Autor Thema: kostenloser Nahverkehr  (Gelesen 7872 mal)

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 668
  • Beiträge: 4.720
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #30 am: 03. November 2020, 06:39:10 »
Ab 2021 fahren alle Kinder und Jugendlichen in Magdeburg kostenlos Bus und Bahn.
Über die Mehrkosten gehen die Meinungen weit auseinander.


https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/verkehr-was-kostet-das-magdeburger-schuelerticket

Das Magdeburger Elf-Millionen-Euro-Ticket

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/schuelerverkehr-das-magdeburger-elf-millionen-euro-ticket

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 189
  • -erhalten: 104
  • Beiträge: 1.323
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #31 am: 03. November 2020, 13:03:03 »
Für mich "riecht" das nach einem Abwehrpreis seitens des Oberbürgermeisters. Der wollte das ja noch nie...

Zumal: Was soll denn da ein Kostentreiber sein? Die MVB kann doch sowieso nur das fahren, was sie jetzt fährt. zu mehr ist kurzfristig und bei der Straßenbahn auch mittelfristig die Kapazität nicht da.
Aber zur Summe: Wenn ich jetzt die 11 Millionen durch 22 000 Schüler Teile, müsste rechnerisch die Stadt für jeden Schüler/jede Schülerin 500 € pro Jahr zahlen. Das ist mehr als 12 ermäßigte Monatkarten kosten (35,10 € * 12 =  421,20 €) und dabei habe ich noch nicht mal berücksichtigt, dass es auch eine Menge Schüler gibt die bereits eine Schülerkarte haben, weil sie mehr als 2 km von der Schule wegwohnen.

Ahhhh: Schei*e: Ich habe die Zahl des Nachbarortstarif genommen. Also nochmal mit den Zahlen für MD: 44,20 statt 35,10: 44,20 * 12 = 530,40 €. Das ist jetzt etwas über 500, allerdings wenn man nur 11 Monatskarten ansetzt ist man schon wieder drunter.   Das wird sicher auch genau die Rechnung der Stadtverwaltung sein. Das ist zwar in der Theorie nachvollziehbar, aber in Ordnung und redlich ist es nicht. Der Halbsatz zu den Schülern die weiter weg als 2 km wohnen, gilt übrigens unverändert.


P.S.: Jetzt mag man einwenden, dass es nur bis 14 eine Ermäßigte Monatskarte gibt. Zum einen lesen sich die Hinweise dazu auf der Maregointerseite anders: "Gültig für 1 Schüler, 1 Studierenden oder 1 Azubi mit ­Berechtigungsnachweis auf allen Linien, in alle Richtungen innerhalb des Geltungsbereichs
    gültig vom 1. Geltungstag 0 Uhr bis 4 Uhr des gleichen Kalendertages im Folgemonat
    personengebunden (unterschriftspflichtig)
    kostenlose Mitnahme von einem Fahrrad"
Stellt sich übrigens noch die Frage warum ermäßigte Fahrkarten grundsätzlich nur bis 14 gelten. Eine Familie hat nicht plötzlich mehr Geld nur weil der Nachwuchs Geburtstag feiert. Aber das ist ein anderes Thema...
« Letzte Änderung: 03. November 2020, 13:42:13 von ex-magdeburger »

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 668
  • Beiträge: 4.720
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #32 am: 03. November 2020, 15:59:22 »
Veröffentlicht vom Fahrgastverband Magdeburg

Mit völlig überzogenen Fantasiezahlen versucht der OB in letzter Minute zu verhindern, dass die Schüler ab dem kommenden Jahr kostenlos Bus und Bahn fahren dürfen. Wir empfehlen ihm hierzu ein Telefonat mit seinem Amtskollegen in Rostock. Dort zahlt die Stadt für 18.500 Schüler etwa 4 Mio Euro an die Verkehrsbetriebe. Warum nun in Magdeburg das Gleiche für 22.000 Schüler 11 Mio Euro kosten soll, wird sein Geheimnis bleiben.
In Wirklichkeit entstehen den MVB ohnehin keinerlei Mehrkosten, da sie weder das Personal noch die Fahrzeugreserven haben, um zusätzliche Bahnen fahren zu lassen. So ist z.B. die Linie 8 seit Jahren bis auf 4-5 Fahrten pro Tag nahezu eingestellt.



Quelle: https://www.facebook.com/fahrgastverbandmd/photos/a.858598074247792/3361522870621954/
« Letzte Änderung: 04. November 2020, 06:17:04 von NGT8D »

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 668
  • Beiträge: 4.720
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #33 am: 04. November 2020, 06:18:02 »
Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper erachtet kostenfreien Nahverkehr für alle Schüler als unbezahlbar

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/nahverkehr-kontroverse-um-schuelerfreifahrt

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 668
  • Beiträge: 4.720
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #34 am: 11. November 2020, 06:29:55 »

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 668
  • Beiträge: 4.720
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #35 am: 11. November 2020, 16:38:32 »
Persönliche Klarstellung des Oberbürgermeisters zur Einführung des kostenlosen Schülertickets

Mit einer persönlichen Klarstellung reagiert Magdeburgs Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper auf Zeitungsberichte rund um die geplante Einführung des kostenlosen Schülertickets.



Magdeburgs Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper äußert sich dazu wie folgt:

    „Ich weise die seit Tagen gegen mich geführten, diffamierenden Vorwürfe entschieden zurück. Der Stadtrat hat 2019 die Einführung des kostenlosen Schülertickets beschlossen. Ich habe dem Beschluss nicht zugestimmt. Dies ist korrekt.

    Stadtratsbeschlüsse werden selbstverständlich von der Verwaltung umgesetzt. Dies ist mit der Drucksache DS 0366/20 am 27.10.2020 auch geschehen und damit der Auftrag des Stadtrates erledigt.

    Es existiert im Moment aber eine Situation, die 2019 niemand voraussehen konnte, in der es Magdeburg nicht gelingt, den Haushalt 2021 auszugleichen. Da die Entwicklung der Pandemielage auch für die Verwaltung nicht absehbar war, haben wir mit der Vorlage der Drucksache auch bis Oktober 2020 gewartet. Auf eine Presseanfrage habe ich lediglich gesagt, unter diesen Bedingungen ist eine zusätzliche freiwillige Ausgabe nicht mit dem gültigen Haushaltsrecht vereinbar.

    Die Entscheidung liegt jetzt beim Stadtrat, eine rechtskonforme Lösung zu finden. Hierfür ist die am Wochenende stattfindende Haushalts-Klausur sowie die Stadtratssitzung am 3. Dezember die entsprechende Gelegenheit. Die böswillige Unterstellung, der Oberbürgermeister wolle das kostenlose Schülerticket nicht einführen, weise ich entschieden zurück.“

Quelle: https://www.magdeburg.de/index.php?ModID=255&FID=37.24598.1&object=tx%2C698.6.1

Offline ds10

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 2
  • -erhalten: 7
  • Beiträge: 58
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #36 am: 12. November 2020, 20:19:53 »
Also ich verstehe hier nicht, warum man überhaupt Monatskarten als Grundlage der Berechnung anlegt. Das Semesterticket für Studenten an der Uni kostet 40 Euro pro Semester oder anders ausgedrückt 80 Euro pro Jahr. Wahrscheinlich zahlt da irgendwer auch noch einen Zuschuss pro Student an die MVB, aber bestimmt nicht so viel, dass man auf den Preis der Monatskarte käme. Die Berechnung der Verwaltung ist also tatsächlich absichtlich mit den maximalen Kosten angegeben, um die kostenlose Nutzung für Schüler schlecht aussehen zu lassen, so dass der Stadtrat es vielleicht doch nochmals überlegt. Sieht aber nicht so aus, als ob der dazu gewillt wäre.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 189
  • -erhalten: 104
  • Beiträge: 1.323
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #37 am: 13. November 2020, 00:00:15 »
Schüler sollen in Magdeburg kostenlos Bus und Bahn fahren, meinen einige Stadträte.
 Doch Oberbürgermeister Lutz Trümper ist das zu teuer.


https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/verkehr-magdeburg-keine-chance-fuer-schueler-freitickets

Ich starte mal mit einem zwei Jahre alten Artikel. Schon da hat Trümper die Zahl 8 bis 13 Millionen genannt. Allerdings war da die Debatte zumindest in Magdeburg neu, ergo muss er das seinerzeit aus der Hüfte geschossen haben.
In dem Zusammenhang stinkt es meiner Meinung nach: Er wird seine Verwaltung beauftragt haben so lange zu rechnen bis da ungefähr die Summe bei rauskommen, die er vorher haben wollte.

Zur Erinnerung: Hier der konkrete Antrag: https://ratsinfo.magdeburg.de/vo0050.asp?__kvonr=228460
Der Antrag ist vor ca. 2 Jahren das erste mal gestellt worden, dann tourte der mehrere Monate durch die Ausschüsse und wurde im Oktober 2019 beschlossen. Dazwischen lag die Stadtratswahl.
Wenn ich mir den Antrag angucke, hat dieser 4 Punkte. Der Berichterstattung in der Volksstimme zu Folge wurde allerdings gerade mal Punkt 1 abgearbeitet, wenn ich es gut meine mit der Stadtverwaltung könnte ich auch noch Punkt 2 durchgehen lassen. Wenn das tatsächlich so ist, grenzt das an Arbeitsverweigerung der Stadtverwaltung.
Übrigens: Eine weitere inhaltliche Vorlage außer jener die schon fast 2 Jahre alt ist, habe ich - auf den Stadtratsseiten - jetzt gerade nicht gefunden und ist mir auch sonst nicht erinnerlich...

Also ich verstehe hier nicht, warum man überhaupt Monatskarten als Grundlage der Berechnung anlegt. Das Semesterticket für Studenten an der Uni kostet 40 Euro pro Semester oder anders ausgedrückt 80 Euro pro Jahr. Wahrscheinlich zahlt da irgendwer auch noch einen Zuschuss pro Student an die MVB, aber bestimmt nicht so viel, dass man auf den Preis der Monatskarte käme. Die Berechnung der Verwaltung ist also tatsächlich absichtlich mit den maximalen Kosten angegeben, um die kostenlose Nutzung für Schüler schlecht aussehen zu lassen, so dass der Stadtrat es vielleicht doch nochmals überlegt. Sieht aber nicht so aus, als ob der dazu gewillt wäre.

Aber jetzt einen Ausflug zum Semesterticket:

Das Semesterticket ist in Magdeburg besonders günstig, richtig. Hierbei müssen wir aber zwei Sachen beachten:
1) Es ist ein MVB-Ticket, kein Marego-Ticket. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass auch nur die MVB das Geld bekommt. Wenn jetzt auch die Züge genutzt werden könnten, würden die DB und Abellio auch noch einen kleinen Anteil haben wollen. Analog wäre das bei den Regionalbussen. Ist jetzt keine große Sache, aber man muss Bedenken, dass die auch ein bisschen vom Kuchen abhaben wollen. Ich gehe nicht davon aus dass die MVB gönnerhaft auf einen Anteil verzichten, wenn das Semesterticket ein "richtiges" Marego-Ticket für die Tarifzone 010 ist. Daher ist der angesetzte Preis ein Stück geringer als er eigentlich sein würde/müsste. Es ist gewissermaßen ein "2. Klasse-Ticket" ist.
2) Der weit größere Punkt: Ein Semesterticket ist meines Wissens grundsätzlich so berechnet, dass man die Gesamtsumme nimmt, und durch die Anzahl aller Fahrten aller Studis teilt, um dann auf eine schwarze Null zu kommen. Will sagen: Auch die Autofahrer, Radfahrer, Fußgänger oder die Leute die ein Semester im Praktikum in London oder Bangladesch sind, halten das Ticket für alle anderen günstig. Ganz zu schweigen davon, dass viele Studis im März, August, September und 2 bis 3 Wochen zum Jahreswechsel häufig nicht in Magdeburg sind und das Ticket daher auch nicht nutzen.

Was ich sagen will: Die 40 € pro Semester relativieren sich am Ende auch ein ganzes Stück.

Aber in der Tat gäbe es auch bei Schülern die unter 2) genannten Gründe (wenn auch sicher nicht in dem Umfang).

Also ja, Trümper ruft einen Abwehrpreis auf. Aber die 80 € pro Jahr des Semestertickets (wir wären dann übrigens rechnerisch bei ca 1,8 Millionen für alle Magdeburger Schulranzen), sollten auch nicht zur Kalkulation herangezogen werden.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 668
  • Beiträge: 4.720
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #38 am: 02. Dezember 2020, 13:15:32 »
Magdeburger Stadträte beharren trotz knapper Kassen auf Einführung der Schülerfreifahrt spätestens zum Schuljahresstart 2021/22

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/nahverkehr-schlacht-ums-magdeburger-schuelerticket

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 668
  • Beiträge: 4.720
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #39 am: 07. Dezember 2020, 05:40:20 »
Der Magdeburger Stadtrat hat die Einführung der kostenfreien Schülerfahrt mit Bussen und Bahnen ab August 2021 beschlossen

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/nahverkehr-magdeburger-schueler-fahren-kostenlos

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 668
  • Beiträge: 4.720
Re: kostenloser Nahverkehr
« Antwort #40 am: 13. Januar 2021, 06:22:59 »

 

SMF spam blocked by CleanTalk