Autor Thema: Nach dem Tatraabschied  (Gelesen 1975 mal)

Offline 242

  • Hin- und Herfahrer
  • ****
  • Danke
  • -Gegeben: 93
  • -Bekommen: 427
  • Beiträge: 345
Nach dem Tatraabschied
« am: 03. Februar 2013, 00:21:23 »
Nun ist das Großereignis also Geschichte.  Sehr viel Arbeit hatten die Organisatoren im Vorfeld, leicht war auch der Tag an sich nicht, und die Nachbereitungen sind wahrscheinlich noch immer nicht vollends erledigt...

Es hat Spaß gemacht - nicht nur den Fans, sondern sichtlich auch den aktiv Beteiligten.
Es gab wehmütige Momente  - nicht nur bei Aktiven, sondern sichtlich auch bei Fans.

Es gab hinterher Applaus  - EINSTIMMIG  :)

Viele Reaktionen, z.B. auf DSO, diverse Videos, z.B. auf Youtube - alle voll des Lobes.  Keiner meckert! 

Nix mit dem normalerweise höchstem Lob des Magdeburgers  - "Na ja, nicht schlecht..."
Das war einfach nur richtig gut!

Danke an MVB und IG Nah! Danke an die Fans aus Nah und Fern!
 
DANKE AN ALLE, DIE AM TATRAABSCHIED BETEILIGT WAREN!

Offline Sukram

  • Streckenbauer
  • Verkehrsaufsicht
  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 222
  • -Bekommen: 356
  • Beiträge: 524
Re: Nach dem Tatraabschied
« Antwort #1 am: 03. Februar 2013, 08:30:28 »
Ich war zwar so gesehen nicht wirklich dabei sondern nur auf der Durchreise wenn man so will. Trotzdem muss ich mich dir anschließen. Es gab soweit ich sehen/hören konnte kein Gebrüll dass irgendwer irgendwem ins Bild gelaufen sei und selbst das Fahrpersonal, egal ob auf der 3 oder auf den anderen Linien hat Rücksicht genommen auf die Fotografen.

Ich war sehr Zufrieden, mit der Veranstalltung. Und wie du sagst, es meckert niemand und das ist klasse.

Gruß Marcus

Offline ullikoch

  • Fahrgast
  • *
  • Danke
  • -Gegeben: 48
  • -Bekommen: 14
  • Beiträge: 26
Re: Nach dem Tatraabschied
« Antwort #2 am: 03. Februar 2013, 09:54:17 »
Auch ich moechte mich bei allen Organisatoren und "Berichterstattern" recht herzlich bedanken . So konnte ich aus der Ferne an diesem Ereignis teilnehmen und die vielen Bilder und Videoclips weckten Erinnerungen an meine Aushilfsfahrerzeit im Betriebshof Stadtfeld . Leider war es uns AF in der Anfangsphase des Einsatzes nicht vergoennt, diese Fahrzeuge im Personenverkehr zu bewegen . Wenn Linie 3 dann zwischen den T4D/T4D(/B4D) bestenfalls mit T4-62/B4-61 und schlimmstenfalls mit T2-62/B4-61 . Allerdings habe ich nicht nur einmal erlebt, dass die Tatras auf der Strecke liegengeblieben sind . Wegen einer Daumenverletzung durfte ich einige Zeit nur Bahnhofsdienst machen und dann ging es in schneller Fahrt mit Tw 166 in Richtung "havariertem" Zug, die letzte Strecke natuerlich in Falschfahrt . Nachdem die Kollegen Schlosser ringsum alle Federspeicherbremsen manuell geloest hatten fuhr das Gespann Tw166/T4D/T4D(/B4D) in "Schleichfahrt" zurueck zum Westring .
« Letzte Änderung: 03. Februar 2013, 09:57:43 von ullikoch »
Gruß Ulli