Autor Thema: Straßenbahntrasse Rothensee / Barleber See  (Gelesen 11101 mal)

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Thank You
  • -Given: 198
  • -Receive: 596
  • Beiträge: 4.004
Re: Straßenbahntrasse Rothensee / Barleber See
« Antwort #30 am: 04. Dezember 2019, 19:59:00 »
Weil den Magdeburger Verkehrsbetrieben Straßenbahnen fehlen, gibt es vorerst kein Zehn-Minuten-Takt nach Rothensee.

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/verkehr-rothensee-zu-wenig-strassenbahnen-fuer-magdeburg

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Thank You
  • -Given: 198
  • -Receive: 596
  • Beiträge: 4.004
Re: Straßenbahntrasse Rothensee / Barleber See
« Antwort #31 am: 06. Januar 2020, 07:55:23 »
Sieben Jahre nach dem Elbehochwasser sollen die beschädigten Gleise in Magdeburg saniert werden.
Einen konkreten Termin gibt es nicht.

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/hochwasserschaeden-magdeburger-gleise-werden-nach-flut-repariert

Offline Tramfreak 2003

  • Fahrgast
  • *
  • Thank You
  • -Given: 4
  • -Receive: 5
  • Beiträge: 29
Re: Straßenbahntrasse Rothensee / Barleber See
« Antwort #32 am: 07. Januar 2020, 04:11:07 »
Sieben Jahre nach dem Elbehochwasser sollen die beschädigten Gleise in Magdeburg saniert werden.
Einen konkreten Termin gibt es nicht.

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/hochwasserschaeden-magdeburger-gleise-werden-nach-flut-repariert

Ich hab eine Frage. Seit wann haben wir eine Haltestelle die Burger Weg heißt?

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Thank You
  • -Given: 167
  • -Receive: 94
  • Beiträge: 1.044
Re: Straßenbahntrasse Rothensee / Barleber See
« Antwort #33 am: 07. Januar 2020, 12:36:44 »
Sieben Jahre nach dem Elbehochwasser sollen die beschädigten Gleise in Magdeburg saniert werden.
Einen konkreten Termin gibt es nicht.

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/hochwasserschaeden-magdeburger-gleise-werden-nach-flut-repariert

Ich hab eine Frage. Seit wann haben wir eine Haltestelle die Burger Weg heißt?

Haben wir nicht. Damit dürfte die Haltestelle Rothensee gemeint sein. Wobei ich den Namen Burger Straße passender finde. Zum einen in Abgrenzung zum DB-Haltepunkt, der ganz woanders liegt. Zum anderen weil die Haltestelle nicht mal im Stadtteil Rothensee liegt. Rothensee endet etwa an der Hohenwarter Straße.

Hier übrigens noch die Pläne auf der Seite der Stadt(-verwaltung): https://www.magdeburg.de/Start/B%C3%BCrger-Stadt/Verwaltung-Service/Auslegungen/index.php?La=1&object=tx,37.16828.1&kat=&kuo=2&sub=0
Die Pläne wurden hier zwar schonmal verlinkt, aber im Grunde führt der alte Link ins Leere.

Offline Tramfreak 2003

  • Fahrgast
  • *
  • Thank You
  • -Given: 4
  • -Receive: 5
  • Beiträge: 29
Re: Straßenbahntrasse Rothensee / Barleber See
« Antwort #34 am: 07. Januar 2020, 13:53:49 »
Sieben Jahre nach dem Elbehochwasser sollen die beschädigten Gleise in Magdeburg saniert werden.
Einen konkreten Termin gibt es nicht.

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/hochwasserschaeden-magdeburger-gleise-werden-nach-flut-repariert

Ich hab eine Frage. Seit wann haben wir eine Haltestelle die Burger Weg heißt?

Haben wir nicht. Damit dürfte die Haltestelle Rothensee gemeint sein. Wobei ich den Namen Burger Straße passender finde. Zum einen in Abgrenzung zum DB-Haltepunkt, der ganz woanders liegt. Zum anderen weil die Haltestelle nicht mal im Stadtteil Rothensee liegt. Rothensee endet etwa an der Hohenwarter Straße.

Hier übrigens noch die Pläne auf der Seite der Stadt(-verwaltung): https://www.magdeburg.de/Start/B%C3%BCrger-Stadt/Verwaltung-Service/Auslegungen/index.php?La=1&object=tx,37.16828.1&kat=&kuo=2&sub=0
Die Pläne wurden hier zwar schonmal verlinkt, aber im Grunde führt der alte Link ins Leere.

Ahhh verstehe. Danke für die Info.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Thank You
  • -Given: 198
  • -Receive: 596
  • Beiträge: 4.004
Re: Straßenbahntrasse Rothensee / Barleber See
« Antwort #35 am: 27. Januar 2020, 06:37:45 »
Ratsmehrheit erachtet Forderung nach besserer Bahnanbindung für den Magdeburger Stadtteil Rothensee als unrealistisch

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/nahverkehr-rothenseer-warten-laenger-auf-die-bahn

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Thank You
  • -Given: 167
  • -Receive: 94
  • Beiträge: 1.044
Re: Straßenbahntrasse Rothensee / Barleber See
« Antwort #36 am: 27. Januar 2020, 13:18:12 »
Ratsmehrheit erachtet Forderung nach besserer Bahnanbindung für den Magdeburger Stadtteil Rothensee als unrealistisch

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/nahverkehr-rothenseer-warten-laenger-auf-die-bahn

Ich finde dass der Artikel eine gewisse Schlagseite hat. Das zeigt sich schon in der Überschrift. Die MVB haben nunmal zu wenig Bahnen.
Sicher: Wenn es am Hbf wieder vorbei geht, entspannt sich die Lage vermutlich etwas. Aber auf der anderen Seite ist die Werkstatt derzeit zumindest gut ausgelastet, wenn nicht sogar überlastet. Darüberhinaus gibt es auch noch die 8, die auch nach mehr Umläufen giert. Außerdem  ist der BA 2 fertig, was derzeit auf der 6 einen Umlauf mehr verursacht und es werden die Bauabschnitte 7 und vllt auch 6 perspektivisch fertig, dazu kommt noch für längere Zeit bald die über die Nordbrücken umgeleitete 4.

Ja, es stimmt die "Forderung wird weich gespült".
Ich sehe aber keine realistische Option, das anders zu machen. Klar: Man könnte man bei der Netzumstellung die für Sommer angekündigt ist Rothensee bevorzugen und damit im 10-Minuten-Takt bedienen, aber sobald andere Bauarbeiten voranschreiten, brauch es wieder mehr Bahnen. Meintetwegen kann dann in Rothensee wieder ausgedünnt werden, aber das müssen die Leute dort auch so wollen, und ohne Murren hinnehmen. Aber das sehe ich nicht...

Bis die neuen Bahnen ausgeliefert werden, ist der Fuhrpark der MVB ausgelastet, und man muss sich ein Kopf machen, wo gekürzt wird... Soll Herr Zander doch mal sagen wo die Bahnen herkommen sollen. Die 2 nur alle 20 Minuten nach Südost? Die 3 kompletteinstellen (wobei das wohl nicht 3 Umläufe sind, die es für Rothensee brauch). Die Anzahl der Bahnen wird kurzfristig nicht mehr als 86 (83+ 3x T6). Da kann Stadtrat Zander noch so sehr auf den Boden stampfen und "Menno" rufen. Ich beobachte bereits seit Jahren den Stadtrat intensiver. Verzeihung wenn ich jetzt etwas polemisch werde: Der Mann hat vom ÖPNV  mal überhaupt keine Ahnung (bei mindestes einer weiteren Sache auch, aber das ist hier nicht Thema) und stellt gern Forderungen auf, die sich für Leute ohne ein Mindestmaß an Fachkenntnis gut anhören, aber die nicht Umsetzbar sind. Auf Deutsch: Er ist ein Populist. Mich nervt das unheimlich...

Edit: 2 Tippfehler verbessert.
« Letzte Änderung: 27. Januar 2020, 16:35:03 von ex-magdeburger »

Offline ds10

  • Fahrgast
  • *
  • Thank You
  • -Given: 0
  • -Receive: 1
  • Beiträge: 27
Re: Straßenbahntrasse Rothensee / Barleber See
« Antwort #37 am: 27. Januar 2020, 15:08:26 »
Ja, das fiel mir bei dem Artikel auch auf. Wenn nicht genug Bahnen da sind, kann man nicht par ordre du mufti beschließen, dass doch genug Bahnen da sind. Man kann natürlich als Stadtrat der Rothensee vertritt das einfach ignorieren und wenn man dann die Mehrheit bekommen würde, müsste die MVB halt einen anderen Stadtteil benachteiligen.

Davon abgesehen, ist der Stadtrat an der Situation auch nicht ganz unschuldig, wenn man über Jahre zu wenig Mittel für den Betrieb und Erhalt zur Verfügung stellt und nur dann gebaut wird, wenn es irgendwie gefördert wird, hat man halt irgendwann den Zustand, den es jetzt gibt: Zu wenig Bahnen, zu wenig Busse, zu wenig Personal, häufige Notreparaturen, schlechte Anbindung von Stadtteilen und ständige Ausfälle von Bahnen. Eigentlich sollten 2020 alle Neubauabschnitte fertig gestellt sein, da hätte man noch viel mehr Bahnen gebraucht und beim nötigen Vorlauf, hätte man die dann auch deutlich früher bestellen müssen, dann gäbe es jetzt auch keinen Mangel mehr.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Thank You
  • -Given: 167
  • -Receive: 94
  • Beiträge: 1.044
Re: Straßenbahntrasse Rothensee / Barleber See
« Antwort #38 am: 27. Januar 2020, 16:34:01 »
Ja, das fiel mir bei dem Artikel auch auf. Wenn nicht genug Bahnen da sind, kann man nicht par ordre du mufti beschließen, dass doch genug Bahnen da sind. Man kann natürlich als Stadtrat der Rothensee vertritt das einfach ignorieren und wenn man dann die Mehrheit bekommen würde, müsste die MVB halt einen anderen Stadtteil benachteiligen.

Wobei ich es richtig finde, dass man baut: Schließlich muss Magdeburg/die MVB nur einen 1 von 10 € für den Bau der Strecken zahlen. Sofern ich irgendwie diesen einen Euro zusammenkratzen kann, hätte ich es genau so gemacht. Aber natürlich hat das keiner kommen sehen, dass man für mehr Strecken auch mehr Bahnen benötigt... ;)

Auf den zweiten Teil deiner Antwort, antworte ich im Thread "Stadtratsanträge, Beschlüsse und Debatten"

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Thank You
  • -Given: 198
  • -Receive: 596
  • Beiträge: 4.004
Re: Straßenbahntrasse Rothensee / Barleber See
« Antwort #39 am: 28. Januar 2020, 18:13:03 »
Meinung des Fahrgastverband Magdeburg

Das Rothensee auch mehr als sechs Jahre nach dem Hochwasser nicht seinen 10-Minuten-Takt der Straßenbahn zurück hat, ist ein echtes Armutszeugnis. Ja, Fahrzeuge fallen nicht von heute auf morgen vom Himmel, das ist klar. Dennoch können die Menschen dort erwarten, dass sowohl der Stadtrat als auch die MVB ergebnissoffen alle Möglichkeiten prüfen, wie Rothensee schnellstens wieder ordentlich an den ÖPNV angebunden werden kann. Die Menschen in Rhotensee können werder für das Hochwasser noch für den Tunnelbau am Hbf etwas und erst recht nichts für den Fahrzeugmangel der MVB. Aussagen wie "wir haben keine Busse und keine Fahrer" sind Totschlagargumente. Für die Linie 66 wurden auch Busse neu angeschafft. Auch eine Ausschreibung der Verstärkerbusse wie es auch beim Schienenersatzverkehr der Fall war, ist denkbar. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.





Quelle: https://www.facebook.com/fahrgastverbandmd/photos/pcb.2645428365564745/2643221809118734/?type=3&theater
Quelle: https://www.facebook.com/fahrgastverbandmd/photos/pcb.2645428365564745/2643338669107048/?type=3&theater

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Thank You
  • -Given: 198
  • -Receive: 596
  • Beiträge: 4.004
Re: Straßenbahntrasse Rothensee / Barleber See
« Antwort #40 am: 31. Januar 2020, 06:34:23 »

MVB gibt Ausblick auf Neubau der Straßenbahnstrecke in Rothensee

Auf einer Bürgerinformationsveranstaltung stellen wir und das beauftragte Planungsbüro die geplanten Bauarbeiten für den Neubau der Straßenbahntrasse der Linie 10 im Stadtteil Rothensee vor.



In diesem Jahr werden wir mit dem Neubau der Straßenbahnstrecke in Rothensee zwischen der Haltestelle Schule Rothensee und der Wendeschleife Rothensee beginnen.

Auf einer Bürgerinformationsveranstaltung wird das Bauprojekt und die damit verbundenen Einschränkungen während der Bauzeit vorgestellt.

Wir laden alle Anwohner, Fahrgäste, Bürger der Stadt und Interessenten am Projekt ein.
Vertreter der MVB und des Planungsbüros stehen für Fragen zur Verfügung:

+ + + + + + + + + + + +
Donnerstag, den 06. Februar von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
in der Grundschule Rothensee
Windmühlenstraße 30, 39126 Magdeburg

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
(H) Schule Rothensee – Straßenbahnlinie 10

+ + + + + + + + + + + +

Über das Projekt:

Beim Elbehochwasser im Juni 2013 wurden weite Teile Rothensees überflutet. Dabei sind an den Straßenbahnanlagen der MVB im August-Bebel-Damm im Abschnitt Korbwerder bis Burger Straße erhebliche Schäden entstanden. Erst nach notwendigen technischen Überprüfungen und Notreparaturen konnte der Straßenbahnverkehr im Mai 2014 wieder aufgenommen werden.
Es ist ein nachhaltiger Ersatzbau der beschädigten Anlagen einschließlich des Gleisdreiecks am Betriebshof Nord geplant. Mit dem Ersatzneubau sind zukunftsfähige Verkehrslösungen und Bauweisen geplant, die bei zukünftigen Hochwasserereignissen weniger Schäden erwarten lassen.

Das Projekt wird vollständig mit Mitteln des Bundes aus dem Sondervermögen Ausbauhilfe finanziert. Veranschlagt sind Kosten von über 15 Millionen Euro.

Quelle: https://136165.seu2.cleverreach.com/m/11783049/1488156-ab3ae21223d33e561c3648351b8212f6

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Thank You
  • -Given: 198
  • -Receive: 596
  • Beiträge: 4.004
Re: Straßenbahntrasse Rothensee / Barleber See
« Antwort #41 am: 07. Februar 2020, 14:20:01 »
Neubau der Straßenbahnstrecke in Rothensee:
Beginn der Baufeldfreimachung




Wir beginnen in diesem Jahr mit dem Neubau der Gleis- und Haltestellenanlagen der Linie 10 auf dem August-Bebel-Damm. Noch an diesem Wochenende starten wir mit der Baufeldfreimachung.

In diesem Jahr beginnen wir mit dem Neubau der Straßenbahnstrecke in Rothensee zwischen der Haltestelle Schule Rothensee und der Wendeschleife Rothensee. Die Strecke wurde beim Elbehochwasser 2013 überschwemmt und stark beschädigt. Am Donnerstag, den 6. Februar 2020 haben wir bei einer Informationsveranstaltung in der Grundschule Rothensee das Projekt interessierten Anwohnern und Bürgern vorgestellt.

Das Bauprojekt:

Die Trasse wird auf einer Länge von 1,4 Kilometern neu gebaut. Dabei entsteht ein besonderer Bahnkörper in der Mitte der Straße, sodass die Straßenbahnen ungehindert vom Autoverkehr rollen können. Ausnahme bildet ein 125 Meter langer Abschnitt auf Höhe des Umspannwerkes der SWM. Dort teilen sich in Fahrtrichtung Zentrum der Kfz- und Straßenbahnverkehr eine Fahrspur.

Die Trasse der Straßenbahn wird in Querschwellenbauweise auf Schotterbettung ohne Gleisplattenabdeckung errichtet. Im Vergleich zur heute vorhandenen Gleiskonstruktion kann damit eine höhere Lebensdauer bei gleichzeitig geringerem Unterhaltsaufwand und einer geringen Beschädigungsgefahr bei möglichen erneuten Überschwemmungen erreicht werden. Die Haltestellen „Schule Rothensee“, „Hohenwarther Straße“, „Betriebshof Nord“ und „Rothensee“ erhalten neue Bahnsteige und werden nach dem neuesten Stand der Barrierefreiheit ausgebaut, sodass ein bequemes Ein- und Aussteigen für alle Fahrgäste gewährleistet ist. Die Haltestellen erhalten im Zuge des Ausbaus außerdem moderne digitale Fahrgastinformationssysteme.

Neu gebaut werden nicht nur die Gleis- und Haltestellenanlagen, sondern größtenteils auch die Fahrspuren für den Kfz-Verkehr und neue Fuß- und Radwege. Pro Fahrtrichtung werden, wie heute auch, zwei Fahrtrichtungsstreifen auf dem August-Bebel-Damm angelegt. In Höhe des Straßenbahnbetriebshofs Nord verschwenken die Gleise, wie heute auch, in die Seitenlage getrennt vom Autoverkehr. Beim Bauvorhaben werden ebenfalls viele unterirdische Versorgungsleitungen erneuert.

Übersichtskarte zum Neubau der Straßenbahnstrecke in Rothensee
https://www.mvbnet.de//files/2020/02/Karte_August-Bebel-Damm.pdf

Die Bauzeit:

Bereits an diesem Wochenende, dem 8. und 9. Februar 2020, beginnen wir mit der Baufeldfreimachung. Dabei müssen u. a. 46 Bäume gefällt werden. Es kommt zu einzelnen Verkehrseinschränkungen. Nach Abschluss der Bauarbeiten werden wir 58 neue Bäume pflanzen sowie neue Hecken und Sträucher anlegen.

Der eigentliche Baubeginn der Strecke ist dann im Sommer 2020 vorgesehen. Unter der Maßgabe, dass der Straßenbahnverkehr der Linie 10 immer rollen muss und für den Autoverkehr während der Bauzeit mindestens eine Fahrspur pro Fahrtrichtung angeboten wird, wird die Bauzeit mit drei Jahren veranschlagt und bis ins zweite Halbjahr 2023 andauern. Es wird insgesamt 12 Bauphasen mit unterschiedlichen Verkehrsführungen geben.

Während der Bauzeit wird der Straßenbahnverkehr teilweise eingleisig rollen. Für den Ein- und Ausbau von Bauweichen muss tageweise der Straßenbahnverkehr eingestellt werden.

Kosten:

Das Projekt wird vollständig mit Mitteln des Bundes aus dem Sondervermögen Ausbauhilfe finanziert. Veranschlagt sind Kosten von über 15 Millionen Euro.

Bisheriger Planungsverlauf:

Zwischen Elbehochwasser und Baustart der grundhaften Sanierung sind 7 Jahre vergangen. In der Vergangenheit mussten zeitaufwendige

Gutachten und Planungen für den Neubau erstellt werden:
2013   Beauftragung von Gutachten zur Schadensermittlung
2014   Erarbeitung einer Projektstudie zur Sanierung, Einreichung des Fördermittelantrags
2015   MVB erhält Fördermittelzusage, Start der Planungsleistung
2017   Einreichung der Planfeststellungsunterlagen
2018   Erteilung Planfeststellungsbeschluss, MVB hat Baurecht
2019   Weiterführung der Planung (Ausführungsplanung)
2020   Baufeldfreimachung und Baustart

Quelle: https://www.mvbnet.de/neubau-strassenbahnstrecke-rothensee/

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Thank You
  • -Given: 198
  • -Receive: 596
  • Beiträge: 4.004
Re: Straßenbahntrasse Rothensee / Barleber See
« Antwort #42 am: 08. Februar 2020, 07:47:05 »

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Thank You
  • -Given: 198
  • -Receive: 596
  • Beiträge: 4.004
Re: Straßenbahntrasse Rothensee / Barleber See
« Antwort #43 am: 28. Februar 2020, 19:03:24 »
MVB baut in Rothensee



Am 6.Februar.2020 luden die Magdeburger Verkehrsbetriebe zu einer neuen Baustellenbedingten Bürgerinformationsveranstaltung ein.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Thank You
  • -Given: 198
  • -Receive: 596
  • Beiträge: 4.004
Re: Straßenbahntrasse Rothensee / Barleber See
« Antwort #44 am: 04. März 2020, 15:27:51 »
10-Minutentakt in Magdeburg Rothensee

Möglich wird das durch den Kauf von acht gebrauchten Straßenbahnwagen vom Typ Tatra KT4D der Berliner Verkehrsgesellschaft (BVG).

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/verkehrsbetriebe-10-minutentakt-in-magdeburg-rothensee

 

SMF spam blocked by CleanTalk