Autor Thema: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld  (Gelesen 63367 mal)

Offline Stammfahrgast

  • Immerfahrer
  • ***
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 13
  • -erhalten: 32
  • Beiträge: 238
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #210 am: 10. Oktober 2021, 11:03:50 »
Was war eigentlich der Grund der Abstellung dort?

Ich könnte mir vorstellen, dass dieser Gleisabschnitt als Ersatz für den Gleisabschnitt am City-Carré dient. Am City-Carré können bei fehlenden Ablösungen zur Zeit aufgrund des regulären Linienverkehrs keine Bahnen abgestellt werden.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 210
  • -erhalten: 109
  • Beiträge: 1.530
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #211 am: 10. Oktober 2021, 20:41:51 »
Ist denn schon wieder Fahrermangel?

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 689
  • Beiträge: 6.053
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #212 am: 10. Dezember 2021, 13:50:49 »
Auffahrt zum Magdeburger Ring am Adelheidring wird freigegeben


Kreuzung Damaschkeplatz/Adelheidring (Foto: Peter Gercke)

Die Bauarbeiten der MVB im Adelheidring sind soweit abgeschlossen, dass die Auf- und Abfahrt zur Bundesstraße 71 wieder geöffnet werden kann.

Ab Freitagnachmittag ist die Auf- und Abfahrt Adelheidring zur Bundesstraße 71 („Magdeburger Ring“) wieder möglich. Autofahrer können dann zur Großen Diesdorfer Straße fahren.

Wir haben im Rahmen des Straßenbahnnetzausbaus den Adelheidring umgestaltet. Hier wurden nicht nur neue Gleise verlegt und eine neue barrierefreie Haltestelle gebaut, sondern auch neue Fahrspuren für den Kfz-Verkehr und separate Fuß- und Radwege angelegt.

Ein Kfz-Verkehr zwischen Damaschkeplatz und Adelheidring ist noch nicht möglich. Wie bislang auch, können nur Straßenbahnen sowie Fußgänger und Radfahrer den Bereich passieren. Grund sind noch auszuführende Restarbeiten und die vollständige Installation der Ampelanlage im Kreuzungsbereich. Voraussichtlich im Januar soll der Bereich geöffnet werden können.

Die Hauptarbeiten erstrecken sich derzeit vor allem auf den Bau der Straße zwischen Damaschkeplatz und des neuen Autotunnels am Hauptbahnhof unterhalb der Brücken zum Magdeburger Ring. In diesem Zuge wurde die provisorische Fußgängerfurt zwischen Straßenbahnhaltestelle, Zentralem Omnibusbahnhof und Damaschkeplatz erneut versetzt, um Baufreiheit zu haben.

Über den Straßenbahnnetzausbau

Die Bauarbeiten am Damaschkeplatz und im Adelheidring gehören zum 4. Bauabschnitt des Projekts „2. Nord-Süd-Verbindung für die Straßenbahn“. Am Damaschkeplatz wurde ein neues Gleiskreuz errichtet und die Verkehrsanlagen samt Haltestelle im Adelheidring ausgebaut und modernisiert.

Die 2. Nord-Süd-Verbindung wird vom Land Sachsen-Anhalt und vom Bund gefördert.

Dieses Projekt wird gefördert vom Land Sachsen-Anhalt:


Quelle: https://www.mvbnet.de/auffahrt-zum-magdeburger-ring-am-adelheidring-wird-freigegeben/

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 689
  • Beiträge: 6.053
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #213 am: 26. Januar 2022, 06:26:04 »
Teilfreigabe der Kreuzung am Damaschkeplatz am Mittwoch

Ein Teil der Kreuzung Damaschkeplatz ist ab Mittwoch wieder befahrbar. Die Freigabe erfolgt im Verlauf des Tages. Auch die dortige Lichtsignalanlage wird morgen wieder in Betrieb genommen.

Im Anschluss kann vom Magdeburger Ring über den Editharing in die Olvenstedter Straße gefahren werden. Zudem ist das Abbiegen von der Olvenstedter Straße in den Adelheidring möglich.

Quelle: https://www.presse-service.de/data.aspx/static/?ID=1092653.html

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 689
  • Beiträge: 6.053
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #214 am: 23. Februar 2022, 16:11:04 »
Bau der 2. Nord-Süd-Verbindung – Kritzmannstraße ab 1. März gesperrt



Der Ausbau der 2. Nord-Süd-Verbindung für die Straßenbahn schreitet weiter voran. So wird ab dem 01. März 2022 die Kritzmannstraße bis voraussichtlich 24.08.2022 voll gesperrt. Die Buslinien 69 und N7 werden umgeleitet.

Die Kritzmannstraße wird zwischen der Mechthildstraße und der Silberschlagstraße in der Zeit vom 01. März bis 24. August 2022 voll gesperrt. Die Buslinien und N7 verkehren in dieser Zeit ab der Haltestelle Kritzmannstraße in geänderter Linienführung über die Othrichstraße weiter zur Mittagsstraße.

Die Haltestellen:

-    Kritzmannstraße (gilt nur für die Nachtlinie N7)
-    und Hermann-Bruse-Platz können nicht bedient werden.
-    Die Haltestelle Am Stadtblick wird in die Mittagstraße verlegt.
-    In der Othrichstraße, auf Höhe des Herrmann-Bruse-Platzes, wird die Ersatzhaltestelle Crucigerstraße eingerichtet.

Die Bereiche Rathmannstraße, In den Meerwellen, Silberschlagstraße und Am Stadtblick werden über die Crucigerstraße erreichbar bleiben.

Link zu den Haltestellenplänen der Buslinie 69. https://www.mvbnet.de/fahrinfo/netz_fahrplaene/buslinie-69/
Link zum Fahrplan der nachtaktiven Buslinie N7. https://www.mvbnet.de/fahrinfo/netz_fahrplaene/nachtaktive-linie-n7/



Quelle: https://www.mvbnet.de/bau-der-2-nord-sued-verbindung-kritzmannstrasse-ab-1-maerz-gesperrt/

Offline Albis

  • Hin- und Herfahrer
  • ****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 75
  • -erhalten: 100
  • Beiträge: 314
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #215 am: 09. März 2022, 22:19:30 »
In der Kritzmannstraße stehen seit gestern die ersten sechs Oberleitungsmasten.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 689
  • Beiträge: 6.053
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #216 am: 11. März 2022, 14:28:44 »
Baubeginn in der Kritzmannstraße

Die Arbeiten an der 2. Nord-Süd-Verbindung gehen voran. So konnte im November 2021 der Stecken-Ast vom Milchweg bis zum Kannenstieg eröffnet werden. Weiter südlich, in der Kritzmannstraße, wird nun das nächste Teilstück des Projektes realisiert.

Bereits im vergangenen Jahr sind hier Vorbereitungen getroffen worden, um die Bauarbeiten der neuen Trasse über den Herrmann-Bruse-Platz auf den Weg zu bringen. Seit Anfang März dieses Jahres ist es nun soweit, insbesondere der Leitungsbau ist in seine heiße Phase getreten. Dazu wird die Kritzmannstraße vollständig gesperrt, denn zum Bau einer Straßenbahntrasse sind vorbereitend umfangreiche Umverlegungsarbeiten notwendig.

Zum einen werden viele Rohre und Leitungen im Untergrund an die zukünftige Trassierung angepasst, zum anderen bietet sich die Möglichkeit, anstehende Sanierungsmaßnahmen im Zuge der Bauarbeiten auszuführen. So errichten die Städtischen Werke Magdeburg GmbH & Co. KG (SWM) neben neuen Trinkwasser- und Fernwärmeleitungen auch Starkstromleitungen zur Versorgung des Stadtteils. Die Abwassergesellschaft Magdeburg mbH indes erneuert insgesamt circa 425 m Kanalanlagen. Dabei werden etwa 12500 m³ Erdreich bewegt.


Bauarbeiten in der Kritzmannstraße auf dem Bauabschnitt 4 (März 2022, Foto: Peter Gercke)


Bauarbeiten in der Kritzmannstraße auf dem Bauabschnitt 4 (März 2022, Foto: Peter Gercke)


Bauarbeiten in der Kritzmannstraße auf dem Bauabschnitt 4 (März 2022, Foto: Peter Gercke)


Bauarbeiten in der Kritzmannstraße auf dem Bauabschnitt 4 (März 2022, Foto: Peter Gercke)


Bauarbeiten in der Kritzmannstraße auf dem Bauabschnitt 4 (März 2022, Foto: Peter Gercke)


Bauarbeiten in der Kritzmannstraße auf dem Bauabschnitt 4 (März 2022, Foto: Peter Gercke)

Zwei neue Haltestellen

Sobald die Medienverlegung erfolgt und der Unterbau vorbereitet ist, kann die MVB mit den Arbeiten für den Gleis- und Straßenoberbau beginnen. Es gibt jede Menge zu tun für die Bauarbeiter:innen, denn nördlich vom Hermann-Bruse-Platz wird eine neue Wendeschleife entstehen, knapp 600 m neues Doppelgleis werden verlegt, darin auch zwei Weichen und eine Kreuzung, und die beiden barrierefreien Haltestellen „Am Stadtblick“ und „Herrmann-Bruse-Platz“ ebnen künftig den Weg in die Tram. Neben den Gleisanlagen entstehen auch neue Straßen, Wege und Ampeln.

Volkmar Gryschok ist Projektleiter bei den MVB und erklärt die Situation vor Ort:
„Trotz dieser Baumaßnahmen stellen die MVB sicher, dass alle Anwohner zu ihren Häusern kommen. Die Zufahrt zum westlich der Kritzmannstraße gelegenen Gebiet wird durch die Cruciger- und Rathmannstraße für die gesamte Dauer der Baumaßnahme ermöglicht. Hinsichtlich der zu erwartenden Parksituation war bereits im Vorfeld der Baumaßnahme ein temporärer Parkplatz im südlichen Bereich der Kritzmannstraße errichtet worden. Dieser bleibt auch während der Zeit der Baumaßnahmen erreichbar.“

Visualisierungen (Stand: 2016)

















Quelle: https://www.mvbnetzausbau.de/2022/03/10/baubeginn-in-der-kritzmannstrasse/

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 689
  • Beiträge: 6.053
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #217 am: 16. März 2022, 18:47:51 »
2. Nord-Süd-Verbindung im Neustädter Feld – MVB vor Ort bei der GWA Neustädter Feld


Bauarbeiten in der Kritzmannstraße auf dem Bauabschnitt 4 (März 2022, Foto: Peter Gercke)

Am 10. März nahmen der MVB-Projektleiter, Baustellenbetreuer:innen der SWM und an einer Sitzung der Arbeitsgemeinschaft „Gemeinwesenarbeit (GWA) Neustädter Feld“ teil.

Im Rahmen dieser Sitzung konnten die MVB und die SWM über die Arbeiten in der Kritzmannstraße berichten. So wurden die Mitglieder der GWA über die aktuell laufenden umfangreichen Maßnahmen der SWM und der AGM der Umverlegung von Ver- und Entsorgungsanlagen für die Fern-, Elektro-, Informations- und Trinkwasserversorgung sowie Abwasserentsorgung informiert.

Ein besonderes Thema sind die damit verbundenen Verkehrseinschränkungen, vor allem die seit 01.03.2022 bestehende Vollsperrung der Kritzmannstraße zwischen Silberschlagstraße und Mechthildstraße. Diese wird bis zum Ende der Sommerferien andauern, dann sollen die hauptsächlichen Leitungsarbeiten, insbesondere die Umverlegung der Fernwärmeleitungen, als Voraussetzung für die Durchführung des Gleis- und Straßenausbaus, fertig gestellt sein.

Im Anschluss an diesen Leitungsbau kann die Kritzmannstraße zunächst teilweise für den Individualverkehr freigegeben werden. Erst nach den umfangreichen Leitungsumverlegungen und damit verbundenem Rückbau des Kollektortunnels, welche bisher die Versorgungsleitungen für die Fernwärme-, Elektro-, Informations- und Trinkwasserversorgung enthält, kann die Errichtung der eigentlichen Straßenbahntrasse erfolgen. Die vorgenannten Arbeiten müssen aus versorgungstechnischen Gründen zwingend vor der nächsten Heizperiode erfolgen, um die Einschränkungen für die Kund:innen so gering wie möglich zu gestalten.

Zusätzlich zu den Leitungsbauten wird im Auftrag der Landeshauptstadt Magdeburg eine Stützwand östlich der Straße neu errichtet.

Wie der Projektleiter Volkmar Gryschok auf Nachfrage des GWA-Vorsitzenden mitteilte, wird die komplette Fertigstellung der Baumaßnahmen zwischen der Mittagstraße und dem Hermann-Bruse-Platz voraussichtlich im ersten Halbjahr 2024 erfolgen. „Bis zur vollständigen Freigabe für den Straßenbahnverkehr ist es jedoch noch ein weiter Weg. Für die Anbindung des Abschnittes an den Damaschkeplatz ist die Verlegung des Magdeburger Rings zwischen Adelheidring und Albert-Vater-Straße notwendig. Für diese Bauarbeiten laufen derzeit die ersten Ausschreibungen. Darüber hinaus kann die Kreuzung der Straßenbahntrasse mit der Alber-Vater-Straße selbst erst nach Freigabe des Tunnels in der Innenstadt erfolgen. In einem so komplexen Projekt, wie der 2. Nord-Süd-Verbindung, gilt es viele Abhängigkeiten zu beachten. Trotz allem haben die Bauarbeiten nur einen sehr geringen Zeitverzug.“ so Gryschok weiter.

Selbstverständlich werden auch die im Zuge des Ausbaus errichteten Haltestellen, mit Aufnahme des Straßenbahnverkehrs mit Fahrgastunterständen ausgestattet sein. Das entsprechende Ausschreibungsverfahren für das gesamte Stadtgebiet läuft derzeit.

Volkmar Gryschok betonte abschließend das Potenzial dieses durch den Bund und das Land geförderten Bauprojektes, in dessen Zuge viele positive Veränderungen stattfinden. Neben zeitgemäßen Verkehrsanlagen sind das zum Beispiel auch erneuerte Trink- und Abwasserleitungen.

Über den Bauabschnitt 4 der 2. Nord-Süd-Verbindung:

Der Bauabschnitt 4 https://www.mvbnetzausbau.de/bauabschnitte/ba-4-neustaedter-feld/ ist Teil des Nordastes der 2. Nord-Süd-Verbindung und umfasst den Neubau einer ca. 3,5 km langen Straßenbahnverbindung zwischen Damaschkeplatz und Hermann-Bruse-Platz.

Die neue Straßenbahnstrecke schließt am Damaschkeplatz an und verläuft nördlich im Editharing, dann parallel zum Magdeburger Ring, kreuzt die Albert-Vater-Straße und führt weiter über die Kritzmannstraße zum Hermann-Bruse-Platz. Mit der neuen Strecke wird erstmals das große Wohngebiet Neustädter Feld mit 10.000 Einwohnern an das Straßenbahnnetz angebunden. Auch mehrere tausend Einwohner im nördlichen Stadtfeld, das Baudezernat und das Editha-Gymnasium im Lorenzweg werden von dem Bauvorhaben mit umsteigefreier Verbindung ins Stadtzentrum profitieren. Insgesamt sollen sieben Haltestellen barrierefrei gebaut werden.

Ausführliche Informationen, Karten und Bilder zum Projekt 2. Nord-Süd-Verbindung für die Straßenbahn in Magdeburg gibt es unter: www.mvbnet.de/netzausbau

Quelle: https://www.mvbnet.de/2-nord-sued-verbindung-im-neustaedter-feld-mvb-vor-ort-bei-der-gwa-neustaedter-feld/

 

SMF spam blocked by CleanTalk