Autor Thema: Gera die GVB sind Pleite ??  (Gelesen 9239 mal)

Offline KT4D511

  • Michael Kubinski
  • Der Betriebsleiter
  • Fahrgast
  • *********
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 24
  • -erhalten: 34
  • Beiträge: 44
  • Der Neue Administrator
Gera die GVB sind Pleite ??
« am: 05. September 2013, 20:31:49 »
Habt ihr das hier schon mitbekommen ?? 

Schrecklich hoffentlich behält diese Stadt ihre Straßenbahn....

"Die Löhne für die Mitarbeiter des Geraer Verkehrsbetriebs sind vorerst gesichert. Die Stadt Gera unterstützt das insolvenzbedrohte Unternehmen nach Angaben von Baudezernent Ramon Miller mit 530.000 Euro. Damit sollen die Löhne der Mitarbeiter für diesen Monat bezahlt werden. Der angeschlagene Verkehrsbetrieb war in diesem Monat selbst nicht in der Lage, die Löhne für die Mitarbeiter aufzubringen. Schon im Juni hatte der Stadtrat drei Millionen Euro Liquiditätshilfen genehmigt. Aus dieser Summe werden nun die Löhne gezahlt."

 [www.mdr.de] (05. September 2013, 12:35 Uhr)


Offline 386

  • Immerfahrer
  • ***
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 20
  • -erhalten: 19
  • Beiträge: 208
Re: Gera die GVB sind Pleite ??
« Antwort #1 am: 06. September 2013, 00:13:07 »
Und eine deuliche Fahrpreiserhöhung von 30% sowie Sie hier bei der MVB in Magdeburg statt fand, kann Gera auch nicht retten? Wenn Gera die Fahrpreise erhöht, dann müssten doch auch mehr Einahmen kommen. Andererseits verstehe ich nicht wieso der Verkehrsbetrieb (GVB) in Gera Pleite ist?

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 719
  • Beiträge: 7.335
Re: Gera die GVB sind Pleite ??
« Antwort #2 am: 06. September 2013, 07:05:00 »
Stadtbahnprogramm steht in Gera vor dem Aus


Stadtbahn Hinter der Mauer - dem GVB droht die Rückzahlung von Fördermitteln.

Das Stadtbahnprogramm in Gera steht vor dem Aus. In einer Anhörung sollen Verkehrsbetrieb und Stadt den Fördermittelgebern belegen, dass sie die Finanzierung sichern können. Sonst wird die Förderzusage zurückgezogen.

Gera. Kann der Geraer Verkehrsbetrieb die Finanzierung des Stadtbahnprogramms mit der Förderung von Bund und Land sichern - oder nicht? Diese Frage soll gegenwärtig in einer Anhörung von GVB und Stadt beim Land geklärt werden. Der Anhörungsbescheid sei vor wenigen Tagen nach Gera gegangen, bestätigte gestern die Presseabteilung des Thüringer Bauministeriums.

Bislang hat Gera am Stadtbahnprogramm und seiner zweiten Ausbaustufe festgehalten, gemäß dem Beschluss des Stadtrates, der dazu gefasst worden war. Am 5. Dezember vorigen Jahres hatten der Bund und das Land Thüringen per Bescheid die Förderung zugesichert. Die Sanierung der Straßenbahntrasse in Bieblach/Ost wurde im April gestartet, obwohl der Verkehrsbetrieb den Eigenanteil zur Förderung nicht in der Tasche hatte. Der ist bis heute nicht gesichert, denn dem GVB werden die für den Eigenanteil erhofften Kredite nicht gewährt, weil weder der finanziell angeschlagene Mutterkonzern Stadtwerke Gera AG noch die Stadt Gera mit ihrem unausgeglichenen Haushalt für den Verkehrsbetrieb bürgen können. Die Weiterführung des Stadtbahnprogramms war deshalb bereits auf das Jahr 2016 vertagt worden. In der Anhörung solle auch geklärt werden, wie die begonnene Trassensanierung in Bieblach/Ost beendet werden kann. In Aussicht steht eine 75-prozentige Landesförderung, wenn in Gera ein Viertel der Bausumme aufgebracht werden kann.

Dem GVB droht, dass sich der Bund aus der Förderung des Stadtbahnprogramms zurückzieht, wenn Gera bei der Gesamtfinanzierung nicht mithalten kann. Das wäre das Aus für das Stadtbahnprogramm und das wäre der finanzielle Ruin für den Verkehrsbetrieb. In die zweite Stadtbahnstufe in Gera hat der Bund bereits Fördergeld investiert in die vorgezogene Sanierung Hinter der Mauer. In diese etwa 1,8 Millionen Euro teure Einzelbaumaßnahme hatte der Bund fast eine Million Euro investiert. Kann der GVB das Geld nicht zurückzahlen, wären die klammen Stadtwerke oder letztlich deren Gesellschafterin Stadt Gera in der Pflicht. Beiden fehlt das Geld. Die drohende Insolvenz ist damit vom GVB nicht abgewendet. Ein Statement, wie weiter verfahren wird, gab es gestern weder aus dem Rathaus, noch vom GVB. Heute wird sich der Stadtwerke-Aufsichtsrat mit Oberbürgermeisterin Viola Hahn (parteilos) als Vorsitzender damit befassen müssen.

Quelle: http://gera.otz.de/web/lokal/detail/-/specific/Stadtbahnprogramm-steht-in-Gera-vor-dem-Aus-1217595301

Offline KT4D511

  • Michael Kubinski
  • Der Betriebsleiter
  • Fahrgast
  • *********
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 24
  • -erhalten: 34
  • Beiträge: 44
  • Der Neue Administrator
Re: Gera die GVB sind Pleite ??
« Antwort #3 am: 06. September 2013, 08:18:57 »
Fahrpreiserhöhungen hin oder her bringen es nicht. Ich habe schon viel mitbekommen was so in Deutschland und "eurooa" passiert.

Das Problem liegt an anderer Stelle.

Wohin geht denn das Geld unseres Staates zur Zeit? In die Rettung maroder Finanzsysteme in der EU. Es werden ganze Banken und Staaten gerettet. Wer gestern die Diskussionsrunde verfolgt hat auf ZDF am Abend weiß wovon ich rede.

83 Milliarden sind nach Griechenland geflossen. Macht pro Kopf in Deutschland Ca grob 1000 Euro mit der jeder Deutsche Griechenland gerettet hat und noch retten wird.

Aber das ist ja nur die Spitze des Eisbergs die Pro Kopf Verschuldung ja ja bei weitem noch viel höher.

Auch wir werden in ein paar Jahren in der Situation sein wo Griechenland jetzt ist. Wenn das Ruder nicht durch eine neue Regierung umgerissen wird.

Seit der Finanzkrise gehen hier reihenweise Firmen krachen. Praktiker ganz aktuell. Die Gvb um nur bekannte Namen zu nennen.

Es wäre echt schade wenn die Gvb pleite gehen. Bin ich doch immer gern mal dort um noch ein wenig Tatra zu fahren sofern es die berufliche Situation erlaubt.

Offline 386

  • Immerfahrer
  • ***
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 20
  • -erhalten: 19
  • Beiträge: 208
Re: Gera die GVB sind Pleite ??
« Antwort #4 am: 07. September 2013, 22:35:00 »

Auch wir werden in ein paar Jahren in der Situation sein wo Griechenland jetzt ist. Wenn das Ruder nicht durch eine neue Regierung umgerissen wird. Seit der Finanzkrise gehen hier reihenweise Firmen krachen. Praktiker ganz aktuell. Die Gvb um nur bekannte Namen zu nennen. Es wäre echt schade wenn die Gvb pleite gehen. Bin ich doch immer gern mal dort um noch ein wenig Tatra zu fahren sofern es die berufliche Situation erlaubt.

Wenn die GVB tatsächlich Pleite geht, gibt es dann keinen Öffentlichen Personennahverkehr mehr in Gera? Oder fahren dann nur noch Busse?

Offline Tw1380

  • Hin- und Herfahrer
  • ****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 41
  • -erhalten: 135
  • Beiträge: 414
Re: Gera die GVB sind Pleite ??
« Antwort #5 am: 07. September 2013, 22:54:11 »

Auch wir werden in ein paar Jahren in der Situation sein wo Griechenland jetzt ist. Wenn das Ruder nicht durch eine neue Regierung umgerissen wird. Seit der Finanzkrise gehen hier reihenweise Firmen krachen. Praktiker ganz aktuell. Die Gvb um nur bekannte Namen zu nennen. Es wäre echt schade wenn die Gvb pleite gehen. Bin ich doch immer gern mal dort um noch ein wenig Tatra zu fahren sofern es die berufliche Situation erlaubt.

Wenn die GVB tatsächlich Pleite geht, gibt es dann keinen Öffentlichen Personennahverkehr mehr in Gera? Oder fahren dann nur noch Busse?
Sind die Buslinien, die von der GVB betrieben werden, kein Öffentlicher Personennahverkehr ?

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 719
  • Beiträge: 7.335
Re: Gera die GVB sind Pleite ??
« Antwort #6 am: 07. September 2013, 23:00:50 »

Wenn die GVB tatsächlich Pleite geht, gibt es dann keinen Öffentlichen Personennahverkehr mehr in Gera? Oder fahren dann nur noch Busse?

Der Geraer Verkehrsbetrieb GmbH (GVB) ist der Betreiber des städtischen Straßenbahn- und Busnetzes der thüringischen Stadt Gera. Auf drei Straßenbahnlinien und 20 Buslinien.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Geraer_Verkehrsbetrieb

Die Stadtwerke Gera AG ist 100% Eigentümer der Geraer Verkehrsbetrieb GmbH.
« Letzte Änderung: 07. September 2013, 23:21:53 von NGT8D »

Offline 386

  • Immerfahrer
  • ***
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 20
  • -erhalten: 19
  • Beiträge: 208
Re: Gera die GVB sind Pleite ??
« Antwort #7 am: 08. September 2013, 22:27:50 »
Also wenn die GVB tatsächlich Pleite gehen, dann fährt nichts mehr? Dann bleibt wohl nur noch der Zug von der Deutschen-Bahn oder das Auto halt. Aber ist den wirklich schon einmal ein Verkehrsbetrieb in Deutschland Pleite gegangen? Mir fällt keiner ein.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 719
  • Beiträge: 7.335
Re: Gera die GVB sind Pleite ??
« Antwort #8 am: 08. September 2013, 22:56:12 »
Also wenn die GVB tatsächlich Pleite gehen, dann fährt nichts mehr? Dann bleibt wohl nur noch der Zug von der Deutschen-Bahn oder das Auto halt. Aber ist den wirklich schon einmal ein Verkehrsbetrieb in Deutschland Pleite gegangen? Mir fällt keiner ein.

Verkehrsbetriebe Minden-Ravensberg
http://de.wikipedia.org/wiki/Verkehrsbetriebe_Minden-Ravensberg

 

SMF spam blocked by CleanTalk