Autor Thema: Reichen 83 Bahnen?  (Gelesen 4457 mal)

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 657
  • Beiträge: 4.449
Reichen 83 Bahnen?
« am: 24. November 2012, 21:32:33 »
Ich habe mir mal Gedanken gemacht ob die MVB alle Linien komplett mit NGT8D betreiben können.

Linie            reine Fahrzeit                 mit Standzeit                   Anzahl der Züge
                   hin und zurück                an den Endstellen           bei 10 Min. Takt

1                          72 min                          ca. 90 min                               9
2                          76 min                          ca. 90 min                               9
3                          62 min                          ca. 80 min                               8
4                          54 min                          ca. 70 min                               7
5                          72 min                          ca. 90 min                               9
6                          56 min                          ca. 70 min                               7
8                          66 min                          ca. 80 min                               8
9 (bis Reform) ca 90 min                        ca. 100 min                              10
10                        82 min                        ca. 100 min                              10


Somit würde man nach meiner Rechnung in der Hauptverkehrszeit mindestens 77 Bahnen gleichzeitig auf der Strecke haben müssen.
Also ich denke mal, dass dies mit insgesamt dann 83 NGT's im Bestand dann durchaus machbar sein sollte, auch wenn mal die ein oder andere Bahn ausfällt. Natürlich muss ich sagen das die Standzeiten an den Endstellen nur geschätzt sind.

Somit werden auch keine Tatra-Bahnen für den Linienbetrieb mehr benötigt. Und was die Wintertauglichkeit der Tatras betrifft bzgl. vereister Oberleitungen darf ich ja mal an Weihnachten 2010(?) erinnern. Dort fuhren weder NGT's, noch die damals reichlich vorhandenen Tatra-Bahnen.

Wer mag kann ja mal schreiben ob meine Rechnung in etwa stimmen könnte.
« Letzte Änderung: 25. November 2012, 06:22:59 von NGT8D »

Offline Ionenweaper

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 4
  • -erhalten: 23
  • Beiträge: 98
Re: Reichen 83 Bahnen?
« Antwort #1 am: 24. November 2012, 23:28:19 »
Linie 1/10 und 3/4 sind verknüpft. Macht schonmal 2 Kurse weniger.
Und auch die 8 fährt ja nicht im 10-Minuten-Takt, die hat vmtl. max. 6 Kurse in der HVZ, würde ich schätzen.

Würde dann ca. 73 Kurse machen, mit 10% Reserve (Faustformel) wäre man dann schon ganz gut.

Offline Albis

  • Hin- und Herfahrer
  • ****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 74
  • -erhalten: 99
  • Beiträge: 292
Re: Reichen 83 Bahnen?
« Antwort #2 am: 25. November 2012, 14:53:00 »
Geht die Kalkulation von dem Netz aus, welches als MÖGLICHES Zielnetz auf der MVB-Seite steht?Wenn es die 8 in der Linienführung Kannenstieg - Hauptbahnhof jemals geben sollte, müsste diese locker mit einer Umlaufzeit von 60 min auskommen. Die anderen Linien überblicke ich jetzt nicht aus dem Kopf, jedenfalls scheint mir eine Zahl von 72 oder 73 maximal gleichzeitig eingesetzten Zügen am plausibelsten. Und wer weiß, ob dieses MÖGLICHE Zielnetz tatsächlich in dieser Form kommen wird...

Offline Thyristor

  • Verkehrsaufsicht
  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 117
  • -erhalten: 362
  • Beiträge: 774
Re: Reichen 83 Bahnen?
« Antwort #3 am: 25. November 2012, 16:57:17 »
Der Plan von NGT8D ist nicht schlecht, kommt nah ans original.
So, dann wollen wir mal:

Linie 1/10: 18 Züge
Linie 2: 9 Züge (+1 Verstärker)
Linie 3/4: 15 Züge
Linie 5: 8 Züge (+ 4 Verstärker)
Linie 6: 7 Züge (+ 1 Verstärker)
Linie 8: 6 Züge (+ 2 Verstärker)
Linie 9: 8 Züge

Das mit den Verstärkerzügen ist etwas kompliziert, denn manche Züge wechseln ( z.B. nach einer Runde) die Linie oder Rücken wieder ein oder aus. Grundsätzlich werden sie aber gebraucht.

Das macht im Grundangebot 71 Kurse plus die Züge, die nicht die ganze Zeit im Einsatz sind, sind das 79 Kurse!

So, noch Fragen?

Jetzt wird Reform eröffnet, da braucht man zusätzlich 2 Kurse. Einzig wo man Züge sparen könnte ist auf der 5 und auf der 6 den Verstärker wieder rausnehmen.
« Letzte Änderung: 25. November 2012, 17:17:37 von Thyristor »

tatrafan

  • Gast
Re: Reichen 83 Bahnen?
« Antwort #4 am: 25. November 2012, 17:48:37 »
...und auf der 6 den Verstärker wieder rausnehmen.
Was zum Glück nicht passieren wird. Sonst hätten wir ja wieder diese Megawendezeit von sage und schreibe 3 min in Diesdorf.


mfg tatrafan

Offline Thyristor

  • Verkehrsaufsicht
  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 117
  • -erhalten: 362
  • Beiträge: 774
Re: Reichen 83 Bahnen?
« Antwort #5 am: 25. November 2012, 18:56:43 »
...und auf der 6 den Verstärker wieder rausnehmen.
Was zum Glück nicht passieren wird. Sonst hätten wir ja wieder diese Megawendezeit von sage und schreibe 3 min in Diesdorf.


mfg tatrafan

Ich hoffe sehr du wirst Recht behalten.   :)

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 657
  • Beiträge: 4.449
Re: Reichen 83 Bahnen?
« Antwort #6 am: 08. Januar 2020, 06:42:49 »
Magdeburger müssen auf Bahn warten

„Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen hat eine Formel aufgestellt. Diese ermöglicht es zu ermitteln, wie viele Fahrzeuge ein Verkehrsunternehmen abhängig von den gefahrenen Kilometern und dem Alter der Fahrzeuge benötigt.“ Das Ergebnis für Magdeburg lautet 86.

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/pannen-und-unfaelle-magdeburger-muessen-auf-bahn-warten

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 181
  • -erhalten: 102
  • Beiträge: 1.230
Re: Reichen 83 Bahnen?
« Antwort #7 am: 08. Januar 2020, 13:06:50 »
Magdeburger müssen auf Bahn warten

„Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen hat eine Formel aufgestellt. Diese ermöglicht es zu ermitteln, wie viele Fahrzeuge ein Verkehrsunternehmen abhängig von den gefahrenen Kilometern und dem Alter der Fahrzeuge benötigt.“ Das Ergebnis für Magdeburg lautet 86.

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/pannen-und-unfaelle-magdeburger-muessen-auf-bahn-warten

Ich finde das wir die Formulierung auf die Goldwaage legen sollten: Die 86 Bahnen reichen für das derzeitige Netz und den derzeigen Fahrplan. Ohne die T6 würde es als weitere Taktausdünnungen geben (Die 2 ab Buckau nur alle 20 Minuten?). Eigentlich brauch es mehr Bahnen. Dann könnte die 8 und die Strecke nach Rothensee bedient werden. Außerdem würde die Inbetriebnahme der neuen Strecken den Planern keine Schweißperlen aus die Stirn treiben. Zumal: Zwischen den Zeilen lese ich heraus, dass mit voranschreitendem Alter der 1. Generation NGTs, die Reserve erhöht werden muss. Also in 5 Jahren bräuchte es für das heutige Netz dann - ins Blaue geraten - 88 Bahnen.

Ich bleibe dabei: Die MVB haben zu wenig Bahnen (meiner Ansicht auch perspektivisch, es wird auch in Zukunft größere Baustellen geben. Zumindest hoffe ich das. Die alternative wäre die Infrastruktur vergammeln zu lassen...). Ich hoffe das die NGT der 1. Generation nicht gleich alle ausgemustert werden, sobald die neuen Bahnen hier sind.

Offline Tramfreak 2003

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 4
  • -erhalten: 14
  • Beiträge: 60
Re: Reichen 83 Bahnen?
« Antwort #8 am: 08. Januar 2020, 14:47:02 »
Magdeburger müssen auf Bahn warten

„Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen hat eine Formel aufgestellt. Diese ermöglicht es zu ermitteln, wie viele Fahrzeuge ein Verkehrsunternehmen abhängig von den gefahrenen Kilometern und dem Alter der Fahrzeuge benötigt.“ Das Ergebnis für Magdeburg lautet 86.

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/pannen-und-unfaelle-magdeburger-muessen-auf-bahn-warten

Ich finde das wir die Formulierung auf die Goldwaage legen sollten: Die 86 Bahnen reichen für das derzeitige Netz und den derzeigen Fahrplan. Ohne die T6 würde es als weitere Taktausdünnungen geben (Die 2 ab Buckau nur alle 20 Minuten?). Eigentlich brauch es mehr Bahnen. Dann könnte die 8 und die Strecke nach Rothensee bedient werden. Außerdem würde die Inbetriebnahme der neuen Strecken den Planern keine Schweißperlen aus die Stirn treiben. Zumal: Zwischen den Zeilen lese ich heraus, dass mit voranschreitendem Alter der 1. Generation NGTs, die Reserve erhöht werden muss. Also in 5 Jahren bräuchte es für das heutige Netz dann - ins Blaue geraten - 88 Bahnen.

Ich bleibe dabei: Die MVB haben zu wenig Bahnen (meiner Ansicht auch perspektivisch, es wird auch in Zukunft größere Baustellen geben. Zumindest hoffe ich das. Die alternative wäre die Infrastruktur vergammeln zu lassen...). Ich hoffe das die NGT der 1. Generation nicht gleich alle ausgemustert werden, sobald die neuen Bahnen hier sind.

Die erste Lieferserie bleibt bis ihre Frist abläuft. Die Frist läuft beim letzten der ersten Lieferserie 2028 ab.

 

SMF spam blocked by CleanTalk