Erstes Magdeburger Nahverkehrsforum

Woanders => andere Verkehrsbetriebe => Thema gestartet von: NGT8D am 29. Mai 2017, 19:03:03

Titel: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Mai 2017, 19:03:03
Straßenbahnverkehr in Braunschweig Hauptbahnhof

https://www.youtube.com/watch?v=bw1jri7G_Cc
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Mai 2017, 19:03:34
Busverkehr in Braunschweig Hauptbahnhof

https://www.youtube.com/watch?v=NmWsiIvCuII
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Mai 2017, 19:08:07
Linie1 in Braunschweig (1990)

https://www.youtube.com/watch?v=E5vSy8SttvI
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Mai 2017, 19:09:56
Braunschweig Tram

https://www.youtube.com/watch?v=cQnvKLaVBa0
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Mai 2017, 19:15:15
Straßenbahn Braunschweig 2015 (Tram Braunschweig)

https://www.youtube.com/watch?v=IAz_sJXbCE8
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Mai 2017, 19:15:59
Straßenbahn Braunschweig

https://www.youtube.com/watch?v=UYl6BAwndBs
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Mai 2017, 19:21:46

NAHVERKEHR IN BRAUNSCHWEIG (GT6S, Tramino, NGT8, Urbino 18 Electric+Mitfahrt)

https://www.youtube.com/watch?v=jr45DRpKa5A
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Mai 2017, 19:23:05

Neujahrsrundfahrt am 10.01.16 der Braunschweiger IG Nahverkehr e.V.

https://www.youtube.com/watch?v=A3_Cu12KTeI
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Mai 2017, 19:24:26

Der "Brauni" - Abschied von den 75ér GT6 in und aus Braunschweig

https://www.youtube.com/watch?v=yepavoWmF0I

https://www.youtube.com/watch?v=EgijNbbneLQ
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Mai 2017, 19:25:42

Straßenbahn Braunschweig 2015 | GT6S, NGT8D, Tramino

https://www.youtube.com/watch?v=ZdpWTllCnKo
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Mai 2017, 19:31:24

BSVG - 🚋 Alstom NGT8D - Wagen Nr. 0752

https://www.youtube.com/watch?v=lZ2Ne4XDazQ


BSVG - 🚋 ADtranz GT6S - Wagen Nr. 9561

https://www.youtube.com/watch?v=0WtXFGp55ks


BSVG - 🚋 Solaris Tramino - Wagen Nr. 1451

https://www.youtube.com/watch?v=4msDOtgYLoQ
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Mai 2017, 19:34:05

Erlebnis (Straßen-)Bahn - Es rattert sehr in Braunschweig

https://www.youtube.com/watch?v=tsvzuxUqVpE
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Mai 2017, 19:34:53

Straßenbahn Mix Braunschweig

https://www.youtube.com/watch?v=ILbWwAraXNw
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Mai 2017, 19:36:06

Busmix Braunschweig Hbf

https://www.youtube.com/watch?v=eEtGMPrtFZs
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Mai 2017, 19:37:37

Straßenbahn Braunschweig 2014

https://www.youtube.com/watch?v=o7jpFrt3DhE
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Mai 2017, 19:38:44
Braunschweig: Aufnahmen der Straßenbahn am Rathaus

https://www.youtube.com/watch?v=D8xMF6GT7yE
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Mai 2017, 19:46:20
Braunschweiger Straßenbahnen Braunschweig Tramways Brunswick Tramways

https://www.youtube.com/watch?v=VYI_-Ct0yEk


Straßenbahn Braunschweig - Braunschweig Tramways - Route M1 - Hauptbahnhof to Stöckheim

https://www.youtube.com/watch?v=LW3R_f7swg0


Straßenbahn Braunschweig - Braunschweig Tramways - Route 2 - Sachsendamm to Heidberg

https://www.youtube.com/watch?v=3JBV6yVChMU


Straßenbahn Braunschweig - Braunschweig Tramways - Route M1 - Wenden to Hagenmarkt

https://www.youtube.com/watch?v=i0H8RH3b_9w


Straßenbahn Braunschweig - Braunschweig Tramways - Route M5 - Broitzem (Turmstraße) to Schloß

https://www.youtube.com/watch?v=-ZUUyvwmS7Y


Straßenbahn Braunschweig - Braunschweig Tramways - Route 2 - Schloß to Siegfriedviertel

https://www.youtube.com/watch?v=jeOfPomt2dk


Straßenbahn Braunschweig - Braunschweig Tramways - Route M3 - Schloß to Volkmarode (Grenzweg)

https://www.youtube.com/watch?v=Y6pwiN1o1zo


Straßenbahn Braunschweig - Braunschweig Tramways - Route 4 - Radeklint to Helmstedter Straße

https://www.youtube.com/watch?v=ewVQcvbuQGA
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 03. Juni 2017, 21:21:03
Automaten ersetzen Fahrer - beim Ticketverkauf

Die Braunschweiger Verkehrs-GmbH modernisiert ihren Fahrschein-Verkauf: Ab Frühjahr kommenden Jahres gibt es demnach keine Tickets mehr bei den Fahrern - diese Aufgaben übernehmen dann Automaten. Das teilte Unternehmenssprecher Christopher Graffam am Samstag mit.

Die Verkehrs-GmbH habe bei dem im badischen Eberbach ansässigen Hersteller Krauth Technology 100 entsprechende Automaten bestellt. Ausgestattet mit jeweils zwei dieser Geräte, sollen zunächst die insgesamt 42 Niederflur-Straßenbahnen in Braunschweig damit ausgerüstet werden.

Die Gesamtkosten dafür bezifferte Graffam auf 1,7 Millionen Euro. Der Vorteil für das städtische Verkehrsunternehmen: Das Tempo der Fahrgast-Abfertigung werde erhöht. Doch auch die Passagiere sollen einen Vorteil haben: Sie müssen nicht unbedingt Bargeld in der Tasche haben: Neben Münzen und Banknoten akzeptieren die Automaten auch EC-Kartenzahlung. Die Möglichkeit einer kontaktlosen Zahlung beispielsweise mit einer Girocard werde noch geprüft.

Ältere Straßenbahnzüge werden indes nicht mit den modernen Geräten ausgerüstet; hier ändert sich beim Fahrscheinverkauf nichts.

Quelle: http://www.news38.de/braunschweig/article210790289/Strassenbahn-Automaten-ersetzen-Fahrer-beim-Ticketverkauf.html?ref=sec (http://www.news38.de/braunschweig/article210790289/Strassenbahn-Automaten-ersetzen-Fahrer-beim-Ticketverkauf.html?ref=sec)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 03. Juni 2017, 22:09:05
In Straßenbahnen muss bald mobil bezahlt werden

Braunschweig. Ab Frühjahr 2018 werden die Verkaufswege in den Stadtbahnen der Verkehrs-GmbH umgestellt. Um die Abfertigungsgeschwindigkeit auf Braunschweigs Schienen zu beschleunigen, wird der Ticketverkauf künftig nicht mehr beim Fahrer, sondern über Ticketautomaten erfolgen.


Die Verkehrs-GmbH hat hierfür am 9. Mai einhundert mobile Automaten bei dem Hersteller krauth Technology in Auftrag gegeben. Ausgestattet mit jeweils zwei Geräten werden zunächst die insgesamt 42 Niederflurstraßenbahnen der Verkehrs-GmbH. Im ersten Schritt sind es die 18 Tramino-Bahnen, in die ab Frühjahr 2018 je ein Automat im zweiten und im vierten Wagenteil in Türnähe eingebaut wird. Es ist geplant, dass bis Ende 2018/Anfang 2019 dann Fahrscheinautomaten in allen Niederflurstraßenbahnen der Verkehrs-GmbH eingebaut sind.

Keine Karten beim Fahrer mehr

Damit wird es ab diesem Zeitpunkt in den Niederflurstraßenbahnen keinen Ticketverkauf beim Fahrer mehr geben. Die Gesamtkosten für dieses Vorhaben belaufen sich auf zirka 1,7 Millionen Euro. Der Lieferant wurde in einem EU-weiten Vergabeverfahren ausgewählt.

Die modernen Automaten verfügen über einen großen, bedienerfreundlichen Touchscreen, über den die Ticketauswahl getroffen wird. Angeboten wird das komplette Fahrscheinsortiment des Verbundtarif Region Braunschweig. Eine Schnellkauffunktion für Fahrausweise aus dem Stadttarif soll zügige und reibungslose Verkaufsvorgänge in der Bahn unterstützen. Als Zahlsysteme sind Münzgeld-, Banknoten- und EC-Kartenzahlung vorgesehen. Die ergänzende Möglichkeit eines kontaktlosen Zahlens etwa mit der Girocard wird noch geprüft.

Testphase im Januar

Bevor die Automaten in den ersten Traminos auf Linie gehen, werden die Fahrgäste der Verkehrs-GmbH Zeit haben, einen Automaten zu testen. Geplant ist, ein Gerät ab Mitte Januar 2018 einige Wochen im Kundenzentrum aufzubauen, damit die Ticketkäufe durch die Fahrgäste erprobt werden können.

Quelle: http://regionalbraunschweig.de/in-strassenbahnen-muss-bald-mobil-bezahlt-werden/ (http://regionalbraunschweig.de/in-strassenbahnen-muss-bald-mobil-bezahlt-werden/)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 05. Juni 2017, 11:51:42
Umweltfreundliche Busse für Braunschweig?

Braunschweig. Durchbruch für die Weiterentwicklung des ÖPNV in Braunschweig: CDU, SPD und BIBS-Fraktion haben sich für die Ratssitzung am 20. Juni 2017 auf einen gemeinsamen Antrag verständigt. Parallel zum Stadtbahnausbaukonzept soll eine Umstellung des Busverkehrs auf alternative Antriebstechniken bis zum Jahr 2030 angestrebt werden.

 „Es reicht nicht aus, nur bei der Stadtbahn auf umweltfreundlichen Antrieb (Elektroantrieb mit Ökostrom) zu setzen, es aber bei dem großen Rest des (Bus-)Linienbetriebs beim umweltschädlichen Dieselantrieb zu belassen. Zukunftsfähig ist der ÖPNV in Braunschweig erst, wenn alle Verkehrsmittel auf umweltfreundliche Antriebstechniken umgestellt sind,“ erklärt BIBS-Fraktionsvorsitzender Dr. Wolfgang Büchs. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Forschungseinrichtungen, die alternative Antriebstechniken entwickeln, soll insbesondere auf eine Umstellung des Braunschweiger Busnetzes auf Fahrzeuge mit erhöhtem CO2-Einsparpotential hingewirkt werden.

„Zukunftsfähiger und nachhaltiger ÖPNV“

„Wir freuen uns, dass mit unserem Vorstoß zur Ratssitzung am 21. Februar die Umstellung des Busnetzes auf einen möglichen Betrieb von E-Bussen für das Jahr 2030 zu untersuchen, nun mit den anderen Fraktionen ein Antrag zur Abstimmung gestellt wird, mit dem der Einsatz aller Verkehrsarten des ÖPNV optimiert werden kann“, erklärt Büchs. „Endlich wird in Braunschweig ohne Vorfestlegung neutral und ergebnisoffen geprüft, wie ein zukunftsfähiger und nachhaltiger ÖPNV in Braunschweig zu erreichen ist.“

Der gemeinsame Antrag wird erstmals im Planungs- und Umweltausschuss am 7. Juni 2017 vorberaten. Der Rat am 20. Juni 2017 soll dann entscheiden.

Quelle: http://regionalbraunschweig.de/umweltfreundliche-busse-fuer-braunschweig/ (http://regionalbraunschweig.de/umweltfreundliche-busse-fuer-braunschweig/)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 05. Juni 2017, 11:58:00
Nutzung von Bussen mit alternativen Antriebssystemen in Braunschweig

Sachverhalt:

Die oben genannten Fraktionen haben hinsichtlich der Nutzung von Bussen mit alternativen Antriebstechniken zunächst Einzelanträge mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen formuliert. Um das Thema inhaltlich voran zu bringen, haben sich die genannten Fraktionen nunmehr auf den genannten Beschlussvorschlag verständigt.

Im Rahmen ihrer Einzelanträge haben die genannten Fraktionen deutlich gemacht, dass sie es neben dem Stadtbahnausbaukonzept für sinnvoll erachten, auch die Busflotte der Stadt Braunschweig zukunftsfähig zu machen und hier parallel zu prüfen, ob und wenn ja in welchem Umfang eine Umrüstung/Neubeschaffung von Bussen mit alternativen Antriebstechniken sinnvoll erscheint.
 

Die Verwaltung wird gebeten, in Zusammenarbeit mit verschiedenen im Bereich der alternativen Antriebstechniken tätigen Forschungseinrichtungen eine Ermittlung der bis 2030 möglichen serienreifen Antriebssysteme für Busse im ÖPNV durchzuführen.

Auf Basis dieser Ermittlungen möge die Verkehrs-GmbH ein Konzept erstellen, das parallel zu den Planungen zum Stadtbahnausbaukonzept Stadt-Bahn-Plus die Umstellung des Busverkehrs auf die für die Serienproduktion geeigneten Antriebstechniken bis zum Jahr 2030 vorsieht bzw. aus dem ersichtlich wird, welche Strecken(abschnitte) für eine Umstellung auf derartige Busse im Sinne einer erhöhten CO2-Einsparung in Frage kommen.

Quelle: https://ratsinfo.braunschweig.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1006271 (https://ratsinfo.braunschweig.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1006271)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 26. Juni 2017, 19:25:53
"Bundeswehr-Bahn" unter Beschuss

(http://www.news38.de/img/braunschweig/crop211037377/4843838025-w960-cv16_9-q85/strassenbahn-bundeswehr-braunschweig.jpg)

Braunschweig. Seit Wochen fährt sie schon durch Braunschweig, jetzt wird Kritik an ihr laut – es geht um die "Bundeswehr-Bahn" der Verkehrs-GmbH. Die "Braunschweiger Friedensfreunde" sind dagegen, dass eine Bahn als rollende Werbefläche für die Bundeswehr durch die Löwenstadt fährt.

Sie fordern vom Rat der Stadt "Schluss mit der Bundeswehrwerbung an städtischem Eigentum!" und fragen, ob es die Stadt nötig habe, an der Werbung für eine Armee, die im weltweiten Einsatz sei, Geld zu verdienen.

Die Friedensfreunde kritisieren auch die Art und Weise der Werbung. So ködere die Bundeswehr junge Leute mit Karriereversprechen und verschweige, dass es beim Bund auch ums Töten und Zerstören gehe.

Quelle: http://www.news38.de/braunschweig/article211037457/Braunschweiger-Bundeswehr-Bahn-unter-Beschuss.html (http://www.news38.de/braunschweig/article211037457/Braunschweiger-Bundeswehr-Bahn-unter-Beschuss.html)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 27. Juni 2017, 17:57:59

Straßenbahn quietscht, Anwohner sind genervt

Die Verkehrs-GmbH will mit automatischen Schienen-Schmieranlagen in der Wendenstraße und am Kruckweg für Ruhe sorgen.

Quelle: http://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/alarm38/article211051119/Strassenbahn-quietscht-Anwohner-sind-genervt.html (http://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/alarm38/article211051119/Strassenbahn-quietscht-Anwohner-sind-genervt.html)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 22. Juli 2017, 21:35:32
Trams in Braunschweig

https://www.youtube.com/watch?v=OgDOlTBST78 (https://www.youtube.com/watch?v=OgDOlTBST78)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 30. Juli 2017, 13:40:07
Ärger über frühe Straßenbahn-Stopps – „Fehler des Personals“?

(http://regionalheute.de/wp-content/uploads/2017/07/img-1524-950x713.jpg)

Braunschweig. Berkan Kurtoglu, BIBS-Stadtbezirksratsmitglied in Viewegsgarten-Bebelhof und Mitglied im Mobilitätsbeirat der Braunschweiger Verkehrs-GmbH, fordert die Verkehrs-GmbH zum Handeln auf. Er bezieht sich dabei auf die Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 2, die bei der Einfahrt in die Anklamstraße immer wieder zu früh zum Stehen komme.

Fahrgäste der Linie 2 könnten demnach nicht auf dem eigentlich vorgesehenen Bahnsteig aussteigen, sondern finden sich zum Beispiel im Schotterbett wieder, wenn die Tram nicht ganz einfährt. Für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste und für Personen mit Kinderwagen sei der Ausstieg dann an dieser Tür nicht mehr oder im schlimmsten Fall nur noch mit einem Sturz möglich.

Bei der letzten Sitzung des Mobilitätsbeirats im März 2017 habe Kurtoglu bereits die Problematik mit der Tram an der Endhaltestelle Anklamstraße im Heidberg ausführlich der Geschäftsleitung der Verkehrs-GmbH vorgetragen und eine sofortige Abstellung gefordert. Dennoch ist bisher nichts geschehen. Kurtoglu erklärt: „Ich möchte auch nicht, dass sich jemand dort irgendwann einmal ernsthaft verletzt und dann in Folge die Verkehrs-GmbH auf Schadenersatz verklagt. Das sollte doch auch im Sinne der Verkehrs-GmbH sein.“

Fehlverhalten des Personals

Laut Aussage der Verkehrs-GmbH im Mobilitätsbeirat seien die frühen Stopps ein Fehlverhalten des Fahrdienstpersonals, das im Wiederholungsfall arbeitsrechtliche Konsequenzen haben würde. „Es ist bedauerlich, dass die Verkehrs-GmbH die Fehler gleich auf die Fahrer abwälzen will, ohne diese gehört zu haben. Vielmehr sollten bessere Rahmenbedingungen (zum Beispiel klarere Pausenregelungen) geschaffen werden, damit die Fahrer gar nicht erst in diese Situation gebracht werden“, erklärt Kurtoglu, der über Monate die missliche Situation vor Ort beobachtet habe.

Tramfahrer äußern Unmut

Gegenüber Berkan Kurtoglu hätten einige Tramfahrer erklärt, dass sie ungern bis zum vorgesehenen Haltepunkt vorfahren möchten, da bereits am Bahnsteig wartende Fahrgäste schon vor der Abfahrtzeit in die Tram einsteigen möchten. Hier sieht Kurtoglu die Verkehrs-GmbH in der Pflicht, bessere Rahmenbedingungen zu schaffen: „Bislang hat sich leider nichts verändert. Es wiederholt sich, immer wieder, der frühe Stopp. In Gesprächen mit den Fahrgästen habe ich gemerkt, dass sich Unmut gegenüber den Tramfahrern angesammelt hat. Deshalb fordere ich die Braunschweiger Verkehrs-GmbH erneut auf, dafür zu sorgen, dass alle Fahrgäste auf dem Bahnsteig sicher aussteigen können“, so Berkan Kurtoglu abschließend.

Quelle: http://regionalbraunschweig.de/aerger-ueber-fruehe-strassenbahn-stopps-fehler-des-personals/ (http://regionalbraunschweig.de/aerger-ueber-fruehe-strassenbahn-stopps-fehler-des-personals/)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 01. August 2017, 20:19:26

Braunschweig: Baumaßnahme Helmstedter Straße 1954

https://www.youtube.com/watch?v=0fDZoSRHAug


Braunschweig: Baumaßnahme Helmstedter Straße Juli 2017

https://www.youtube.com/watch?v=XfKzzbO6uHk
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 06. September 2017, 06:28:38

Busse und Bahnen sollen abends häufiger fahren

Braunschweig  Die Stadtverwaltung will das Angebot ausweiten. Rund 800 000 Euro sind dafür vorgesehen. Nun muss die Politik entscheiden.

„Ich bringe den ÖPNV voran!“ Seinem Wahlversprechen lässt Oberbürgermeister Ulrich Markurth Taten folgen. Ende September soll der Rat beschließe, 810 000 Euro zusätzlich zu investieren, damit in den Abendstunden mehr Busse und Bahnen fahren.

Dass der Fahrplan der Verkehrs-GmbH verbesserungsfähig ist, das ist nicht neu. Oberbürgermeister Ulrich Markurth: „Ein Ausbau des lokalen ÖPNV wurde vielfach, auch bei der Bürgerbeteiligung ‚Denk Deine Stadt‘, gefordert. Dem geben wir nun eine hohe Priorität im Haushalt und stellen entsprechende Summen ein.“

Nach einem Städtevergleich steht außerdem fest: Braunschweig hat größte Defizite in der Zeit des Ladenschlusses. Gegen 20 Uhr wird auf den Hauptlinien bislang vom 15-Minuten- auf den 30-Minuten-Takt gewechselt. Samstags geschieht das sogar noch früher.

Die Verwaltung schlägt nun vor: Der 15-Minuten-Takt wird auf 20.30 Uhr ausgeweitet. Auch am Samstag. Das soll gelten für alle Tramlinien sowie die Buslinien 411 (Lamme/Mascherode), 413 (Bevenrode/Leiferde), 416 (Kralenriede/Völkenrode) sowie die Ringlinien 419 und 429.

Wenn der Rat Ende September zustimmt, werden mit dem Fahrplanwechsel im Dezember mehr Busse und Bahnen die Käufer und das Verkaufspersonal aus der Innenstadt nach Hause fahren.

Damit das auch klappt, müssen allerdings auch die Anschluss-Verbindungen angepasst werden. Fahrplan-Veränderungen in den Abendstunden wird es darum auch auf den folgenden Buslinien geben: 412 (Helmstedter Straße/Südstadt), 414 (Stadion/Wenden), 417 (Volkmarode/Hondelage), 418 (Lamme-Riddagshausen), 422 (Bebelhof/Lehndorf), 424 (Rühme/Bevenrode), 426 (Hamburger Straße/Flughafen), 427 (Volkmarode/Essehof), 431 (Helmstedter Straße/Heidberg), 434 (Wenden/Lagesbüttel), 443 (Donauknoten/Querum), 445 (Donauknoten/Vallstedt), 454 (Stadion/Schwarzer Berg), 455 (Geitelde/Donauknoten), 465 (Broitzem/Rüningen und 484 (Rühme/Groß Schwülper).

Mitunter wird es nötig sein, dass nicht nur die Abfahrtzeiten geändert werden, mitunter müssen zusätzliche Busse fahren. Auf welchen Linien das sein wird, das steht noch nicht fest.

Weitere Verbesserungen soll es für die geben, die nach 20.30 Uhr Feierabend machen, vom Sport, dem Theater oder aus dem Kino kommen. Mitunter müssen sie eine Stunde auf den Bus warten. Auch das wird geändert. Die Wartezeit soll auf eine halbe Stunde verkürzt werden.

Das heißt: Auf den Stadtbahnlinien 2 und 4 sowie den Buslinien 411 und 418 erfolgt täglich eine zusätzliche Fahrt zwischen 22.15 Uhr und 23 Uhr. Zusätzlich wird um 23.30 Uhr der Nachtanschluss an der Haltestelle Rathaus auf den Stadtbahnlinien 1 und 3 sowie den Buslinien 411, 412, 413, 416 und 418 gefahren.

Verbessert wird auch der Nachtanschluss zum Hauptbahnhof: Dazu wird die Route der ersten und letzten Fahrt der Tramlinien 1 und 2 geändert. Bislang führt die Route vom Straßenbahn-Depot zum Rathaus über die Leonhardstraße.

Von Dezember an werden Fahrgäste der ersten und letzten Tour am Hauptbahnhof ein- oder aussteigen können. Dadurch soll erreicht werden, dass Fahrgäste der Regionalzüge eine bessere Verbindung erhalten.

Die geänderten Fahrpläne wird die Verkehrs-GmbH kurz vor der Umstellung im Dezember bekanntgeben.

Markurth kündigte an, dass es weitere Verbesserungen im Fahrplan geben werde.

Quelle: http://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article211823669/Busse-und-Bahnen-sollen-abends-haeufiger-fahren.html (http://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article211823669/Busse-und-Bahnen-sollen-abends-haeufiger-fahren.html)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 14. September 2017, 18:36:18
120 Jahre Elektrische

Vor 120 Jahren begann mit der Elektrifizierung der seit 1879 auf Schienen fahrenden Pferdebahn die Erfolgsgeschichte des Straßen- und Stadtbahnbetrieb in Braunschweig.

Am 28. Oktober 1897 war es dann soweit. In Begleitung vieler Persönlichkeiten und den ersten Fahrgästen, fuhr die erste elektrische Straßenbahn vom Augustplatz in Braunschweig zum Landratsamt in Wolfenbüttel. In den folgenden 120 Jahren erlebte die Elektrische eine wechselhafte Geschichte in der Löwenstadt. Heute ist sie mehr denn je das Rückgrat des modernen Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Braunschweig.

(http://www.bs-live.de/images/103-richmond_1038.jpg)

"120 Jahre sind wir mit unseren Straßenbahnen in Braunschweig schon elektrisch unterwegs", sagt Jörg Reincke, Geschäftsführer der Verkehrs-GmbH. "Heute ist ein umweltfreundlicher, elektromobiler ÖPNV mehr denn je ein wichtiger Baustein für die Weiterentwicklung der Mobilität unserer Gesellschaft. Ein dickes Plus für unser heutiges System Stadtbahn, das mit seiner weiteren Entwicklung und mit mehr Elektromobilität auf den Straßen Braunschweigs unsere ÖPNV Zukunft gestalten wird" so Reincke. "Freuen wir uns also gemeinsam auf die Zukunft und arbeiten daran, dass auf das Jubiläum "120 Jahre Elektrische in Braunschweig" noch viele weitere Jubiläen folgen werden".

Aktionen zum Stadtbahn-Geburtstag
Unter dem Motto "Mit Tradition in die Zukunft" lädt die Verkehrs-GmbH im Jubiläumsmonat Oktober 2017 zu verschiedenen Aktionen rund um den Straßenbahnbetrieb in Braunschweig ein.

Auf dem Programm stehen Werkstattführungen, Straßenbahnfahrten mit dem Oldtimer und die Tramino-Technik-Tour. Weiter angeboten werden eine Nachtfahrt mit dem Gleisreinigungsfahrzeug oder der Erwerb des "Tram-Ehrenführerscheins für Erwachsene". Ein besonderer Kindertag bietet auch den Kleinen "Straßenbahnfans" ein tolles Programm rund um die "Elektrische". Bereits angelaufen ist ein großer Malwettbewerb rund um die "Elektrische", der am 30. September endet. Die Siegerentwürfe werden mit Gutscheinen prämiert und dann auf einer Straßenbahn, die so für jedermann erlebbar einige Monate durch Braunschweig fährt.

Am Jubiläumstag, dem wirklichen Geburtstag der "Elektrischen" am Samstag, 28. Oktober, lädt die Verkehrs-GmbH dann zum Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten ein. Mit einem großen Straßenbahnkorso aller Fahrzeuggenerationen, angeführt von der ältesten Straßenbahn, dem Wagen 103 geht es auf die zum Teil historische Strecke in Richtung Wolfenbüttel nach Stöckheim und zurück in die Braunschweiger Innenstadt. Interessierte können sich als Fahrgäste für eine Fahrt in der Straßenbahn ihrer Wahl anmelden und diese einmalige Fahrt aller Straßenbahntypen in Braunschweig miterleben. Am gleichen Tag gibt es noch weitere Oldtimerfahrten und einen Geburtstags-Aktionstag mit einem bunten Programm im Kundenzentrum der Braunschweiger Verkehrs-GmbH, Bohlweg 26. Alle Aktionen sind kostenfrei.

Bereits ab dem 15. September können sich alle Interessierten für diese Aktionen online unter www.verkehr-bs.de. anmelden und ihren Platz sichern. Begleitet werden die Aktionen rund um die Straßenbahn von einer Jubiläumsbroschüre, in der Mino, der Hausgeist der Braunschweiger Straßenbahn, sich vorstellt. Unterteilt in zwölf Dekaden erzählt Mino die Geschichte der "Elektrischen", liefert Fakten rund um die Entwicklung des Schienennetzes und des Fuhrparks und erinnert an manch amüsante Begebenheit rund um den Straßenbahnbetrieb in Braunschweig.

Reisen Sie mit Ihrer Verkehrs-GmbH durch 120 Jahre Straßenbahn-geschichte, und erfahren Sie mehr über das Verkehrsmittel, das die Stadt bewegt - mit Tradition in die Zukunft!

Weitere Informationen
Alle Informationen und Anmeldung zu den Jubiläumsaktivitäten ab dem 15. September 2017 ausschließlich über die Internetseite: www.verkehr-bs.de

Quelle: http://www.bs-live.de/xnews/aktuelle-news/120-jahre-elektrische.html (http://www.bs-live.de/xnews/aktuelle-news/120-jahre-elektrische.html)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 20. September 2017, 22:28:02
Neue Busse für Braunschweig: 14 mal Hightech auf der Straße

https://www.news38.de/braunschweig/article211988783/Neue-Brummis-fuer-Braunschweig-14-mal-hightech-auf-der-Strasse.html (https://www.news38.de/braunschweig/article211988783/Neue-Brummis-fuer-Braunschweig-14-mal-hightech-auf-der-Strasse.html)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 26. September 2017, 19:18:54
Rat votiert für Ausweitung des 15-Minuten-Takts

Das Angebot im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) wird weiter ausgebaut. Das hat der Rat am Dienstag, 26. September, beschlossen. So wird das Fahrplanangebot im Abendverkehr montags bis samstags erweitert: Die Geschäftszeiten enden in der Braunschweiger Innenstadt montags bis samstags um 20 Uhr, weshalb der 15-Minuten-Takt auf allen Stadtbahnlinien sowie den Hauptbuslinien bis etwa 20.30 Uhr ausgedehnt wird soll. Die Fahrzeiten der Stadtbus- und   Anschlusslinien in den Außenbezirken werden entsprechend angepasst. Auch die Fahrten am späteren Abend sowie die Sternfahrten vom Rathaus werden ausgedehnt. Die Fahrplanänderungen sollen zum Fahrplanwechsel der Braunschweiger Verkehrs-GmbH im Dezember 2017 in Kraft treten.

Quelle: http://www.presse-service.de/data.aspx/static/971508.html (http://www.presse-service.de/data.aspx/static/971508.html)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 26. September 2017, 19:25:19
Oberbürgermeister Markurth plant den Nahverkehr zu verbessern

Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth plant, den lokalen Stadtbahn- und Busverkehr zu verbessern

https://www.youtube.com/watch?v=v8UkGNuOuKs
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: Tatra T4D 756 am 10. Oktober 2017, 16:24:54
Hallo,
heute gibt es auch hier mal ein eigenes Video. Die Aufnahmen sind von gestern zwischen 15:45 und 16 Uhr. Dabei konnte ich alle Niederflurstraßenbahntypen in Braunschweig, einen Elektro-Gelenkbus und viele Dieselbusse filmen.

Straßenbahn und Busverkehr am Braunschweiger Hauptbahnhof
https://youtu.be/kE0Lct_8eRo
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 28. Oktober 2017, 19:07:28
120 Jahre Elektrische in Braunschweig
Heute fuhr der Straßenbahnkorso


(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22893953_162626094327287_4579275245817465691_n.jpg?oh=f426a1a532a5cc46f1b18885877889d1&oe=5A71EFD9)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22814008_162626087660621_2789743473297873667_n.jpg?oh=1a14d3fd36571909d72f5ddfb16ba17b&oe=5A7A144F)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22789025_162626080993955_7228855815079938268_n.jpg?oh=8372f0bf045fd517963984c7c8314bd3&oe=5A65C7CF)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22815433_162626134327283_7207105114065584078_n.jpg?oh=8a38b7e38219a30914d07006f367c529&oe=5A651929)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22789183_162626144327282_5600994679052640933_n.jpg?oh=bbc1e9b65a576693e9638c4db28b3cf5&oe=5A7D75F7)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22815585_162626167660613_6806951950031005158_n.jpg?oh=cd5ccbc46f812635ac6db326324bb978&oe=5A6ACBF4)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22815422_162626194327277_2342479884147372556_n.jpg?oh=c7b80bb1c02991621741ad1aa1430517&oe=5A7966B3)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/l/t1.0-9/22853145_162626217660608_5889300607778150546_n.jpg?oh=df52920c6a933055d5408bf1cbdcbd0a&oe=5A698B08)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22894257_162626244327272_7030478465274285464_n.jpg?oh=ec798cdbf21120d53f78bd63193fd957&oe=5A71E249)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22814114_162626260993937_3635354667390220406_n.jpg?oh=14cea730bdbc1ce48a541f18afabfddb&oe=5A7026DF)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22814022_162626294327267_7044676719399353732_n.jpg?oh=d87815d2edfc8f7e7c7166fa1fb496fb&oe=5A79CD42)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22789211_162626320993931_4598202541285139983_n.jpg?oh=85dcba7096c4844d2a6724ea1faa03a5&oe=5AAE445B)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/23031143_162626337660596_8642254412795283880_n.jpg?oh=4bcb1d4a921c25d41706cabaee73a247&oe=5A62562C)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22788655_162626354327261_289477699015618234_n.jpg?oh=f1f321c58fde18358bdeeda7d9d66065&oe=5A6D7321)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22814052_162626377660592_6589077155155511676_n.jpg?oh=8fb05238cf0485118a758dc20fc8baf0&oe=5A6B33A7)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22853107_162626407660589_6734502090832334240_n.jpg?oh=020b0bb59b7e62e4c4074fdacf8e399f&oe=5A746318)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22886285_162626437660586_6848987558367173837_n.jpg?oh=c4879fb0c7955831b465062c3c87255e&oe=5A65714E)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22886163_162626447660585_8964280484435690610_n.jpg?oh=08961c1ba2ca4b9d8b5f6241ea851839&oe=5A7A0831)

Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=162626094327287&set=pcb.1495890147162229&type=3&theater (https://www.facebook.com/photo.php?fbid=162626094327287&set=pcb.1495890147162229&type=3&theater)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 28. Oktober 2017, 19:35:30
120 Jahre Elektrische – Mit Tradition in die Zukunft

(https://www.verkehr-bs.de/index.php?eID=tx_nawsecuredl&u=0&g=0&t=1509301895&hash=90ff67de1b6c252a66555e9db426c1ea135b6984&file=fileadmin/_processed_/csm_Danke_120_Jahre_ed44189b9a.jpg)

28. Oktober 1897 bis 28. Oktober 2017

Der Personennahverkehr bewegt die Menschen in Braunschweig seit über 140 Jahren. Alles begann mit den Pferde-Omnibussen des Unternehmers Carl Grove, der 1873 die erste Linienkonzession bekam.

Nach Vorbild der Metropolen London, Paris oder Berlin sollte in Braunschweig bald eine komfortablere Variante der Mobilität Einzug halten:

Eine auf Schienen fahrende Pferdebahn. 1879 war es soweit, die erste Strecke wurde in der Innenstadt in Betrieb genommen. Schon 18 Jahre später, am 28. Oktober 1897, fuhr die erste elektrische Straßenbahn ab Augustplatz bis nach Wolfenbüttel zum Landratsamt.

In den folgenden 120 Jahren erlebte die Elektrische in der Löwenstadt eine wechselhafte Geschichte: Bis zum Zweiten Weltkrieg als modernes, komfortables Fortbewegungsmittel gelobt, in den 50er und 60er Jahren als Sanierungsfall gesehen, später als Massenverkehrsmittel für die Anbindung neuer Außenbezirke wiederentdeckt und heute schließlich als Rückgrat des ÖPNV mit Wachstumsperspektive anerkannt.

Reisen Sie mit uns durch 120 Jahre (Stadt-)Bahngeschichte, und erfahren Sie mehr über das Verkehrsmittel, das die Stadt bewegt – mit Tradition in die Zukunft!

Begleitet wird das Jubiläum übrigens durch Mino, den Hausgeist der Braunschweiger Straßenbahn. Erfahren Sie mehr über ihn und die Geschichte der Elektrischen in der Jubiläums-Broschüre, an den Themenwänden im Kundenzentrum oder im Mino-Comic.
Straßenbahn-Korso und Geburtstag im Kundenzentrum am 28. Oktober 2017

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_7900.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_7904.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_7915.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_7916.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_7919.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_7921.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_7923.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_7927.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_7931.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_7943.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_7950.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_7966.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_7974.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_7988.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_7989.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_7992.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_7996.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8002.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8011.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8021.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8024.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8026.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8027.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8029.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8032.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8034.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8035.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8036.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8039.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8040.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8041.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8042.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8044.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8046.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8047.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8048.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8050.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8055.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8056.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8057.JPG)

(https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/Bildergalerien/Korso/DSC_8058.JPG)

Quelle: https://www.verkehr-bs.de/unternehmen/120-jahre-elektrische-mit-tradition-in-die-zukunft.html (https://www.verkehr-bs.de/unternehmen/120-jahre-elektrische-mit-tradition-in-die-zukunft.html)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 28. Oktober 2017, 19:45:47
Jubiläumsbroschüre 120 Jahre Elektrische

Reisen Sie mit uns durch 120 Jahre (Stadt-)Bahngeschichte, und erfahren Sie mehr über das Verkehrsmittel, das die Stadt bewegt – mit Tradition in die Zukunft!

https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/downloads/Flyer/BSVG_120Jahre_Elektrische_Jubilaeum_v_end.pdf (https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/downloads/Flyer/BSVG_120Jahre_Elektrische_Jubilaeum_v_end.pdf)

Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Oktober 2017, 08:42:51
120 Jahre Elektrische in Braunschweig - Straßenbahnkorso

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22851666_348414068903735_6297121779712799877_n.jpg?oh=b3e71168a966d195812c1ad53578946c&oe=5A6FE6D8)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22852173_348414225570386_7157520195345836324_n.jpg?oh=b4aba2efc8b367f5053f2641ea991436&oe=5A71C1FD)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22789137_348414078903734_8508109625657216587_n.jpg?oh=f61dd5bff5375b99dfc6a62601a6b361&oe=5A77FED6)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22815055_348414235570385_3470834929097423033_n.jpg?oh=165a8b481329684e9a4983569102e924&oe=5A69C50C)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22852976_348414065570402_2037811071007706965_n.jpg?oh=4c09ff8a6c5efffedb4ede31d811572a&oe=5AAB7E05)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22815122_348414328903709_6952969673722833458_n.jpg?oh=be22a0f31714953a1ee1cf639ef9e150&oe=5A728389)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22886049_348414352237040_759686353941541346_n.jpg?oh=527ad76ab473254a46b093843ef5ac3b&oe=5AA68408)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22814284_348414255570383_6767834268942480129_n.jpg?oh=a3ef0b2582760d57b559d6eb7ee83929&oe=5A696F3F)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22851679_348414265570382_5268968179924138291_n.jpg?oh=ea2f19c505fe49b9955fdff54dafd2c9&oe=5A702FAC)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22814132_348414128903729_4355454859488434953_n.jpg?oh=c38662901b48531af16906243b6a2184&oe=5A751F6A)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22789134_348414082237067_3311002640355254348_n.jpg?oh=65e33359e548e25f6e6cc6389cc00c18&oe=5A797267)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22814234_348414345570374_4683939979613766204_n.jpg?oh=087721d91032190f2829d3c875f8eba0&oe=5AAF538C)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22788875_348414305570378_3061708851009498527_n.jpg?oh=65dd7db2f0a6a75ae8bc4eb4a56c88a4&oe=5AA89D9A)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22894269_348414385570370_4653413371523319673_n.jpg?oh=6be60a08ddc9ea266bdb72adde6ff86f&oe=5AADECAF)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22894045_348414408903701_4412193588989738551_n.jpg?oh=2aa458a24e43fe8bc70ae5572f6d01b4&oe=5AAB4737)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22852961_348414132237062_6445451348895634063_n.jpg?oh=65d412827f15e4aeae7cc2d44404b88e&oe=5A6F20D6)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22894143_348414158903726_7259074867248412562_n.jpg?oh=19d3be0217db03ac15d63947d556681b&oe=5A74E1ED)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22788649_348414165570392_3086777526798696374_n.jpg?oh=279983fbeb5b3a1f29072689cadcf3d3&oe=5A76A1D8)

Quelle: https://www.facebook.com/pg/KTatsuPics/photos/?tab=album&album_id=348413842237091 (https://www.facebook.com/pg/KTatsuPics/photos/?tab=album&album_id=348413842237091)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Oktober 2017, 14:29:59
Tram-Korso anlässlich des 120 Jährigen Geburtstages der Elektrischen Straßenbahn in Braunschweig

https://www.youtube.com/watch?v=q_K5nhiP2bo
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Oktober 2017, 14:37:01
120 Jahre Elektrische in Braunschweig. Tramkorso Teil 1

Hier aufgenommen: Braunschweig Stöckheim Großes Weghaus

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22788894_10204219363282439_2211119558941300778_n.jpg?oh=a74c2a9534c68dce1c92459e9bb7202c&oe=5A6BCB29)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22852932_10204219363242438_6999284343685738379_n.jpg?oh=320b8a6d2b7f4f9d418d770e3611b073&oe=5A6FF01B)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22886132_10204219363682449_6570018924897622919_n.jpg?oh=c6fe772feb318571ad1ff1bd45603305&oe=5A6D2EE1)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22851690_10204219364282464_8588265423679306195_n.jpg?oh=0f2378c14585f8d98a6a8174ed75c156&oe=5A71AE4E)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22851984_10204219364322465_3512465670616130125_n.jpg?oh=b65a39d3bdb98d4634e1f9edb7c4b74e&oe=5AAE979E)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22788854_10204219364402467_930487017471174703_n.jpg?oh=ce6bd05aa6bd19163cba7b30658b292c&oe=5A6C79B1)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22813966_10204219365202487_3733889133629818808_n.jpg?oh=065b8c9f14924eb37781c3a90cf0a4ed&oe=5A68BF80)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22851679_10204219365282489_1354587406655843885_n.jpg?oh=df3257a9773a11c2c1580d3567496fd4&oe=5A6E9A83)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22853103_10204219365322490_8856111699316881836_n.jpg?oh=8398319c78e3c1ade4867e59912f43f5&oe=5AA91129)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22886033_10204219365962506_7743734878720909852_n.jpg?oh=3db5894ae17b0e57bc448a01646672ff&oe=5A6DA657)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22814388_10204219366042508_8401034949267931651_n.jpg?oh=a3659ea864effc1f9309e1845acb7a2b&oe=5A7B746E)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22886254_10204219366082509_5559616878128383859_n.jpg?oh=9af635e77de3fb62b53d56f5391009d0&oe=5AA81634)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22852000_10204219366642523_4247165117394558096_n.jpg?oh=326ff1d614e7d4e636a1acd45410d5a4&oe=5A768619)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22885844_10204219366722525_6851872859254335178_n.jpg?oh=747073b18709a045ee856b3a402e2860&oe=5A78FF7E)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22814344_10204219366762526_662275353332420082_n.jpg?oh=4bf8a622a8a60d1ff23814f1d880354f&oe=5A65D231)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22894132_10204219367522545_352956857835726754_n.jpg?oh=154ed6e8fc5eae32bd6d1e25a8a63fa8&oe=5A7AD0A4)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22780688_10204219367602547_437626671118123481_n.jpg?oh=7dbccff4cdbb3aec3078c9003fbe93d9&oe=5AABC12A)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22853225_10204219367562546_8393894543094941253_n.jpg?oh=8e81acd9ecec13e930d9c6a2b85b4a67&oe=5A683138)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22788941_10204219368442568_1336259369735859392_n.jpg?oh=e2e586b0f681468dbb975a9cc48eda4b&oe=5AAA9F66)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22814124_10204219368562571_5708216276449231426_n.jpg?oh=f0dd65932e768e6cf4b59211bc291291&oe=5A74DC0F)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22780707_10204219368642573_5642325993975642611_n.jpg?oh=ad8cc3b6aee773640ae93d4b4f87dbee&oe=5AAC8805)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22852945_10204219369242588_2743671277282503167_n.jpg?oh=8c6fffa42acbea6042e50c4235141305&oe=5A700D30)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22852119_10204219369322590_1518858294040497957_n.jpg?oh=080a5f357e7bb4dfd3a48ea694777e40&oe=5AABF3C9)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22893951_10204219369282589_7103422548484332673_n.jpg?oh=0df256f1792008d7546c53b0d998d5a0&oe=5AAEEF03)

Quelle: https://www.facebook.com/media/set/?set=oa.1408114675952769&type=3 (https://www.facebook.com/media/set/?set=oa.1408114675952769&type=3)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Oktober 2017, 14:41:55
120 Jahre Elektrische in Braunschweig Teil 2

Hier aufgenommen: Eintracht-Stadion

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22539689_10204219386323015_3769957387555146825_n.jpg?oh=197c594f19432e65a0b28c1a2a508db3&oe=5AA8C533)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22886138_10204219387123035_123140852516786086_n.jpg?oh=85711bc4b8aee44df4f747b2657aef15&oe=5AA5DAD5)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22814039_10204219389923105_4268512330598397771_n.jpg?oh=bd27a9f3109ee91f8675c263df8f8474&oe=5A6F556B)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22780723_10204219386403017_5611042986227277805_n.jpg?oh=6db20ff3c580664d23565901449589cb&oe=5A707413)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22789161_10204219387723050_7169206556677903229_n.jpg?oh=3edf5f5a33bf64f11ebc30305cad5f61&oe=5AAA578D)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22851984_10204219387683049_5613126126334064298_n.jpg?oh=a99265c19b319fdb8671a162a9e6eb97&oe=5A7C79B6)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22815364_10204219387883054_3654789242125743731_n.jpg?oh=b86ab69b1cbfaed666bfb31f0342fe55&oe=5AAA334F)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22851848_10204219388323065_8951686702955726043_n.jpg?oh=942d570073e8322de66dde00374fe970&oe=5A67C44C)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22853198_10204219388563071_977372363031226609_n.jpg?oh=6dc73116433a93d6fcad223558eb3fc0&oe=5A6A3CD0)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22853016_10204219388963081_7103046303372805931_n.jpg?oh=5f133a3b0bc893b2cff923601a6f161a&oe=5A73C44C)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22788858_10204219389163086_8387361610856020735_n.jpg?oh=0a249782e46bc1373a2c61224b88dfe6&oe=5AABB320)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22788778_10204219389363091_8522916392718728144_n.jpg?oh=50ae180b524faf12856b1fd609a8420e&oe=5A6A2DA4)

Quelle: https://www.facebook.com/media/set/?set=oa.1408121159285454&type=3 (https://www.facebook.com/media/set/?set=oa.1408121159285454&type=3)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 29. Oktober 2017, 14:45:21
120 Jahre Elektrische Braunschweig Teil 3

Hier aufgenommen: Am Hauptgüterbahnhof

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22885916_10204219397123285_7660367774555404328_n.jpg?oh=06decb945921a67050de5898d1963d15&oe=5A717DCB)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22813993_10204219398483319_8669092738028612121_n.jpg?oh=c0e9343cef4d1d37546a224101b11515&oe=5A76B9C7)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22788632_10204219398523320_5759337068274123936_n.jpg?oh=c9001706c41d4cbf1ff74be5318d4328&oe=5A7C88F0)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22815113_10204219398243313_8348291219304091531_n.jpg?oh=8f74e8ceb54e08c570814196a78a3deb&oe=5A7D426B)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22788784_10204219397923305_4577842033490271092_n.jpg?oh=c15ad403582b079fedbbd8d75d1fdd12&oe=5AAC995E)

Quelle: https://www.facebook.com/media/set/?set=oa.1408123819285188&type=3 (https://www.facebook.com/media/set/?set=oa.1408123819285188&type=3)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 02. November 2017, 20:52:13
Stadtbahnausbau: Bürgerworkshops im Dezember

Am 21. Februar 2017 wurden Stadt und Verkehrs-GmbH durch den Rat der Stadt Braunschweig beauftragt, das Zielnetz 2030 des Stadtbahnausbauprojektes Stadt.Bahn.Plus weiter zu planen. Während der letzten Monate seit dem Grundsatzbeschluss haben Stadt und Verkehrs-GmbH die Detailplanungen für die Umsetzung der ersten beiden Teilprojekte Volkmarode-Nord und Rautheim vorangetrieben und das weitere Bürgerbeteiligungsverfahren vorbereitet.

So können die Bürgerworkshops Anfang Dezember starten: Am Montag, 4. Dezember, für Rautheim und Lindenberg, am Donnerstag, 7. Dezember, für Volkmarode-Nord. Um diese Fragen geht es dabei: Wo sollen die neuen Stadtbahntrassen im Lindenberg und Rautheim sowie in Volkmarode verlaufen, was ist zu beachten? Welche Vor- und Nachteile haben die möglichen Varianten?

Am 4. Dezember 2017 geht es im Congress Saal der Stadthalle Braunschweig mit dem ersten Workshop für das Teilprojekt Rautheim los. Am 7. Dezember 2017 schließt in der IGS Volkmarode der Workshop für das Teilprojekt Volkmarode Nord inklusive Wendeschleife Querumer Straße an. Der Einlass ist jeweils ab 18 Uhr, um 18.30 Uhr startet das Programm. In den ersten beiden Workshopterminen sollen Informationen über mögliche Varianten der Trassenführungen gegeben werden. In der anschließenden Diskussion wollen die Planer aus Verwaltung und Verkehrs-GmbH erste Einschätzungen, Anregungen und Hinweise der Anwesenden zu verschiedenen Ideen einholen. Mit einem Ausblick auf die nächsten Schritte und den Zeitplan geht der erste Workshop zu Ende. Die Bürgerworkshops werden in mehreren aufeinander aufbauenden Terminen fortgesetzt. Ziel ist es, gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern für jedes der beiden Teilprojekte eine Vorzugsvariante zu erarbeiten. Diese sollen dann in 2018 den politischen Gremien der Stadt Braunschweig zur Beratung und Abstimmung vorgelegt werden.

Oberbürgermeister Ulrich Markurth, der sich die Weiterentwicklung des ÖPNV in Braunschweig zum Ziel gesetzt hat, sagt: „Es ist mir ganz wichtig, dass wir Anregungen und auch kritische Hinweise der Bürgerinnen und Bürger möglichst frühzeitig in diesem großen Planungsprozess hören und berücksichtigen können. Deshalb bitte ich insbesondere die Anwohnerinnen und Anwohner: Informieren Sie sich, stellen Sie uns Ihre Fragen und geben Sie uns Hinweise für das weitere Verfahren, was aus Ihrer Sicht bedacht werden muss.“

Jörg Reincke, Geschäftsführer der Braunschweiger Verkehrs-GmbH, ergänzt: „Wir freuen uns, jetzt gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern in die konkreten Planungsprozesse einzusteigen. Mit den zu erarbeitenden Vorzugsvarianten für Rautheim und Volkmarode-Nord werden wichtige Meilensteine für die weitere Beplanung des Stadtbahnausbauprojektes gesetzt. Wir hoffen daher auf eine rege Beteiligung an den Planungsworkshops, damit wir einen größtmöglichen Konsens mit den Anwohnerinnen und Anwohnern vor Ort erzielen können.“

Termine für die ersten beiden Bürgerworkshops

    Lindenberg und Rautheim: Montag, 4. Dezember 2017, in der Stadthalle Braunschweig, Congress Saal, Leonhardplatz, 38102 Braunschweig; Einlass ab 18 Uhr, Programm ab 18.30 Uhr bis ca. 21.30 Uhr
    Volkmarode-Nord inklusive Wendeschleife Querumer Straße: Donnerstag, 7. Dezember 2017, in der IGS Volkmarode, Seikenkamp 10A, 38104 Braunschweig; Einlass ab 18 Uhr, Programm ab 18.30 Uhr bis ca. 21.30 Uhr

Alle Informationen über Stadt.Bahn.Plus: www.stadt-bahn-plus.de

Quelle: https://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/nachrichten/stadtbahn.html (https://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/nachrichten/stadtbahn.html)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 01. Dezember 2017, 16:00:52
Bürgerworkshops zum Stadtbahnausbau

Am 21. Februar 2017 wurden Stadt und Verkehrs-GmbH durch den Rat der Stadt Braunschweig beauftragt, das Zielnetz 2030 des Stadtbahnausbauprojektes Stadt.Bahn.Plus weiter zu planen. Während der letzten Monate seit dem Grundsatzbeschluss haben Stadt und Verkehrs-GmbH die Detailplanungen für die Umsetzung der ersten beiden Teilprojekte Volkmarode-Nord und Rautheim vorangetrieben und das weitere Bürgerbeteiligungsverfahren vorbereitet.

So können die Bürgerworkshops Anfang Dezember starten: Am Montag, 4. Dezember, für Rautheim und Lindenberg, am Donnerstag, 7. Dezember, für Volkmarode-Nord. Um diese Fragen geht es dabei: Wo sollen die neuen Stadtbahntrassen im Lindenberg und Rautheim sowie in Volkmarode verlaufen, was ist zu beachten? Welche Vor- und Nachteile haben die möglichen Varianten?

Am 4. Dezember 2017 geht es im Congress Saal der Stadthalle Braunschweig mit dem ersten Workshop für das Teilprojekt Rautheim los. Am 7. Dezember 2017 schließt in der IGS Volkmarode der Workshop für das Teilprojekt Volkmarode Nord inklusive Wendeschleife Querumer Straße an. Der Einlass ist jeweils ab 18 Uhr, um 18.30 Uhr startet das Programm.

In den ersten beiden Workshopterminen sollen Informationen über mögliche Varianten der Trassenführungen gegeben werden. In der anschließenden Diskussion wollen die Planer aus Verwaltung und Verkehrs-GmbH erste Einschätzungen, Anregungen und Hinweise der Anwesenden zu verschiedenen Ideen einholen. Mit einem Ausblick auf die nächsten Schritte und den Zeitplan geht der erste Workshop zu Ende. Die Bürgerworkshops werden in mehreren aufeinander aufbauenden Terminen fortgesetzt. Ziel ist es, gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern für jedes der beiden Teilprojekte eine Vorzugsvariante zu erarbeiten. Diese sollen dann in 2018 den politischen Gremien der Stadt Braunschweig zur Beratung und Abstimmung vorgelegt werden.

Oberbürgermeister Ulrich Markurth, der sich die Weiterentwicklung des ÖPNV in Braunschweig zum Ziel gesetzt hat, sagt: „Es ist mir ganz wichtig, dass wir Anregungen und auch kritische Hinweise der Bürgerinnen und Bürger möglichst frühzeitig in diesem großen Planungsprozess hören und berücksichtigen können. Deshalb bitte ich insbesondere die Anwohnerinnen und Anwohner: Informieren Sie sich, stellen Sie uns Ihre Fragen und geben Sie uns Hinweise für das weitere Verfahren, was aus Ihrer Sicht bedacht werden muss.“

Jörg Reincke, Geschäftsführer der Braunschweiger Verkehrs-GmbH, ergänzt: „Wir freuen uns, jetzt gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern in die konkreten Planungsprozesse einzusteigen. Mit den zu erarbeitenden Vorzugsvarianten für Rautheim und Volkmarode-Nord werden wichtige Meilensteine für die weitere Beplanung des Stadtbahnausbauprojektes gesetzt. Wir hoffen daher auf eine rege Beteiligung an den Planungsworkshops, damit wir einen größtmöglichen Konsens mit den Anwohnerinnen und Anwohnern vor Ort erzielen können.“

Termine für die ersten beiden Bürgerworkshops

    Lindenberg und Rautheim: Montag, 4. Dezember 2017, in der Stadthalle Braunschweig*, Congress Saal, Leonhardplatz, 38102 Braunschweig;
    Einlass ab 18 Uhr, Programm ab 18.30 Uhr bis ca. 21.30 Uhr
    Volkmarode-Nord inklusive Wendeschleife Querumer Straße: Donnerstag, 7. Dezember 2017, in der IGS Volkmarode, Seikenkamp 10A, 38104 Braunschweig; Einlass ab 18 Uhr, Programm ab 18.30 Uhr bis ca. 21.30 Uhr

* Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise der Stadthalle Braunschweig: Das Mitbringen von größeren Taschen oder Rucksäcken in die Stadthalle Braunschweig ist nicht mehr gestattet. Die Besucher werden gebeten auf das Mitbringen von Taschen, die das A4-Format überschreiten, grundsätzlich zu verzichten. Kostenpflichtige Aufbewahrungsmöglichkeiten für diese Taschen sind in einem begrenzten Umfang außerhalb vorhanden.

    Alle Informationen über Stadt.Bahn.Plus http://www.stadt-bahn-plus.de/ (http://www.stadt-bahn-plus.de/)

Quelle: http://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/nachrichten/stadtbahn.html (http://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/nachrichten/stadtbahn.html)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 07. Januar 2018, 20:01:17

Straßenbahn springt am Bahnhof aus den Schienen

https://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article213031501/Strassenbahn-springt-am-Bahnhof-aus-den-Schienen.html (https://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article213031501/Strassenbahn-springt-am-Bahnhof-aus-den-Schienen.html)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 07. Januar 2018, 20:05:20
Die Neujahrsfahrt

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26195714_183022838961625_408891246460680337_n.jpg?oh=26a82aaa9392e0e8c3da987f32de7ce7&oe=5AF0A0E5)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26169306_183022858961623_1441279631706429959_n.jpg?oh=71afc3e54fbe7c7b9b947348806ebd0a&oe=5AF68889)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26239899_183022878961621_8940905143152004254_n.jpg?oh=0be88d552c9d196bcf7d7310282282d9&oe=5AB7E781)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26195854_183022918961617_8078829687218153318_n.jpg?oh=6302e2cb99bf55a1961212a5bc58e012&oe=5AEF8F24)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26230637_183022962294946_2570389730558901726_n.jpg?oh=fc634247b14ee7c834b3c85e39ad79d9&oe=5AF2F001)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26219125_183022995628276_237580058940471025_n.jpg?oh=f0420e784dc93c80182a5ce25e592639&oe=5AF99D58)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26231561_183023025628273_116807524462013172_n.jpg?oh=58524b2904a839974578566635ba5821&oe=5AB25F80)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26731452_183023045628271_3289897879142339875_n.jpg?oh=1e1c01d7f001d9cc5a8006f9c6a7faaf&oe=5AB3DB0D)

Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=183022838961625&set=pcb.1473270752770494&type=3&theater&ifg=1 (https://www.facebook.com/photo.php?fbid=183022838961625&set=pcb.1473270752770494&type=3&theater&ifg=1)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 08. Februar 2018, 18:28:47
08.02.2018 - Bürgerworkshops gehen in die zweite Runde

Im Dezember hatten Stadt und Verkehrs-GmbH die Bürgerbeteiligung für die Planung der ersten beiden Teilprojekte Rautheim/Lindenberg und Volkmarode-Nord mit Wendeschleife Gliesmarode des Stadtbahnausbauprojektes Stadt.Bahn.Plus gestartet. Zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten in Workshops mit den Fachplanern. Jetzt geht die Bürgerbeteiligung Ende Februar und Anfang März mit drei weiteren Workshop-Terminen (für Rautheim/Lindenberg, Volkmarode-Nord, Wendeschleife Gliesmarode) in die zweite Runde.

Die Stadt Braunschweig und die Braunschweiger Verkehrs-GmbH laden alle Interessierten aus den Stadtteilen ein mitzuplanen!

Termine für die Bürgerworkshops der zweiten Runde:

·        Volkmarode-Nord: Mittwoch, 21. Februar 2018, in der IGS Volkmarode, Seikenkamp 10A, 38104 Braunschweig; Einlass ab 18 Uhr, Programm ab 18.30 Uhr bis ca. 21.30 Uhr

·        Lindenberg und Rautheim: Dienstag, 27. Februar 2018, in der Stadthalle Braunschweig,  Congress Saal, Leonhardplatz, 38102 Braunschweig;
Einlass ab 18 Uhr, Programm ab 18.30 Uhr bis ca. 21.30 Uhr

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise der Stadthalle Braunschweig: Besucher werden gebeten auf das Mitbringen von Taschen, die das A4-Format überschreiten, grundsätzlich zu verzichten. Kostenpflichtige Aufbewahrungsmöglichkeiten für diese Taschen sind in einem begrenzten Umfang außerhalb vorhanden.

·        Wendeschleife Gliesmarode: Donnerstag, 1. März 2018, Begegnungszentrum Gliesmarode, Soolanger 1a, 38104 Braunschweig; Einlass ab 18 Uhr, Programm ab 18.30 Uhr bis ca. 21.30 Uhr

In den drei Terminen werden die Ergebnisse aus den jeweiligen ersten Workshops vorgestellt und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Details der daraus resultierenden Trassenvorschläge erarbeitet. Beispielsweise sollen Gleislagen und Positionen der Haltestellen diskutiert werden, und es wird aufgenommen, was aus Sicht der Bürgerinnen und Bürger für die weitere Abwägung und Bewertung der Trassenvorschläge wichtig ist. Die dritte Runde der Bürgerworkshops für die ersten beiden Teilprojekte soll noch vor den Sommerferien stattfinden.

Über die Bürgerworkshops zu den ersten beiden Teilprojekten

Rautheim und Volkmarode-Nord sind die beiden ersten Teilprojekte des Stadtbahnausbauprojektes Stadt.Bahn.Plus. Im Februar 2017 wurden Stadt und Verkehrs-GmbH beauftragt, das Zielnetz 2030 von Stadt.Bahn.Plus weiter zu planen. In mehreren Bürgerworkshops möchten Stadt und Verkehrs-GmbH die Bürgerinnen und Bürger in die Planung und Bewertung von möglichen Trassen einbeziehen. Das Beteiligungsverfahren ist im Dezember 2017 mit einer Vorstellung und Diskussion der Vorschläge zur Trassenführung gestartet. In weiteren Bürgerworkshops sollen nun die Vor- und Nachteile möglicher Gleisführungen vertieft werden, so dass den politischen Gremien der Stadt Braunschweig im Sommer die Ergebnisse und Empfehlungen für die nächsten Planungsschritte vorgestellt werden können.

Quelle: https://www.stadt-bahn-plus.de/aktuelles-und-termine/aktuelles-und-termine-detailansicht/news/08022018-buergerworkshops-gehen-in-die-zweite-runde/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=61b8d9cb77af7fc88a83ebe4ceda7696 (https://www.stadt-bahn-plus.de/aktuelles-und-termine/aktuelles-und-termine-detailansicht/news/08022018-buergerworkshops-gehen-in-die-zweite-runde/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=61b8d9cb77af7fc88a83ebe4ceda7696)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 10. Februar 2018, 20:51:41
(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/27654545_400667307061386_6015799127799870900_n.jpg?oh=db83e3ada1978e4ab7e9498d1a25dad0&oe=5B186A0F)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/27750344_400667340394716_2503644832943982148_n.jpg?oh=27623b96b611190c647563a1f2815ba1&oe=5B1E4178)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/27751667_400667370394713_4994542112603488092_n.jpg?oh=66820741deafc7112b71cd1ba81e71cb&oe=5B134991)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/27858017_400667393728044_7356384131826337076_n.jpg?oh=48a398f27614ac62787e9141dd428aca&oe=5B15332B)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/27545484_400667433728040_3008706279039820439_n.jpg?oh=ad8531444dd5506135a7c7bbe74f45a1&oe=5B264D0B)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/27654400_400667473728036_8885786419678218246_n.jpg?oh=b69aa4c0b375d135ea2dba1280452e0c&oe=5ADFE228)

Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=400667307061386&set=pcb.1505365386227697&type=3 (https://www.facebook.com/photo.php?fbid=400667307061386&set=pcb.1505365386227697&type=3)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 10. Februar 2018, 20:55:02
Der Kalender "120 Jahre Elektrische - Gute Fahrt durchs Jahr 2018" der Braunschweiger Verkehrs-GmbH hat im Dezember noch 5,- Euro gekostet. Am Mittwoch gab es Einzelexemplare im Kundenzentrum (Bohlweg) gratis.

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t31.0-8/27629117_827179464136457_642443525049968342_o.jpg?oh=953d757386b90675c68d079d4f5b4e33&oe=5B151387)

Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=827179464136457&set=gm.1504652519632317&type=3&theater&ifg=1 (https://www.facebook.com/photo.php?fbid=827179464136457&set=gm.1504652519632317&type=3&theater&ifg=1)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 19. Februar 2018, 18:09:25
Neujahrsfahrt 07.01.2018 der Braunschweiger Interessengemeinschaft Nahverkehr e.V.

Neujahrsfahrt der Braunschweiger Interessengemeinschaft Nahverkehr e.V. mit Tw35 und Tw113 https://www.facebook.com/Binnahverkehr/ #Braunschweig #Strassenbahn #historisch #historichestrassenbahn #neujahr #neujahrsfahrt #bin #braunschweigerinteressengemeinschaftnahverkehr

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t31.0-8/26685147_1525180377599090_2238978436830704958_o.jpg?oh=050d0034abd1309cc874f746fa234859&oe=5B042226)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t31.0-8/26233495_1525180544265740_3412964438756900871_o.jpg?oh=5c73b210d92f3690f42eec873edb6926&oe=5B0245F8)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t31.0-8/26220379_1525180370932424_7446058566179985421_o.jpg?oh=e5aef3f1801ba6c92d7cf128d20dca3b&oe=5B4E0A87)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t31.0-8/26198667_1525180354265759_4420880825674835380_o.jpg?oh=dedd9c6de5338c94eebd6ce472bc56cf&oe=5B22A5DF)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t31.0-8/26197891_1525180610932400_3748212909700374059_o.jpg?oh=c01a1dc0d54f7d534da7e3537ff61b27&oe=5B230E94)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t31.0-8/26233035_1525180550932406_3546782141900623643_o.jpg?oh=9380c547145134c1bb0d1c589fe2467a&oe=5AFFBD10)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t31.0-8/26231877_1525180514265743_4527481416615670529_o.jpg?oh=fdfda4671ce02c7fd4e70d65ee9936a2&oe=5B050D4A)

Quelle: https://www.facebook.com/pg/Photo.Art.Hoppenheidt/photos/?tab=album&album_id=1525180214265773 (https://www.facebook.com/pg/Photo.Art.Hoppenheidt/photos/?tab=album&album_id=1525180214265773)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 03. April 2018, 22:50:25
Die mobilen Ticketautomaten kommen!

Tramino-News 🚋 Ab heute werden die 18 Bahnen der Tramino-Flotte mit Fahrscheinautomaten ausgestattet. Bis Ende des Jahres sollen dann alle weiteren Niederflur-Stadtbahnen Automaten bekommen. Das teilt die Verkehrs-GmbH mit. Alle Infos zu den Automaten gibt es hier 👉🏼 www.verkehr-bs.de/ticketautomat (http://www.verkehr-bs.de/ticketautomat)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/29595534_985732418258050_379518807134715340_n.jpg?_nc_cat=0&oh=50615fa014be6cb05ef07fe5e29519e0&oe=5B35205A)

Quelle: https://www.facebook.com/stadtbraunschweig/posts/985744511590174 (https://www.facebook.com/stadtbraunschweig/posts/985744511590174)

Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: Brumser am 04. April 2018, 10:01:15
Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen.
Wir haben das Jahr 2018 und Braunschweig bekommt Ticketautomaten :-)
Ich hätte das gar nicht groß an die Glocke gehängt weil es einfach nur peinlich ist.

Bisher im Vorverkauf in BS was zu erwerben war ja ein Krampf, auch an Haltestellen gibt es ja keine Automaten.
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 24. April 2018, 17:07:59
Kalender der Braunschweiger Verkehrs-AG von 2007

(https://scontent-amt2-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31172255_10211326588103985_2454416261673648128_n.jpg?_nc_cat=0&oh=50fbd02fcb73786af796e13d30ed6632&oe=5B60E2BC)

(https://scontent-amt2-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31170337_10211326587783977_449718638220410880_n.jpg?_nc_cat=0&oh=55ce4c6c587a5603393981805944cc93&oe=5B4FDB56)

(https://scontent-amt2-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31190077_10211326588383992_4244406172192342016_n.jpg?_nc_cat=0&oh=aab49060538fafbcada7fd9117acbc0f&oe=5B5B9E4D)

(https://scontent-amt2-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31229264_10211326588704000_6732083098692878336_n.jpg?_nc_cat=0&oh=81c3b2717f7da7898c5875e68efa36bd&oe=5B9ABE28)

(https://scontent-amt2-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31180137_10211326589024008_4838309817476972544_n.jpg?_nc_cat=0&oh=c9f7cc0eb1a6806189ce2dee8dcdc8e1&oe=5B6CDA96)

(https://scontent-amt2-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31206355_10211326589304015_9140949385356509184_n.jpg?_nc_cat=0&oh=32b9351a9ccd1bc95cc05e157281558b&oe=5B987E52)

(https://scontent-amt2-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31144197_10211326589584022_8824947411366445056_n.jpg?_nc_cat=0&oh=0253751ef5d5f4d816fa83a534cef2af&oe=5B5B7E63)

(https://scontent-amt2-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31351326_10211326589944031_6555941683815514112_n.jpg?_nc_cat=0&oh=48d8a254312537d59839796a9e1f6382&oe=5B59C1E4)

(https://scontent-amt2-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31318214_10211326590224038_413197693783900160_n.jpg?_nc_cat=0&oh=aec66fc4b7b70bd0a1a67bd761b5891f&oe=5B9A38CA)

(https://scontent-amt2-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31230603_10211326590504045_7867242791816921088_n.jpg?_nc_cat=0&oh=36bbe5bfabeb24d7691943f51c560186&oe=5B6B1C9C)

(https://scontent-amt2-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31190029_10211326590744051_6654597018180124672_n.jpg?_nc_cat=0&oh=08fa144438f5b53ce6bf4327b5178ae9&oe=5B671E2F)

(https://scontent-amt2-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31195586_10211326591144061_323977672424161280_n.jpg?_nc_cat=0&oh=70730ffb1ec9a6230d9bd72648bae36c&oe=5B548ED5)

Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10211326588063984&set=pcb.1681413808603726&type=3&theater (https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10211326588063984&set=pcb.1681413808603726&type=3&theater)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 27. April 2018, 13:26:37
Tram Braunschweig - Straßenbahn Braunschweig 2018

https://www.youtube.com/watch?v=Ixfbn8zIRRA&feature=em-uploademail
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 02. Mai 2018, 19:29:55
(https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31747915_437752280019555_7760355276456198144_n.jpg?_nc_cat=0&oh=906af55857428f667a8dea4dbeb5ebca&oe=5B61F213)

(https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31681847_437752310019552_646174685767139328_n.jpg?_nc_cat=0&oh=3e9f08d176551112bdaa739853e3fa08&oe=5B558931)

(https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31776203_437752343352882_3371024581140676608_n.jpg?_nc_cat=0&oh=3edfd6fb37bfa816901b01b74628bbe6&oe=5B945F63)

(https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31738755_437752373352879_40361375343575040_n.jpg?_nc_cat=0&oh=e8737789c32c1ad644497195ce7244a1&oe=5B93B9D4)

(https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31598687_437752403352876_5230925503992430592_n.jpg?_nc_cat=0&oh=b37a45895a9d937daf08b70a347a94cb&oe=5B8D883F)

Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=437752276686222&set=pcb.1586882848075950&type=3&theater (https://www.facebook.com/photo.php?fbid=437752276686222&set=pcb.1586882848075950&type=3&theater)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 02. Mai 2018, 19:31:04
(https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31755226_437721173355999_7560964817058529280_n.jpg?_nc_cat=0&oh=5795b6efdbc46fdf8bff4cda90ced377&oe=5B92DAA2)

(https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31706479_437721236689326_2487026415048851456_n.jpg?_nc_cat=0&oh=359d2ec8649507ec04af2e0e9eb92595&oe=5B9634DE)

(https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31890713_437721293355987_1592756035804725248_n.jpg?_nc_cat=0&oh=37df3954f13b8858a52546dcee5c8bac&oe=5B545010)

Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=437721166689333&set=pcb.1586822364748665&type=3&theater (https://www.facebook.com/photo.php?fbid=437721166689333&set=pcb.1586822364748665&type=3&theater)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 07. Mai 2018, 16:30:15
Fünfzehn neue Busse für die Braunschweiger Verkehrs-GmbH beauftragt

Im November kommen die modernen Niederflur-Busse in Braunschweig an

(https://www.verkehr-bs.de/typo3temp/_processed_/b/5/csm_PI_neue_Busse_cbe36ed2a1.jpg)

Im Zuge der Fahrzeugneubeschaffung vergibt die Braunschweiger Verkehrs-GmbH den Auftrag für dreizehn Solo- und zwei Gelenkbusse an die MAN Truck & Bus Deutschland.

„Viel Platz für die Fahrgäste, große Aufstellflächen für Rollstühle, Rollatoren und Kinderwagen, hoher Komfort und effiziente Motoren waren neben den wirtschaftlichen Aspekten die Gründe, den kompletten Auftrag an MAN zu vergeben“, sagt Jörg Reincke, Geschäftsführer der Braunschweiger Verkehrs-GmbH. Das Gesamtvolumen der Beschaffungsmaßnahme beträgt ca. 3,51 Millionen Euro bei einer Förderung von 40 %, der förderfähigen Leistungen durch das Land Niedersachsen (LNVG).

Fahrgastzählgeräte

„Acht der 13 Solobusse und die beiden Gelenkbusse sind mit Fahrgastzählgeräten ausgestattet. Diese verkehrsplanerisch relevanten Zählsysteme erfassen über Sensoren im Bereich der Türen den Ein- und Ausstieg der Fahrgäste und liefern detaillierte Fahrgastzahlen“, erklärt Jörg Reincke die neuen Geräte. Tagesaktuell „zählt“ das Fahrzeug die ein- und aussteigenden Fahrgäste an den Haltestellen. „Diese verkehrsplanerisch relevanten Zählsysteme erfassen über Sensoren im Bereich der Türen den Ein- und Ausstieg der Fahrgäste und liefern detaillierte Fahrgastzahlen“, erklärt Jörg Reincke die neuen Geräte. „Das hier ermittelte Datenvolumen  ermöglicht es uns, Fahrzeugauslastungen und  die Liniennutzungen unserer Fahrgäste zu erkennen und diese planerisch zu verwerten. Auch für die Planung und den Einsatz von Bussen nach Größe, ob Solo- oder Gelenkbusse, und das Fahrplanangebot auf den einzelnen Linien, sind diese Daten sehr wertvoll“, sagt Reincke.

Fahrgastraum und Innenausstattung

Die neuen niederflurigen Fahrzeuge verfügen wie die in den letzten Jahren bestellten Fahrzeuge Außenschwenkschiebetüren, sind vollklimatisiert und haben verglaste Dachluken, die den Innenraum des Busses heller und freundlicher erscheinen lassen. Sie verfügen über ein sogenanntes „Kneeling“, das ein einseitiges Absenken der Fahrzeuge an Haltestellen ermöglicht. Die manuell ausklappbare Rampe sorgt an nicht niederflurgerechten Haltestellen zusätzlich für einen barrierefreien Zustieg im Rollstuhl, mit Rollatoren und Kinderwagen.

Für mehr Sicherheit für Fahrerinnen und Fahrer am Arbeitsplatz, dient eine Teilschutzscheibe an der Kabinentür.

Außengestaltung

„Auch bei der Außengestaltung der neuen Busse bleiben wir der vor zwei Jahren begonnenen Designlinie und Polsterwahl treu. Die Stadt-Silhouette auf den modernen neuen Bussen ist schon ein Markenzeichen des Unternehmens und passt in das Stadtbild der Löwenstadt. Und es gefällt unseren Fahrgästen“, so Reincke.

Zu den technischen Daten:

Der Euro-6-Motor mit 10,5 Litern Hubraum bei den Gelenkbussen leistet 360 PS, das entspricht 265 KW, und beim Solobus sind es 280 PS (206 kW) aus ebenfalls 10,5 Liter Hubraum. Alle Fahrzeuge sind vollklimatisiert und haben Außenschwenkschiebetüren.

Die Anlieferung und Inbetriebnahme der neuen Busse ist auf Mitte  November 2018 terminiert.

Quelle: https://www.verkehr-bs.de/startseite/aktuelles-detailansicht/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=1990&cHash=0329b879e039801e0856b318682b25dd (https://www.verkehr-bs.de/startseite/aktuelles-detailansicht/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=1990&cHash=0329b879e039801e0856b318682b25dd)


PS: Es müssen also nicht zwangsläufig immer Busse von Solaris aus Polen sein
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 07. Mai 2018, 20:32:00
Straßenbahn Braunschweig 2018

 Die Straßenbahn Braunschweig ist neben Rio de Janeiro die einzige Stadt, die noch die einzigartige Sprweite von 1100mm im Regelverkehr verwendet. Nebenbei gibt es bei der Museumsbahn am Schönnberger Strand auch noch diese Spurweite. In Braunschweig sind aktuell noch 5 Typen unterwegs, einmal die 77er (GT6 Typ Mannheim), die 81er (GT6 Typ Braunschweig), die 95er (GT6S), die 07er (NGT8D) und die 14er (Tramino). Viel Spaß mit dem Video

https://www.youtube.com/watch?v=HaCYIuKigHA
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 09. Mai 2018, 06:37:21
1E Stadion

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31961085_440080023120114_2997165527907958784_n.jpg?_nc_cat=0&_nc_eui2=v1%3AAeFBLvU5eNNyo3y3EzLwHxOOpVv4XgQQlDcyP0oAQ_mfQSxtCzZ0f0hHBfUZShLdvaV3KX64OFvriuN-KkUlhy0hXx-Q3QXDd4P9SmBFsLYcgw&oh=6938cb3f6c84c9ff8afde6837397296b&oe=5B95B7FB)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31946257_440080066453443_3346874461071605760_n.jpg?_nc_cat=0&_nc_eui2=v1%3AAeF4Y4YBs7HtnuqsjC3EsYjJ9zNll0k5UdJz_cyAopOykcS7w1GCFQb3xsiya1adtQiTnJx_4rMIyPVIKRZ-2OTEka0yPhPchGORGN159mbcHA&oh=eeabfb338fb5a3fe5903c791a5a6df5e&oe=5B984EBD)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31957084_440080109786772_3733046317958561792_n.jpg?_nc_cat=0&_nc_eui2=v1%3AAeF_hxg_0NfZy7lbJ8eTwsJDkBorV53T9mBX9mw8X2mo5jOd9n_-VswCPVoMN00N4ehJgWP2dTHjbeSxtqSrVWSjEXX0oCYB5jo2yAMfpIFpng&oh=1e82beaea205dcef6435630bc8a01b31&oe=5B9AFF09)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31957160_440080149786768_5113253957111644160_n.jpg?_nc_cat=0&_nc_eui2=v1%3AAeF-pWAdKxxqvx5zHjxXV0rI4Jo164cGA8HEdNG8atZXKmNJWaLsqLE3U0k_X13uDK2Ju8q2_qZdCv1Qp9sgVO-ldiVbsWS87Kf0eI9BJq-UKw&oh=ddd79c4d8da34bf96a29ffa4f2de53ee&oe=5B517CE8)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31949623_440080193120097_2861848253920444416_n.jpg?_nc_cat=0&_nc_eui2=v1%3AAeFYTTL83-HZREG2sJ1lR0ezuR3zG4QBwIoZ8KW8hl3rwJJPs2h8EKwY3Ij-toHuhn7VsWnmZiw_3E_vsLNwogDEnLqxcLxDKoDOOtv_X16htg&oh=141a2e655ff8bbd71b669f27c138111e&oe=5B55A5ED)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31949993_440080243120092_6272931625663725568_n.jpg?_nc_cat=0&_nc_eui2=v1%3AAeFL0DFzia6AnQ9o9Iwm_Jpatf0ZkJQ5J3sx7O7Lm44zkpx0r2S1XKHxMBVk26FOiOexVLqTOfJh1uZWkg-hhbiU-nd8zcFxjL_1y_OrmvavvA&oh=a6f05130933877fea5a79b45d9c5681c&oe=5B95DEBC)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31946454_440080273120089_8282663367399702528_n.jpg?_nc_cat=0&_nc_eui2=v1%3AAeF5LJf1bAbezMQFLrwG4A_AbB3HV7ollH6MzihCa-sWPltX_z6rs9jmTNjrLacAY1Wpu_jxYeIb1W3GZVVw3r35bBqYYxCW5yQonLZkalln-g&oh=1354607dcfdd45147de4f0de644160e0&oe=5B51F67A)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31946937_440080313120085_8220411119274033152_n.jpg?_nc_cat=0&_nc_eui2=v1%3AAeHV7gBwolH3d2LDLssrYXDFCis85cLFNQ07zsFa4YPMFxXnytFVz8CgqjUFSh-efPbsh08u5yqgXG-ZlxLB-zkejoceC1p-ep4KlZH-8duWsw&oh=75ed9b7d961502b1fca094a03023bdf1&oe=5B964C5E)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31948977_440080356453414_5095089170322292736_n.jpg?_nc_cat=0&_nc_eui2=v1%3AAeGd3J6YpQ_oKSlF-K6ZEkfhR8aKE-t2WKwiTQMBfbX3kbqKkdMn0MOaZHlz_E9DbmGcv-n5mlCaMCJUrdBaLBcNk2eOnNIG3wFz_--wqzMKhQ&oh=ac1dca314b0a99e3e016eb424efd73b1&oe=5B58F723)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31946191_440080436453406_7303752522919837696_n.jpg?_nc_cat=0&_nc_eui2=v1%3AAeGA7ioh5c8QVKSt2q0KGnNuS7M3b-ge-3sk8nkogkZAUnjSgQgQXsSgG2qjyyySAh5a-gxFsxwSW6B5xu-x4t7tC6KX5r-hGvT7CxYdYzN1iQ&oh=5f099124306ffa2aaec982082e7f96b6&oe=5B592610)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31946791_440080476453402_7046070183265304576_n.jpg?_nc_cat=0&_nc_eui2=v1%3AAeGXEf803vDOH52ahHFnIdGfos5wTzoU_enu3iML9O-90G3ThWLkiMyoNCSKXIP9fphbPn9T2h_b4ngr3M19YaWwuyfDQIsXKRglfPvfdZzc2g&oh=400874d9e02507ab52aec5ea2686826a&oe=5B839F09)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31969760_440080516453398_3814314774305439744_n.jpg?_nc_cat=0&_nc_eui2=v1%3AAeGxN-r4kmxc2YbsUsw5O05_S31pl2KB3WLW72TPHuzA9DGVT3dSu_nXLXEgJIAxNq3qD8zKQjNiCvv20TllVSb2T20qaaHvDZoX1J3mj77lfw&oh=99ece2bf09cdad040d27e8b1117b89b8&oe=5B4E8986)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31945334_440080549786728_6991741286512328704_n.jpg?_nc_cat=0&_nc_eui2=v1%3AAeF9nayBXeR5oRwhfItIG-cCdeFhoOxpo-bdXrDeJWcVN_rFKa_frE8H9Bfod_M8aybcD9Nob87dm8vzXweP0vYg8Ma79SIuxK93SLmNbjJvAw&oh=86f4d9ce0df2b11391f1f604e6417825&oe=5B50A6B9)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31946683_440080603120056_331900903537770496_n.jpg?_nc_cat=0&_nc_eui2=v1%3AAeHw6njv1ucAq3wjSOg7Ar8mU5Jr-Xx3tn6W1lOJ9a71-rSjhjE4GfsbuA3FT2ER_uxEPgs5KdhdKWi4P7j4WTajUEEBkasy72R3GdqyClQtrw&oh=a752d7a49556439cb218dfed411c5357&oe=5B51CA1F)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31948501_440080646453385_6376905804578029568_n.jpg?_nc_cat=0&_nc_eui2=v1%3AAeHyvxYKjbJbWb9WrstZmUKIviERIJ7ezCwvKgnNITaMFJoq4TJ9556STEuSyy_NgW0pNl_bCmPrz17-DQeKc5y1q7VeHIV1MimEtrLE13rY2g&oh=092005409f3c3ab23bedd94c6990caf4&oe=5B860606)

Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=440080016453448&set=pcb.1590706624360239&type=3&theater (https://www.facebook.com/photo.php?fbid=440080016453448&set=pcb.1590706624360239&type=3&theater)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 01. Juni 2018, 13:45:02
Stadtbahnausbau: Bürgerworkshops



Die Bürgerbeteiligung für die Planung der ersten beiden Teilprojekte Rautheim/Lindenberg und Volkmarode-Nord des Stadtbahnausbauprojektes Stadt.Bahn.Plus geht im Juni in die Abschlussrunde.

Workshop Rautheim/Lindenberg:
Donnerstag, 14. Juni
Einlass 18 Uhr, Beginn 18.30 Uhr
Congress Saal, Stadthalle Braunschweig

Workshop Volkmarode-Nord:
Mittwoch, 20. Juni
Einlass 18 Uhr, Beginn 18.30 Uhr
IGS Volkmarode

Für die Wendeschleife Gliesmarode wird es nach den Sommerferien noch einen gesonderten Workshop-Termin geben.

In den ersten beiden Workshop-Runden Ende 2017 und Anfang 2018 haben zahlreiche Bürgerinnen und Bürger bereits intensiv die vorliegenden Trassenvorschläge gemeinsam mit den Fachplanern diskutiert. Jetzt ist noch einmal die Meinung aller Interessierten gefragt.

Für beide Teilprojekte wurden seit den letzten Beteiligungsterminen im Februar und im März 2018 die Untersuchungen der verbliebenen Varianten vorangetrieben und die Bewertungen der diskutierten Trassenkombinationen bzw. Umsetzungsvarianten vorgenommen.

Die Ergebnisse der weitergeführten Untersuchungen und planerischen Überlegungen und die verbleibenden Trassenvarianten werden nun in der dritten Workshoprunde diskutiert.

Im Bereich Rautheim und Lindenberg sollen erstmals Trassenkombinationen für beide Abschnitte betrachtet werden. Dabei geht es um Fragen der Verkehrsführung an wichtigen Verkehrsknoten und Kreuzungen sowie die notwendigen Brücken über die Autobahn und die Gleise der DB. Für den Ausbau in Volkmarode-Nord werden anhand von verschiedenen Trassenvarianten die Gleislage sowie die Lage der Wendeschleife diskutiert.

Ziel ist, in den Workshops weitere Anregungen zur Optimierung verbleibender, planerisch darstellbarer Varianten einzusammeln. Die Ergebnisse sollen den Ratsgremien der Stadt Braunschweig schließlich als Empfehlungen für die Beschlussfassung über umzusetzende Vorzugsvarianten vorgelegt werden.

Die Stadt Braunschweig und die Braunschweiger Verkehrs-GmbH laden alle Interessierten aus den Stadtteilen ein mitzuplanen!

Über die Bürgerworkshops zu den ersten beiden Teilprojekten

Rautheim und Volkmarode-Nord sind die beiden ersten Teilprojekte des Stadtbahnausbauprojektes Stadt.Bahn.Plus. Im Februar 2017 wurden Stadt und Verkehrs-GmbH beauftragt, das Zielnetz 2030 von Stadt.Bahn.Plus weiter zu planen.

Das Beteiligungsverfahren der Bürgerinnen und Bürger ist im Dezember 2017 mit einer Vorstellung und Diskussion der Vorschläge zur Trassenführung gestartet. In Bürgerworkshops werden seitdem die Vor- und Nachteile möglicher Gleisführungen vertieft, so dass den politischen Gremien der Stadt Braunschweig noch in 2018 die Ergebnisse und Empfehlungen für die nächsten Planungsschritte vorgestellt werden und entsprechende Beschlüsse gefasst werden können.

Nächste Schritte für die Umsetzung der Teilprojekte Volkmarode-Nord und Rautheim/Lindenberg

Die Ergebnisse der Bürgerworkshops sollen in der zweiten Jahreshälfte 2018 in den zuständigen Stadtbezirksräten und im Planungs- und Umweltausschuss beraten und dann dem Rat zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

Es folgt – bei entsprechendem Ratsbeschluss - die weitere Gleis- und Straßenplanung.

In einem nächsten Schritt schließen dann Ausführungsplanung und das Planfeststellungsverfahren, in dem es eine weitere Öffentlichkeitsbeteiligung gibt, an. Parallel wird die Förderung beantragt und mit den Zuwendungsgebern abgestimmt, bevor dann mit dem koordinierten Vergabeverfahren der Stadt, der Verkehrs-GmbH und gegebenenfalls der Stadtentwässerung Braunschweig (SE|BS) und anderer Leitungsträger die Bauphase beginnt.

    Alle Informationen auf www.stadt-bahn-plus.de.

Quelle: http://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/nachrichten/workshops.html (http://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/nachrichten/workshops.html)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 14. Juni 2018, 18:14:33
nicht nur in Magdeburg wird gebaut

Gleissanierung Luisenstraße

https://www.braunschweig.de/leben/stadtplan_verkehr/baustellen/2018-07-luisenstr.html (https://www.braunschweig.de/leben/stadtplan_verkehr/baustellen/2018-07-luisenstr.html)

Gleissanierung Luisenstraße in den Sommerferien

https://www.verkehr-bs.de/startseite/aktuelles-detailansicht/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=2016&cHash=b209af9cc51ad850b9b4c4b36b53df4e (https://www.verkehr-bs.de/startseite/aktuelles-detailansicht/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=2016&cHash=b209af9cc51ad850b9b4c4b36b53df4e)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 20. Juni 2018, 19:38:23
Ticketautomaten: Testtage im Kundenzentrum
Der erste mobile Ticketautomat steht zum Testen durch die Fahrgäste bereit


https://www.verkehr-bs.de/startseite/aktuelles-detailansicht/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=2027&cHash=5513739c5f275ec45c1fba95b4dd9e49 (https://www.verkehr-bs.de/startseite/aktuelles-detailansicht/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=2027&cHash=5513739c5f275ec45c1fba95b4dd9e49)

Virtuelle Testversion mit ausgewählten Tickets

https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/klickdummyticketautomat/index.html#/screens (https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/klickdummyticketautomat/index.html#/screens)

Erklärfilm - so funktionieren die mobilen Ticketauftomaten

https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/erklaerfilm_ticketautomat.mp4 (https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/erklaerfilm_ticketautomat.mp4)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 20. Juni 2018, 19:41:43
bsvg Erklärfilm Ticketautomat

https://www.youtube.com/watch?v=Ey3FJaxb7HI&feature=push-sd&attr_tag=sBMkqmeB2HqoXIFl-6
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 10. Juli 2018, 19:44:52
Straßenbahn Braunschweig 2018

https://www.youtube.com/watch?v=HaCYIuKigHA
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 11. Juli 2018, 11:49:12
Straßenbahn entgleist: Große Herausforderung für Einsatzkräfte

https://regionalbraunschweig.de/strassenbahn-entgleist-grosse-herausforderung-fuer-einsatzkraefte/
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 11. Juli 2018, 11:51:39
Straßenbahn in Braunschweig entgleist

https://www.news38.de/braunschweig/article214817537/Strassenbahn-in-Braunschweig-entgleist.html
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 30. Juli 2018, 15:24:23
3. Bürgerworkshop für die Wendeschleife Gliesmarode am 09. August 2018



Abschluss der Bürgerworkshops für die Wendeschleife Gliesmarode im Projekt Volkmarode-Nord

Die Bürgerbeteiligung für das Projekt Volkmarode-Nord schließt am 09. August mit dem Workshop zur Wendeschleife Gliesmarode ab.

Vor den Sommerferien hatten bereits die dritten und letzten Workshops für die Projekte Rautheim/Lindenberg und die Trasse auf der Berliner Heerstraße/ Neubaugebiet im Projekt Volkmarode-Nord stattgefunden. Jetzt geht es mit dem Abschlussworkshop für die Wendeschleife Gliesmarode weiter:


Donnerstag, 09. August 2018

Einlass: 18:00 Uhr, Beginn: 18.30 Uhr

Ort: Begegnungszentrum Gliesmarode, Am Soolanger 1a, 38104 Braunschweig

 

In der vorangehenden Workshoprunde sind drei mögliche Varianten für die Lage der Wendeschleife im Bereich der Querumer Straße diskutiert worden. Nun ist noch einmal die Meinung aller Interessierten gefragt, um Anregungen zur Optimierung der weitergeführten Planungen einzusammeln.

Die Ergebnisse der Bürgerworkshops zu den beiden Teilprojekten Rautheim/Lindenberg und Volkmarode-Nord  sollen den Ratsgremien der Stadt Braunschweig schließlich als Empfehlungen für die Beschlussfassung über umzusetzende Vorzugsvarianten vorgelegt werden.

Die Stadt Braunschweig und die Braunschweiger Verkehrs-GmbH laden alle Interessierten aus den Stadtteilen ein mitzuplanen!

Quelle: https://www.stadt-bahn-plus.de/projekte/steckbrief-volkmarode-nord/ (https://www.stadt-bahn-plus.de/projekte/steckbrief-volkmarode-nord/)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 08. August 2018, 17:31:03
Erste Tramino Straßenbahnen mit Ticketautomaten im Netz

Vierzehntägiger Test der Automaten in zwei Tramino Straßenbahnen

https://www.verkehr-bs.de/startseite/aktuelles-detailansicht/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=2087&cHash=c4b77324faffbfab4e6c8f44d7d19b2a (https://www.verkehr-bs.de/startseite/aktuelles-detailansicht/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=2087&cHash=c4b77324faffbfab4e6c8f44d7d19b2a)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 17. August 2018, 10:54:32
Bürgerworkshops für das Projekt Salzdahlumer Str./Heidberg
starten am 29. August


Stadt und Verkehrs-GmbH laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum Auftaktworkshop des Projektes Salzdahlumer Str./Heidberg ein:
 

am Mittwoch, 29. August 2018
Einlass: 18:00 Uhr, Beginn: 18.30 Uhr
in der Mensa des Schulzentrums Heidberg, Stettinstraße 1, 38124 Braunschweig

 
Quelle: https://www.stadt-bahn-plus.de/projekte/salzdahlumer-strasseheidberg/
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 28. August 2018, 16:39:43
Stadtbahn: Workshop Salzdahlumer Straße

Stadt und Verkehrs-GmbH laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum Auftaktworkshop des Projektes Salzdahlumer Str./Heidberg ein: Er findet statt am Mittwoch, 29. August, um 18.30 Uhr, in der Mensa Schulzentrum Heidberg, Stettinstraße 1. Einlass ist ab 18 Uhr. Die Stadt Braunschweig und die Braunschweiger Verkehrs-GmbH laden alle Interessierten aus den Stadtteilen ein, sich näher zu informieren und mitzudiskutieren.

Um diese Fragen geht es: Wo soll die neue Stadtbahntrasse auf der Salzdahlumer Straße und im Heidberg verlaufen, was ist zu beachten? Im ersten Workshoptermin soll zunächst über den aktuellen Projektstand und die Streckenführung informiert werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Ausblick auf die nächsten Schritte und haben die Möglichkeit, an Dialogstationen aktiv mitzudiskutieren und Einschätzungen abzugeben.

Für das Projekt Campusbahn ist ein Auftaktworkshop nach den Herbstferien 2018 geplant. Die Bürgerworkshops werden nach mittlerweile bewährtem Konzept in mehreren aufeinander aufbauenden Terminen fortgesetzt. Ziel ist es, gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern für jedes der beiden Projekte eine Konsensvariante zu erarbeiten. Diese sollen den politischen Gremien der Stadt Braunschweig dann in 2019 zur Beratung und Abstimmung vorgelegt werden.

Über die Bürgerworkshops für das Stadtbahnausbauprojekt Stadt.Bahn.Plus

Im Februar 2017 wurden Stadtverwaltung und Verkehrs-GmbH vom Rat beauftragt, das Zielnetz 2030 von Stadt.Bahn.Plus weiter zu planen. Das Beteiligungsverfahren ist im Dezember 2017 mit einer Vorstellung und Diskussion der ersten Vorschläge zur Trassenführung gestartet. Es folgten Bürgerworkshops für die Projekte Volkmarode-Nord und Rautheim/Lindenberg, die im Sommer 2018 abgeschlossen werden konnten. Die politischen Gremien der Stadt Braunschweig werden im Herbst 2018 über die weiter zu verfolgenden Varianten dieser beiden Projekte unter Einbeziehung der Ergebnisse und Empfehlungen aus den Bürgerworkshops entscheiden.

Das Stadtbahnausbaukonzept "Stadt.Bahn.Plus – Bringt Braunschweig weiter!", das der Rat Anfang 2017 auf Vorschlag von Oberbürgermeister Ulrich Markurth einstimmig beschlossen hatte, ist einen wichtigen Schritt vorangekommen. Die frühzeitige Bürgerbeteiligung in Gestalt von Workshops für die ersten beiden Teilprojekte (Verlängerung nach Volkmarode einschließlich Wendeschleife Gliesmarode und Verlängerung nach Rautheim) ist abgeschlossen. In beiden Fällen ist es gelungen, gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern von einer breiten Mehrheit der Mitwirkenden getragene Vorzugsvarianten für die Trassenführung zu entwickeln.

Die parallel zu den Workshops kontinuierlich mitlaufenden Berechnungen gemäß Standardisierter Bewertung zeigen - auch wenn durch rasant gestiegene Preise in der Bauwirtschaft und mittlerweile etwas konkretere Kostenermittlungen von höheren Kosten auszugehen ist - unverändert einen positiven Nutzen-Kosten-Faktor. Damit bleibt die Aussicht auf Förderung durch Bund und Land, die entsprechend höher ausfallen würde, unverändert erhalten. Die Verwaltung wird dem Rat bis Jahresende einen Beschlussvorschlag machen mit dem Ziel, im nächsten Jahr mit der eigentlichen Verkehrsanlagenplanung für diese beiden Teilprojekte zu beginnen.


    Alle Informationen über Stadt.Bahn.Plus: http://www.stadt-bahn-plus.de/ (http://www.stadt-bahn-plus.de/)

"Auf den ausgewählten Strecken kann die Stadtbahn den wachsenden Bedarf an Mobilität in Zukunft am besten und wirtschaftlichsten decken", stellt Oberbürgermeister Ulrich Markurth klar. "Es ist mit Fahrgaststeigerungen zu rechnen, die einerseits durch die Stadtbahn zusätzlich generiert werden, andererseits mit einem leistungsfähigen System deutlich besser und wirtschaftlicher transportiert werden können. Unser Ziel ist es, mehr Menschen zum Umsteigen in Stadtbahnen und Busse zu bewegen. Ein kluges Konzept für bessere Mobilität in unserer Stadt ist der Schlüssel für bessere Mobilität in der Region, und die wiederum ist Voraussetzung für gute Fernanbindungen. Wir wollen, dass Braunschweig nicht nur Verkehrskompetenzregion ist, sondern Verkehrsreferenzregion wird. Deshalb ist der Stadtbahnausbau auch mehr als Streckenverlängerung, sondern ein Gesamtkonzept, das Stadt und Region große Vorteile bringt."

Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer unterstreicht die hohe Bedeutung des Stadtbahnausbaus als ein Teil der ÖPNV-Offensive für Braunschweig: "Die Mobilitätswende macht nicht vor Braunschweig halt. Wir müssen uns an das sich verändernde Nutzungsverhalten der nachwachsenden Generationen anpassen. Sonst verpassen wir den Anschluss." Leuer dankt den Bürgerinnen und Bürgern für die rege Beteiligung an den Workshops: "Im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern haben wir viele Anregungen, vor allem aber viel Unterstützung für den Stadtbahnausbau erhalten. Die Ergebnisse der frühzeitigen Beteiligung müssen jetzt durch den Rat bestätigt und in ein förmliches Planungsverfahren überführt werden." Der Stadtbaurat wirbt um Verständnis dafür, dass nicht schon im kommenden Jahr die Bagger anrollen und der Bau beginnt. Zuvor muss ein Planfeststellungsverfahren vorbereitet und durchgeführt werden, mit dem außerdem eine erneute formelle Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger erfolgt.

Für beide mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutierten Teilprojekte, den Netzausbau nach Volkmarode wie nach Rautheim, ist auch nach der jüngsten Abschätzung ein positiver Kosten-Nutzen-Faktor zu erwarten. Er stellt die Gesamtkosten bestehend aus anteiligen Baunebenkosten, Baukosten, Grunderwerb, Fahrzeugen und erwarteten Betriebskosten dem monetarisierten volkswirtschaftlichen Nutzen gegenüber. Für das Projekt Volkmarode inklusive der zusätzlichen Gleisschleife in Gliesmarode liegt er nach den aktuellen Berechnungen bei 1,4 (im Grundsatzbeschluss 2017 lag er bei 1,3). Beim Projekt Rautheim liegt er nach den aktuellen Berechnungen bei 1,3 (im Grundsatzbeschluss 2017 lag er bei 1,4). Die maßgebliche Größe für eine Förderung, ein Nutzen-Kosten-Faktor größer als 1,0, ist also erfüllt.

Jörg Reincke, Geschäftsführer der Braunschweiger Verkehrs-GmbH, unterstreicht, dass auch die betriebswirtschaftlichen Folgekosten im Blick behalten werden: "Die wirtschaftliche Entwicklung ist auch ein wesentlicher Aspekt unserer Entscheidungen. Der Stadtbahnausbau wird maßgeblich über die Verkehrs-GmbH finanziert und entsprechend in den kommenden Jahren abgeschrieben. Zugleich ziehen wir Vorteile aus dem Ausbau. Die Zahl der Schienenfahrzeuge wird voraussichtlich um sieben wachsen, die Busflotte kann um über 20 Fahrzeuge schrumpfen. Nach den Berechnungen des Verkehrsmodells sind mehr Fahrgäste zu erwarten."

Ein ehrgeiziges Projekt wie der Stadtbahnausbau ist ohne Fördermittel in keiner Stadt leistbar. Deshalb gibt es die Förderprogramme von Bund und Land für die öffentliche Infrastruktur. Oberbürgermeister Markurth: "Wir sind auf die Unterstützung von Bund und Land angewiesen – gerade in Zeiten, in denen die Bauwirtschaft boomt. Der Stadtbahnausbau ist als Vorhaben auf über ein Jahrzehnt angelegt. Die Zeichen für eine Förderung stehen derzeit gut. Das haben uns Bund und Land signalisiert. Deshalb sollten wir diese realistische Chance ergreifen und unseren ÖPNV jetzt so attraktiv wie möglich machen. Wir müssen jetzt auf die sich verstetigende Entwicklung reagieren, dass immer mehr Menschen verschiedene Verkehrsmittel für ihre Wege nutzen und die Nachfrage nach Bahnen und Bussen nicht nur in Braunschweig, sondern bundesweit steigt."

Zahlen und Fakten – Zusammensetzung der Gesamtkosten

Die ersten Grobkostenschätzungen basierten auf dem Kostenniveau im Baugewerbe von 2015 und wurden auf der Grundlage so genannter "Suchräume" angestellt, in denen die geplanten Trassenverläufe erst noch präzisiert werden mussten. Seither ist der Baukostenindex um rund zehn Punkte gestiegen. Aus den Suchräumen wurden konkretere mögliche Vorzugsvarianten der Trassenführung entwickelt. Die Kosten hierfür konnten nun im Rahmen der Voruntersuchungen besser abgeschätzt werden. Nach den Workshops gibt es konkretere Ideen, wo die späteren Trassen verlaufen sollen - separat geführt oder auf der Straße. Deshalb lässt sich jetzt besser abschätzen, wo welche Gleise oder Weichen liegen, welcher Bedarf an Lichtsignalanlagen besteht und welche Abmessungen einzelne Bauwerke haben werden. "Aus diesen Erkenntnissen ist eine etwas genauere Kostenermittlung auf Grundlage aktueller Preise möglich. In Sachen Genauigkeit stehen wir jedoch am Anfang, da die eigentliche Planung erst beginnt. Um die prognostizierten Gesamtkosten im weiteren Projektverlauf dennoch möglichst stabil zu halten, wurden Risikopositionen gebildet", sagt Albrecht Curland, seit dem Frühjahr Gesamtleiter des Projekts bei der Verkehrs-GmbH. Es ergeben sich (Stand 30. Juni 2018) für Volkmarode inklusive der zusätzlichen Wendeschleife Gliesmarode Baukosten von 18,3 Millionen Euro (gegenüber 15,7 Millionen Euro beim Grundsatzbeschluss des Rates), zuzüglich Baunebenkosten und Risikovorsorge.

Gemäß den Vorgaben der Standardisierten Bewertung waren bei der ersten Grobkostenschätzung die Baunebenkosten, wozu insbesondere Planungs- und Gutachterkosten zählen, mit zehn Prozent angesetzt. "Das entsprach der förmlichen Verfahrensanleitung und bildet die förderfähigen Nebenkosten ab", erläutert Curland. "Für die weitere Projektplanung und -steuerung auf Grundlage konkreter Trassenführungen müssen wir jedoch von höheren Nebenkosten im Sinne einer späteren Gesamtinvestition in Planungs- und Bauleistungen ausgehen." Sie wurden daher für Volkmarode auf 3,8 (von 1,3) Millionen Euro angepasst. Die Risikovorsorge für unvorhergesehene Kosten ist für das Projekt Volkmarode auf 1,9 Millionen Euro angesetzt, so dass die Gesamtkosten nun auf 24 Millionen Euro gegenüber den im Februar 2017 kommunizierten 17 Millionen Euro prognostiziert werden.

Beim Teilprojekt Rautheim sind drei Varianten denkbar, deren volkswirtschaftlicher Nutzen mit einem Faktor von 1,3 identisch ist, die sich aber in den Gesamtkosten voneinander unterscheiden. Die Trassenvariante "kurze Brücke" entlang der bisherigen Überführungen über die Bahnanlagen an der Helmstedter Straße wird auf insgesamt 44 Millionen Euro veranschlagt (Baukosten 32,6 Millionen Euro, Baunebenkosten 7,4 Mio. Euro, Risiko / Unvorhergesehenes 4 Mio. Euro). Die Variante "lange Brücke" wird den Rangierbahnhof querend zur Lindenbergallee und weiter über die Rautheimer Straße geführt, auf 58,7 Mio. Euro Gesamtkosten geschätzt (Baukosten 41,9 Mio Euro, Baunebenkosten 9,8 Mio. Euro, Risiko / Unvorhergesehenes 7,0 Mio. Euro). Die zweite Variante mit "langer Brücke", die ebenfalls den Rangierbahnhof quert, zur Lindenbergallee führt und dann weiter über den Möncheweg verläuft, wird auf rund 58 Mio. Euro Gesamtkosten geschätzt (Baukosten 41,4 Mio. Euro, Baunebenkosten 9,7 Mio. Euro, Risiko / Unvorhergesehenes 6,9 Mio. Euro). Die erste Abschätzung für den Suchraum lag bei 31,4 Millionen Euro (Baukosten 28,6 Mio. Euro, Baunebenkosten 2,8 Mio. Euro). Welche Variante die Verwaltung dem Rat vorschlagen wird, steht noch nicht fest. Prüfung und Entscheidungsfindung sind noch nicht abgeschlossen. Dazu werden aktuell noch intensive Gespräche mit der Deutschen Bahn AG geführt. Alle Varianten haben Vor- und Nachteile, die sorgfältig abgewogen und begründet werden müssen.

Verwaltung und Verkehrs-GmbH gehen zunächst von Fördermitteln von 11,3 Millionen Euro für das Teilprojekt Volkmarode und 25,1 bzw. 33,5 oder 31,3 Millionen Euro für das Teilprojekt Rautheim aus. Damit würden, je nach Variante, zwischen 47 und 57 Prozent der Kosten durch Fördermittel gedeckt. Auch dies ist eine erste Abschätzung und hängt stark von der tatsächlichen Ausgestaltung der späteren Gleisanlagen ab.

Bürgerbeteiligung: So geht es weiter

Stadtbaurat Leuer: "Die konstruktive Arbeitsatmosphäre und die positiven Rückmeldungen der Bürgerinnen und Bürger bestätigen uns, am Verfahren der frühzeitigen Bürgerbeteiligung festzuhalten. Es ist eine große Motivation für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung und der Verkehrs-GmbH, wenn die Zusammenarbeit so konstruktiv und wertschätzend läuft."

Stadt und Verkehrs-GmbH laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum Auftaktworkshop des Projektes Salzdahlumer Str./Heidberg ein: Er findet statt am morgigen Mittwoch, 29. August, um 18.30 Uhr, in der Mensa Schulzentrum Heidberg, Stettinstraße 1. Einlass ist ab 18 Uhr.

Um diese Fragen geht es: Wo soll die neue Stadtbahntrasse auf der Salzdahlumer Straße und im Heidberg verlaufen, was ist zu beachten? Im ersten Workshoptermin soll zunächst über den aktuellen Projektstand und die Streckenführung informiert werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Ausblick auf die nächsten Schritte und haben die Möglichkeit, an Dialogstationen aktiv mitzudiskutieren und Einschätzungen abzugeben.

Für das Projekt Campusbahn ist ein Auftaktworkshop nach den Herbstferien 2018 geplant. Die Bürgerworkshops werden nach mittlerweile bewährtem Konzept in mehreren aufeinander aufbauenden Terminen fortgesetzt. Ziel ist es, gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern für jedes der beiden Projekte eine favorisierte Variante zu erarbeiten. Diese sollen den politischen Gremien der Stadt Braunschweig dann in 2019 zur Beratung und Abstimmung vorgelegt werden.

Quelle: http://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/nachrichten//stadtbahnstatus (http://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/nachrichten//stadtbahnstatus)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 07. November 2018, 19:21:25
Rat hat beschlossen. Trassen nach Rautheim und Volkmarode

http://oepnv-braunschweig.de/2018/11/06/sbp-rat-hat-beschlossen-trassen-nach-rautheim-und-volkmarode/?fbclid=IwAR3gnZ1sQ4JgmncmjsY-qGhjYMXsk4omUbdfI0lOtXmIVhw4-4EaOc--u8Y (http://oepnv-braunschweig.de/2018/11/06/sbp-rat-hat-beschlossen-trassen-nach-rautheim-und-volkmarode/?fbclid=IwAR3gnZ1sQ4JgmncmjsY-qGhjYMXsk4omUbdfI0lOtXmIVhw4-4EaOc--u8Y)
Titel: Re: ÖPNV in Braunschweig
Beitrag von: NGT8D am 07. November 2018, 19:25:18
Stadtbahnausbau: Rat stimmt für die Teilprojekte

Die Verwirklichung der ersten beiden Teilprojekte des Stadtbahnausbaukonzepts „Stadt.Bahn.Plus“, das Oberbürgermeister Ulrich Markurth im vergangenen Jahr initiiert hatte, kann beginnen. Der Rat stimmte am Dienstag, 6. November, wie zuvor schon Stadtbezirksräte und Ausschüsse für die von der Verwaltung vorgeschlagenen Trassen nach Rautheim und Volkmarode. Jetzt kann das förmliche Planungsverfahren eröffnet werden.

„Heute hat der Rat eine wegweisende Entscheidung für die Mobilität in unserer Stadt getroffen“, kommentiert OB Markurth. „Wir wollen mehr Menschen zum Umsteigen in Stadtbahnen und Busse bewegen. Das Nutzungsverhalten der nachwachsenden Generationen im Blick auf Mobilität wandelt sich, der öffentliche Personennahverkehr gewinnt stetig an Bedeutung. Dies erfordert, dass wir unser Stadtbahnnetz – ein zentrales Element unseres ÖPNV - an die Bedürfnisse der Zukunft anpassen. Dazu sind die beiden ersten Projekte, die wir im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern entwickelt haben und nun mit der Vorbereitung des Planfeststellungsverfahrens auf den Weg bringen können, ein entscheidender Schritt.“

Beschlossen wurde für die Verlängerung nach Rautheim die Trasse mit einer ca. 110 Meter langen Brücke entlang der bisherigen Überführungen über die Anlagen der Deutschen Bahn an der Helmstedter Straße mit Anbindung der Mastbruchsiedlung – eine ebenso hochwertige wie kostenbewusste Lösung.

Die Stadtbahntrasse des Projekts Volkmarode soll entlang der Berliner Heerstraße bis in Höhe Remenhof verlaufen und dort ins Neubaugebiet Volkmarode Nord verschwenken. Unmittelbar nördlich des geplanten Marktplatzes soll die Neubaustrecke mit einer Wendeschleife enden.

Die Streckenführung soll als „X-Trasse“ in der Berliner Heerstraße - stadtauswärts mit einem Gleis in der Fahrbahn, stadteinwärts auf eigenem Bahnkörper südlich der Straße, ausgeführt werden. Die Endhaltestelle soll in der Lage der heutigen Bushaltestelle „Ziegelwiese“ gebaut werden. Die Option, die Stadtbahn zukünftig weiter in Richtung Nord-Osten zu verlängern, wird in den weiteren Planungen berücksichtigt.

Außerdem beschlossen wurde die Lage einer zusätzlichen Wendeschleife in Gliesmarode. Diese ist notwendig, um für das hinterlegte Betriebskonzept Stadtbahnen zur Taktverdichtung im östlichen Ringgebiet hier wenden zu lassen.

So geht es jetzt weiter:

Für beide Projekte werden jetzt Planungsbüros beauftragt, die so genannten Vor- und Entwurfsplanung zu erstellen. Dabei handelt es sich um die detaillierte planerische Ausarbeitung der Gleisanlagen, Haltestellen und der notwendigen Anpassung von Straßenräumen. In dieser Phase wird eine Beteiligung der Bürgerinnen und Bürgern in den Stadtteilen geben. Diese erhalten somit die Gelegenheit, der Verwaltung und der Verkehrs-GmbH Hinweise und Anregungen in dieser wichtigen Planungsphase zu geben.

Dem Rat wird die Entwurfsplanung zum Beschluss vorgelegt. Auf dieser Grundlage werden anschließend die Planfeststellungsverfahren vorbereitet und eingeleitet. Außerdem erfolgt auf der Kostenermittlung der Entwurfsplanung die entscheidende Ermittlung des Nutzen-Kosten-Indikators. Dieser entscheidet dann über die Förderfähigkeit der Projekte.

In den Planfeststellungsverfahren ist eine Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger, zahlreicher Institutionen und der Träger öffentlicher Belange verpflichtend. Am Ende des Verfahrens wird ein Planfeststellungsbeschluss von der Genehmigungsbehörde ausgestellt.

Mit dem Planfeststellungsbeschluss wird die Ausführungsplanung eingeleitet, auf die die Ausschreibung der Bauleistungen und schließlich der Bau folgt.


Die weiteren Teilprojekte:

Der erste Bürgerworkshop für das Projekt Salzdahlumer Straße / Heidberg fand bereits Ende August statt. Der Auftaktworkshop des Projektes Campusbahn beginnt am Montag, 12. November, um 18.30 Uhr im Business-Bereich des Eintracht Stadions, Hamburger Str. 210. Einlass ist ab 18 Uhr.

Alle Informationen zum Stadtbahnausbaukonzept auf www.stadt-bahn-plus.de.

Quelle: https://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/nachrichten/stadtbahnbeschluss.html (https://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/nachrichten/stadtbahnbeschluss.html)