Autor Thema: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn  (Gelesen 26028 mal)

Offline Brumser

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Danke
  • -Gegeben: 6
  • -Bekommen: 13
  • Beiträge: 54
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #30 am: 01. August 2015, 06:51:14 »
Das Problem gute Busfahrer zu finden liegt doch vor allem neben dem fehlenden Nachwuchs daran das viele Unternehmen miserable Stundenlöhne haben und auch keine Tarifpflicht. Wenn ich bedenke das manch ein privates Busunternehmen seinen Fahrern Stundenlöhne von 8,50 € bis 11,00 € anbietet dann kann ich nur schreien.

Ein Busfahrer müsste fast das Geld wie meiner einer als Triebfahrzeugführer bekommen, denn er hat die selbe Verantwortung für Menschenleben wie wir. Nur hat er noch das Problem das er den ganzen Stress mit den Individualverkehr hat wo keiner Rücksicht auf ihn nimmt, er muss auch genauso konzentriert sein wie wir wenn nicht sogar noch mehr. Auch hat er nicht diese ganzen Sicherheitssysteme die ihn Ständig überwachen und im Bedarfsfall Zwangsbremsen. Der größte Unterschied zwischen beiden Berufen ist das im Bus vielleicht höchstens 250 Menschen zeitgleich mitfahren und bei mir hinten teilweise bis zu 1200 Menschen.

Schaut euch auch mal an was ein einfacher Mitarbeiter bei VW zum Einstieg verdient, dort gehst du im Schnitt mit einen Netto von 2300 € inklusive Zulagen nach Hause. Hast aber den Nachteil du machst jeden Tag den selben Schritt und verblödest irgendwann. Zulagen dort sind 100 Prozent nach 22.00 Uhr und bis 6.00 Uhr, als TF bekomme ich diese Zulagen natürlich nicht. Und der VW Mitarbeiter hat keine Verantwortung für irgendwelche Personen.


Offline Albis

  • Hin- und Herfahrer
  • ****
  • Danke
  • -Gegeben: 71
  • -Bekommen: 97
  • Beiträge: 267
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #31 am: 02. August 2015, 20:59:49 »
Schaut euch auch mal an was ein einfacher Mitarbeiter bei VW zum Einstieg verdient, dort gehst du im Schnitt mit einen Netto von 2300 € inklusive Zulagen nach Hause. Hast aber den Nachteil du machst jeden Tag den selben Schritt und verblödest irgendwann. Zulagen dort sind 100 Prozent nach 22.00 Uhr und bis 6.00 Uhr, als TF bekomme ich diese Zulagen natürlich nicht. Und der VW Mitarbeiter hat keine Verantwortung für irgendwelche Personen.

Solange die Mehrzahl der Menschen bereit ist, alle paar Jahre einen fünfstelligen Betrag für nen Blechkasten mit 4 Rädern auszugeben und sich über jeden Cent aufregt, den der ÖPNV teurer wird, wird sich nichts ändern.

Offline Edward

  • Fahrgast
  • *
  • Danke
  • -Gegeben: 2
  • -Bekommen: 0
  • Beiträge: 15
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #32 am: 06. August 2015, 10:56:25 »
Die MVB hat selber Schuld das es an Personal für Busfahrer fehlt.

Ich bin LKW Fahrer und war lange Jahre im Fernverkehr tätig .
Meine Firma hatte ihren Sitz in Magdeburg , dann kam die Wirtschaftskriese und ich kenne mindestens noch 6 LKW-Fahrer die gerne als Busfahrer zur MVB gegangen wären.

Mit dem Arbeitsamt , wurde gesprochen und auch bewilligt wenn , wir eine Einstellungszusage bekommen , bekommen wir auch die Weiterbildungsmaßnahme um den Bus Schein und Personenbeförderungsschein zu machen.
Das heißt also das Arbeitsamt würde alle Kosten übernehmen .

Also mit der MVB in Verbindung gesetzt und jetzt kommt es .
Die MVB hat bestätigt das sie Busfahrer dringend suchen , aber sie würden eine Einstellungszusage nicht unterschreiben.

Was also soll ich von der MVB halten ?


Offline Ditmar

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 158
  • -Bekommen: 204
  • Beiträge: 789
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #33 am: 06. August 2015, 15:16:21 »
Wobei ich schon verstehen kann, daß ein Unternehmen nicht auf blauen Dunst eine Zugabe geben kann. Aber da muß es doch eine Lösung geben. Man könnte die Zusage ja an die Bedingung knüpfen, daß die Weiterbildung mindestens mit "gut" abgeschlossen wird. Außerdem gibt es ja die Möglichkeit der Probezeit, innerhalb derer man AN ohne Begründung kündigen kann. Aber von vorneherein zu sagen, es gibt nix, halte ich in der gegenwärtigen Situation für mehr als fahrlässig, wenn nicht vorsätzlich betriebsschädigend. Da die MVB ja hier mitlesen, bin ich auf die Antwort gespannt.

Offline Edward

  • Fahrgast
  • *
  • Danke
  • -Gegeben: 2
  • -Bekommen: 0
  • Beiträge: 15
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #34 am: 07. August 2015, 12:33:49 »
naja ich habe es damals mit dem LKW Schein genauso gemacht und es hat alles geklappt .
War für Jahre für die Firma unterwegs.

Sicher ich kann die MVB auch teilweise verstehen , aber die sollten sich mal mit dem Arbeitsamt absprechen.

Offline Brumser

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Danke
  • -Gegeben: 6
  • -Bekommen: 13
  • Beiträge: 54
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #35 am: 08. August 2015, 06:52:53 »
Ich verstehe den Sinn nicht das die MVB die Einstellungszusage nicht unterschreibt, was besseres kann mir doch als Unternehmen nicht passieren das sich potenzielle Bewerber selber über eine Kostenübernahme der Ausbildung kümmern und ich ( als Unternehmen ) nur noch den Zuschlag geben muss. Ich erspare mir doch da eventuell auch ein bisschen an Vorauswahl, weil wenn sich jemand so intensiv darum kümmert dann möchte er den Job doch auch machen.

Weiterhin kann ich die Einstellungszusage auch so formulieren das ich diese vorbehaltlich ausstelle, wie z.B. Bedingung Ärztliche Tauglichkeit und Einwandfreies Führungszeugnis.

Offline Maik11

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Danke
  • -Gegeben: 8
  • -Bekommen: 14
  • Beiträge: 90
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #36 am: 12. August 2015, 13:23:11 »
Auf den ersten Blick tatsächlich ein nicht ganz nachvollziehbares Verhalten der MVB. Zumal der Bedarf an Busfahrern in nächster Zeit sicher nicht sinken wird, zumal ja im Nachtverkehr auch nur noch Busse unterwegs sind. Jedenfalls das vierte Wochenende nacheinander Taxibetrieb auf der 51 spricht schon Bände... Dann sollen sie doch gleich die WE-Fahrten als Taxifahrten im Plan ausweisen...

Offline ingomd

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Danke
  • -Gegeben: 52
  • -Bekommen: 21
  • Beiträge: 84
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #37 am: 13. August 2015, 02:23:17 »
Die Taxis schalten zumindest nicht wie die Busse die Ampel am Hohefeldprivatweg unsinnig auf rot.

Offline Edward

  • Fahrgast
  • *
  • Danke
  • -Gegeben: 2
  • -Bekommen: 0
  • Beiträge: 15
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #38 am: 23. August 2015, 15:51:47 »
Und wieder ein gutes Beispiel :

MVB-Störungsmelder @stoerungsmelder
Heute Fahrtausfälle auf Linien 2, 4, 52, 72. Taxis auf Linien 51 und 56. Mehr Infos auf unserer Facebookseite. http://ow.ly/RdT25

Aufgrund Erkrankung vom Fahrpersonal . Aber neue Leute wollen sie nicht einstellen .

Die MVB macht sich von mal zu mal lächerlicher.

Offline Brumser

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Danke
  • -Gegeben: 6
  • -Bekommen: 13
  • Beiträge: 54
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #39 am: 29. August 2015, 13:07:58 »
Wo macht sich die MVB denn lächerlich wenn Sie sogar auf Ihrer Facebook Seite melden das gewisse Fahrten ausfallen weil kein Fahrpersonal vorhanden ist? Nachwievor ist das kein Problem was nur die MVB hat sondern sich Bundesweit durch viele Regionen zieht, aber die MVB sieht das Problem ein und steht dazu in der Öffentlichkeit, in anderen Unternehmen nennt man als Ausfallgrund zum Beispiel Störungen im Betriebsablauf.

Und woher willst du denn bitte wissen das die kein Personal einstellen wollen?

Offline C0py

  • Immerfahrer
  • ***
  • Danke
  • -Gegeben: 7
  • -Bekommen: 48
  • Beiträge: 134
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #40 am: 29. August 2015, 21:43:30 »
Wo macht sich die MVB denn lächerlich wenn Sie sogar auf Ihrer Facebook Seite melden das gewisse Fahrten ausfallen weil kein Fahrpersonal vorhanden ist? Nachwievor ist das kein Problem was nur die MVB hat sondern sich Bundesweit durch viele Regionen zieht, aber die MVB sieht das Problem ein und steht dazu in der Öffentlichkeit, in anderen Unternehmen nennt man als Ausfallgrund zum Beispiel Störungen im Betriebsablauf.

Und woher willst du denn bitte wissen das die kein Personal einstellen wollen?
+

Die erklärungen bringen heutzutage nichts mehr. Ich hab auch schon viel Zeit rein investiert um den Leuten auf Facebook klar zu machen das die MVB die Situation nicht ändern kann. Leider trifft man dort nur auf Sturköpfe und wird beschimpft als Mitläufer. Klar ist das doof das was ausfällt aber dieser öffentliche Post ist besser als das man nachher an der Haltestelle steht und man wartet ewig. Am liebsten hätten alle einen übermüdeten Fahrer, bei dem die Unfall rate hoch ist. Ich bekomme so das kotzen wenn ich solche dummen Kommentare lese. (Ist nicht auf Edward bezogen)

Offline Maik11

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Danke
  • -Gegeben: 8
  • -Bekommen: 14
  • Beiträge: 90
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #41 am: 02. September 2015, 19:56:54 »
Das Problem gibt es tatsächlich bundesweit, in Berlin leiht man schon Tram-Fahrer aus Nürnberg aus... Gestern Nacht sind jedenfalls aus "betriebstechnischen Gründen" Fahrten der N1 und N2 ausgefallen. Wirkt sich der Personalmangel jetzt schon auf den Nachtverkehr aus?!

Offline Ditmar

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 158
  • -Bekommen: 204
  • Beiträge: 789
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #42 am: 02. September 2015, 20:14:08 »
Hier die komplette Meldung der MVB vom gestrigen Nachtverkehr: Entfallende Fahrten:
N1 ab Alter Markt: 23:15, 1:15 Uhr
N1 ab Herrenkrug: 23:50 Uhr
N2 ab Alter Markt: 23:15, 1:15 Uhr
N2 ab Westerhüsen: 23:46 Uhr
N7 ab Alter Markt: 0:15 Uhr
N7 ab Kannenstieg: 22:48, 0:48 Uhr
N8 ab Alter Markt: 0:15 Uhr
N8 ab ENERCON: 22:50 Uhr, 0:50 Uhr
Es ist also noch viel schlimmer. Heute am Tage fehlten auch wieder viele Busse, so daß gelegentlich Stundentakt war.

Offline Ditmar

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 158
  • -Bekommen: 204
  • Beiträge: 789
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #43 am: 03. September 2015, 13:20:20 »
Wahrscheinlich deswegen habe ich mal wieder feststellen müssen, daß die MVB-Info-Displays statt des Ist-Zustandes den Soll-Fahrplan anzeigen (Bsp. Hst. Uniklinikum Rtg. Stadt "Linie 6 nach Cracau 2 min.", der Zug war aber schon an der Hst.). Sieht natürlich besser aus, wenn alle fahrplanmäßigen Züge angezeigt werden, falls welche ausfallen. Als Entschädigung machen die Displays dafür dann Werbung, z.B. wie man zum Flora-Park kommt. Ist die Wartezeit nicht so langweilig.

Offline Brumser

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Danke
  • -Gegeben: 6
  • -Bekommen: 13
  • Beiträge: 54
Re: Mangel an (geeignetem) Fahrpersonal für Bus und Bahn
« Antwort #44 am: 03. September 2015, 16:24:38 »
Nicht nur die MVB hat in Magdeburg Personalmangel, aus zuverlässigen Quellen wurde mir berichtet hat DB Regio in Magdeburg auch einen Chronischen Personalnotstand hat. Gewöhnt euch daran, in 5 - 10 Jahren sind die Personalprobleme Bundesweit im Nahverkehr noch größer. Die eine Region trifft es eher und andere etwas später.