Autor Thema: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn  (Gelesen 24667 mal)

Offline Ditmar

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 157
  • -Bekommen: 204
  • Beiträge: 785
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #90 am: 16. März 2018, 16:31:42 »
[
Sicher Magdeburg invstiert in den ÖPNV (was auch gut ist), aber aufgrund eines 20 Jahre alten Beschlusses. Da war die Umweltzone sicher noch kein Thema. Warum hat man denn nicht mit der Einführung der Umweltzone beschlossen dass nach der 2. NSV die Strecke von der Braunlager Straße nach Ottersleben weiter gebaut werden soll? Um nur ein Beispiel zu nennen.

Im Integrierten Stadtentwicklungskonzept ist die Strecke nach Ottersleben als Option doch drin. Immer schön eins nach dem anderen. Laß die erstmal die geplante 2. NSV fertig bauen. Da für dieses Projekt die "Standardisierte Bewertung" steht, macht es ja keinen Sinn, alles durch Hinzufügen einer weiteren Strecke infrage zu stellen.

Offline Brumser

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Danke
  • -Gegeben: 6
  • -Bekommen: 13
  • Beiträge: 51
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #91 am: 17. März 2018, 09:37:21 »

Geht es vllt. noch ein bisschen pauschaler? Ich sehe durch aus auch jüngere Fahrer und Fahrerinnen in den Bussen und Bahnen und vor allem in den Fahrschulen, wenn die unterwegs sind.
Ich habe mich hier schonmal an dem Konstrukt MVG abgearbeitet. Die MVG wurde (meiner Einschätzung nach) vor Jahren gegründet um den MVB Tarifvertrag zu umgehen. Sprich: Um Busfahrer deutlich weniger Gehalt auszuzahlen. Wenn ich jetzt wüsste, ich bekomme deutlich weniger als die Kollegen die schon länger dabei sind, würde ich mir auch drei mal überlegen ob ich mich dort bewerbe.
Ja: Wenn ich jetzt die Wahl habe zwischen Schlechter Bezahlung und Schichtsystem auf der einen Seite und und schlechter Bezahlung und geregelten Arbeitzeiten auf der anderen Seite, dann fällt die Wahl nicht schwer, wo ich anfange.

Sicher gibt es jüngere Bewerber für den Job, der Großteil ist allerdings bei uns immer zwischen 30 und 40 Jahre alt :-)
Und wenn ich mir die Kranken Kollegen anschaue, sind es nicht die älteren die regelmäßig krank sind, sondern hier wieder die 20 - 30 Jährigen.
Ein Schelm der böses denkt. Das ganze soll ja auch keine Verurteilung einer ganzen Generation sein, aber zu früher gibt es hier genügend Defizite.

Zitat
Hier will ich auch wieder etwas grundsätzlicher werden: Hat die EU das tatsächlich verschärft? Wenn ja, nenne mir mal bitte die Verordnung und bitte auch, was sich im Vergleich zu vorher verändert hat.
Oft ist es nämlich so, das die EU eine gewisse Bandbreite an Möglichkeiten offen lässt (schließlich müssen alle Länder von Schweden über Portugal bis Rumänien unter einen Hut gebracht werden), die Bundesregierung/Verwaltung dann immer den bequemsten Weg geht, und wenn es Unmut gibt, ist Brüssel schuld. Bestes Beispiel von dem auch Magdeburg betroffen ist, sind die Umweltzonen. 

Ja hat Sie, laut Richtlinie 2007/59/EG welche im Jahre 2011 irgendwann in Kraft getreten ist.
Da es hier aber ja vorrangig um Straßenbahnfahrer oder Busfahrer geht sollten wir es nicht zu sehr off Topic kommen lassen.
Diese Richtlinie ist beim EBA hinterlegt und für alle frei zugänglich.

Offline Tatra T4D 756

  • Hin- und Herfahrer
  • ****
  • Danke
  • -Gegeben: 372
  • -Bekommen: 63
  • Beiträge: 286
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #92 am: 18. März 2018, 08:11:16 »
Seit dem letzten Tarifabschluss mit Verdi (siehe Streik vom Januar 2016) wurden die Gehälter der MVG schrittweise denen von der MVB angeglichen. Ab Sommer / Herbst 2018 ist der Verdienst 1:1 identisch.

Dann macht die MVG ja keinen Sinn mehr. Wird die dann aufgelöst?

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 145
  • -Bekommen: 86
  • Beiträge: 649
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #93 am: 18. März 2018, 21:55:09 »
Seit dem letzten Tarifabschluss mit Verdi (siehe Streik vom Januar 2016) wurden die Gehälter der MVG schrittweise denen von der MVB angeglichen. Ab Sommer / Herbst 2018 ist der Verdienst 1:1 identisch.

Sehr gut. Hatte ich gar nicht auf dem Schrim. Allerdings: Warum hat man sich über zwei Jahre Zeit lässt verstehe ich nicht...

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 145
  • -Bekommen: 86
  • Beiträge: 649
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #94 am: 19. März 2018, 13:40:51 »
[
Sicher Magdeburg invstiert in den ÖPNV (was auch gut ist), aber aufgrund eines 20 Jahre alten Beschlusses. Da war die Umweltzone sicher noch kein Thema. Warum hat man denn nicht mit der Einführung der Umweltzone beschlossen dass nach der 2. NSV die Strecke von der Braunlager Straße nach Ottersleben weiter gebaut werden soll? Um nur ein Beispiel zu nennen.

Im Integrierten Stadtentwicklungskonzept ist die Strecke nach Ottersleben als Option doch drin. Immer schön eins nach dem anderen. Laß die erstmal die geplante 2. NSV fertig bauen. Da für dieses Projekt die "Standardisierte Bewertung" steht, macht es ja keinen Sinn, alles durch Hinzufügen einer weiteren Strecke infrage zu stellen.

Man hätte aber durchaus einen Grundsatzbeschluss fassen können. Laut Aussage des OB wird die Strecke nach Ottersleben nicht vor 2030 in Angriff genommen werden, da nach der 2. NSV erstmal die Große Diesdorfer und die Strecke nach Südost sanniert wird. Also optimistisisch gerechnet wird es also noch 20 Jahre dauern. Und vorher müsste es noch durch den Stadtrat, was auch komlizierter werden dürfte wenn im Mai 2019 eine Partei mit vllt. 10% einzieht die gegen alles ist, was die Verwaltung "die da oben" vorlegt. Das hätte ich gern schon eher, als 2038. ;)
wie gesagt: Es geht mir nicht um einen Baubeginn morgen früh 7:00 Uhr, sondern um einen Grundsatzbeschluss.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 145
  • -Bekommen: 86
  • Beiträge: 649
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #95 am: 19. März 2018, 13:50:11 »

Hier will ich auch wieder etwas grundsätzlicher werden: Hat die EU das tatsächlich verschärft? Wenn ja, nenne mir mal bitte die Verordnung und bitte auch, was sich im Vergleich zu vorher verändert hat.
Oft ist es nämlich so, das die EU eine gewisse Bandbreite an Möglichkeiten offen lässt (schließlich müssen alle Länder von Schweden über Portugal bis Rumänien unter einen Hut gebracht werden), die Bundesregierung/Verwaltung dann immer den bequemsten Weg geht, und wenn es Unmut gibt, ist Brüssel schuld. Bestes Beispiel von dem auch Magdeburg betroffen ist, sind die Umweltzonen. 

Ja hat Sie, laut Richtlinie 2007/59/EG welche im Jahre 2011 irgendwann in Kraft getreten ist.
Da es hier aber ja vorrangig um Straßenbahnfahrer oder Busfahrer geht sollten wir es nicht zu sehr off Topic kommen lassen.
Diese Richtlinie ist beim EBA hinterlegt und für alle frei zugänglich.

Wenn ich richtig gegoogelt habe, ist hier ein Link zu der Richtlinie: http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2007:315:0051:0078:de:PDF

Ich lese das mir mal durch wenn ich etwas Zeit habe. Was ich aber dann immernoch nicht wissen werde: Was hat sich im Vergleich zu vorher verändert? Kannst Du (ich hoffe "Du" ist ok) mir mal bitte ein paar Stichpunkte nennen, wie die Regelungen vorher waren?

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.728
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #96 am: 29. März 2018, 06:38:01 »
Magdeburg kämpft um Bus- und Bahnfahrer


Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.728
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #97 am: 06. April 2018, 14:16:16 »
Auch wenn es mehr als drei Jahre gedauert hat, nun spricht die MVB endlich auch öffentlich über das Problem Fahrermangel und geht das Problem offensiv an. Offensichtlich war es den Verantwortlichen zum Schluss selbst peinlich, einen Notfahrplan nach dem anderen verkünden zu müssen. Auch die schlechten Fahrgastzahlen der MVB, die auch weniger Einnahmen nach sich ziehen, haben vermutlich zu einem Umdenken in der Personalpolitik beigetragen.



Quelle: https://www.facebook.com/fahrgastverbandmd/photos/a.858598074247792.1073741828.841972285910371/1590121637762095/?type=3&theater

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.728
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #98 am: 07. April 2018, 09:19:47 »
Mit einer Vielzahl an Punkten möchten die Magdeburger Verkehrsbetriebe Ausfällen auf den Bus- und Straßenbahnlinien entgegensteuern.

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/fachkraeftemangel-verkehrsbetriebe-kaempfen-um-personal