Autor Thema: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße  (Gelesen 49854 mal)

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 676
  • Beiträge: 5.004
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #285 am: 22. Februar 2021, 16:27:39 »
Magdeburger Baustelle Raiffeisenstraße / Buckauer Bahnhof



Aufgenommen 11/2020 kurz vor Inbetriebnahme

Offline Linie22

  • Fahrgast
  • *
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 0
  • -erhalten: 0
  • Beiträge: 17
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #286 am: 23. Februar 2021, 21:29:27 »
Die "wöchentliche" PKW Blokade am Bahnhof Buckau können wir mit dem heutigen Dienstag auf der To-do-Liste abhaken.  ;)

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 195
  • -erhalten: 105
  • Beiträge: 1.398
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #287 am: 23. Februar 2021, 21:44:08 »
Ich warte noch auf den Tag an dem die MVB vermeldet:
"Auto ist in Buckau weg, wir fahren wieder"
.
.
.
"Doch nicht..."

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 676
  • Beiträge: 5.004

Offline Linie22

  • Fahrgast
  • *
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 0
  • -erhalten: 0
  • Beiträge: 17
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #289 am: 26. Februar 2021, 16:20:01 »
Na bitte, so wie im Artikel zu lesen ist, habe ich mir das auch vorgestellt. Die Verantwortlichen gemeinsam an einem Tisch oder auch vor Ort und die Vorschläge sind doch ganz vernünftig. Der Faktor Mensch als Fehlerquelle kann eh nie zu hundertprozent ausgeschalten werden. Hoffen wir mal das die Unfallquote an dieser Stelle deutlich abnimmt.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 195
  • -erhalten: 105
  • Beiträge: 1.398
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #290 am: 26. Februar 2021, 16:36:39 »
Mein erster Impuls ist auch zu sagen: "Wie doof sind doch die Autofahrer!" Allerdings ist mir das zu einfach, wenn es im Wochenrhythmus auf die Gleiche weise dort kracht. Daher finde ich es gut, dass dort jetzt nachgebessert werden soll.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 676
  • Beiträge: 5.004
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #291 am: 01. April 2021, 17:54:23 »
Bautagebuch 2. Nord-Süd-Verbindung 

In Buckau wird weiterhin an der neuen Straßenbahnstrecke gebaut. Zwar konnte die Verbindung entlang der Raiffeisenstraße und Warschauer Straße Mitte Dezember in Betrieb genommen werden, doch die Arbeiten sind noch nicht abgeschlossen.

Deshalb muss vom 6. April bis 16. April 2021 ein Teilabschnitt der Schönebecker Straße zwischen Thiemstraße und Warschauer Straße für Autofahrer gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über die Leipziger Straße.

Warum ist der Abschnitt gesperrt? ‚Die Strecke wurde doch im Dezember erst freigegeben!?‘, Dies und mehr können Sie hier lesen. https://136165.seu2.cleverreach.com/c/57280086/1efdda28bcc-qqw6kc



Quelle: https://136165.seu2.cleverreach.com/m/12652576/1488156-3d42db031df47bf92b3c5eae36e0fb6b25da2315b16cbbf37b3fba2d4d3e85c7cd5154e7ae1cc72f851eb6af9be96c47

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 676
  • Beiträge: 5.004
Re: Trassenführung für den BA 7 Raiffeisenstraße und Warschauer Straße
« Antwort #292 am: 01. April 2021, 17:57:45 »
Zweiwöchige Umleitung in Buckau

In Buckau wird weiterhin an der neuen Straßenbahnstrecke gebaut. Zwar konnte die Verbindung entlang der Raiffeisenstraße und Warschauer Straße Mitte Dezember in Betrieb genommen werden, doch die Arbeiten sind noch nicht abgeschlossen.

Aktuell wird auf der Schönebecker Straße zwischen Gesellschaftshaus und Puppentheater gebaut. Hier wird die bestehende Straßenbahnstrecke modernisiert und eine neue barrierefreie Haltestelle gebaut. Außerdem wird das neue Gleisdreieck an der Kreuzung Schönebecker / Warschauer Straße vervollständigt.

Die wichtigste Meldung aber vorab: Vom 6. April bis 16. April ist ein Teilabschnitt der Schönebecker Straße zwischen Thiemstraße und Warschauer Straße für Autofahrer gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Leipziger Straße.

Warum ist der Abschnitt gesperrt? ‚Die Strecke wurde doch im Dezember erst freigegeben!?‘, fragen sich jetzt sicherlich viele. Im Bereich der neu gebauten Straßenbahngleise wird das Fugenmaterial ersetzt. Im Winter konnte hier nur ein Provisorium genutzt werden. Nun lassen es die deutlich milderen Temperaturen zu, das endgültige Fugenmaterial zu verwenden. Gleichzeitig nutzen die Bauleute der MVB die Sperrung, um Fahrbahnschäden im Gleisbogen zwischen Thiemstraße und Budenbergstraße (also außerhalb des Baubereichs der 2. Nord-Süd-Verbindung) auszubessern. Die Arbeiten dienen also auch der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer. Die Straßenbahnen und die Nachtbuslinie N2 der MVB fahren übrigens ohne Einschränkungen.

Welche Arbeiten stehen noch an?

Auf Höhe des Puppentheaters werden derzeit die Fußwege gepflastert. In Richtung Porsestraße sind diese Arbeiten bereits abgeschlossen. Um die Bäume zu schützen, werden dabei Wurzelbrücken eingebaut. Aufmerksame Passanten wird es zudem nicht entgangen sein: Neue Straßenlaternen haben Einzug gehalten.

In der Warschauer Straße wurde auf Höhe des Aldi-Parkplatzes eine Fernwärmetrasse gebaut. Da diese Arbeiten abgeschlossen sind, kannn nun mit dem Verfüllen und dem Bau der Straße begonnen werden.

Im Bereich Schönebecker Straße / Benediktinerstraße sieht es hingegen noch nach riesiger Baustelle aus. Hier laufen derzeit vorbereitende Straßentiefbauarbeiten. Unter anderem muss eine Gasleitung verlegt werden. Zwischen Mühlberg und Schönebecker Straße wurden bereits die ersten Borde und Winkelelemente gesetzt. Bis Ende des Jahres sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein.







Und was wird gegen „Gleisbettfahrer“ getan?

Unterhalb der Bahnhofsbrücke am Bucker Bahnhof verschwenken die Gleise in die Mittellage. Leider ist es in jüngster Zeit häufig  vorgekommen, dass unachtsame Autofahrer den Gleisen und nicht der Fahrbahn gefolgt sind und sich somit im Gleisbett festgefahren haben. Für die Fahrgäste hat dies unnötige Ausfälle und Verspätungen zur Folge.



 Vorab: Dieser Bereich ist noch nicht endgültig fertiggestellt. Zwar sind gelbe Sperrlinien, Absperrbaken und ein Richtungspfeil aufgestellt, dennoch scheitern einige dran, richtig zu fahren. Bisher gab es 10 solcher Fälle. Vertreter des Tiefbauamtes, der Straßenverkehrsbehörde, des Planungsbüros und der MVB haben sich die Situation vor Ort noch mal angeschaut. Um den Bereich noch besser zu kennzeichnen, hat man sich entschlossen, nicht nur die endgültigen weißen Sperrlinien inklusiver Reflektoren („Katzenaugen“) aufzubringen. Es werden nun noch zusätzliche Schrammborde (z. B. bekannt aus der Hallischen Straße am Hasselbachplatz), bauliche Abweiser und ein zusätzliches Hinweisschild installiert.



Eine Änderung wird es übrigens auch im Kreuzungsbereich Dodendorfer Straße geben: Hier haben einige Linksabbieger nicht immer die „Kurve“ gekriegt und das schicke Rasengleis zerfahren. Dieses wurde nun ein Stückweit an dieser Stelle entfernt. Eine Gleisplatte (Sonderanfertigung) wird in der kommenden Zeit noch eingebaut.

Quelle: http://www.mvbnetzausbau.de/2021/04/01/erneute-auto-sperrung-in-buckau/

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 676
  • Beiträge: 5.004

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 676
  • Beiträge: 5.004

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 195
  • -erhalten: 105
  • Beiträge: 1.398
Der Magdeburger Schleichverkehr ist zurück

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/der-magdeburger-schleichverkehr-ist-zuruck-1754638

Wenn ich das richtig auf dem Schirm habe, ist die Umleitung vom Scheinufer sowieso über die Leipziger ausgeschildert und somit weiterhin die offizielle Umleitung. Das hat sich im Dezember nicht geändert. Das die Leute die Porsestraße genutzt haben war also die ganze Zeit schon nicht die offizielle Umleitung. Laut Movi.de geht die Sperrung seit 9 Tagen und geht noch 8 Tage. Bitte entschuldigt meine Wortwahl, es ist aber das was ich gerade denke: Stadtrat Guderjahn, soll sich mal nicht Einkacken.
Dazu kommt dann noch - Zitat aus dem Artikel: "Nicht wenige forderten bereits den Wiederaufbau der „Buckauer Mauer“". Wer sind denn "nicht wenige"? Für mich klingt das ganz so als hätte Guderjahn den Wiederaufbau der Betonbegrenzung (das als Mauer zu bezeichnen ist doch albern...) in den Raum gestellt und seine drei Bierkumpel haben ihm dann auf die Schulter geklopft.
Bis die Betonbegrenzung wieder aufgestellt wäre, sind die Bauarbeiten durch...

Entschuldigt meine Wortwahl, aber ich musste mir jetzt mal Luft machen.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 676
  • Beiträge: 5.004
Teilabschnitt der Schönerbecker Straße noch eine Woche voll gesperrt

Verkehrseinschränkungen für beide Richtungen erforderlich

Die Schönebecker Straße ist zwischen Warschauer Straße und Thiemplatz noch bis einschließlich 23. April voll gesperrt. Grund sind Arbeiten an den Gleisen der MVB und am Straßenoberbau. Diese sollten ursprünglich heute enden, werden jedoch eine Woche länger dauern als geplant.

Auch die Anschlüsse zur Budenbergstraße und Bleckenburgstraße sind weiterhin von der Sperrung betroffen.

Eine Umleitung ist für beide Fahrtrichtungen weiterhin über die Leipziger Straße ausgeschildert.

Quelle: https://www.presse-service.de/data.aspx/static/?ID=1069219.html

 

SMF spam blocked by CleanTalk