Autor Thema: Magdeburger Vorortbahn  (Gelesen 5065 mal)

Offline Octandorand

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 0
  • -erhalten: 20
  • Beiträge: 50
Magdeburger Vorortbahn
« am: 01. Mai 2015, 22:57:09 »
Guten Abend,

bis jetzt kam das Thema hier ja immer recht kurz: die Magdeburger Vorortbahn. Geplant waren Strecken u.a. nach Cracau (realisiert dann von der städt. Straßenbahn), letztlich eröffnet wurde dann die Strecke ab Buckau über Westerhüsen (1921) nach SBK Bahnhof (1926). Eine Weiterführung nach SBK-Salzelmen kam letztlich nicht mehr zustande. Betrieben wurden die Strecke von der Linie 12 nach Westerhüsen und der 14 nach SBK. Teilweise wurden auch die Westerhüsener Züge als 14 ausgeschildert. Die Magdeburger Ziele der 14 änderten sich des öfteren (erst Buckau, später der heutige Uni-Platz, , Hbf, Olv. Platz und Alte Neustadt). 1966 wurde die 14 auf den Pendel SBK-Westerhüsen reduziert und schließlich 1969 eingestellt. Die 12 zum Olv. Platz und Olvenstedt blieb bis 1993 auf der Gesamtstrecke, verkehrte dann bis 1998 ab Buckau (HVZ bis Salbker Platz). Die 2 übernahm die Bedienung nach Westerhüsen. Zwischenzeitlich vekehrten auch die Linien 7 (1982 - 1993 zum Salbker Pl.), 11 (ca. 1959 Industriegel. - Westerhüsen) und 1966 - 1981 die 22 ab Salbker Pl. zum Hbf/ Olv. Platz.

Der Grund weshalb ich das schreibe, sind meines erachtens ganz tolle Fundstücke im Netz:

http://www.bahnaktuell.net/gallery/index.php?g2_itemId=11547

und ein aktueller Bericht von der Drehscheibe: http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,7359425

und generell Bilder bei Juhrel: https://www.google.de/search?q=magdeburger+vorortbahn&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=AuhDVcr5Lo7WauzEgdAG&ved=0CAgQ_AUoAg&biw=1280&bih=664

Grüße vom Octandoranden

Offline Octandorand

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 0
  • -erhalten: 20
  • Beiträge: 50
Re: Magdeburger Vorortbahn
« Antwort #1 am: 01. Mai 2015, 23:44:27 »
Wie sieht es heute aus: wir wir alle wissen, wird der Westerhüsener Abschnitt heute von der 2 bedient. Als nur einer von zwei Betriebshöfen hat der Hof der Vorortbahn überlebt. Ich glaube bei den Magdeb. Straßenbahnfreunden gelesen zu haben, dass der Abschnitt Salbker Platz - Westerhüsen incl. Betriebshof in den 90ern durchaus zur Disposition stand.

Kurz hinter dem Betriebshof sind noch einige Gleisreste der bereits eingleisigen Streckenführung zu sehen. Auf halbem Wege zwischen SBK und MD befindet sich ein bebautes Grundstück. Die eingefplasterte Zufahrt ist noch mit Gleisen versehen. Direkt am Orteingang von SBK befindet sich rechter Hand ein mit Split befestigter "Parkplatz". Auch hier kann man noch Gleisreste erkennen. Ob man in Frohse und in der Geschwister-Scholl-Str. noch Fahrleitungssrosetten findet, entzieht sich meiner Kenntnis. 

Vor 25 Jahren sah es noch ganz anders aus. Vor dem Betriebshof war noch der komplette Schönebecker Anschluss ans Streckennetz angebunden. Die ersten 200 Meter der eingestellten Strecke wurden noch zum Abstellen von Fahrzeugen genutzt. Ich glaube, in Frohse und der Geschwister-Scholl-Str. war die Gleisanlage noch weitesgehend erhalten, nur die Fahrleitung fehlte... Die nächsten zwei Jahre soll die Scholl-Straße in SBK ausgebaut werden, vielleicht kommt ja der eine oder andere Gleisrest nochmal zum Vorschein...

Offline Tatra-Fan

  • Verkehrsaufsicht
  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 1690
  • -erhalten: 605
  • Beiträge: 727
Re: Magdeburger Vorortbahn
« Antwort #2 am: 12. März 2016, 18:38:52 »
Bei einigen Bildern sollte sich der Jenige mal nicht erwischen lassen!!!

Ich denke auch das wir den Beitrag entfernen werden bevor wir uns hier Probleme an Land ziehen. Wir klären das und dann entscheiden wir...Thema zu so lange.

Offline Tatra-Fan

  • Verkehrsaufsicht
  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 1690
  • -erhalten: 605
  • Beiträge: 727
Re: Magdeburger Vorortbahn
« Antwort #3 am: 18. März 2016, 08:26:31 »
Thema wieder offen ;)

Online NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 665
  • Beiträge: 4.644
Re: Magdeburger Vorortbahn
« Antwort #4 am: 24. Januar 2020, 18:43:42 »
Mit der 14 von Magdeburg nach Schönebeck

Die am 27.8.1912 gegründete Magdeburger Vorortbahnen AG hatte sich den Bau von elektrischen Straßenbahnstrecken nach Schönebeck, Salzelmen, Cracau und ins Industriegelände vorgenommen, jedoch konnte sie bis Kriegsbeginn 1914 lediglich die Strecke Buckau – Westerhüsen fertigstellen. Erst Mitte der 20er Jahre ging es weiter: Am 30.4.1926 ging der Abschnitt Westerhüsen – Frohse und am 8./9.9.1926 die Fortsetzung bis zur Salzer Straße in Schönebeck in Betrieb. Der Endpunkt lag dort direkt vor dem Bahnübergang der Eisenbahnstrecke Magdeburg – Halle. In Magdeburg endete die 17 km lange Linie 14 auf dem Staatsbürgerplatz (später Kaiser-Wilhelm-Platz, Deutscher Platz bzw. Boleslaw-Bierut-Platz, heute Universitätsplatz). Die am 15.7.1947 durchgehend bis Schönebeck reaktivierte Linie 14 begann ab 17.10.1948 am Olvenstedter Platz und im Jahr 1949 wurden die Vorortbahnwagen ins Nummernschema der Magdeburger Straßenbahn integriert. Ab 21.1.1964 begann sie wieder am Deutschen Platz und ab Oktober 1966 bestand sie nur noch aus einem Pendelwagenbetrieb Frohse – Schönebeck. Seit dem 29.6.1969 ist die „legendäre“ Linie 14 nunmehr Geschichte.





























Quelle: https://www.facebook.com/pg/AlbumMagdeburg/photos/?tab=album&album_id=2225060154414402&ref=page_internal

Online NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 665
  • Beiträge: 4.644
Re: Magdeburger Vorortbahn
« Antwort #5 am: 20. Oktober 2020, 23:32:42 »
Magdeburger Vorortbahn im Modell - Bauphase - Spur 0


 

SMF spam blocked by CleanTalk