Autor Thema: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz  (Gelesen 111107 mal)

Offline ds10

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 1
  • -erhalten: 5
  • Beiträge: 52
Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Antwort #495 am: 14. Juli 2020, 12:45:47 »
Da könnte man einfach andere Bedingungen stellen, z.B. im Sinne von Berufserfahrung, also man muss schon etwas vorweisen können. Wenn man aber zur Bedingung macht, dass drei Projekte von Kunst-am-Bau-Projekte realisiert worden sein müssen, kann es logischerweise niemanden geben, der diese Bedingung erfüllt, wenn andere Städte/Auftraggeber das auch so handhaben würden. Wer also bei 10 Kunst-am-Bau-Projekten jedesmal den 2. Platz belegt hat, kann sich nicht bewerben, denn da wurde dann auch nichts realisiert, es sei denn für realisiert reicht schon die Teilname an entsprechenden Bewerbungen, aber selbst das wäre ein Ausschlusskriterium das am Ende zu Null geeigneten Künstlern führen würde.

Das ist letztendlich wie ein Unternehmen, das nur Leute einstellt, die mindestens drei Jahre Berufserfahrung haben. Wenn das alle so handhaben, gäbe es keine einzige Person, die man einstellen kann.
« Letzte Änderung: 14. Juli 2020, 12:47:22 von ds10 »

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 177
  • -erhalten: 101
  • Beiträge: 1.201
Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Antwort #496 am: 14. Juli 2020, 13:11:59 »
Naja, aber so richtig erfahren ist man erst, wenn man etwas wirklich in die Tat umgesetzt hat. Die Frage ist aber auch, was Kunst am Bau ist. Zählt da zum Beispiel die Gestaltung der Unterwerke dazu? Dann könnten Künstler schnell auf drei Projekte kommen.

Offline MalteFr

  • Fahrgast
  • *
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 12
  • -erhalten: 0
  • Beiträge: 31
Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Antwort #497 am: 14. Juli 2020, 18:39:45 »
Letztendlich kann man aber auch sagen, dass die derzeitige Situation aber auch auf dem Bau des City-Carré zurückzuführen ist.
Hätte man diesen Gebäudekomplex nur 5 Meter nach Süden verschoben, würde es genug Platz für Straßenbahn, Autoverkehr, Radfahrer und Fußgänger geben.
Das stimmt, aber nach der Wende hatte man es wohl so eilig neue Gebäude zu bauen, dass man zu wenig an die Folgen gedacht hat, Platz wäre nach Süden ja ausreichend vorhanden gewesen. Aber zu dem Zeitpunkt hat man an den Radverkehr so gut wie keinen Gedanken verschwendet.
Die "Schuld" an den schmalen Rad- und(!) Fußwegen dem Bau des City Carrés in den 1990er Jahren zuzuschieben ist hier fehl am Platz. Wer im Jahr 2012 einen Plan feststellen lässt, der 5 Autospuren im Kreuzungsbereich ERA/OvG vor dem City Carré vorsieht, der lebt guten Gewissens mit den übriggebliebenen 2,30 Meter für Fuß- und Radweg und handelt bewusst fußgänger- und radfahrerfeindlich.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 639
  • Beiträge: 4.304
Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Antwort #498 am: 24. Juli 2020, 17:32:55 »
Beton und Gleise für die Straßenbahn

In dieser und der vergangenen Woche ist der Bau der Straßenbahntrasse in Richtung Willy-Brandt-Platz sichtlich vorangegangen. So sind bis auf das Gleisdreieck selbst – dieses wird bereits montiert in einem Stück geliefert – fast alle Anschlussgleise verlegt. Das Teilstück zum Anschluss an die Haltestelle vor dem Hauptbahnhof ist ebenfalls noch offen.


Gleisbau in Richtung Willy-Brandt-Platz, 07/2020


Beton für die Gleistragplatte, 07/2020


Arbeiten an der Straßenbahntrasse in Richtung Hauptbahnhof, 07/2020


Abgestemmte Bohrpfähle auf der Innenstadtseite, 07/2020


Einblick in die nördliche Tunnelröhre, 07/2020


Einblick in die südliche Tunnelröhre, 07/2020


Herstellung der Tunnelsohle, 07/2020

Die Gleistragplatte wird zunächst verschalt, dann betoniert und darauf die Gleise montiert. Sind die Montagearbeiten beendet, kommt der Asphalt zwischen die Borde und Gleise. In knapp einem Monat – ab 27. August 2020 – rollen dann die Straßenbahnen wieder.

Tunneleinfahrt Innenstadt

Auf der Innenstadtseite wurden in den vergangenen zwei Wochen die letzte Bohrpfahlköpfe abgestemmt. Diese gehören zum Trog 5 – also der künftigen Einfahrt in den Tunnel. In dem Bereich musste zunächst die Böschung zur höher gelegenen Balustrade abgesichert werden, bevor dort gearbeitet werden konnte.

Der Tunnel bekommt seine Sohle

Im Tunnel geht die Herstellung der Sohle ebenfalls gut voran. Die Blöcke 12 bis 21 sind bereits fertiggestellt. Derzeit gehen die Bewehrungsarbeiten in Block 11 weiter und damit sukzessive in Richtung der beiden Tunnelportale.

Quelle: http://www.magdeburg.de/Start/B%C3%BCrger-Stadt/Leben-in-Magdeburg/Verkehr/Eisenbahn%C3%BCberf%C3%BChrung-Ernst-Reuter-Allee/index.php?NavID=37.1132.1&object=tx|37.23637.1&La=1&

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 639
  • Beiträge: 4.304
Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Antwort #499 am: 05. August 2020, 15:52:46 »
Eine neue Etappe beginnt auf der Magdeburger Tunnelbaustelle. Auf der Innenstadtseite wird jetzt der Tunnel ausgehoben.

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/tunnelbaustelle-magdeburg-schaut-bald-in-die-roehre

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 639
  • Beiträge: 4.304
Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Antwort #500 am: 07. August 2020, 06:03:12 »
Vorbereitungen für Tunneldurchfahrt: Ab 13. August für zwei Wochen kein Straßenbahnverkehr in Stadtfeld Ost

Am Damaschkeplatz laufen die Vorbereitungen für die Anbindung der neuen Strecke über die Tunnel-Baustelle auf Hochtouren. Veränderungen gibt es bei den Straßenbahnlinien 1 und 3. Den Ersatzverkehr übernehmen die Buslinien 52, 72 und 73.



Damit ab dem 27. August die Straßenbahnen nach mehr als drei Jahren wieder über die Tunnel-Baustelle und zum Hauptbahnhof fahren können, müssen noch wichtige Arbeiten zum Anschluss des sich im Bau befindlichen Gleisvierecks am Damaschkeplatz an die Trasse ausgeführt werden. Daher muss der Straßenbahnverkehr in Stadtfeld Ost auf der Olvenstedter Straße und auf der Großen Diesdorfer Straße vom 13. August bis 26. August eingestellt werden. Während die Straßenbahnlinie 1 ab Westring über Europaring umgeleitet wird, wird die Straßenbahnlinie 3 in dieser Zeit eingestellt. Als Ersatz fahren die Buslinien 52, 72 und 73 veränderte Routen.

Während der Sperrzeit wird nicht nur der Anschluss des Gleisvierecks an die Straßenbahnstrecke in der Olvenstedter Straße geschaffen, sondern auch das eingleisige Baugleis, dass den Straßenbahnverkehr bisher um die Baustelle herumgeleitet hat, zurückgebaut. Zudem wird die Oberleitung für die Straßenbahnen neu gespannt und eine provisorische barrierefreie Haltestelle „Damaschkeplatz“ in Höhe der Maxim-Gorki-Straße gebaut.

Ab dem 27. August werden dann die Straßenbahnlinien 1, 3, 4 und 6 über Olvenstedter Straße und Damaschkeplatz zum Hauptbahnhof fahren. Der Adelheidring ist dann gesperrt, weil dort der Straßenausbau im Rahmen des Projekts „2. Nord-Süd-Verbindung für die Straßenbahn“ beginnt. Der gesamte Straßenraum wird neugestaltet. Die Fuß- und Radwege werden genauso neu angelegt wie die Kfz-Fahrspuren. Die 30 Jahre alten Gleise werden durch neue Schienen ersetzt und es wird ein barrierefreies Haltestellenpaar mit Bahnsteigen im Adelheidring gebaut. Die Bauzeit wird mit einem Jahr veranschlagt.

Von Donnerstag, den 13. August bis Mittwoch, den 26. August 2020 kommt es zu folgenden Linienänderungen:

Die Straßenbahnstrecken Olvenstedter Platz <> Damaschkeplatz und Westring <> Damaschkeplatz sind wegen Bauarbeiten gesperrt.

Die Haltestelle Damaschkeplatz/Hauptbahnhof/ZOB kann nicht bedient werden. Fahrgäste sollten die Haltestellen City Carré/Hauptbahnhof und Verkehrsbetriebe/Hauptbahnhof nutzen. Zudem wird die Haltestelle (H) Goethestraße nicht angefahren.



Die Straßenbahnlinie 1 wird umgeleitet: IKEA – Klinikum Olvenstedt

Ab Haltestelle Westring fährt die Linie 1 weiter zum Klinikum Olvenstedt wie die Linie 4.
Zur Weiterfahrt in Richtung Olvenstedter Platz nutzen Fahrgäste bitte ab Liebknechtstraße die umgeleitete Buslinie 52 oder ab Harsdorfer Straße die Buslinien 72 und 73.
Link zu den Haltestellenplänen der Straßenbahnlinie 1.

Die Straßenbahnlinie 3 ist nicht im Einsatz.

    Fahrgäste aus Olvenstedt
    nutzen bitte die Straßenbahnlinie 4 oder die umgeleitete Straßenbahnlinie 1.
    Fahrgäste aus dem Bereich Olvenstedter Straße
    nutzen bitte die umgeleitete Buslinien 52 und 72.
    Fahrgäste aus dem Bereich Große Diesdorfer Straße
    nutzen bitte die Straßenbahnlinie 5 und zwischen (H) Arndtstr. und (H) G.-Hauptmann-Str. bitte die umgeleitete Buslinie 52.

Als Ersatz fahren die Buslinien 52, 72 und 73 verändert:

Die Buslinie 52 wird umgeleitet: Kastanienstraße – Porsestraße

    Für Fahrgäste mit Zielen entlang der Olvenstedter Straße und Große Diesdorfer Straße.

Die Buslinie 52 fährt ab Stormstraße über die Olvenstedter Straße, G.-Hauptmann-Straße, Große Diesdorfer Straße und weiter planmäßig über die Arndtstraße.
Es werden die Haltestellen Friesenstraße (Straßenbahnhaltestelle), Wilhelmstädter Platz (in Fahrtrichtung Kastanienstraße in der G.-Hauptmann-Straße), G.-Hauptmann-Str. (in Fahrtrichtung Porsestraße wird Ersatzhaltestelle vor der Kreuzung Große Diesdorfer Straße bedient) und Arndtstraße (Ersatzhaltestellen in der Arndtstraße) bedient.

Umstieg von und zu den Straßenbahnlinien: Haltestelle Liebknechtstraße / Hermann-Gieseler-Halle

    Die Haltestellen Olvenstedter Platz, Annastraße und Steinigstraße entfallen.

Link zu den Haltestellenplänen der Buslinie 52. https://136165.seu2.cleverreach.com/c/50082943/b37b6d8e54-qeocxw

Die Buslinie 72 wird umgeleitet: Diesdorf – Am Stern

    Für Fahrgäste mit Zielen entlang der Olvenstedter Straße.

Die Buslinie 72 fährt ab Olvenstedter Platz über die Olvenstedter Straße und die Ebendorfer Straße.
Es werden die Haltestellen Friesenstraße (Straßenbahnhaltestellen) und Wilhelmstädter Platz (in Fahrtrichtung Diesdorf wird die Nachtbushaltestelle bedient) bedient.

Umstieg von und zu den Straßenbahnlinien: Haltestelle Harsdorfer Straße

    Die Haltestelle Stormstraße entfällt.

Link zu den Haltestellenplänen der Buslinie 72. https://136165.seu2.cleverreach.com/c/50082944/b37b6d8e54-qeocxw

Die Buslinie 73 wird in Richtung OIvenstedter Platz umgeleitet: Wissenschaftshafen – Olvenstedter Platz

    Um Fahrgästen Weiterfahrmöglichkeiten mit den Straßenbahnlinien 1 und 4 zu bieten, fährt die Linie 73 ab Westernplan über Europaring zum Olvenstedter Platz. An der Haltestelle Harsdorfer Straße kann zu den Straßenbahnlinien umgestiegen werden.
    Die Haltestelle Stormstraße kann in Fahrtrichtung Olvenstedter Platz nicht bedient werden.

Link zu den Haltestellenplänen der Buslinie 73.https://136165.seu2.cleverreach.com/c/50082945/b37b6d8e54-qeocxw

Quelle:

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 639
  • Beiträge: 4.304

 

SMF spam blocked by CleanTalk