Autor Thema: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz  (Gelesen 70915 mal)

Offline Ditmar

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 157
  • -Bekommen: 204
  • Beiträge: 785
Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Antwort #15 am: 08. Dezember 2014, 19:00:07 »
Natürlich stimmen CDU und SPD nicht immer einheitlich ab, habe ich auch nicht behauptet. Sonst würden ja die Grünen und Linken nie etwas durchbringen. Aber bei solchen extrem wichtigen Entscheidungen wie jetzt z.B. zum Tunnel stehen die natürlich geschlossen eisern hinterm OB. Du kanst mir aber glauben, was ich sage, denn ich bin seit der Wende bei 99% aller Stadtratssitzungen dabei. Außerdem war ich lange selbst Stadtrat und kandidiere jedes Mal. Aber Du hast recht, jeder kann natürlich selbst kandidieren. Als Mitglied einer kleinen Partei hat man es allerdings sehr schwer, weil die meisten schon aus reiner Bequemlichkeit immer die drei großen Parteien wählen.

Offline RainerMD

  • Fahrgast
  • *
  • Danke
  • -Gegeben: 7
  • -Bekommen: 22
  • Beiträge: 26
Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Antwort #16 am: 08. Dezember 2014, 22:13:05 »
Und das ist genau das Problem. Wer nicht (ausreichend) gewählt wird, hat keine Chance auch mit guten Ideen gegen die SPD/CDU/OB - Mehrheit zu punkten. Das artet in Monokultur aus, um mal einen landwirtschaftlichen Begriff zu bringen. Leider in der letzten Zeit bei vielen wichtigen Entscheidungen so. Und wenn ich sehe, das es heute bei der Stadtratssitzung für Bewegungsmelder in einer Grundschule keine Mehrheit gab und dann aus Reihen der CDU "wir haben doch Kerzen" gerufen wurde, dann sieht man, wenn der Antrag aus der falschen Ecke kommt - keine Chance.

Offline Ditmar

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 157
  • -Bekommen: 204
  • Beiträge: 785
Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Antwort #17 am: 08. Dezember 2014, 22:21:43 »
Ja, leider. Linke und Grüne müssen sich im Vorfeld Verbündete suchen, dann klappt sowas. Dennis ist ja noch neu.

Offline Stammfahrgast

  • Immerfahrer
  • ***
  • Danke
  • -Gegeben: 13
  • -Bekommen: 29
  • Beiträge: 175

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.879
Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Antwort #19 am: 09. Januar 2015, 06:32:23 »
Auch technische Fragen zum Grundwasser und zum fehlenden Platz bleiben Themen für Mitglieder der Bürgerinitiative

Tunnelgegner befürchten weitere Kostensteigerung


http://www.volksstimme.de/nachrichten/magdeburg/1403479_Tunnelgegner-befuerchten-weitere-Kostensteigerung.html

Offline Tatra-Fan

  • Verkehrsaufsicht
  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 1690
  • -Bekommen: 605
  • Beiträge: 895
Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Antwort #20 am: 09. Januar 2015, 11:50:07 »
Na endlich wird das Trümper Denkmal gebaut, ein Hoch auf das Sinnfreie

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.879
Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Antwort #21 am: 09. Januar 2015, 13:57:05 »
City-Tunnel: Baustart für den neuen Magdeburger City-Tunnel ist im Frühjahr dieses Jahres. Geplante Fertigstellung des 100-Millionen-Euro-Projektes sei 2020. Von den 100 Millionen übernimmt Magdeburg ungefähr ein Drittel der Kosten, der Rest wird größtenteils von Land und Bahn getragen.

http://www.volksstimme.de/nachrichten/magdeburg/1403527_Das-sind-Magdeburgs-Baustellen.html

Offline Ex-Wilhelmstädter

  • Immerfahrer
  • ***
  • Danke
  • -Gegeben: 39
  • -Bekommen: 68
  • Beiträge: 196
Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Antwort #22 am: 09. Januar 2015, 16:23:06 »
Na endlich wird das Trümper Denkmal gebaut, ein Hoch auf das Sinnfreie

Was wäre denn die Alternative gewesen? Alternativen a la Wendenkampf mit dem Rückfall ins 18. Jahrhundert?

Vorschläge erwünscht, bevor man einen sinnfreien Beitrag schreibt.

Offline Tatra-Fan

  • Verkehrsaufsicht
  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 1690
  • -Bekommen: 605
  • Beiträge: 895
Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Antwort #23 am: 09. Januar 2015, 17:01:37 »
Ich glaube die Vorschläge wurden schon gemacht. Geändert wurde nix. Was soll man da noch sagen. Der Tunnel bewirkt nur eines: der Stau in Richtung Stadt wird nur eine Etage tiefer verlegt.dafür 100 Millionen ausgeben. Naja muss jeder selbst wissen. Hätte man eine Mehrspurige Variante für beide Richtungen und würde man den Tunnel nochbis hinter die Kreuzung Ernst Reuter Breiter Weg verlängert, hatte das Projekt sinnvoll sein können. Aber so ändert sich nix, es ist halt nur unter der Erde. Daumen hoch dafür


Offline Stammfahrgast

  • Immerfahrer
  • ***
  • Danke
  • -Gegeben: 13
  • -Bekommen: 29
  • Beiträge: 175
Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Antwort #24 am: 13. Januar 2015, 22:01:43 »
In der Volksstimme vom 12. Januar wurde berichtet, dass die SWM und AGM die Arbeiten im Sommer fertigstellen.
Im Januar erfolgt die Vergabe der Bauaufträge durch die Stadt Magdeburg.
Im März soll der Baustart Ernst-Reuter-Alle mit der Haltestelle Weinarkaden stattfinden.
Der Artikel umfasste eine ganze Seite.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.879
Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Antwort #25 am: 21. Februar 2015, 06:16:37 »
Stadt bereitet alles für den Citytunnel vor / Zunächst keine Einschränkungen für Fahrgäste der MVB

Baustart bei rollendem Bahnbetrieb

... die neue Haltestelle, die zu beiden Seiten der Ernst-Reuter-Allee gebaut wird, ersetzt in der Zukunft den Haltepunkt "City Carré/Hauptbahnhof" und wird östlich der Otto-von-Guericke-Straße eingerichtet ....

... erst zum Beginn der Sommerferien würden die MVB ihr Liniennetz für den eigentlichen Tunnelbau anpassen ....

... die Tunnelbaustelle werde durch die Straßenbahnen grundsätzlich nur eingleisig in beiden Richtungen passierbar sein. Während der Bauzeit werde es zudem immer wieder Vollsperrungen für den Straßenbahnverkehr geben, die teilweise mehrere Wochen dauern könnten ...

http://www.volksstimme.de/nachrichten/magdeburg/1429821_Baustart-bei-rollendem-Bahnbetrieb.html


Bauvorbereitende Maßnahmen für die Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee
Baustelleneinrichtung auf dem Kölner Platz

... Zudem beginnen die Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co.KG (MVB) mit dem Neubau der Haltestelle vor der Weinarkade. Diese ersetzt künftig die Haltestelle City Carré/Hauptbahnhof ...

Quelle: http://www.magdeburg.de/Start/B%C3%BCrger-Stadt/Aktuelles-Publikationen/Pressemeldungen


Weitere Informationen zum Projekt „Ausbau Eisenbahnknoten Magdeburg“ gibt es unter:
http://bauprojekte.deutschebahn.com/p/knoten-magdeburg
« Letzte Änderung: 21. Februar 2015, 20:54:35 von NGT8D »

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.879
Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Antwort #26 am: 24. Februar 2015, 19:05:22 »
Baustelleneinrichtung auf dem Kölner Platz: Bauvorbereitende Maßnahmen für die Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee

In dieser Woche beginnen die ersten bauvorbereitenden Maßnahmen für die neue Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee am Magdeburger Hauptbahnhof. Dazu zählen unter anderem Baumfällarbeiten, der Umbau des Taxistellplatzes am Willy-Brandt-Platz und der Neubau der Haltestelle vor der Weinarkade. Der Baustart für die Hauptarbeiten ist voraussichtlich Ende Mai.



Die Baumfällarbeiten erfolgen auf Basis einer Genehmigung, die ein Ergebnis des rechtskräftigen Planfeststellungsbeschlusses ist. Die notwendigen Fällungen werden unter anderem in Höhe der neu zu errichtenden Haltestelle vor der Weinarkade, westlich der Einfahrt zur Tiefgarage des City Carrés sowie am ZOB vorgenommen. Zudem wird das beauftragte Bauunternehmen damit beginnen, Teile der Baustelleneinrichtung auf dem Kölner Platz vorzunehmen.

Im Zuge der Baumaßnahme ist es außerdem nötig, den Taxistand vor dem Hauptbahnhof um ca. 200 Meter nach Süden in die Nähe des InterCity Hotels zu verlegen, wo sich derzeit ein provisorisch hergerichteter Stellplatz befindet. Zudem beginnen die Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co.KG (MVB) mit dem Neubau der Haltestelle vor der Weinarkade. Diese ersetzt künftig die Haltestelle City Carré/Hauptbahnhof.

Im Rahmen des komplexen Bauvorhabens stellt der gemeinsam mit der Landeshauptstadt Magdeburg zur realisierende Umbau der Ernst-Reuter-Allee besondere Anforderungen an die Planung, Planprüfung, Baufreigabe sowie Realisierung des Vorhabens.

Zum Planfeststellungsabschnitt „Magdeburg Hauptbahnhof – Spurplan Mitte“ gehören folgende Einzelmaßnahmen, die zum Teil bereits realisiert sind, sich in der Realisierung befinden oder unmittelbar bevorstehen:

-    Umbau der Gleisanlagen im mittleren Bahnhofsbereich, einschl. Neubau der Oberleitung und Anpassung der Leit- und Sicherungstechnik
-    behindertengerechter Ausbau der Verkehrsstation Magdeburger Hbf
-    Abriss von Gebäudekomplexen (ehemaliges Bahnpostgelände und Gebäude in der südlichen Maybachstraße)
-    Neubau der Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee in drei Ebenen mit Errichtung eines Straßentunnels zwischen Damaschkeplatz 
     und der Kreuzung Ernst-Reuter-Allee/Otto-von-Guericke-Straße
-    Errichtung eines Mittelspannungsringes für die Bahnstromversorgung

Durch die Städtische Werke GmbH & Co.KG (SWM) und die Abwassergesellschaft Magdeburg mbH (AGM) wurde bereits ein neuer Abwassersammler nördlich der EÜ Ernst-Reuter-Allee erstellt.

Eng verbunden mit dem Bauablauf an der Ernst-Reuter-Allee wird der Umbau der Gleisanlagen inklusive Bahnsteiganlagen im Bereich des Magdeburger Hauptbahnhofs sein. Diese Arbeiten am Spurplan Mitte sollen im Februar 2016 beginnen.

Die Baumaßnahme war von der Auftraggebergemeinschaft – bestehend aus DB Netz AG, Landeshauptstadt Magdeburg, Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co.KG, Abwassergesellschaft Magdeburg GmbH und Städtische Werke Magdeburg GmbH & Co.KG – an das Bauunternehmen Porr Deutschland GmbH, Zweigniederlassung Berlin, vergeben worden.

Für die Gesamtmaßnahme wurde von den Auftraggebern eine gemeinsame Bauoberleitung, Bauüberwachung und Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordinierung gebunden. Diese Leistungen erfolgen durch die Ingenieurgemeinschaft Ernst-Reuter-Allee – bestehend aus den Ingenieurbüros Leonhardt, Andrä und Partner AG, VIC Planen und Beraten GmbH und VCDB VerkehrsConsult Dresden-Berlin GmbH.

Grundlage für das Bauvorhaben „Erneuerung der Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee (EÜ ERA)“ bildet die gemeinsam unterzeichnete Kreuzungsvereinbarung von der Landeshauptstadt Magdeburg und der Deutschen Bahn AG aus dem Jahr 2009. Der Planfeststellungsbeschluss liegt seit dem 10. April 2012 vor.

Die vorhandenen, alten und maroden Eisenbahnbrücken am Hauptbahnhof Magdeburg müssen im Zuge des Ausbaus des Eisenbahnknotens durch die Deutsche Bahn AG erneuert werden. Im Rahmen der für die Vorbereitung der Brückenerneuerung erforderlichen, sehr umfangreichen Planungen wurde als wirtschaftliche Vorzugsvariante von der DB AG und der Landeshauptstadt Magdeburg die Herstellung eines Straßentunnels zur Führung des motorisierten Individualverkehrs ermittelt. In diesem Zusammenhang werden in der Ernst-Reuter-Allee, Höhe Kölner Platz, ein neuer zentraler Haltestellenbereich der MVB (Schnittstelle zum SPNV) sowie Rad- und Fußwege geschaffen.

Quelle: http://www.magdeburg.de/Start/index.php?NavID=37.367&object=tx|37.12712.1&La=1

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.879
Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Antwort #27 am: 30. April 2015, 06:28:36 »
Arbeiten unter Bahnhofsbrücken sorgen für Enge zwischen Bahnhofstraße und Damaschkeplatz

Suche nach dem Brückenfundament

http://www.volksstimme.de/nachrichten/magdeburg/1468577_Suche-nach-dem-Brueckenfundament.html

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.879
Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Antwort #28 am: 04. Mai 2015, 18:35:31 »

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.879
Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Antwort #29 am: 04. Mai 2015, 18:40:08 »
Ab 8. Mai, 10.00 Uhr Verkehrseinschränkungen
unter den Bahnhofsbrücken in der Ernst-Reuter-Allee


Die Ernst-Reuter-Allee ist in Fahrtrichtung Stadtzentrum ab dem 8. Mai, 10.00 Uhr zwischen dem Damaschkeplatz und dem Willy-Brandt-Platz für den Kfz-Verkehr gesperrt. Grund sind die Arbeiten für die Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee.

„Wer vom Magdeburger Ring aus Richtung Autobahn 2 kommend in das Stadtzentrum möchte, sollte die Abfahrt Albert-Vater-Straße nutzen“, so der Beigeordnete für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr, Dr. Dieter Scheidemann. „Kraftfahrer auf dem Ring aus Richtung Autobahn 14 können über den Fuchsberg und das Schleinufer in das Stadtzentrum fahren.“

Die vorhandene Wegweisung auf dem Magdeburger Ring weist an der Abfahrt zur Bundesstraße 1 schon seit geraumer Zeit in beiden Fahrtrichtungen den Hinweis „City-Nord“ aus. An der Abfahrt Südring/Wiener Straße ist „City-Süd“ ausgeschildert.

Der Verkehr aus der Großen Diesdorfer Straße und der Olvenstedter Straße wird über den Adelheidring, den Magdeburger Ring, die Ringanschlussstelle Liebknechtstraße und zurück zur Ringanschlussstelle Walther-Rathenau-Straße umgeleitet. Ortskundige können natürlich auch die Abfahrten zur Halberstädter Straße, zum Südring/Fuchsberg oder zum Lemsdorfer Weg nutzen. Grund für diese Umleitung ist eine Vollsperrung der Ringauffahrt am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) bis voraussichtlich Ende Juni. Danach kann der Verkehr aus Richtung Stadtfeld unter den Ringbrücken am Damaschkeplatz durchfahren und am ZOB auf den Ring in Fahrtrichtung Autobahn 2 gelangen. Der ZOB ist immer über den Magdeburger Ring und die Maybachstraße erreichbar.

In der Gegenrichtung der Ernst-Reuter-Allee steht zwischen der Brandenburger Straße und der Ringauffahrt hinter den Bahnhofsbrücken eine Fahrspur zur Verfügung. Für Lkw gibt es weitere Einschränkungen bei der maximalen Höhe und Breite, die unbedingt beachtet werden müssen.

Fußgänger und Radfahrer können unter den Bahnhofsbrücken ausschließlich den Geh- und Radweg auf der Nordseite nutzen. Um die dortige Ringauffahrt sicher überqueren zu können, wird eine temporäre Fußgängerampel aufgestellt.

Die Zufahrt von der Ernst-Reuter-Allee zur Tiefgarage vom City Carré ist gesichert, weil die bisherige Taxi-Linksabbiegerspur auf den Willi-Brandt-Platz für Pkw freigegeben wird. Wer aus der Tiefgarage kommt, kann zunächst weiterhin nach rechts und links in die Ernst-Reuter-Allee abbiegen.

Der Kölner Platz wird wegen der Arbeiten komplett gesperrt. Die Aufzüge zu den Bahnsteigen 5 und 6 sind für Fußgänger, die aus dem Bahnhof kommen, weiter zugänglich.

1. Übersicht der geplanten Sperrung (Stadtplanauszug)
http://magdeburg.de/PDF/%C3%9Cbersicht_der_geplanten_Sperrung_Stadtplanauszug_.PDF?ObjSvrID=37&ObjID=15823&ObjLa=1&Ext=PDF&WTR=1&_ts=1430743572

2. Sperrung in der Ernst-Reuter-Allee
http://magdeburg.de/PDF/Sperrung_in_der_Ernst_Reuter_Allee.PDF?ObjSvrID=37&ObjID=15824&ObjLa=1&Ext=PDF&WTR=1&_ts=1430743628

3. Umleitung für aus Stadfeld kommende Fahrzeuge
http://magdeburg.de/PDF/Umleitung_f%C3%BCr_aus_Stadfeld_kommende_Fahrzeuge.PDF?ObjSvrID=37&ObjID=15825&ObjLa=1&Ext=PDF&WTR=1&_ts=1430743752

Quelle: http://magdeburg.de/Start/index.php?NavID=37.367&object=tx|37.12997.1&La=1