Autor Thema: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld  (Gelesen 41367 mal)

Offline Ditmar

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 166
  • -erhalten: 211
  • Beiträge: 897
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #135 am: 05. Juli 2019, 16:59:52 »
Die Ringverschiebung ist noch aktuell. Aber wegen der Verspätung beim Tunnel pressiert es ja aktuell nicht.

Offline Ex-Wilhelmstädter

  • Immerfahrer
  • ***
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 39
  • -erhalten: 69
  • Beiträge: 234
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #136 am: 05. Juli 2019, 17:56:22 »
Die Ringverschiebung ist noch aktuell. Aber wegen der Verspätung beim Tunnel pressiert es ja aktuell nicht.

Danke!

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 655
  • Beiträge: 4.446
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #137 am: 23. August 2019, 06:31:59 »
Eine Kostensteigerung auf mehr als zwei Millionen Euro soll für Stützwände in der Kritzmannstraße in Magdeburg geschultert werden.

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/strassenbau-millionending-an-magdeburger-mauer

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 655
  • Beiträge: 4.446
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #138 am: 04. September 2019, 19:18:32 »
Zwischen Mittagstraße und Lorenzweg liegen bereits die Gleise.


Beginn der Gleise (derzeit) an der Mittagstraße


Haltestelle (derzeit) im Nirgendwo


Trassenverlauf Richtung Süden ..












Hier, am Lorenzweg, enden die Gleise Richtung Süden derzeit ...


Blick Richtung Albert-Vater-Str. - auf dieser Fläche wird die Trasse verlaufen ...


Albert-Vater-Straße …. hier etwa erfolgt die Querung der Trasse ..


Freifläche an der Motzstraße … für die Trasse ...


Editharing - Blick Richtung Damaschkeplatz … hier entsteht das neue Gleisviereck, in das die neue Nord-Süd-Trasse mündet ...


so siehts derzeit am Gleisviereck Damaschkeplatz aus

Quelle: https://www.facebook.com/wenzel.oschington/photos/pcb.2416336121807184/2416331031807693/?type=3&theater

Offline Albis

  • Hin- und Herfahrer
  • ****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 74
  • -erhalten: 99
  • Beiträge: 292
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #139 am: 05. September 2019, 22:42:30 »
Bevor irgendwann im nächsten Jahrzehnt die Trasse freigegeben wird, muss sie erstmal mit ner Machete wieder freigeschnitten werden.  ;) Die Pflanzen des Rasengleises sind ja jetzt schon einen halben Meter hoch!

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 181
  • -erhalten: 102
  • Beiträge: 1.230
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #140 am: 05. September 2019, 23:42:20 »
Bevor irgendwann im nächsten Jahrzehnt die Trasse freigegeben wird, muss sie erstmal mit ner Machete wieder freigeschnitten werden.  ;) Die Pflanzen des Rasengleises sind ja jetzt schon einen halben Meter hoch!

Solange nicht die Gleise getauscht werden müssen, bevor eine Bahn drüber gefahren ist, ist alles halb so wild. 😉

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 655
  • Beiträge: 4.446

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 181
  • -erhalten: 102
  • Beiträge: 1.230
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #142 am: 27. September 2019, 12:12:25 »
Das muss dann zeitgleich mit der Baustelle City-Carré/Ernst-Reuter-Allee also "City-Allee" fertig werden. Wenn ich daran denke, dass bald auch mal Frost kommt (kommen könnte), bin ich mir nicht sicher ob das bis April was wird. Ich bin gespannt.
Oder die Gleise auf dem Tunnel werden erstmal provisorisch angeschlossen. Für wenige 100 Meter könnte ich mir sogar einen eingleisigen Abschnitt für 4 Linien vorstellen. Zumal dort nächsten Jahr noch keine Autos fahren und es zeitlich befristet wäre.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 655
  • Beiträge: 4.446
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #143 am: 27. November 2019, 16:49:52 »
MVB beginnt mit Verlegen der Gleise am Damaschkeplatz



Wir bauen am Damaschkeplatz ein neues Gleisviereck, um eine neue Straßenbahntrasse anzuschließen. Jetzt wird mit dem Verlegen der Gleise begonnen.

Seit dem Frühjahr wird am Damaschkeplatz gebaut. In Vorbereitung für ein neues Gleisviereck wurden verschiedene Versorgungsleitungen und Kabel verlegt und eine Mischwasserentlastung (Regenüberlauf) tief in der Mitte der Straßenkreuzung versetzt.

Nachdem diese Arbeiten weitestgehend abgeschlossen sind, steht nun der nächste Schritt an: Wir beginnen mit dem Tiefbau für das Verlegen der Gleise.

Begonnen wird zunächst unter der Brücke des Magdeburger Rings. Dazu musste die provisorische Fußgängerquerung zum Editharing stillgelegt werden. Für Fußgänger und Radfahrer gibt es als Ersatz eine neue ampelgeregelte Querung in der OIvenstedter Straße.

Zunächst werden die Gleise in Ost-West-Richtung verlegt und damit der Anschluss zu den Gleisen zum Hauptbahnhof geschaffen.
Die Fertigstellung dieses Teilstücks ist für nächstes Jahr geplant. Im Anschluss werden die weiteren Verbindungen gebaut.

Das neue Gleisviereck ist Teil des 4. Bauabschnitts https://www.mvbnet.de/netzausbau/bauabschnitte/bauabschnitt-4/ der 2. Nord-Süd-Verbindung für die Straßenbahn und schließt die bestehenden Strecken im Adelheidring, in der Olvenstedter Straße und zum Hauptbahnhof mit der Neubaustrecke über den Editharing an.

Damit die Straßenbahnlinien 1 und 3 trotz der Bauarbeiten rollen können, haben wir bereits im April ein Gleis um die Baustelle herum gebaut.

Quelle: https://www.mvbnet.de/mvb-beginnt-mit-verlegen-der-gleise-am-damaschkeplatz/

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 655
  • Beiträge: 4.446
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #144 am: 28. November 2019, 06:20:49 »
Die Magdeburger Verkehrsbetriebe bauen am Damaschkeplatz ein neues Gleisviereck

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/baustelle-neuer-umweg-am-magdeburger-damaschkeplatz

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 181
  • -erhalten: 102
  • Beiträge: 1.230
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #145 am: 10. März 2020, 17:29:08 »
 Hiernach https://ratsinfo.magdeburg.de/vo0050.asp?__kvonr=233159 (auf Seite 2) ist eine Fertigstellung für 06/2024 prognostiziert. Allerdings lässt man sich ein Hintertürchen offen:
Zitat
*vorbehaltlich des Erhaltens bzw. der Korrektur des Planrechts.

Sicher, eine Fertigstellung vor Ende 2023 ist sowieso unrealistisch. Nur: BA 4 hat bereits Planungsrecht. Wenn tatsächlich etwas umgeplant werden müsste (was ich mir kaum vorstellen kann, schließlich wurde zwischen Mittagsstraße und Lorenzweg schon gebaut), wäre eine Fertigstellung 2024 schon durchaus knapp. Zumal: Was könnte denn umgeplant werden müssen? Ich glaube das ist beim BA 4 auch ein Stück weit eine Nebelkerze, um jetzt schon vor zu bauen, wenn es doch länger dauert.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 655
  • Beiträge: 4.446
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #146 am: 27. April 2020, 17:32:07 »
Perspektivenwechsel am Damaschkeplatz

Nach langer Zeit melde ich mich wieder zurück, um euch einen Eindruck vom Fortschritt auf den MVB-Baustellen zum neuen Straßenbahnnetz zu geben: Heute: Bauabschnitt 4 – Damaschkeplatz

Jeden Tag fahre ich auf dem Weg zur Arbeit am Damaschkeplatz vorbei und kann vom Fußweg aus mitverfolgen, wie das neue Gleisviereck Stück für Stück entsteht. Auch am späten Nachmittag, wenn ich nach einem langen Arbeitstag wieder auf dem Rückweg bin, sind die Jungs von der Baufirma noch fleißig am Werkeln.



Wie ihr euch sicher erinnern könnt, wurde vor ziemlich genau einem Jahr damit begonnen, den Straßenbahnverkehr außen um die Baustelle herum zu legen, damit die Straßenbahnen der Linien 1 und 3 auch während der Bauzeit rollen können. Immer noch eine der besten Entscheidungen, wie ich finde, denn niemand hat Lust auf über ein Jahr Schienenersatzverkehr. Seitdem ist viel in der Tiefe passiert. Ein riesiger Abwassersammler wurde gebaut und während der Bauzeit wurde das Wasser provisorisch über große Rohre in luftiger Höhe umgeleitet.



Nun sind die Tiefbauarbeiten für die Ost-West-Achse fertig und die oberirdischen Rohre längst wieder Geschichte und es kann endlich mit dem Verlegen der Gleise begonnen werden. Und da sind die Bauarbeiter schon wirklich weit gekommen. Die Schienen für das neue Gleiskreuz werden in Einzelteilen über die Kreuzung gelegt. Die Teile sind dabei bereits vormontiert. Wie ein überdimensionales Puzzle fügen sich die einzelnen Gleisteile nun zusammen. Zuerst wird die Ost-West-Verbindung Richtung Hauptbahnhof und Olvenstedter Straße gelegt. Dabei entsteht auch in der Platzmitte die Vierfach-Kreuzung der Gleise. Nachdem die Gleisteile verlegt wurden, beginnen die Bauarbeiter mit dem einbetonieren und mit dem Verschweißen der Schienen, damit die Straßenbahnen später flüssig drüber rollen können.



Damit man mal sieht, was für ein Ausmaß so ein Gleiskreuz wirklich hat, muss man die Perspektive wechseln. Das habe ich getan. So kann ich euch atemberaubende Bilder von oben zeigen.

Neben dem „einfachen“ verlegen der Gleise, wurden auch die neuen Masten für die Oberleitung der Straßenbahn gesetzt und in den Boden gerammt. Das sind ganz schön viele rote Stahlkolosse. Sie bleiben jedoch nicht rot, sondern erhalten einen anderen Anstrich. Außerdem wurden auch die Gleisborde zur Abgrenzung einbetoniert.

Viele fragen sich, wie es denn eigentlich weiter geht. Wann kann die Straßenbahn wieder zum Hauptbahnhof rollen? Nun, zum einen muss natürlich die Ost-West-Fahrbeziehung am Damaschkeplatz fertig sein. Zum anderen müssen die Bauarbeiten der Landeshauptstadt am Autotunnel und der Tunneldecke weiter voranschreiten, damit die Gleise vor dem City Carré/Ecke Willy-Brandt-Platz verlegt werden können. Und dann muss auch noch der Neubau des Gleisdreiecks City Carré abgeschlossen werden. Wenn diese drei Variablen erfüllt sind, stimmt die Gleichung und am 27. August 2020 fahren, nach mehr als drei Jahren, endlich wieder Straßenbahnen unter den Bahnhofsbrücken zum Hauptbahnhof.



Doch gleich danach geht es weiter mit dem Ausbau der Straßenbahnstrecke im Adelheidring und deren neue Anbindung an den Damaschkeplatz. Das bedeutet, dass für diese Bauarbeiten dann der Straßenbahnverkehr auf der Großen Diesdorfer Straße zwischen Westring und Adelheidring eingestellt wird. Geplant ist dies für ein Jahr. Diese Information muss man als Stadtfelder erstmal verdauen – da freut man sich wieder direkt in die Innenstadt ohne Umweg über den Südring fahren zu können, muss aber gleichzeitig auf seine Bimmel an der Arndtstraße und Gerhart-Hauptmann-Straße verzichten. Gut, dass es den Europaring gibt und die Straßenbahnen relativ unkompliziert über diesen und die Olvenstedter Straße umgeleitet werden können. Außerdem sind wir Stadtfelder ja baustellenerprobt, oder? ;)
Wenn die Strecke im Adelheidring fertig ist, hier entsteht übrigens gleich eine moderne und barrierefreie Haltestelle mit richtigem Bahnsteig und modernen Fahrgastinformationssystemen, wird noch das Gleiskreuz an den Editharing angeschlossen, sodass Ende 2021 der komplette Damaschkeplatz dann fertig ist.

Das soll’s für heute erstmal gewesen sein.
Bis hoffentlich bald, euer Tim!

PS: Hier übrigens noch ein schöner Film, den ich auf Youtube gefunden habe. Mit einer Drohne wird einmal das gesamte Baufeld vom Damaschkeplatz bis zur City-Tunnel-Baustelle überflogen:



Quelle: https://136165.seu2.cleverreach.com/m/11951904/1488156-ab3ae21223d33e561c3648351b8212f6

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 181
  • -erhalten: 102
  • Beiträge: 1.230
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #147 am: 27. April 2020, 22:52:46 »
Wenn ich das richtig auf dem Schirm habe, ist es die erste offizielle Ankündigung, das zunächst nur über die Olvenstedter Straße gefahren werden kann. Ich denke mal, das es keinen SEV geben wird, sondern die 52, ähnlich bei der Anbindung des Baugleises - vor ca. einem Jahr - einen Umweg fahren wird.
Wer es nicht mehr in Erinnerung hat, versucht gar nicht erst den Link hier in diesem Faden anzuklicken. - Der funktioniert nicht mehr. (Meiner Beobachtung nach, ist das übrigens bei vielen (allen?) Links so, aus der Zeit vom alten Layout der Internetseite...)
Hier aber als Alternative der Facebooklink von der Baustellenankündigung: https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=10156354529983231&id=307802028230
Wobei ich schon damals nicht verstanden habe, warum die 52 über den Westring umgeleitet wurde. Ich hätte die weiter durch die Arndtstraße fahren lassen und einen Ersatz für die gleichnamige Haltestelle am Ende ebenjener Arndtstraße eingerichtet.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 181
  • -erhalten: 102
  • Beiträge: 1.230
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #148 am: 18. Mai 2020, 15:20:43 »
Gestern sind wir im Faden City-Carre abgedriftet, aus dem Faden zitiere ich das Folgende:

Ich fände ja auch eine Verbindung von BA 4 zur Lübecker Straße nicht schlecht, z.B. durch die Insleber Straße und Neustädter Feld, über den Magdeburger Ring

Witzig, dass du grade diese Straße erwähnst. Ich hätte das jetzt nicht für eine Querverbindung im Kopf, aber ich fände an der Haltestelle "Am Neustädter Feld" eine Fußgängerbrücke über den Ring sinnvoll. Die zukünftige Haltestelle hätte dann vielleicht etwas mehr Publikum ...

Ich bin ein Befürworter, dass es dort einen Fußgängerübergang über den Ring geben sollte: Das erste mal ist mir das in den Sinn gekommen, bei der Debatte um die ÖPNV-Verbindung Neustädter Feld <-> Lübecker Straße. Ein Teilaspekt der Argumentation, das diese Verbindung wichtig ist, war nämlich auch, dass einige Bewohner des Neustädter Feldes regelmäßig den Neustädter Friedhof besuchen. Eine Fußgängerbrücke/Tunnel müsste so gestaltet sein, das eine Rampe (auch) zum Hintereingang des Friedhofs ausgerichtet ist. Ein Teil der Gräber wäre sogar von der Haltestelle dort besser zu erreichen, als vom Haupteingang.

Da wir grade beim Thema Anbindung Lübecker Straße sind: Mir ist etwas beim Thema 3. Elbquerung aufgefallen, was auch hier relevant ist: In Anlage 4 ist von einer "Verlängerung Linie 74 (60-Min-Takt) Crucigerstraße - Stendaler Straße - Messegelände" die Rede. Für mich ist das ein Indiz, dass es intern Vorplanungen für eine Linie 74 Neustädter Feld <-> Alte Neustadt gibt, die im Stunden-Takt fahren soll. Ähnlich wie bei den anderen Vorschlägen, wird man beim ÖPNV eine bestehende - oder wie hier: geplante - Linie verlängern wollen. Kurzum: Ich gehe davon aus, dass mit der Eröffnung des BA4 die Buslinie 69 (nach aktuellen Zeitplänen 2024) mindestens im Bereich BA4 (wenn nicht sogar komplett) eingestellt wird, und ein Teil der 69 in der 74 weiterlebt.
Ob die 69 dann komplett eingestellt wird, hängt sicher auch mit dem BA5 zusammen. Wobei es auch hier sein kann dass es eine Linie Kastanienstraße <-> Milchweg gibt, die möglicherweise nicht 69 heißt. Dafür könnte ich mir eine Verlängerte 52 gut vorstellen.
Übrigens könnte ich mir schon für die Zeit nach der Eröffnung Kannenstieg nächstes Jahr gut vorstellen das die 69 nur noch bis zur Kastanienstraße fährt, und den Rest - womöglich nur bis Milchweg - die 52 übernimmt.
Hier der Link zum Thema 3. Elbquerung, damit ihr nicht suchen müsst: https://ratsinfo.magdeburg.de/vo0050.asp?__kvonr=233011 Dort dann bei Anlage 4, die erste Seite.

P.S: Ich glaube wir brauchen einen Faden "Busnetz Nord nach Fertigstellung 2. NSV"... ;)

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 655
  • Beiträge: 4.446
Re: Neue Trassenführung für den BA 4 ins Neustädter Feld
« Antwort #149 am: 07. Juni 2020, 18:35:38 »
Magdeburger Citytunnel


 

SMF spam blocked by CleanTalk