Autor Thema: Deutschlandticket  (Gelesen 4303 mal)

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 720
  • Beiträge: 7.338
Re: Deutschlandticket
« Antwort #15 am: 28. April 2023, 18:18:03 »
Deutschlandticket bestellen

Mit dem D-Ticket können Sie für 49 Euro pro Monat bundesweit im öffentlichen Nahverkehr fahren. Beantragen Sie das Ticket einfach hier auf insa.de und genießen Sie Monat für Monat grenzenlose Mobilität.

1. Abo beantragen

Füllen Sie das folgende Formular aus und schließen Sie Ihr D-Ticket-Abo bei einem unserer Partner-Unternehmen aus Sachsen-Anhalt ab.

2. App INSA D-Ticket installieren

Mit der App INSA D-Ticket kommt das Deutschlandticket auf Ihr Handy. So können Sie es jederzeit bei einer Kontrolle vorzeigen.

-    App downloaden,
-    mit Abo-Nummer und E-Mail-Adresse einloggen
-    und los geht’s!

Die App INSA D-Ticket unterstützt derzeit siebenVerkehrsunternehmen aus Sachsen-Anhalt. Weitere Infos finden Sie unten bei den Fragen und Antworten.

Fragen und Antworten zur Bestellung über insa.de

Welche Verkehrsunternehmen kann ich auswählen?

Hier auf insa.de können Sie Ihr Deutschlandticket bei folgenden Verkehrsunternehmen aus Sachsen-Anhalt bestellen:

    Halberstädter Verkehrsgesellschaft (HVG)
    Kreisverkehrsgesellschaft Salzland (KVG)
    Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land (NJL)
    Personenverkehrsgesellschaft Altmarkkreis Salzwedel mbH (PVGS)
    stendalbus

Grundsätzlich können Sie Ihr Deutschlandticket bei jedem beliebigen Verkehrsunternehmen kaufen. Sollte Ihr Wunschpartner in der Liste fehlen, besuchen Sie unsere Seite mein-takt.de/d-ticket für weitere Informationen.

Warum fehlt mein Verkehrsunternehmen in der Liste?

Das Land hat die Bestellmöglichkeit über insa.de geschaffen, um allen Verkehrsunternehmen im Land den Verkauf des Deutschlandtickets zu ermöglichen. Von diesem Angebot haben vor allem die Verkehrsunternehmen Gebrauch gemacht, die selbst noch nicht über die notwendige Technik für die von der Bundesregierung gewünschte digitale Bereitstellung des Tickets verfügen.

Grundsätzlich können Sie Ihr Deutschlandticket bei jedem beliebigen Verkehrsunternehmen kaufen. Sollte Ihr Wunschpartner in der Liste fehlen, besuchen Sie unsere Seite mein-takt.de/d-ticket für weitere Informationen.

Bekomme ich das Deutschlandticket hier nur als Handyticket?

Unsere Partner hier bei insa.de bieten das Deutschlandticke grundsätzlich als Handyticket an, das Sie sich in der INSA D-Ticket App anzeigen lassen können. Wenn Sie ein Papierticket mit QR-Code bevorzugen, wählen Sie bitte eines der folgenden Verkehrsunternehmen:

    Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land (NJL)

Das Papierticket soll nach Ablauf einer Übergangsfrist durch eine Chipkarte ersetzt werden.

Warum gibt es eine eigene IApp NSA D-Ticket?

Der Entwickler der INSA-App war leider nicht in der Lage, den Verkauf bzw. die Anzeige des Deutschlandtickets in der bestehenden App kurzfristig umzusetzen. Um den Verkehrsunternehmen im Land dennoch die digitale Bereitstellung des Deutschlandtickets für ihre Fahrgäste zu ermöglichen, haben wir uns entschlossen, hierfür eine eigene App zu entwickeln.

Welche Verkehrsunternehmen unterstützt die App INSA D-Ticket?

Die INSA D-Ticket-App kann die Handytickets folgender Verkehrsunternehmen anzeigen:

    Halberstädter Verkehrsgesellschaft (HVG)
    Harzer Verkehrsbetriebe (HVB)
    Kreisverkehrsgesellschaft Salzland (KVG)
    Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB)
    Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land (NJL)
    Personenverkehrsgesellschaft Altmarkkreis Salzwedel mbH (PVGS)
    stendalbus GmbH

Die App zeigt auch Deutschlandtickets an, die Sie nicht hier über insa.de, sondern direkt bei einem der oben genannten Verkehrsunternehmen bestellt haben.

Ich erhalte in der App INSA D-Ticket trotz korrekt eingegebener Angaben eine Fehlermeldung. Woran könnte das liegen?

Nach Erhalt Ihrer Abo-Nummer kann es noch mehrere Stunden dauern, bis die Verkehrsunternehmen die Daten technisch für die INSA D-Ticket App bereitgestellt haben. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Sollte dieser Fehler länger andauern, nehmen Sie bitte Kontakt zum Verkehrsunternehmen auf.

Deutschlandticket wieder kündigen

Ihr über insa.de abgeschlossenes Abo für das Deutschlandticket können Sie hier kündigen:
https://deutschlandticket.insa.de/kuendigung/de/

Fragen und Antworten zum D-Ticket in Sachsen-Anhalt

Ist die Mitnahme von Fahrrädern kostenfrei möglich?

In den bundesweit geltenden Tarifbestimmungen des Deutschlandtickets ist festgelegt, dass für die Mitnahme eines Fahrrades eine reguläre Fahrradfahrkarte zu erwerben ist, soweit die Fahrradmitnahme auf der jeweiligen Fahrt kostenpflichtig ist. Eine Mitnahmemöglichkeit im Rahmen des Deutschlandtickets ist folglich nicht vorgesehen.

In Sachsen-Anhalt bestehende Regelungen zur kostenlosen Fahrradmitnahme bleiben davon unberührt. So ist beispielsweise die Mitnahme von Fahrrädern in den Nahverkehrszügen und Bussen des Landesnetzes auch mit dem Deutschlandticket kostenfrei.

Gilt das Deutschlandticket auch in Schmalspurbahnen und touristischen Zügen?

Das Deutschlandticket gilt nur auf ausgewählten Schmalspurbahnen und touristischen Strecken, so z. B. im Netz der Harzer Schmalspurbahnen (außer Abschnitt Drei Annen Hohne – Brocken) und bei der Dessau-Wörlitzer Eisenbahn. Nicht gültig ist das Deutschlandticket dagegen in den Zügen der Rübelandbahn (Blankenburg – Rübeland).

Wird es in Sachsen-Anhalt ein vergünstigtes Deutschlandticket (Ermäßigungsticket) geben?

Die Einführung eines ermäßigten Deutschlandtickets für bestimmte Personengruppen ist in Sachsen-Anhalt nicht vorgesehen.

Kann ich mit dem Deutschlandticket in der 1. Klasse fahren?

Das Deutschlandticket gilt nur in der 2. Klasse. In einigen Regionen ist jedoch mit entsprechenden Übergangsfahrkarten auch die Nutzung der 1. Klasse möglich. Dies hängt von den jeweiligen Tarifbestimmungen der örtlichen Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünde ab. In Sachsen-Anhalt gibt es entsprechende „Übergangsfahrkarten 1. Klasse“ im Deutschlandtarif, im Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) und im marego-Verbund. Sie sind sowohl als Einzelfahrkarte als auch als Zeitkarte erhältlich und müssen zusätzlich erworben werden.

Wird das Deutschlandticket auch auf Papier angeboten?

Grundsätzlich soll das Deutschlandticket nach dem Willen von Bund und Ländern digital - also per App oder auf einer Chipkarte - angeboten werden. Für Verkehrsunternehmen, die noch nicht in der Lage sind, ein solches digitales Ticket bereitzustellen, besteht übergangsweise – längstens bis zum 31. Dezember 2023 – die Möglichkeit, das Ticket als digital kontrollierbares Papierticket mit QR-Code auszugeben.

In Sachsen-Anhalt bieten die Harzer Schmalspurbahn, die Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land und die Personenverkehrsgesellschaft Altmarkkreis Salzwedel bis zum Ende des Jahres Papiertickets an.

Weitere Fragen und Antworten zum Deutschlandticket

Was kostet das Deutschlandticket?

Das Deutschlandticket kostet 49 Euro pro Monat.

Wann startet das Deutschlandticket?

Das Deutschlandticket wird zum 1. Mai eingeführt. Der Vorverkauf hat am 3. April 2023 begonnen.

Wo gilt das Deutschlandticket?

Das Deutschlandticket gilt im jeweiligen Geltungszeitraum deutschlandweit für beliebig viele Fahrten im Nah- und Regionalverkehr in der 2. Klasse. Es gilt nicht in Zügen und Bussen des Fernverkehrs (IC, EC, ICE, FlixTrain, FlixBus etc.). Für Fahrten in der 1. Klasse kommen regionale Regelungen zur Anwendung.

Kann ich das Deutschlandticket einmalig kaufen?

Nein, das Deutschlandticket ist nur im Abo erhältlich. Das Abo ist jedoch monatlich kündbar.

Werden bestehende Abos automatisch umgestellt oder kann ich mein bisheriges Abo behalten?

Das Deutschlandticket ist ein neues und ergänzendes Angebot. Bestehende Abos werden nicht automatisch umgestellt und können auch weiter beibehalten werden. Dies kann sinnvoll sein, wenn sie besondere Mitnahmeregelungen enthalten oder übertragbar sind.

Die meisten Verkehrsunternehmen und Verbünde bieten einen reibungslosen Wechsel in das Deutschlandticket an. Die Kundinnen und Kunden werden bzw. wurden von ihrem Abo-Center über das weitere Vorgehen informiert.

Soll es ein Jobticket-Angebot geben?

Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber haben die Möglichkeit, ihren Beschäftigten das Deutschlandticket als Jobticket zur Verfügung zu stellen. Wenn sie dabei einen Zuschuss von mindestens 25 Prozent auf den Ausgabepreis des Tickets geben, wird zusätzlich ein Abschlag von fünf Prozent auf den Ausgabepreis gewährt werden.

Kann ich das Deutschland-Ticket kündigen?

Das Abonnement wird für unbestimmte Zeit abgeschlossen und kann monatlich gekündigt werden. Die Kündigung muss dabei bis zum zehnten eines Monats erfolgen, damit sie zum Ende des jeweiligen Kalendermonats gültig wird.

Kann ich das Deutschlandticket mit Bargeld zahlen?

Nein. Da das Deutschlandticket als Abonnement abgeschlossen wird, ist eine Bankverbindung erforderlich, über die das Ticket monatlich bezahlt wird.

Wie kann ich das Ticket erwerben, wenn ich keinen Internetzugang habe?

Bei vielen Verkehrsunternehmen kann das Abo auch vor Ort in den Kundencentern abgeschlossen werden.

Ist das Deutschlandticket übertragbar?

Nein, das Deutschlandticket ist personengebunden und nicht übertragbar.

Gibt es Mitnahmeregelungen für andere Personen?

Weitergehende Mitnahmeregelungen (z. B. Mitnahme von weiteren Personen am Wochenende) sind nicht vorgesehen. Kinder unter 6 Jahren können auch mit dem Deutschlandticket kostenfrei mitgenommen werden.

Ist die Mitnahme von Hunden für Deutschlandticketinhaber kostenfrei möglich?

In den bundesweit geltenden Tarifbestimmungen des Deutschlandtickets ist festgelegt, dass für die Mitnahme eines Hundes eine reguläre Fahrkarte zu erwerben ist, soweit die Mitnahme auf der jeweiligen Fahrt kostenpflichtig ist. Eine Mitnahmemöglichkeit im Rahmen des Deutschlandtickets ist folglich nicht vorgesehen.

Was gilt für das Semesterticket?

Die Tariforganisationen können Upgrades zum bestehenden Semesterticket anbieten. Ob es das Upgrade für Ihr Semesterticket gibt erfragen Sie bitte bei Ihrer Hochschule oder dem Vertragspartner des Semestertickets.

Muss mein Wohnsitz in Deutschland sein, um das Ticket erwerben und nutzen zu können?

Nein. Das Deutschlandticket kann auch von Personen beantragt und genutzt werden, die ihren Wohnsitz außerhalb Deutschlands haben. Voraussetzung ist allerdings ein Girokonto in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union.

Quelle: https://www.insa.de/d-ticket

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 720
  • Beiträge: 7.338
Re: Deutschlandticket
« Antwort #16 am: 19. Mai 2023, 13:38:26 »
Antwort zum offenen Brief des Studierendenrats zum Deutschland-Ticket-Upgrade



Der Studierendenrat der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg fordert in einem offenen Brief vom 17. Mai eine Upgrade-Möglichkeit für das Semesterticket aufs Deutschland-Ticket.

Der Inhalt in Kürze:

-    aktuell kostet das Semeserticket 6,90 Euro pro Monat
-    das Ticket ist geregelt in einem Vertrag zwischen MVB und Studentenwerk https://www.studentenwerk-magdeburg.de/
-    ein Upgrade ist möglich
-    Semesterticket muss jedoch in ein marego-Ticket überführt werden – Hintergrund sind Verträge
-    MVB hat Upgrade-Modell bereits angeschoben

Dies ist die Antwort von MVB-Geschäftsführerin Birgit Münster-Rendel im Wortlaut:



Sehr geehrter Herr Babetzky,
sehr geehrte*r Gabriel Rücker,
sehr geehrte Studierende der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und der Hochschule Magdeburg-Stendal,

wir verstehen die Forderung nach einer Upgrade-Möglichkeit des Magdeburger Semestertickets auf das Deutschland-Ticket. Wir verwahren uns auch nicht gegen eine solche Möglichkeit. Bereits am 24. Februar hat ein erstes Gespräch mit dem Studentenwerk, unserem Vertragspartner für das Semesterticket, stattgefunden, bei dem die Möglichkeit eines Upgrades besprochen wurden. Als Ergebnis wurde sich jedoch gegen eine Upgrade-Möglichkeit entschieden.

Aufgrund der vielen Nachfragen seitens der Studierendenschaft fand ein weiteres Gespräch mit dem Studentenwerk und unter Teilnahme des Studierendenrats, in Person Gabriel Rücker, am 10. Mai statt. Hier wurden wiederum die aktuelle vertragliche Situation und die Upgrade-Möglichkeit besprochen.

Wie im Termin dargestellt, können Studierende der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und der Hochschule Magdeburg-Stendal für monatlich nur 6,90 Euro die Linien der MVB nutzen. Grundlage dafür bildet der Vertrag zwischen MVB und dem Studentenwerk Magdeburg.
Dieser Vertrag wurde bereits vor der Gründung des Verkehrsverbunds „marego“ geschlossen. Daher können Studierende auch nur die Leistungen der MVB, nicht aber die der anderen in der Tarifzone Magdeburg verkehrenden Unternehmen nutzen – wie etwa die S-Bahn und Regionalzüge oder die Regionalbusse.

Um das Deutschland-Ticket-Upgrade zu ermöglichen, muss der aktuelle Vertrag in einen marego-Vertrag überführt werden. Dies ist die Grundvoraussetzung. Begründet ist dies im Vertragswerk des marego-Verbunds. Dort ist niedergeschrieben, dass alte Haustarife, die vor der Verbundgründung des marego bereits bestanden, weiterhin bestehen bleiben dürfen. Bei Änderungen müssen diese jedoch in den Verbundtarif des marego überführt werden. Grundsätzlich sind neue Tarife nur als Verbundtarif möglich.
Das Semesterticket ist ein solch alter Haustarifvertrag der MVB. Das Deutschland-Ticket-Upgrade stellt eine wesentliche Änderung dar und muss daher, laut Vertragswerk, in den Verbundtarif des marego überführt werden.

Wir haben im gemeinsamen Termin am 10. Mai folgenden Lösungsvorschlag unterbreitet und bereits angeschoben:
Der Bestandsvertrag zwischen MVB und Studentenwerk zum Semesterticket müsste in einen marego-Tarif überführt werden. Der marego-Verbund wurde von der MVB bereits beauftragt, zwei Semesterticketvarianten im Solidarmodell zu berechnen.

Die Variante I bildet die Preisstufe Magdeburg des marego-Tarifs ab, in der die Studierenden alle Verkehrsmittel nutzen können.
Variante II bildet das gesamte marego-Verbundgebiet ab, in der die Studierenden unbegrenzt reisen können.
Die voraussichtlichen Kosten für diese zwei Varianten wird marego in der 21. Kalenderwoche mitteilen.
Dann liegt es an der Studierendenschaft, ob sie den alten Vertrag mit den aktuell günstigen 6,90 Euro pro Monat beibehalten wollen, oder eine der beiden marego-Varianten bevorzugen. Dann ist auch das gewünschte Upgrade-Modell zum Deutschland-Ticket möglich.

Liebe Studierende,
wie Sie sehen können, liegt es uns fern, Sie zu benachteiligen. Als kommunales Verkehrsunternehmen müssen wir uns jedoch an geltende Vertragswerke halten. Wir haben Ihre Forderungen aufgenommen und unsererseits die Schritte zur Lösung der Upgrade-Möglichkeit in die Wege geleitet. Sobald die voraussichtlichen Kosten für die neue Semesterticketvarianten als marego-Ticket vorliegen, liegt es an Ihnen, sich dafür oder dagegen zu entscheiden.

Mit freundlichen Grüßen
Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG

Birgit Münster-Rendel
Geschäftsführerin

Zum Nachlesen:
Offener Brief des Studierendenrats: https://www.mvbnet.de//files/2023/05/Offener-Brief-StuRa-OVGU.pdf
Antwort der MVB auf den offenen Brief: https://www.mvbnet.de//files/2023/05/Anschreiben_Antwort_offenerBrief.pdf

Quelle: https://www.mvbnet.de/antwort-zum-offenen-brief-des-studierendenrats-zum-deutschland-ticket-upgrade/

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 720
  • Beiträge: 7.338
Re: Deutschlandticket
« Antwort #17 am: 19. Mai 2023, 19:35:38 »
Können Studenten in Magdeburg ihr Semesterticket bald zum Deutschlandticket hochstufen?

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/deutschland-ticket-fuer-studenten-in-magdeburg-stura-will-upgrade-option-3612781

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 720
  • Beiträge: 7.338
Re: Deutschlandticket
« Antwort #18 am: 30. April 2024, 16:06:24 »
Happy Birthday: Ein Jahr Deutschlandticket



Vor einem Jahr revolutionierte das Deutschlandticket die Tariflandschaft im Nahverkehr. Auch in Magdeburg erfreut sich das Angebot großer Beliebtheit. Eine Bilanz.

Am 1. Mai 2023 wurde Geschichte geschrieben: Mit einer Fahrkarte durch ganz Deutschland mit dem ÖPNV fahren, das ist seitdem möglich. Fahrgäste müssen sich also keine Gedanken mehr über Tarifzonengrenzen machen. Auch in Magdeburg wird das Deutschlandticket rege genutzt.

Innerhalb des ersten Jahres haben fast 14.000 Fahrgäste ein Deutschlandticket-Abo bei der MVB abgeschlossen. Zu den Deutschlandticket-Kunden kommen noch gut 10.000 Fahrgäste hinzu, die sich für ein klassisches Abo des Magdeburger Regionalverkehrsverbunds marego bei der MVB entschieden haben und somit nur in ihrer Region flexibel mobil sein möchten.
Dank des Deutschlandtickets konnte die Anzahl der MVB-Abonnenten innerhalb eines Jahres um 20 % gesteigert werden.

Auch die Entwicklung der Fahrgastzahlen ist positiv. Im Jahr 2023 waren 42,03 Millionen Fahrgäste mit den Linien der MVB unterwegs. Dies sind 8 % mehr Menschen als in den Jahren 2022 und 2019, also dem letzten Vergleichsjahr vor der Corona-Pandemie.

Birgit Münster-Rendel, Geschäftsführerin der MVB, kommentiert die Erfolge des Deutschlandtickets: „Das Deutschlandticket hat nicht nur unsere Erwartungen übertroffen, sondern auch einen bedeutenden Beitrag zur Mobilität in unserer Region geleistet. Wir sind stolz darauf, dass so viele Menschen von diesem Angebot profitieren und ihre Reisen komfortabel und umweltfreundlich gestalten können. Allerdings müssen wir auch die Finanzierungsfrage kritisch betrachten. Genauso wie die Länder muss sich auch der Bund klar und deutlich zu einer langfristigen Mitfinanzierung des Deutschlandtickets bekennen. Wir haben enorme Kostensteigerungen bei Personal, Energie oder der Instandhaltung zu schultern. Gleichzeitig müssen wir in den Ausbau und Modernisierung des Systems investieren. Eine notwendige Aufgabe, die die Verkehrsunternehmen und die Kommunen unmöglich alleine stemmen können. Der Handlungsbedarf ist also dringender denn je.“

Das Deutschlandticket kann einfach online unter www.abo.mvbnet.de gekauft werden.

Quelle: https://www.mvbnet.de/happy-birthday-ein-jahr-deutschlandticket/

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 720
  • Beiträge: 7.338
Re: Deutschlandticket
« Antwort #19 am: 25. Mai 2024, 09:13:31 »

 

SMF spam blocked by CleanTalk