Autor Thema: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße  (Gelesen 29740 mal)

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 198
  • -Bekommen: 583
  • Beiträge: 3.828
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #165 am: 07. Januar 2020, 08:20:56 »
Im Frühjahr soll die Schönebecker Straße in Magdeburg vollgesperrt werden.

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/gleisbau-vollsperrung-droht-in-magdeburg-buckau

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 198
  • -Bekommen: 583
  • Beiträge: 3.828
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #166 am: 10. Januar 2020, 06:41:57 »
Bürgerversammlung zu Bauarbeiten für neue Straßenbahntrasse in Buckau

Auf einer Bürgerinformationsveranstaltung stellen Vertreter der MVB und des beauftragten Planungsbüros die weiteren geplanten Bauarbeiten für den Bauabschnitt 7 des Großprojekts zur 2. Nord-Süd-Verbindung der Straßenbahn in Magdeburg vor.



Der Bauabschnitt 7 umfasst den Neubau einer 1,1 km langen Straßenbahntrasse durch die Raiffeisenstraße und Warschauer Straße sowie den Ausbau eines Abschnitts der Schönebecker Straße. Er ist Teil der Querung der 2. Nord-Süd-Verbindung für die Straßenbahn (Verbindung Europa-, West- und Südring – Wiener Straße – Raiffeisenstraße).
Auf der bereits 3. Bürgerinformationsveranstaltung sollen die nächsten Schritte des Bauprojekts und die damit verbundenen Einschränkungen in der Verkehrs- und Wegeführung während der Bauzeit vorgestellt werden.

Wir laden alle Anwohner, Fahrgäste, Bürger der Stadt und Interessenten am Projekt ein.

Vertreter der MVB und des Planungsbüros stehen für Fragen zur Verfügung:

Mittwoch, den 15. Januar von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

im HOT „Alte Bude“
Karl-Schmidt-Straße 12, 39112 Magdeburg
Eingang über den Hof

Öffentliche Verkehrsmittel:
(H) Thiemstraße – Straßenbahnlinie 2

Über das Projekt:

Die 2. Nord-Süd-Verbindung der Straßenbahn in Magdeburg ist eines der größten und wichtigsten Infrastrukturprojekte der MVB und der Landeshauptstadt Magdeburg, unterteilt in acht Bauabschnitte.
Das Straßenbahnnetz in Magdeburg soll um insgesamt ca. 13,5 Kilometer erweitert werden. Die Netzerweiterung der Straßenbahn schafft wesentliche Voraussetzungen für die Weiterentwicklung der Landeshauptstadt Magdeburg. Die Stadtteile Reform, Neustädter Feld und Kannenstieg werden erstmals mit der Straßenbahn erreichbar sein. Mehr als 44.000 Einwohner erhalten damit einen neuen Anschluss an das Netz der Straßenbahn.

Mehr Informationen gibt es hier. https://136165.seu2.cleverreach.com/c/45113206/68d30a9554-q3vmc2

Quelle: https://136165.seu2.cleverreach.com/m/11749273/1209138-4177ad82e2cf94cae3fdf27ce930926f

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 198
  • -Bekommen: 583
  • Beiträge: 3.828
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #167 am: 13. Januar 2020, 06:37:49 »
Eine Vollsperrung droht der Schönebecker Straße in Magdeburg. Das sorgt auch im Bauausschuss für Diskussionen.

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/baustelle-spannung-vor-superstau-in-magdeburg-buckau

Offline ds10

  • Fahrgast
  • *
  • Danke
  • -Gegeben: 0
  • -Bekommen: 1
  • Beiträge: 22
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #168 am: 13. Januar 2020, 10:56:31 »
Die Argumentation zur Thiemstraße wirkt aber schon arg gezwungen. Laut Planungsunterlagen wird die Gleislage gar nicht angefasst, der Bau wäre also unter Beibehaltung des zweigleisigen Verkehrs möglich. Wenn ich mich richtig erinnere ging das beim Bau der Haltestelle City-Carré / Hauptbahnhof auch.
https://www.magdeburg.de/PDF/05_01_01_Lageplan.PDF?ObjSvrID=37&ObjID=26918&ObjLa=1&Ext=PDF&WTR=1&_ts=1545294958

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 162
  • -Bekommen: 90
  • Beiträge: 976
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #169 am: 13. Januar 2020, 11:56:19 »
Zum einen muss ich sagen das die Volksstimme mich mit ihren Superlativen ("Superstau", "Baustellenchaos"...) nervt. Derzeit gibt es nur drei größere Baustellen in der Stadt: Kannenstieg, Buckau und der Tunnel. Sicher: es wird im Sommer wieder mehr, aber für mich ist das noch lange kein Chaos. Zumal es ja auch so ist, dass es zum Beispiel auf dem Ring bewusst keine Bauarbeiten gibt, der die B1 für die Querung der Straßenbahn nicht angefasst wird, eben gerade weil anderswo (Tunnel) gebaut wird.

Die Aussage zur Haltestelle Thiemstraße verstehe auch nicht. Es ist fertig geplant, die Fördermittel sind da, das Verkehrsaufkommen ist derzeit nahe Null (abgesehen von der Straßenbahn). Es wäre also eine Win-Win-Win-Stiutaion. Wenn ich nun den Bauplan auf der MVB-Internetseite richtig verstehe, ist die Schönebecker 2021 zwischen Thiemstraße und Warschauer Straße wieder offen, also kommt dann noch der Autoverkehr hinzu.

Und das die Fakten erst Mittwoch genannt werden, hat für mich zwei Möglichkeiten: Entweder es werden tatsächlich noch letzte absprachen getroffen, das finde ich so kurzfristig aber schwierig und würde ich nicht machen. Oder aber (die Variante betrachte ich als wahrscheinlicher, ich finde aber es ist schlechter Stil) die Stadtverwaltung hat schon einen konkreten Plan, aber gibt ihn erst Mittwoch preis, damit sich niemand drauf vorbereiten kann und nur Spontan kritische Fragen kommen können.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 198
  • -Bekommen: 583
  • Beiträge: 3.828
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #170 am: 13. Januar 2020, 15:57:40 »
Buckau: Das neue Gleis stadteinwärts liegt bereits.

Im Frühjahr soll die Schönebecker Straße in Magdeburg für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt werden … so sieht‘s derzeit aus, auf der MVB-Baustelle in der Schönebecker- und Warschauer Str.

























Quelle: https://www.facebook.com/wenzel.oschington/photos/pcb.2686478644792929/2686477194793074/?type=3&theater

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 162
  • -Bekommen: 90
  • Beiträge: 976
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #171 am: 14. Januar 2020, 15:38:03 »
Die MVB hat auf der Internetseite im Hinblick auf die morgige Versammlung in Buckau die Termine geändert (also nach hinten geschoben): https://www.mvbnet.de/netzausbau/bauabschnitte/bauabschnitt-7/

Zur Dokumentation wieder ein Vollzitat (wie auch schon nach der Änderung im Sommer):

Zitat
Planungsstand:

Die Bauarbeiten sind im Herbst 2017 gestartet. Die Inbetriebnahme ist für 2021 vorgesehen. Die neuen Linien 3 (Sudenburg – Olvenstedt) und 5 (Messegelände – Salbker Platz) sollen die neue Strecke befahren. Einen störungsfreien Ablauf vorausgesetzt sind folgende Bauphasen geplant (Stand: 11.12.2019):

Bauphase 1

    Schönebecker Straße: Sperrung für den Kfz-Verkehr Fahrtrichtung stadteinwärts bis 25.06.2020
    Warschauer Straße: Vollsperrung für den Kfz-Verkehr bis 25.06.2020
    Knotenausbau Dodendorfer Str./Raiffeisenstr./Warschauer Straße: 30.03.2020 bis 25.06.2020

Hier finden Sie die detaillierte Wegeführung während der Bauphase 1:

gültig bis zum 29. März 2020:

Verkehrsführung bis zum 29.03.2020 (Die Straßenbahnen fahren unverändert.)
[Link um sich das Bild als PDF anzugucken: https://www.mvbnet.de/downloads/pdf/2020-01-13_Grobkonzept_Umleitung_Ausbauabschnitt_II-Bauphase_1d.pdf]


gültig vom 30. März bis 25. Juni 2020:

Verkehrsführung vom 30.03. bis 25.06.2020 (Die Straßenbahnen fahren unverändert.)
[Link um sich das Bild als PDF anzugucken: https://www.mvbnet.de/downloads/pdf/2020-01-13_Grobkonzept-Umleitung-Ausbauabschnitt_II-Bauphase_1d_1.pdf]

Bauphase 2

    Schönebecker Straße: Vollsperrung für den Kfz-Verkehr zwischen Warschauer Straße und Bleckenburgstraße/Budenbergstraße vom 25.06.2020 bis 16.12.2020
    Warschauer Straße: Fahrbahn in Richtung Leipziger Str. geöffnet für Umleitungsverkehr h < 3,90 m zwischen Porsestr. bis Dodendorfer Str.; Sackgasse mit Anliegerverkehr bis Schönebecker Str. / provisorische Zufahrt Aldi; Bau-LSA Querung Porsestr. für Führung stadtauswärtiger Verkehr von Schönebecker Str. über Porsestr./Warschauer Str./Dodendorfer Str. vom 25.06.2020 bis 16.12.2020

gültig vom 25. Juni bis 16. Dezember 2020

Verkehrsführung vom 25.06. bis 16.12.2020 (Die Straßenbahnen fahren unverändert.)
[Link um sich das Bild als PDF anzugucken: https://www.mvbnet.de/downloads/pdf/2020-01-13_Grobkonzept-Umleitung-Ausbauabschnitt_II-Bauphase_2a_1.pdf]

Bauphase 3 und 4

    Schönebecker Straße: Vollsperrung für den Kfz-Verkehr zwischen Einmündung MESSMA und Warschauer Str.
    Schönebecker Straße: Vollsperrung für den Kfz-Verkehr Knoten Schönebecker Str./Porsestr./Benedektiner Str. und Schönebecker Str. bis Einmündung MESSMA
    Die Realisierung der Bauphasen 3 und 4 erfolgt zeitlich gestaffelt im Zeitraum 16.12.2020 bis 28.10.2021.

Die Straßenbahnhaltestelle Warschauer Straße/Puppentheater wird während den Bauphasen 1 und 2 mit der Linie 2 angefahren, die Haltestelle Porsestraße wird von den Linien 52 und 54 bedient. Während der Bauphasen 3 und 4 verkehrt die Straßenbahn über die neue Trasse Warschauer Straße nach MD-Südost.
Kurzzeitige Einschränkungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Bemerkenswert finde ich, dass nach aktuellem Planungsstand zwar die Kreuzung Dodendorfer und die Raiffeisenstraße deutlich vor den Sommerferien fertig sein sollen (es ist zumindest im 3. Schaubild jeweils keine Baustelle mehr eingezeichnet), die Warschauer Straße aber offensichtlich noch bis in den Advent hinein brauch. Damit kann auch die Inbetriebnahme erst im Advent stattfinden. Meine Prognose/ mein Wunsch das gleichzeitig mit der Strecke auf dem Tunnel zu eröffnen, hat sich damit erledigt.
Aus Autofahrerperspektive ist es sinnvoll die Dodendofer Straße fertig zu haben, bevor die Schönebecker gesperrt wird. Auch wenn es mir egal sein kann, verstehe ich es: Die MVB wird morgen Abend keine Lust auf einen Shitstorm der Autofahrer haben.
Das kurze Stück von der Warschauer Straße bis zur Klinke brauch nach aktuellen Planungen über 10 Monate. Das Erscheint mir sehr lang, aber es ist nicht die erste Baustelle (der MVB) in der es sehr gemütlich voran geht...

Edit: Beim dritten PDF war der Link falsch, ich hoffe jetzt stimmt er.
« Letzte Änderung: 16. Januar 2020, 11:13:20 von ex-magdeburger »

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 198
  • -Bekommen: 583
  • Beiträge: 3.828
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #172 am: 15. Januar 2020, 18:24:08 »
Der Gleisbau in Magdeburg-Buckau schreitet voran. Jetzt stellten die MVB ihre Baupläne vor.

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/plaene-vorgestellt-was-der-mvb-gleisbau-fuer-buckau-bedeutet

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 198
  • -Bekommen: 583
  • Beiträge: 3.828
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #173 am: 15. Januar 2020, 21:41:15 »
Fahrplan für die weiteren Arbeiten in Buckau steht

Wir haben den vorgesehenen Bauablauf in diesem Jahr für den Ausbau der Straßenbahnstrecke in der Schönebecker Straße im Magdeburger Stadtteil Buckau vorgestellt. Wir haben Anpassungen vorgenommen, um Belastungen für Anwohner, Handel und Autofahrer zu senken.



Die Bauarbeiten für die neue Straßenbahntrasse in Buckau schreiten weiter voran. Wir haben nun den weiteren Bauablauf auf einer Bürgerversammlung vorgestellt. Dabei wurde deutlich, dass wir in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Magdeburg an einigen Stellschrauben gedreht haben: „Wir haben die Hinweise und Kritiken aus dem Stadtteil aufgenommen und den Bauablauf an einigen Stellen verändert und optimiert. Unser Ziel ist es, die Belastungen für alle zu senken“, so Geschäftsführerin Birgit Münster-Rendel. Durch die Optimierung konnte beispielsweise erreicht werden, dass die Vollsperrung der Schönebecker Straße für den Autoverkehr erst später im Jahr beginnt und auf etwa sechs Monate verkürzt wird. Neuer Termin ist Ende Juni bis Jahresende.

Buckau ist weiterhin während der gesamten Zeit der Baumaßnahmen mit der Straßenbahn erreichbar. Die Ausnahme bilden zwei fünftägige Sperrungen im Sommer und im Winter, wenn Bauweichen eingebaut werden müssen.

Geplant ist, den Betrieb über die neue Trasse durch die Warschauer Straße und Raiffeisenstraße Ende des Jahres, spätestens jedoch Anfang 2021, mit der Straßenbahn aufzunehmen. Zunächst soll die Linie 2 hier verkehren.

Die einzelnen Bauarbeiten im Detail:

Raiffeisenstraße, Südseite
Bis Juni 2020


Während der Ausbau der Nordseite bereits fertiggestellt ist, dauert der Ausbau der Fahrbahn und der Geh- und Radwege auf der Südseite noch bis zum Juni 2020 an. Im Anschluss werden auch hier neue Bäume gepflanzt.

Knoten Dodendorfer Straße / Warschauer Straße
Ende März bis Ende Juni 2020


Der Ausbau des Knotens mit Leitungsverlegung und Einbau der Straßenbahngleise wurde zeitlich von der Sperrung der Schönebecker Straße getrennt, um die Belastungen für die Autofahrer auf den Umleitungsstrecken zu senken.

Schönebecker Straße zwischen Warschauer Straße und Budenbergstraße
Ende Juni bis Ende Dezember 2020


Zurzeit werden das stadteinwärtige Gleis, die Fahrbahn und die Geh- und Radwege gebaut. Zuvor wurden aufwendig Versorgungsleitungen verlegt und neu gebaut.
Ab Ende Juni wird mit dem Ausbau der Fahrbahn Richtung Westerhüsen und dem stadtauswärtigem Gleis begonnen. Der Straßenbahnverkehr wird auf dem dann fertiggestellten Gleis in beide Richtungen rollen. Da sich zukünftig Auto- und Straßenbahnverkehr eine Spur teilen, ist während dieser Zeit eine Sperrung für den Autoverkehr unausweichlich.
Fußgänger und Radfahrer sind von der Sperrung nicht betroffen.
Die Umleitung für den Autoverkehr erfolgt über Erich-Weinert-Straße und Leipziger Straße, in Fahrtrichtung Westerhüsen auch über Porsestraße, Warschauer Straße und Dodendorfer Straße oder weiträumig über den Magdeburger Ring.

Hier finden Sie den Umleitungsplan. https://136165.seu2.cleverreach.com/c/45217498/68d30a9554-q461nj



Schönebecker Straße zwischen Warschauer Straße und Bleckenburgstraße
Ende 2020 / Anfang 2021 bis Herbst 2021


Der Ausbau der Fahrbahnen und der neuen barrierefreien Haltestellen beginnt erst im kommenden Jahr. Dann wird dieser Abschnitt für die Straßenbahn gesperrt. Die Straßenbahnlinie 2 wird über die neue Trasse durch die Warschauer Straße und Raiffeisenstraße fahren. Der Autoverkehr wird über Erich-Weinert-Straße, Freie Straße und die dann fertiggestellte Warschauer Straße umgeleitet.

Warschauer Straße
bis Ende 2020


In der Warschauer Straße wurden bereits die Versorgungsleitungen verlegt. Nun beginnt der Neubau der Nordfahrbahn. Gleisborde und erste Oberleitungsmaste wurden bereits gesetzt. Der Gleisbau beginnt anschließend.

Über das Projekt:

Die Bauarbeiten gehören zum Projekt „2. Nord-Süd-Verbindung für die Straßenbahn in Magdeburg“. Es ist eines der größten und wichtigsten Infrastrukturprojekte der MVB und der Landeshauptstadt Magdeburg, unterteilt in acht Bauabschnitte.
Das Straßenbahnnetz in Magdeburg soll um insgesamt ca. 13,5 Kilometer erweitert werden. Die Netzerweiterung der Straßenbahn schafft wesentliche Voraussetzungen für die Weiterentwicklung der Landeshauptstadt Magdeburg und trägt zur Erreichung der Klimaschutzziele der Stadt bei. Die Stadtteile Reform, Neustädter Feld und Kannenstieg werden erstmals mit der Straßenbahn erreichbar sein. Mehr als 44.000 Einwohner erhalten damit einen neuen Anschluss an das Netz der Straßenbahn.

Im Bauabschnitt 7 wird eine 1,1 km lange neue Straßenbahntrasse durch die Raiffeisenstraße und Warschauer Straße gebaut. Zudem wird die vorhandene Straßenbahnstrecke in der Schönebecker Straße auf 500 Metern erneuert und ausgebaut.

Die Bauarbeiten begannen im Jahr 2018 und sollen 2021 abgeschlossen sein.

Quelle: https://136165.seu2.cleverreach.com/m/11757861/1209138-4177ad82e2cf94cae3fdf27ce930926f
« Letzte Änderung: 15. Januar 2020, 21:46:22 von NGT8D »

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 162
  • -Bekommen: 90
  • Beiträge: 976
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #174 am: 16. Januar 2020, 13:22:25 »
War jemand bei der Versammlung und kann seinen/ihren Eindruck schildern? Wie war die Stimmung?

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 162
  • -Bekommen: 90
  • Beiträge: 976
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #175 am: 17. Januar 2020, 15:49:20 »
Überarbeitete Pläne
Weitere Bauarbeiten und Vollsperrung in Magdeburg-Buckau


https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/magdeburg/buckau-verkehr-vollsperrung-autos-100.html

Leider steht in dem Bericht nur das, was auch auf der Seite der MVB steht. Obwohl der Artikel/Bericht ein Zeitstempel von Gestern (Donnerstag) hat, wird kein Bezug auf die Versammlung von Mittwoch genommen, wenn ich davon absehe, dass erwähnt wird, dass es die Versammlung gab.

Offline ds10

  • Fahrgast
  • *
  • Danke
  • -Gegeben: 0
  • -Bekommen: 1
  • Beiträge: 22
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #176 am: 17. Januar 2020, 17:26:16 »
Ich verstehe einfach nicht, wieso der Neubau von ca. 350 m Schienen, Straße, Radweg, Bürgersteig und Haltestelle in der Schönebecker Straße ein halbes Jahr dauern soll. Da die Vollsperrung für die Anwohner in Buckau wirklich problematisch ist, könnte man sich dort doch einfach mal beeilen und das ganze konzentriert in 2 Monaten durchziehen.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 162
  • -Bekommen: 90
  • Beiträge: 976
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #177 am: 17. Januar 2020, 23:44:28 »
Ich verstehe einfach nicht, wieso der Neubau von ca. 350 m Schienen, Straße, Radweg, Bürgersteig und Haltestelle in der Schönebecker Straße ein halbes Jahr dauern soll. Da die Vollsperrung für die Anwohner in Buckau wirklich problematisch ist, könnte man sich dort doch einfach mal beeilen und das ganze konzentriert in 2 Monaten durchziehen.

Wie ich schon mehrfach angemerkt habe, bin ich ebenfalls von der Geschwindigkeit der MVB-Baustellen wenig begeistert. Nur fallen mir in Buckau mehrere Gründe ein warum es etwas länger dauert als im Breiten Weg.
1. Der wohl wichtigste Grund dürfte Arbeitssicherheit sein: Im Breiten Weg mussten die Arbeiter nicht alle 5 Minuten (10-Minuten-Takt geteilt durch 2) drauf achten das sie nicht mit dem Po ins befahrene Gegengleis hineinragen. ;-)
2. Im Breiten Weg musste nur gerade Strecke gebaut werden. In Buckau kommt noch der Abzweig dazu.
3. Ein- und Ausbau der Bauweichen, wird im Text der MVB mit jeweils 5 Tagen veranschlagt.

Darüber hinaus gibt es möglicher Weise noch Dinge an die ich nicht denke.

Das sind für sich genommen nur Kleinigkeiten, aber ich kann mir in Summe schon gut vorstellen, dass es wegen dieser Kleinigkeiten statt 4 Monaten (die es am Ende am Breiten Weg waren) 6 Monate werden. Wobei: Ursprünglich waren 8 Monate Vollsperrung geplant...

Offline ds10

  • Fahrgast
  • *
  • Danke
  • -Gegeben: 0
  • -Bekommen: 1
  • Beiträge: 22
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #178 am: 18. Januar 2020, 11:22:40 »
Das sind sicher einschränkende Punkte, aber im Breiten Weg waren es auch 2 Gleise von ca. 500m Länge, die zu bauen waren, in unterschiedlicher Ausführung (Rasengleis/Pfaster). Hier ist es 1 Gleis von ca. 350m Länge in identischer Ausführung (Gleis mit Asphalt). Daher halte ich eine kürzere Bauzeit für möglich und wenn nicht in 2 Monaten, dann wenigstens in 4 Monaten. Dann würde es genauso lange dauern wie auf dem Breiten Weg bei geschätzt ca. der Hälfte der Bauleistung.

Es könnte natürlich sein, dass es länger dauert, weil weitere Versorgungsleitungen umverlegt werden müssen, was im Breiten Weg nicht der Fall war.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 162
  • -Bekommen: 90
  • Beiträge: 976
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #179 am: 18. Januar 2020, 17:32:24 »
Eine 4. Sache ist mir noch eingefallen, die ist allerdings nur Spekulation, weil ich keine Internas kenne: Die MVB haben für den Breiten Weg sicher im Verhältnis mehr ausgeben, damit es schneller geht als bei den anderen Baustellen. Mal abgesehen vom Betriebshof (und dafür hat man ja die Eingleisigkeit) ist der Streckenabschnitt nach Südost von eher untergeordneter Bedeutung. Das war beim Breiten Weg anders.
Anders formuliert: Es wäre technisch sicher problemlos möglich in Buckau schneller zu bauen, aber das hätte eben auch mehr gekostet...