Autor Thema: Sanierung Nordabschnitt Breiter Weg  (Gelesen 8644 mal)

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 148
  • -Bekommen: 90
  • Beiträge: 814
Re: Sanierung Nordabschnitt Breiter Weg
« Antwort #60 am: 22. Mai 2019, 12:15:21 »
Ich auch mal gespannt, wie dann die Linie 15 verkehren wird.

Ich denke mal es gibt dann nur eine mögliche Variante.

Von Messegelände/Elbauenpark - über Strombrücke - bis Haltestelle Verkehrsbetriebe - dann rückwärts in die Hasselbachstraße - und zurück über Strombrücke - nach Messegelände/Elbauenpark

Alle anderen Varianten wie z.B. von Messegelände/Elbauenpark über den Hasselbachplatz und über die Wiener Straße und zurück zum Messegelände/Elbauenpark wären einfach zulange Fahrzeiten.

Also ich habe da eine andere Vermutung: Vor dem Spiel Bf. Neustadt - Cracau (das würde aber implizieren, dass man Leute auf die S-Bahn bzw. auf die Regionalzüge lenkt). Nach dem Spiel wird ein Teil der Bahnen erstmal Richtung Stadt fahren.
Was ich mir aber auch vorstellen kann: Der FCM bittet den DFB (auch im Zusammenhang mit dem mit dem Stadionumbau) zu Beginn der neuen Saison Heimspiele gegen eher unattraktive Gegner zu haben. Wobei die Saison noch vor der Sperrung Buckau eröffnet wird. Ich halte es für durchaus möglich halte, dass das Eröffungspiel der 3. Fußballliga in Magdeburg stattfinden wird. Der Blick in den Rahmenterminkalender des DFB https://www.dfb.de/news/detail/dfb-praesidium-verabschiedet-rahmenterminkalender-196587/ (dort dann unten auf das PDF klicken) verrät Folgendes: In der Sperrzeit Buckau liegen die Spieltage 2, 3 (der sogar in der Woche), 4, sowie die erste Runde des DFB-Pokals, in der der FCM in jedem Fall Heimrecht hat. Die Handball-Bundesliga beginnt erst nach Ende der Sperrung Buckau, Ende August. Quelle: https://www.dkb-handball-bundesliga.de/de/hbl-gmbh/service/formulare-und-ordnungen/  -  Rahmenterminplan Saison 2019/20
P.S: Um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen: Beim FCM liegen die Spieltage 1 bis 11 (bzw 13, bei Verlängerung), sowie die erste Runde des DFB-Pokals in der Sperrzeit Breiter Weg. Beim Handball die erste Runde und das Achtelfinale des DHB-Pokals, sowie die Spieltage 1 bis 7. Die Spieltage 8, 9 und (wenn ich das Richtig deute) zwei Reservetermine für verlegte Spiele liegen in der Verlängerungungszeit der Sperrung.
Eine Weitere Option ist mir noch eingefallen: Die 15 fällt in der Zeit aus. Wahlweise gibt es dafür Verstärker auf der Linie/den Linien die an den Arenen halten oder eben nicht. Letzteres würde ich der MVB durchaus auch zutrauen. ;)
Die Frage ließe sich vielleicht beantworten, wenn klar ist, wie viele Bahnen das Baustellennetz brauch, und wie das aussieht. Wenn 2 Straßenbahnlinien an den Arenen halten, kann ich mir gut vorstellen, dass zumindest wenn die Spiele Samstags nachmittags stattfinden, auf die 15 verzichtet wird.
Lange rede kurzer Sinn: Es wird den Planern der MVB sicher auch bereits schlaflose Nächste bereitet haben, und es wird womöglich interessante Fotomotive mit der 15 geben. Ich lasse mich überraschen. :)

Offline Ditmar

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 158
  • -Bekommen: 205
  • Beiträge: 805
Re: Sanierung Nordabschnitt Breiter Weg
« Antwort #61 am: 22. Mai 2019, 17:46:17 »
Als (ex) Zweitligist hat der 1. FCM keineswegs Heimrecht in der 1. Pokalrunde. Im Gegenteil: Die Chance auf ein Auswärtsspiel ist extrem hoch.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 148
  • -Bekommen: 90
  • Beiträge: 814
Re: Sanierung Nordabschnitt Breiter Weg
« Antwort #62 am: 22. Mai 2019, 18:15:13 »
Falsch: Die 18 Bundeslisten und 14 besten Zweitlisten (=32 Mannschaften) kommen in den Profitopf. Der Rest, also die 24 über die Landespokale qualifizierten, die 4 besten aus der 3. Liga, sowie die 4 schlechtesten aus der 2. Liga kommen in den "Amatuertopf" (wobei ich nicht sicher bin ob der DFB das so bezeichent) 24+4+4=32. Somit geht das genau auf.


Der DFB schreibt dazu folgendes auf seiner Internetseite: https://www.dfb.de/dfb-pokal/modus/

"1. Hauptrunde

Die Paarungen der ersten Runde im DFB-Pokal werden aus zwei Behältern ausgelost, deren einer die Mannschaften der Bundesliga und 2. Bundesliga und deren anderer die Amateur-Mannschaften enthält. Dabei gilt der Status im Spieljahr des auszulosenden Wettbewerbs. Eine Ausnahme gilt für die Aufsteiger zur 2. Bundesliga sowie für den Tabellenfünfzehnten des abgelaufenen Spieljahres der 2. Bundesliga, die abweichend von ihrem Status dem Amateurbehälter zugeordnet werden.

Gleiches gilt für den Tabellensechzehnten des abgelaufenen Spieljahres der 2.Bundesliga, falls er sich in den Relegationsspielen für die 2. Bundesliga qualifiziert hat. Es wird je ein Los zuerst aus dem Amateurbehälter und danach aus dem Behälter mit den Losen der Bundesliga und 2. Bundesliga gezogen. Sind in einem Behälter keine Lose mehr vorhanden, werden die verbleibenden Mannschaften des anderen Behälters gegeneinander ausgelost. Die zuerst gezogene Mannschaft hat in jedem Fall Heimrecht. Die Sieger der Paarungen sind für die zweite Runde qualifiziert."

Wobei der von mir kursivgesetzte Satz offensichtlich nur pro Forma (aus frühreren Zeiten bzw. vorbeugend) dort drin steht, da es mit 32 zu 32 Manschafften genau aufgeht. Vergleiche das mal bitte mit der Auslosung/dem Heimrecht der ersten Runde in der aktuellen Saison. Du wirst festellen, das ich recht habe, und der DFB sich tatsächlich an seine Regeln hält. ;)

Wir können uns gern zum gucken der Auslosung treffen. Wenn ich recht habe zahlst du mein Bier, wenn du recht hast zahle ich deins (bzw. das getränk deiner Wahl). :)

Offline Stammfahrgast

  • Immerfahrer
  • ***
  • Danke
  • -Gegeben: 13
  • -Bekommen: 30
  • Beiträge: 196
Re: Sanierung Nordabschnitt Breiter Weg
« Antwort #63 am: 22. Mai 2019, 23:00:05 »
Ich könnte mit den Anreiseverkehr auch aus einer Kombination aus den Vorschlägen von NGT8D und ex-magdeburger vorstellen:
Bf. Neustadt-Listemannstraße-Arenen-City-Carré-Hasselbachstraße-City-Carré-Arenen-Bf. Neustadt
Wobei mir gerade noch einfällt, dass man ja statt in die Hasselbachstraße alternativ auch noch in die Haltestelle Alter Markt rangieren könnte, wenn der Abschnitt zwischen Julius-Bremer-Str. und Ernst-Reuter-Allee erst in nächstem Jahr saniert wird.
Da man in dieser Linienführung in Kombination mit der Linie 9 sowohl vom Strombrückenzug als auch vom Nordbrückenzug anreisen kann würde für die Linie 15 ein Takt von 15 bis 20 Minuten ausreichen.

Die PDF-Aushangpläne liegen schon auf den Servern der MVB. Wenn man den richtigen Link kennt kann man sie schon aufrufen.
Hier als Beispiel für die Linie 9:
Linie 9: https://www.mvbnet.de/fahrplanauskunft/isoli/2019_07/afp/data/afp_4__9.pdf
Das Liniennetz tritt so in Kraft wie ich vor einigen Tagen gepostet habe.
Wenn ich mir die Fahrzeiten anschaue, dann komme ich zu dem Schluss, dass die Linie 1 mit der Linie 6 sowie die Linie 2 mit der Linie 10 verknüpft werden.
Außerdem wird die Linie 73 über die Ernst-Reuter-Allee bzw. Julius-Bremer-Straße umgeleitet.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 148
  • -Bekommen: 90
  • Beiträge: 814
Re: Sanierung Nordabschnitt Breiter Weg
« Antwort #64 am: 22. Mai 2019, 23:41:19 »
Nach welchem System funktionieren denn die Links? Eigentlich sollte doch die Kampagne im Mai starten?!? Der hat jetzt aber nun noch 5 Arbeitstage. Viel Zeit ist also nicht mehr.

Ein bisschen sprachlos macht mich der verlinkte Plan schon: Ist doch in der zweiten Spalte der Plan für Sommer- und Weihnachtsferien ausgewiesen. 😂

Edit: Was mir noch aufgefallen ist: Es wird auch Auswirkungen auf das Nachtnetz haben. Die N2 und N8 dürften können nicht mehr verknüpft sein (es sei denn die N8 wird über den Osten umgeleitet). Sinniger Weise wäre dann die N1+N2, sowie N7+N8 als Bus das Mittel der Wahl. Also zumindest während Buckau noch für die Straßenbahn offen ist.

So richtig kann ich mir das mit dem Rangieren der 15 nicht vorstellen: Verkehren doch an beiden Punkten alle Linien des Südnetztes - dem ensprechend hoch ist die Frequenz der regulären Bahnen.
« Letzte Änderung: 23. Mai 2019, 00:11:06 von ex-magdeburger »

Offline Stammfahrgast

  • Immerfahrer
  • ***
  • Danke
  • -Gegeben: 13
  • -Bekommen: 30
  • Beiträge: 196
Re: Sanierung Nordabschnitt Breiter Weg
« Antwort #65 am: 23. Mai 2019, 00:13:05 »
Nach welchem System funktionieren denn die Links? Eigentlich sollte doch die Kampagne im Mai starten?!? Der hat jetzt aber nun noch 5 Arbeitstage. Viel Zeit ist also nicht mehr.

Ein bisschen sprachlos macht mich der verlinkte Plan schon: Ist doch in der zweiten Spalte der Plan für Sommer- und Weihnachtsferien ausgewiesen. 😂

das 2019_07 gibt das Jahr und den Monat an, wann der Fahrplan in kraft tritt.

Die 4 scheint ein Art interner Haltestellencode zu sein. Jede einzelne Haltestelle hat einen eigenen Code. Die Codes können auch bis zu 5 Stellen haben.
So hat die Südringkreuzung mindestens 7 verschiedene Codes. Das genaue Systen überblicke ich auch nicht.
Bei den Codes der Bushaltestellen beinhaltet der Code in vielen Fällen auch die Liniennummer der Linie die die Haltestelle anfährt oder früher mal angefahren hat.


Die 9 steht für die Linie.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 148
  • -Bekommen: 90
  • Beiträge: 814
Re: Sanierung Nordabschnitt Breiter Weg
« Antwort #66 am: 23. Mai 2019, 13:32:29 »
Ich habe jetzt auch mal ein bisschen rumgespielt: Die Netzpläne sind nach einer ähnlichen Datumslogik online gestellt, aber offenbar ist der neue Netzplan noch nicht hochgeladen (oder er wurde auf eine andere Weise gespeichert). Ebenso gibt es für das Nachtnetz keine neuen Pläne (relevant dürfte das nur für die N2 und N8 sein, probiert habe ich es mit der N8).

Offline Stammfahrgast

  • Immerfahrer
  • ***
  • Danke
  • -Gegeben: 13
  • -Bekommen: 30
  • Beiträge: 196
Re: Sanierung Nordabschnitt Breiter Weg
« Antwort #67 am: 23. Mai 2019, 20:45:53 »
Ich glaube ein hochrangiger MVB-Mitarbeiter wird mich sicherlich hassen. (an den betroffenen MVB-Mitarbeiter: Ich hab dich auch lieb  :-* )

Ich poste den Link zur Betriebsleiteranweisung im Plangeststellungsverfahren des Betriebshofes Nord. Ein paar Tage später ist sie offline.
Ich poste einen Link zum neuen Fahrplan. Ein paar Stunden sind die Pläne wieder offline.

Warum die MVB aus alles immer ein großes Geheimnis machen muss erschließt sich mir nicht. Es geht ja nicht um die Privatadresse und das Jahresgehalt der Geschäftsführerin.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 148
  • -Bekommen: 90
  • Beiträge: 814
Re: Sanierung Nordabschnitt Breiter Weg
« Antwort #68 am: 24. Mai 2019, 00:16:04 »
Bei der Betriebsleiteranweisung kann ich das noch einigermaßen verstehen, auch wenn das nichts weltbewegendes drin stand. Bei den Fahrplänen verstehe ich das überhaupt nicht. Die sind offenbar gelöscht (bzw. unbenannt), aber in einigen Tagen wird das sowieso wieder hochgeladen. Eine Person muss also vermutlich doppelte Arbeit machen, damit ein paar Nerds auf gar keinen Fall einen Wissenvorsprung von ein paar Tagen haben.
Naja: Als Chef hast du die Kompetenz Autorität das anzuweisen...
« Letzte Änderung: 24. Mai 2019, 00:19:06 von ex-magdeburger »

Offline Ditmar

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 158
  • -Bekommen: 205
  • Beiträge: 805
Re: Sanierung Nordabschnitt Breiter Weg
« Antwort #69 am: 24. Mai 2019, 00:55:18 »
Falsch: Die 18 Bundeslisten und 14 besten Zweitlisten (=32 Mannschaften) kommen in den Profitopf. Der Rest, also die 24 über die Landespokale qualifizierten, die 4 besten aus der 3. Liga, sowie die 4 schlechtesten aus der 2. Liga kommen in den "Amatuertopf" (wobei ich nicht sicher bin ob der DFB das so bezeichent) 24+4+4=32. Somit geht das genau auf.


...

Wir können uns gern zum gucken der Auslosung treffen. Wenn ich recht habe zahlst du mein Bier, wenn du recht hast zahle ich deins (bzw. das getränk deiner Wahl). :)

Ich habe gestern schon gelesen, daß meine Meinung überholt war und es die von Dir genannte Regelung gibt.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 196
  • -Bekommen: 565
  • Beiträge: 3.338
Re: Sanierung Nordabschnitt Breiter Weg
« Antwort #70 am: 28. Mai 2019, 16:34:10 »
Nordabschnitt Breiter Weg wird modernisiert



Der Nordabschnitt des Breiten Wegs ist die meistbefahrene Straßenbahnstrecke der MVB. Ab den Sommerferien wird diese nun grundhaft ausgebaut und fit für die Zukunft gemacht. Die MVB investiert mehrere Millionen Euro. Während der Bauzeit kommt es zu umfangreichen Fahrplanänderungen.

Das Wichtigste in Kürze:

   - Ausbau der Strecke zwischen Opernhaus und Julius-Bremer-Straße vom 04.07. bis 13.10.2019
   - zwei neue barrierefreie Haltestellen, modernes Rasengleis, kürzere Reisezeiten
   - Linienführung während der Bauzeit: Straßenbahnen enden im Norden an der Haltestelle Listemannstraße, im Süden an der Haltestelle City Carré / Hbf; Shuttlebusse der Linie 41, die Buslinie 73 und die Linien 8 und 9 verbinden die Strecke

Die Straßenbahnstrecke in der Fußgängerzone des Nordabschnitts des Breiten Wegs wird mit Beginn der Sommerferien grundhaft ausgebaut und modernisiert. Auf rund 450 Metern Länge werden zwischen Opernhaus und der Kreuzung Julius-Bremer-Straße die alten Schienen rausgerissen, ein neuer Unterbau hergestellt und neue Schienen als grünes Rasengleis eingebaut. Auch die Haltestellen Opernhaus und Am Katharinenturm werden angefasst und neu errichtet.

„Auch wenn Magdeburg bereits mehr als genug Großbaustellen hat, kommen wir nicht drum herum, die Strecke jetzt neu zubauen. Die einzige Alternative wäre, den Straßenbahnverkehr einzustellen“, macht MVB-Geschäftsführerin Birgit Münster-Rendel die Dringlichkeit des Ausbaus deutlich. Grund ist der schlechte technische Zustand der Strecke.







Neue Schienen und moderne Haltestellen

„Wenn alles fertiggestellt ist, können sich alle Fahrgäste über mehr Komfort freuen: Das Ein- und Aussteigen an den neuen Haltestellen wird einfacher und die Fahrt dazwischen wird wieder kürzer sein, denn die Straßenbahnen können dann endlich wieder in normaler Geschwindigkeit den Nordabschnitt passieren“, erklärt Frank Rathsack, Abteilungsleiter Technik bei der MVB. Aus Sicherheitsgründen müssen die Straßenbahnen aktuell noch Schrittgeschwindigkeit fahren. Die Strecke wurde Anfang der 1990er-Jahre letztmalig grunderneuert.

Die beiden Haltestellen Opernhaus und Am Katharinenturm werden neu gebaut. Die Bahnsteige werden angehoben, damit sich der Spalt zwischen Straßenbahn und Bahnsteigkante weiter verringert. Die stadtauswärtige Haltestelle Opernhaus wird zudem zur Kreuzung Große Steinernetischstraße verlegt, damit die Umsteigewege zur benachbarten Bushaltestelle verkürzt werden können.

„Wir planen mit einer Bauzeit von dreieinhalb Monaten. Nach den Herbstferien soll alles fertig sein“, sagt Frank Rathsack. Diese kurze Zeit ist nur durch eine spezielle Bautechnik möglich, die sogenannte Vorkopfbauweise. Während der gesamten Bauzeit wird kein Straßenbahnverkehr über den Breiten Weg Nordabschnitt möglich sein. Ebenso kann es zu Lärmbelästigungen und Einschränkungen in der Wegeführung für die Anwohner kommen.

Der Bereich um die zentrale Haltestelle Alter Markt wird in diesem Jahr noch nicht umgebaut. Die MVB investiert 4,5 Millionen Euro, wovon das Land Sachsen-Anhalt 3,2 Millionen Euro übernimmt.

Shuttlebusse ersetzen die Straßenbahnlinien



Das Straßenbahnnetz wird während der Bauzeit in ein Nord- und in ein Süd-Netz geteilt. Uwe Schulz, Abteilungsleiter Verkehrsplanung dazu: „Im Süden enden die Straßenbahnen an der Haltestelle City Carré / Hbf und im Norden an der Haltestelle Listemannstraße. Die Linien werden mit Shuttlebussen der Linie 41 verbunden, die im Ring zwischen den beiden Knotenpunkten pendeln“. Zum Einsatz kommen moderne barrierefreie Busse. Diese fahren tagsüber alle 5 bis 7 Minuten, in den frühen Morgenstunden und abends alle 10 Minuten. Zudem werden die Straßenbahnlinien 8 und 9 über Nord- und Strombrücke umgeleitet, sodass es immer auch eine umsteigefreie Verbindung zur Umfahrung des Nordabschnitts Breiter Weg gibt.

Es ist außerdem möglich, die S-Bahn, die Regionalzüge sowie die Regionalbuslinien der marego-Partner innerhalb Magdeburgs zu nutzen, um den Nordabschnitt bzw. die Altstadt zu umfahren. Innerhalb des Verbundgebietes ist der gesamte ÖPNV mit einem marego-Fahrschein nutzbar.

Cornelia Muhl-Hünicke, Abteilungsleiterin Marketing, verspricht unterdessen, über die bevorstehenden Änderungen umfassend zu informieren: „Unsere ABO-Kunden und die unmittelbaren Anwohner erhalten einen Infobrief. Zusätzlich werden wir auf einer Informationsveranstaltung am 5. Juni über das Bauvorhaben und die anstehenden Änderungen informieren.“

Während der Bauzeit plant die MVB zudem einige Überraschungen für die Fahrgäste, die heute noch nicht verraten werden. „Da wir um die Belastungen wissen, die eine Baustelle mit sich bringt, kann ich aber eine Besonderheit ankündigen: Das Kurzstreckenticket für die Shuttlebusse der Linie 41 ist kostenlos – somit kann der Ersatzverkehr gratis genutzt werden. Zur Weiterfahrt mit der Straßenbahn ist dann wieder eine Fahrkarte notwendig“, kündigt Birgit Münster-Rendel an.

Die Änderungen im Liniennetz der MVB im Überblick ab 04.07.:

Straßenbahnlinien 1, 2, 6, 10

Die Straßenbahnen fahren im Süden nur bis zur Haltestelle (H) City Carré / Hbf und wechseln dann auf eine Linie zurück in den Süden. Die Linie 1 wird zur Linie 6, die Linie 2 wird zur Linie 10.

Im Norden fahren die Straßenbahnen bis zur Haltestelle (H) Listemannstraße und wechseln dann auf eine andere Linie. Die Linie 1 wird zur Linie 6, die Linie 2 wird zur Linie 10.

Zur Weiterfahrt nutzen Fahrgäste bitte die Shuttlebusse der Linie 41.

Straßenbahnlinie 5

Die Straßenbahnlinie 5 fährt nur zwischen Diesdorf und (H) City Carré / Hbf mit Ringfahrt über Breiter Weg Südabschnitt und weiter über die Otto-von-Guericke-Straße zurück nach Diesdorf.

Zur Weiterfahrt in Richtung Messegelände / Herrenkrug nutzen Fahrgäste bitte die Shuttlebusse der Linie 41 bis (H) Listemannstraße und ab dort die Straßenbahnlinie 6.

Straßenbahnlinien 8 und 9

Die Straßenbahnlinien 8 und 9 umfahren den Breiten Weg Nordabschnitt über die Strom- und Nordbrücke und bieten somit eine umsteigefreie Verbindung von Nord nach Süd an. Die Fahrtzeit verlängert sich um ca. 15 Minuten.

Shuttlebus SEV Linie 41

Als Ersatz fährt im Ringverkehr die Shuttlebuslinie 41 zwischen (H) City Carré / Hbf und (H) Listemannstraße über Jakobstraße, Listemannstraße, Weitlingstraße, Julius-Bremer-Straße, Erzbergerstraße und Ernst-Reuter-Allee.

Die Busse halten am Fahrbahnrand an den Haltestellen (H) City Carré / Hbf, (H) Allee-Center, (H) St. Petri, (H) Listemannstraße, (H) Opernhaus (Ersatzhaltestelle Kreuzung Weitlingstraße / Große Steinernetischstraße), (H) Weitlingstraße und (H) Alter Markt (Ersatzhaltestelle in der Julius-Bremer-Straße).

Die Busse fahren montags bis freitags von 6-18 Uhr alle 5 bis 7 Minuten, sonst alle 10 Minuten. Am Wochenende gelten gesonderte Fahrpläne. Das Kurzstreckenticket ist in der Linie 41 kostenlos.

Buslinie 73

Die Buslinie 73 wird als zusätzliches Angebot zwischen den Haltestellen (H) Universitätsbibliothek und (H) Walter-Rathenau-Straße über die Innenstadt umgeleitet:

In Fahrtrichtung Olvenstedter Platz fährt die Linie 73 über die Julius-Bremer-Straße zur Ersatz-Haltestelle (H) Alter Markt. In Richtung Wissenschaftshafen fährt die Linie 73 über die Erzbergerstraße zu den Haltestelle (H) City Carré / Hbf und (H) Allee-Center.

Die Haltestelle (H) Opernhaus muss entfallen.

Änderungen im Nachtverkehr

Das zentrale Anschlusstreffen aller Nachtlinien findet weiterhin an der Haltestelle (H) Alter Markt statt.

Nachtlinie N1

Die Nachtlinie N1 verkehrt als Straßenbahn. Am Anschlusstreffen hält die Linie N1 nicht am Alten Markt, sondern an der benachbarten Haltestelle (H) Allee Center.
Die Haltestellen (H) Sportgymnasium und (H) Friedrich-Ebert-Straße entfallen.

Nachtlinie N2

Die Nachtlinie N2 verkehrt weiterhin als Straßenbahn. Am Anschlusstreffen hält die Linie N2 nicht am Alten Markt, sondern an der benachbarten Haltestelle (H) Allee Center.

Nachtlinie N8

Die Nachtlinie N8 verkehrt als Bus.


Tagesliniennetz, gültig vom ab 4.7.2019


https://www.mvbnet.de/downloads/pdf/DRUCK_A3-NetzplanMVB_JUL2019_web.pdf

Liniennetzplan Nachtverkehr, gültig ab 4.7.2019


https://www.mvbnet.de/downloads/pdf/DRUCK_A3_Nacht-NetzplanMVB_Juli2019_web.pdf

Quelle: https://www.mvbnet.de/nordabschnitt/
« Letzte Änderung: 28. Mai 2019, 16:35:50 von NGT8D »

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 196
  • -Bekommen: 565
  • Beiträge: 3.338
Re: Sanierung Nordabschnitt Breiter Weg
« Antwort #71 am: 28. Mai 2019, 16:44:22 »
  Breiter Weg in Magdeburg ab Juli dicht
Im Nordabschnitt des Breiten Wegs in Magdeburg werden Gleise getauscht. Deshalb werden Straßenbahnen umgeleitet.


https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/strassenbahn-breiter-weg-in-magdeburg-ab-juli-dicht

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 148
  • -Bekommen: 90
  • Beiträge: 814
Re: Sanierung Nordabschnitt Breiter Weg
« Antwort #72 am: 28. Mai 2019, 23:43:31 »
Stammfahrgasts Informationen haben also doch gestimmt. ;)

Was mir auffällt: Die 73 hält Richtung Stadtfeld an der ErsatzHaltestelle Alter Markt. Warum hält der denn nicht in der Ernst-Reuter-Allee? Das würde dann den Übergang viel besser machen. Übersehe ich etwas banales? 

Es rächt sich, dass es an der Listemannstr. keine Reguläre Bushaltestelle gibt. Die 73 hat nur an der Universitätsbib Übergang. Aber da auch nur an die 2/10 und nicht an die 1/6.

Offline MalteFr

  • Fahrgast
  • *
  • Danke
  • -Gegeben: 4
  • -Bekommen: 0
  • Beiträge: 9
Re: Sanierung Nordabschnitt Breiter Weg
« Antwort #73 am: 29. Mai 2019, 08:30:19 »
Was mir auffällt: Die 73 hält Richtung Stadtfeld an der ErsatzHaltestelle Alter Markt. Warum hält der denn nicht in der Ernst-Reuter-Allee? Das würde dann den Übergang viel besser machen. Übersehe ich etwas banales?

Kann es sein, dass die Busersatzhaltestelle »Alter Markt« in der Julius-Bremer-Straße ist?
Edit: Steht ja auch so im MVB-Pressetext. (»In Fahrtrichtung Olvenstedter Platz fährt die Linie 73 über die Julius-Bremer-Straße zur Ersatz-Haltestelle (H) Alter Markt.«)
« Letzte Änderung: 29. Mai 2019, 15:26:14 von MalteFr »

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 148
  • -Bekommen: 90
  • Beiträge: 814
Re: Sanierung Nordabschnitt Breiter Weg
« Antwort #74 am: 29. Mai 2019, 22:12:21 »
Was mir auffällt: Die 73 hält Richtung Stadtfeld an der ErsatzHaltestelle Alter Markt. Warum hält der denn nicht in der Ernst-Reuter-Allee? Das würde dann den Übergang viel besser machen. Übersehe ich etwas banales?

Kann es sein, dass die Busersatzhaltestelle »Alter Markt« in der Julius-Bremer-Straße ist?
Edit: Steht ja auch so im MVB-Pressetext. (»In Fahrtrichtung Olvenstedter Platz fährt die Linie 73 über die Julius-Bremer-Straße zur Ersatz-Haltestelle (H) Alter Markt.«)

Das ist mir schon klar. Ich habe offenbar meine Frage nicht klar genug gestellt: Warum fährt die 73 in die eine Richtung über die Julius-Bremer-Straße und in die andere Richtung über die Ernst-Reuter-Allee?