Autor Thema: ÖPNV in Braunschweig  (Gelesen 3931 mal)

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 193
  • -Bekommen: 550
  • Beiträge: 2.437

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 193
  • -Bekommen: 550
  • Beiträge: 2.437
Re: ÖPNV in Braunschweig
« Antwort #46 am: 10. Februar 2018, 20:55:02 »
Der Kalender "120 Jahre Elektrische - Gute Fahrt durchs Jahr 2018" der Braunschweiger Verkehrs-GmbH hat im Dezember noch 5,- Euro gekostet. Am Mittwoch gab es Einzelexemplare im Kundenzentrum (Bohlweg) gratis.



Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=827179464136457&set=gm.1504652519632317&type=3&theater&ifg=1

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 193
  • -Bekommen: 550
  • Beiträge: 2.437
Re: ÖPNV in Braunschweig
« Antwort #47 am: 19. Februar 2018, 18:09:25 »
Neujahrsfahrt 07.01.2018 der Braunschweiger Interessengemeinschaft Nahverkehr e.V.

Neujahrsfahrt der Braunschweiger Interessengemeinschaft Nahverkehr e.V. mit Tw35 und Tw113 https://www.facebook.com/Binnahverkehr/ #Braunschweig #Strassenbahn #historisch #historichestrassenbahn #neujahr #neujahrsfahrt #bin #braunschweigerinteressengemeinschaftnahverkehr















Quelle: https://www.facebook.com/pg/Photo.Art.Hoppenheidt/photos/?tab=album&album_id=1525180214265773

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 193
  • -Bekommen: 550
  • Beiträge: 2.437
Re: ÖPNV in Braunschweig
« Antwort #48 am: 03. April 2018, 22:50:25 »
Die mobilen Ticketautomaten kommen!

Tramino-News 🚋 Ab heute werden die 18 Bahnen der Tramino-Flotte mit Fahrscheinautomaten ausgestattet. Bis Ende des Jahres sollen dann alle weiteren Niederflur-Stadtbahnen Automaten bekommen. Das teilt die Verkehrs-GmbH mit. Alle Infos zu den Automaten gibt es hier 👉🏼 www.verkehr-bs.de/ticketautomat



Quelle: https://www.facebook.com/stadtbraunschweig/posts/985744511590174


Offline Brumser

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Danke
  • -Gegeben: 6
  • -Bekommen: 13
  • Beiträge: 51
Re: ÖPNV in Braunschweig
« Antwort #49 am: 04. April 2018, 10:01:15 »
Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen.
Wir haben das Jahr 2018 und Braunschweig bekommt Ticketautomaten :-)
Ich hätte das gar nicht groß an die Glocke gehängt weil es einfach nur peinlich ist.

Bisher im Vorverkauf in BS was zu erwerben war ja ein Krampf, auch an Haltestellen gibt es ja keine Automaten.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 193
  • -Bekommen: 550
  • Beiträge: 2.437
Re: ÖPNV in Braunschweig
« Antwort #50 am: 24. April 2018, 17:07:59 »

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 193
  • -Bekommen: 550
  • Beiträge: 2.437
Re: ÖPNV in Braunschweig
« Antwort #51 am: 27. April 2018, 13:26:37 »
Tram Braunschweig - Straßenbahn Braunschweig 2018


Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 193
  • -Bekommen: 550
  • Beiträge: 2.437

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 193
  • -Bekommen: 550
  • Beiträge: 2.437

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 193
  • -Bekommen: 550
  • Beiträge: 2.437
Re: ÖPNV in Braunschweig
« Antwort #54 am: 07. Mai 2018, 16:30:15 »
Fünfzehn neue Busse für die Braunschweiger Verkehrs-GmbH beauftragt

Im November kommen die modernen Niederflur-Busse in Braunschweig an



Im Zuge der Fahrzeugneubeschaffung vergibt die Braunschweiger Verkehrs-GmbH den Auftrag für dreizehn Solo- und zwei Gelenkbusse an die MAN Truck & Bus Deutschland.

„Viel Platz für die Fahrgäste, große Aufstellflächen für Rollstühle, Rollatoren und Kinderwagen, hoher Komfort und effiziente Motoren waren neben den wirtschaftlichen Aspekten die Gründe, den kompletten Auftrag an MAN zu vergeben“, sagt Jörg Reincke, Geschäftsführer der Braunschweiger Verkehrs-GmbH. Das Gesamtvolumen der Beschaffungsmaßnahme beträgt ca. 3,51 Millionen Euro bei einer Förderung von 40 %, der förderfähigen Leistungen durch das Land Niedersachsen (LNVG).

Fahrgastzählgeräte

„Acht der 13 Solobusse und die beiden Gelenkbusse sind mit Fahrgastzählgeräten ausgestattet. Diese verkehrsplanerisch relevanten Zählsysteme erfassen über Sensoren im Bereich der Türen den Ein- und Ausstieg der Fahrgäste und liefern detaillierte Fahrgastzahlen“, erklärt Jörg Reincke die neuen Geräte. Tagesaktuell „zählt“ das Fahrzeug die ein- und aussteigenden Fahrgäste an den Haltestellen. „Diese verkehrsplanerisch relevanten Zählsysteme erfassen über Sensoren im Bereich der Türen den Ein- und Ausstieg der Fahrgäste und liefern detaillierte Fahrgastzahlen“, erklärt Jörg Reincke die neuen Geräte. „Das hier ermittelte Datenvolumen  ermöglicht es uns, Fahrzeugauslastungen und  die Liniennutzungen unserer Fahrgäste zu erkennen und diese planerisch zu verwerten. Auch für die Planung und den Einsatz von Bussen nach Größe, ob Solo- oder Gelenkbusse, und das Fahrplanangebot auf den einzelnen Linien, sind diese Daten sehr wertvoll“, sagt Reincke.

Fahrgastraum und Innenausstattung

Die neuen niederflurigen Fahrzeuge verfügen wie die in den letzten Jahren bestellten Fahrzeuge Außenschwenkschiebetüren, sind vollklimatisiert und haben verglaste Dachluken, die den Innenraum des Busses heller und freundlicher erscheinen lassen. Sie verfügen über ein sogenanntes „Kneeling“, das ein einseitiges Absenken der Fahrzeuge an Haltestellen ermöglicht. Die manuell ausklappbare Rampe sorgt an nicht niederflurgerechten Haltestellen zusätzlich für einen barrierefreien Zustieg im Rollstuhl, mit Rollatoren und Kinderwagen.

Für mehr Sicherheit für Fahrerinnen und Fahrer am Arbeitsplatz, dient eine Teilschutzscheibe an der Kabinentür.

Außengestaltung

„Auch bei der Außengestaltung der neuen Busse bleiben wir der vor zwei Jahren begonnenen Designlinie und Polsterwahl treu. Die Stadt-Silhouette auf den modernen neuen Bussen ist schon ein Markenzeichen des Unternehmens und passt in das Stadtbild der Löwenstadt. Und es gefällt unseren Fahrgästen“, so Reincke.

Zu den technischen Daten:

Der Euro-6-Motor mit 10,5 Litern Hubraum bei den Gelenkbussen leistet 360 PS, das entspricht 265 KW, und beim Solobus sind es 280 PS (206 kW) aus ebenfalls 10,5 Liter Hubraum. Alle Fahrzeuge sind vollklimatisiert und haben Außenschwenkschiebetüren.

Die Anlieferung und Inbetriebnahme der neuen Busse ist auf Mitte  November 2018 terminiert.

Quelle: https://www.verkehr-bs.de/startseite/aktuelles-detailansicht/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=1990&cHash=0329b879e039801e0856b318682b25dd


PS: Es müssen also nicht zwangsläufig immer Busse von Solaris aus Polen sein

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 193
  • -Bekommen: 550
  • Beiträge: 2.437
Re: ÖPNV in Braunschweig
« Antwort #55 am: 07. Mai 2018, 20:32:00 »
Straßenbahn Braunschweig 2018

 Die Straßenbahn Braunschweig ist neben Rio de Janeiro die einzige Stadt, die noch die einzigartige Sprweite von 1100mm im Regelverkehr verwendet. Nebenbei gibt es bei der Museumsbahn am Schönnberger Strand auch noch diese Spurweite. In Braunschweig sind aktuell noch 5 Typen unterwegs, einmal die 77er (GT6 Typ Mannheim), die 81er (GT6 Typ Braunschweig), die 95er (GT6S), die 07er (NGT8D) und die 14er (Tramino). Viel Spaß mit dem Video


Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 193
  • -Bekommen: 550
  • Beiträge: 2.437

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 193
  • -Bekommen: 550
  • Beiträge: 2.437
Re: ÖPNV in Braunschweig
« Antwort #57 am: 01. Juni 2018, 13:45:02 »
Stadtbahnausbau: Bürgerworkshops



Die Bürgerbeteiligung für die Planung der ersten beiden Teilprojekte Rautheim/Lindenberg und Volkmarode-Nord des Stadtbahnausbauprojektes Stadt.Bahn.Plus geht im Juni in die Abschlussrunde.

Workshop Rautheim/Lindenberg:
Donnerstag, 14. Juni
Einlass 18 Uhr, Beginn 18.30 Uhr
Congress Saal, Stadthalle Braunschweig

Workshop Volkmarode-Nord:
Mittwoch, 20. Juni
Einlass 18 Uhr, Beginn 18.30 Uhr
IGS Volkmarode

Für die Wendeschleife Gliesmarode wird es nach den Sommerferien noch einen gesonderten Workshop-Termin geben.

In den ersten beiden Workshop-Runden Ende 2017 und Anfang 2018 haben zahlreiche Bürgerinnen und Bürger bereits intensiv die vorliegenden Trassenvorschläge gemeinsam mit den Fachplanern diskutiert. Jetzt ist noch einmal die Meinung aller Interessierten gefragt.

Für beide Teilprojekte wurden seit den letzten Beteiligungsterminen im Februar und im März 2018 die Untersuchungen der verbliebenen Varianten vorangetrieben und die Bewertungen der diskutierten Trassenkombinationen bzw. Umsetzungsvarianten vorgenommen.

Die Ergebnisse der weitergeführten Untersuchungen und planerischen Überlegungen und die verbleibenden Trassenvarianten werden nun in der dritten Workshoprunde diskutiert.

Im Bereich Rautheim und Lindenberg sollen erstmals Trassenkombinationen für beide Abschnitte betrachtet werden. Dabei geht es um Fragen der Verkehrsführung an wichtigen Verkehrsknoten und Kreuzungen sowie die notwendigen Brücken über die Autobahn und die Gleise der DB. Für den Ausbau in Volkmarode-Nord werden anhand von verschiedenen Trassenvarianten die Gleislage sowie die Lage der Wendeschleife diskutiert.

Ziel ist, in den Workshops weitere Anregungen zur Optimierung verbleibender, planerisch darstellbarer Varianten einzusammeln. Die Ergebnisse sollen den Ratsgremien der Stadt Braunschweig schließlich als Empfehlungen für die Beschlussfassung über umzusetzende Vorzugsvarianten vorgelegt werden.

Die Stadt Braunschweig und die Braunschweiger Verkehrs-GmbH laden alle Interessierten aus den Stadtteilen ein mitzuplanen!

Über die Bürgerworkshops zu den ersten beiden Teilprojekten

Rautheim und Volkmarode-Nord sind die beiden ersten Teilprojekte des Stadtbahnausbauprojektes Stadt.Bahn.Plus. Im Februar 2017 wurden Stadt und Verkehrs-GmbH beauftragt, das Zielnetz 2030 von Stadt.Bahn.Plus weiter zu planen.

Das Beteiligungsverfahren der Bürgerinnen und Bürger ist im Dezember 2017 mit einer Vorstellung und Diskussion der Vorschläge zur Trassenführung gestartet. In Bürgerworkshops werden seitdem die Vor- und Nachteile möglicher Gleisführungen vertieft, so dass den politischen Gremien der Stadt Braunschweig noch in 2018 die Ergebnisse und Empfehlungen für die nächsten Planungsschritte vorgestellt werden und entsprechende Beschlüsse gefasst werden können.

Nächste Schritte für die Umsetzung der Teilprojekte Volkmarode-Nord und Rautheim/Lindenberg

Die Ergebnisse der Bürgerworkshops sollen in der zweiten Jahreshälfte 2018 in den zuständigen Stadtbezirksräten und im Planungs- und Umweltausschuss beraten und dann dem Rat zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

Es folgt – bei entsprechendem Ratsbeschluss - die weitere Gleis- und Straßenplanung.

In einem nächsten Schritt schließen dann Ausführungsplanung und das Planfeststellungsverfahren, in dem es eine weitere Öffentlichkeitsbeteiligung gibt, an. Parallel wird die Förderung beantragt und mit den Zuwendungsgebern abgestimmt, bevor dann mit dem koordinierten Vergabeverfahren der Stadt, der Verkehrs-GmbH und gegebenenfalls der Stadtentwässerung Braunschweig (SE|BS) und anderer Leitungsträger die Bauphase beginnt.

    Alle Informationen auf www.stadt-bahn-plus.de.

Quelle: http://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/nachrichten/workshops.html

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 193
  • -Bekommen: 550
  • Beiträge: 2.437
Re: ÖPNV in Braunschweig
« Antwort #58 am: 14. Juni 2018, 18:14:33 »
« Letzte Änderung: 14. Juni 2018, 18:17:12 von NGT8D »

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 193
  • -Bekommen: 550
  • Beiträge: 2.437
Re: ÖPNV in Braunschweig
« Antwort #59 am: 20. Juni 2018, 19:38:23 »
Ticketautomaten: Testtage im Kundenzentrum
Der erste mobile Ticketautomat steht zum Testen durch die Fahrgäste bereit


https://www.verkehr-bs.de/startseite/aktuelles-detailansicht/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=2027&cHash=5513739c5f275ec45c1fba95b4dd9e49

Virtuelle Testversion mit ausgewählten Tickets

https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/klickdummyticketautomat/index.html#/screens

Erklärfilm - so funktionieren die mobilen Ticketauftomaten

https://www.verkehr-bs.de/fileadmin/user_upload/erklaerfilm_ticketautomat.mp4
« Letzte Änderung: 20. Juni 2018, 19:40:08 von NGT8D »