Autor Thema: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße  (Gelesen 48112 mal)

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 671
  • Beiträge: 4.895
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #270 am: 11. Januar 2021, 19:23:27 »
MVB eröffnen neue Straßenbahn-Strecke in Buckau


Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 191
  • -erhalten: 105
  • Beiträge: 1.358
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #271 am: 11. Januar 2021, 22:56:36 »
Wobei: Die Raiffeisenstraße hatte auch vorher nur eine Spur je Richtung. Was anders war, dass man auf die Gegenfahrbahn ausweichen konnte.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 671
  • Beiträge: 4.895
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #272 am: 23. Januar 2021, 18:43:34 »
Erneut ist in Magdeburg ein Fahrzeug im neuen Straßenbahngleis am Buckauer Bahnhof gelandet

Seit der Eröffnung des Straßenbahnabschnitts zwischen Leipziger Straße und Schönebecker Straße sind bereits mindestens fünf Fahrzeuge in der Unterführung im Gleisbett gelandet.

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/unfall-auto-landet-in-magdeburg-im-gleisbett

Offline Ditmar

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 166
  • -erhalten: 212
  • Beiträge: 908
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #273 am: 24. Januar 2021, 00:51:51 »
Naja, stimmt nicht ganz. Der erste PKW steckte ja schon ein paar Tage vor der Eröffnung im Gleis fest.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 191
  • -erhalten: 105
  • Beiträge: 1.358
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #274 am: 24. Januar 2021, 01:33:37 »
Sind die Autos eigentlich jeweils auf die gleiche Weise in die Falle getappt?
Oder anders gefragt: Weiß jemand wie die Unfälle jeweils passiert sind?

Edit: Warum ich das frage: Wenn alle Unfälle auf ähnliche Weise passiert sind, müsste meiner Meinung nach überlegt werden ob z.B. an der Beschilderung etwas geändert wird, oder ähnlich wie auf der Hallischen Str. diese Plastikdinger moniert werden um das Überfahren - bereits bevor das Kind im Brunnen, äh das Auto im Gleis... - unattraktiv zu machen, damit die Fahrer es hoffentlich schon vorher merken.
« Letzte Änderung: 24. Januar 2021, 15:28:49 von ex-magdeburger »

Offline Ditmar

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 166
  • -erhalten: 212
  • Beiträge: 908
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #275 am: 24. Januar 2021, 16:53:37 »
Die meisten sind von der Buckauer Seite reingefahren, indem sie einfach den Schienen gefolgt sind. Die von der "Dodendorfer" Seite waren vermutlich Abbieger, die zu früh rum sind.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 191
  • -erhalten: 105
  • Beiträge: 1.358
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #276 am: 24. Januar 2021, 22:15:19 »
Dann wäre es eine Variante die Verschling auch so fürchterlich blinken zu lassen wie die Gleise ganz am Anfang des Stadtteils Salbke (zwischen den Haltestellen Mariannenstraße und SLK).

Offline Ditmar

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 166
  • -erhalten: 212
  • Beiträge: 908
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #277 am: 25. Januar 2021, 01:13:34 »
Wobei die Blinkerchen dort auch nicht viel geholfen haben.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 191
  • -erhalten: 105
  • Beiträge: 1.358
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #278 am: 25. Januar 2021, 14:11:56 »
Es ist richtig, dass da auch Leute reinfahren, ich würde aber behaupten, dass es deutlich weniger ist als die 5 mal in 6 Wochen in Buckau. Mal abgesehen davon, dass mir schleierhaft ist, wie trotz des blinkens es Leute da rein schaffen, aber das ist ein anderes Thema.

Offline RainerMD

  • Fahrgast
  • *
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 7
  • -erhalten: 24
  • Beiträge: 30
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #279 am: 25. Januar 2021, 23:40:37 »
Seit am SKL die Blinkdingens eingebaut worden, sind die Fehlfahrten zurückgegangen. Problem ist nur bei Schneefall bzw. zusammengeschobenen Schnee sieht man die Blinker nicht mehr. Oder wenn es länger nicht mehr geregnet hat, dann ist Dreck drauf...
Wäre für den Buckauer Bahnhof sicher eine Möglichkeit, denn meiner Ansicht ist es die Macht der Gewohnheit, weil man kann ja auf den Gleisen so schon überholen.... nur nicht überall

Offline Linie22

  • Fahrgast
  • *
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 0
  • -erhalten: 0
  • Beiträge: 17
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #280 am: 19. Februar 2021, 21:27:34 »
Gestern und heute jeweils wieder ein Auto im Gleis unter der Brücke am Buckauer Bahnhof. Es ist dringend Handlungsbedarf. Im Schnitt ist die Strecke fast einmal pro Woche kurzzeitig blockiert.

Offline tramdenny

  • Hin- und Herfahrer
  • ****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 36
  • -erhalten: 43
  • Beiträge: 282
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #281 am: 20. Februar 2021, 13:28:36 »
Das stimmt so aber nicht, am Mittwoch je ein PKW am Europaring und Bahnhof Buckau im Gleis, am Donnerstag am SKL und Freitag dann wieder Bahnhof Buckau.

Offline Linie22

  • Fahrgast
  • *
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 0
  • -erhalten: 0
  • Beiträge: 17
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #282 am: 21. Februar 2021, 08:06:18 »
Du hast recht, aber das Problem bleibt das gleiche. Hier ist eine Verkehrsstudie gefragt. Warum passiert es hier und in Salbke so oft? Warum auf dem Europaring viel seltener und auf der Leipziger Chaussee garnicht? Was kann uns im BA 6 erwarten ab Haltestelle Milchweg in Richtung Kannenstieg? Das sind Fragen mit denen sich ein Verkehrsexperte beschäftigen sollte um die MVB bei Lösungen zu unterstützen.

Offline ds10

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 2
  • -erhalten: 7
  • Beiträge: 59
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #283 am: 21. Februar 2021, 10:34:48 »
Abgesehen von hohem Schnee gibt es doch nur eine Erklärung für solche Vorkommnisse: unaufmerksame Autofahrer. Wenn man schon übersieht, dass es dort vor einem ein Gleisbett gibt, was übersieht man dann noch?

Die Regeln beim Autofahren sollten doch bekannt sein und dazu gehört insbesondere, dass man innerhalb der übersehbaren Strecke anhalten können sollte. D.h. man muss folglich nicht hinsehen, wo man hinfährt, sonst kann man nicht ins Gleisbett fahren. Insbesondere am Bahnhof Buckau muss man ja auch noch vorher auf einer recht kurzen Strecke bewusst auf die nicht vorhandene linke Spur wechsel, weil zuvor die Fußgängerinsel im Weg ist. Vielleicht würde es helfen den Asphalt hinter der Fußgängerinsel wieder zu entfernen und Bordsteine zu setzen. Aber es dürfte auch einen Grund haben, warum dort Asphalt verlegt wurde.

Womöglich übt auch der Verlauf der Gleise eine so große Anziehungskraft auf manche Autofahrer aus, dass sie versuchen diesem zu folgen. Oder die Autofahrer die im Gleisbett landen sind tatsächlich alle Straßenbahnfahrer, die für einen Moment vergessen haben, dass sie ja gerade im Auto sitzen und nicht am Steuer der Straßenbahn. ;)

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 191
  • -erhalten: 105
  • Beiträge: 1.358
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #284 am: 21. Februar 2021, 20:03:25 »
Du hast recht, aber das Problem bleibt das gleiche. Hier ist eine Verkehrsstudie gefragt. Warum passiert es hier und in Salbke so oft? Warum auf dem Europaring viel seltener und auf der Leipziger Chaussee garnicht? Was kann uns im BA 6 erwarten ab Haltestelle Milchweg in Richtung Kannenstieg? Das sind Fragen mit denen sich ein Verkehrsexperte beschäftigen sollte um die MVB bei Lösungen zu unterstützen.

Am Europaring und auf der Leipziger Ch. fallen mir zwei Dinge ein die anders sind als in Buckau und in Salbke: In BA1 und BA3 ist es Ampelgeregelt. Außerdem hat die Straßenbahn vorher und hinterher ein eigenen Gleiskörper. In BA7 und Salbke, ist es durchaus eine realistische Option (in BA7 noch eher als in Salbke), dass man eine ganze Zeit schon hinter der Bahn herfährt und der Bahn dann in den Abgrugund äh... ins Gleisbett folgt. Ich habe in Buckau gehört, dass es mindestens 1x so gewesen sein soll. Über die anderen Unfälle weiß ich nichts, gut möglich dass es identische Szenen waren. Die MVB halt also womöglich unter den Autofahrern zu viele Follower. ;)

Was mir tatsächlich nicht klar ist: In Buckau ist (bzw. war es zumindest zur Eröffnung, jetzt habe ich das nicht richtig auf dem Schirm), eine Ampel/ ein Signal an der Haltestelle Richtung Dodendorfer Straße abgedeckt. Sollte das eine Schwarz-Gelb-Rot-Ampel sein (was ich nicht weiß), ist es erstmal sinnvoll diese in Betrieb zu nehmen und es würde als zweiter Schritt sicher etwas bringen, wenn die Ampel erst ausgeht, wenn die Straßenbahn schon weit unter bzw. hinter der Brücke ist, damit sich die Autofahrer besser sehen, dass es nicht schlau ist der Straßenbahn zu folgen... Ich hoffe Ihr verseht was ich meine.

Und zum Thema hoher Schnee: Das ist aber nur dann der Fall, wenn du nach dem Schneefall/ einer Verwehung der erste Autofahrer bist. Ansonsten siehst du wie die Leute vor dir gefahren sind, bzw. der Winterdienst die Straße freigeräumt hat.

 

SMF spam blocked by CleanTalk