030+
« Antwort #2 am: 02. April 2018, 14:12:29 »
Zum eigentlichen Thema: Die Führung der 8 finde ich bereits im Plan 2020+ nicht optimal. Das sollte nicht noch in die Zukunft mitgeschleppt werden. Zu Ottersleben: Warum soll die 2 nur alle 20 Minuten dorthin fahren? Zum einen dürfte Ottersleben groß genug für einen 10-Minuten-Takt sein, zum anderen finde ich, dass die Straßenbahn grundsätzlich auf allen Linien und Strecken den 10-Minuten-Takt anbieten sollte. So eine Sache wie die 5 aktuell gefällt mir nicht!

Da die 10 in meinem Plan bereits im 10-Minuten-Takt nach Ottersleben fährt, habe ich nur jede zweite Bahn der Linie 2 nach Ottersleben geschickt.
Natürlich wäre es gut, wenn die Linie 2,3 und 10 jeweils alle 10 Minuten nach Ottersleben fahren würden. Dies wäre allerdings unbezahlbar.
Mit der Linie 7 würden dann zumindest auf den Europaring und dem Nordbrückenzug in Kombination mit der Linie 5 ein durchschnittlicher 10-Minuten-Takt angeboten werden.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 145
  • -Bekommen: 86
  • Beiträge: 626
Re: Liniennetz 2030+
« Antwort #3 am: 02. April 2018, 17:44:37 »
Da die 10 in meinem Plan bereits im 10-Minuten-Takt nach Ottersleben fährt, habe ich nur jede zweite Bahn der Linie 2 nach Ottersleben geschickt.
Natürlich wäre es gut, wenn die Linie 2,3 und 10 jeweils alle 10 Minuten nach Ottersleben fahren würden. Dies wäre allerdings unbezahlbar.
Mit der Linie 7 würden dann zumindest auf den Europaring und dem Nordbrückenzug in Kombination mit der Linie 5 ein durchschnittlicher 10-Minuten-Takt angeboten werden.

Da habe ich nicht aufgepasst und die 10 übersehen...  ::)
Wobei ich eher dafür wäre die 2 in der HVZ nach Ottersleben fahren zu lassen. Dann aber alle 10 Minuten und sonst gar nicht. Das System hatte die MVB in den 90ern in Südost und Richtung Olvenstedt schonmal.
Ein durchschnittlicher 10-Minuten-Takt kann auch ein 3/17-Minutentakt sein...  :P
Also ich lasse mich auch so was eigentlich nur ein, wenn es einen exakten 10-Minuten-Takt gibt. Da die Linien zwischen den beiden Ästen aber eine andere Streckenführung haben, wird meine Aussage also bestimmt Schweißperlen auf der Stirn der Fahrplanmacher bedeuten.
Was verstehst du eigentlich unter einer Strecke Kümmelsberg-Europaring? Also wie soll die Streckenführung sein? Entlang der B1 oder in Ersetzung des 72?

Offline Stammfahrgast

  • Immerfahrer
  • ***
  • Danke
  • -Gegeben: 13
  • -Bekommen: 29
  • Beiträge: 170
Re: Liniennetz 2030+
« Antwort #4 am: 02. April 2018, 18:36:56 »
Was verstehst du eigentlich unter einer Strecke Kümmelsberg-Europaring? Also wie soll die Streckenführung sein? Entlang der B1 oder in Ersetzung des 72?

Entlang der B1 so wie es im folgendem Dokument auf Seite 54 zu sehen ist: http://www.magdeburg.de/PDF/Verkehrsentwicklungsplan_Magdeburg_2030plus.PDF?ObjSvrID=37&ObjID=11989&ObjLa=1&Ext=PDF&WTR=1&_ts=