Autor Thema: Straßenbahn/Stadtbahn Hannover  (Gelesen 18556 mal)

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 685
  • Beiträge: 5.591
Re: Straßenbahn/Stadtbahn Hannover
« Antwort #105 am: 04. Mai 2021, 15:19:30 »

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 685
  • Beiträge: 5.591
Re: Straßenbahn/Stadtbahn Hannover
« Antwort #106 am: 06. Juni 2021, 08:37:03 »
Hannover: Millionenschaden nach Brand in Busdepot - Neun Busse ausgebrannt

https://www.rnd.de/panorama/hannover-millionenschaden-nach-brand-in-bus-depot-KD26XLFGIZB6PLXJZNPOWXAKDY.html

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 685
  • Beiträge: 5.591
Re: Straßenbahn/Stadtbahn Hannover
« Antwort #107 am: 06. Juni 2021, 08:43:49 »
Üstra Bus Depot Großbrand am 05.06.2021 Millionen Schaden


Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 685
  • Beiträge: 5.591
Re: Straßenbahn/Stadtbahn Hannover
« Antwort #108 am: 07. Juni 2021, 20:04:58 »
Unser 💚 blutet... Ihr habt es vermutlich schon mitbekommen: Am vergangenen Samstag gab es einen Großbrand auf unserem Busbetriebshof Mittelfeld. Dabei sind 8 unserer Busse vollständig zerstört worden (4 neue eCitaro, 1 Solaris E-Bus, 2 Hybridbusse, 1 Dieselbus). Die Bilder der zu großen Teilen zerstörten Fahrzeughalle machen uns sehr, sehr traurig, doch zumindest ist niemand verletzt worden.

Was wir euch an dieser Stelle mit auf den Weg geben möchten:
🚏 Der Fahrplan ist nicht beeinträchtigt: Das Feuer und die zerstörten Busse haben keine Auswirkungen auf unser Fahrplan-Angebot. Eure Fahrten finden wie gewohnt statt.

🚌 🔌 Unsere 10 weiteren E-Busse haben wir vom Netz genommen, sie werden bis zur Klärung der Brandursache nicht eingesetzt - das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme.

ℹ️ Die Ursache für den Brand ist derzeit noch unklar. Wir sind auch keine Brandermittler, sondern warten die Untersuchungen der Polizei ab. Wir gehen davon aus, dass das auch für euch gilt.

💚 DANKE an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die so schnell reagierten und weitere Busse evakuierten. DANKE an die Feuerwehr und die Stadtentwässerung für den noch immer andauernden, schweren Einsatz. DANKE an die Deutsche Messe, die uns einen ihrer Parkplätze als provisorischen Betriebshof zur Verfügung stellt. DANKE an die regiobus und andere Verkehrsunternehmen, die uns mit Bussen unterstützen und sich so solidarisch zeigen. DANKE auch an euch für eure Anteilnahme.



Quelle: https://www.facebook.com/uestra/photos/a.289647087852124/1977842772365872

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 685
  • Beiträge: 5.591
Re: Straßenbahn/Stadtbahn Hannover
« Antwort #109 am: 10. Juni 2021, 13:31:02 »
Wie baue ich einen Busbetriebshof in nur 48 Stunden?

Das ÜSTRA Herz blutet! Der Anblick der niedergebrannten Bushalle auf dem Betriebshof Mittelfeld erschüttert jeden ÜSTRA Mitarbeiter bis ins Mark. Sowohl von der Halle als auch von mehreren geparkten Bussen ist so gut wie nichts übrig geblieben. Für die Aufräum- und Aufklärungsarbeiten sind große Teile des Betriebshofes gesperrt. Eine abgebrannte Halle und zu wenig Platz für die Fahrzeuge: Optimale Bedingungen für einen zuverlässigen Busbetrieb sehen wahrlich anders aus. Doch anstatt die weiße Fahne zu hissen, zeigte sich die ÜSTRA kämpferisch und organisierte, in rekordverdächtiger Zeit von nur 48 Stunden, einen neuen Betriebshof auf einem Parkplatz der Messe AG. Der Betrieb muss schließlich weiter laufen!

„Moin! Fahr’ du mal bitte auf die 17… Oder ne, mach mal lieber Spur 18!“ Der ÜSTRA Werkstattmitarbeiter Niklas Scharf sitzt auf einer Bierzeltgarnitur und weist die einlaufenden Busse ein. Ein provisorisch aufgestellter Container schützt Niklas ein wenig vor der Sonne, die auf den Parkplatz West 45 am Messegelände knallt und vermittelt ein wenig das Flair vom Einlassbereich eines Musikfestivals. Doch anstatt Festivalbändchen, verteilt Niklas Parkplätze für ÜSTRA Busse. Normalerweise – auf dem heimischen Betriebshof Mittelfeld – läuft der Einlaufvorgang für die Busse digital, doch jetzt arbeitet Niklas Scharf vollkommen analog – mit Block und Stift.


Niklas Scharf arbeitet momentan analog mit Block und Stift. (Foto: Florian Arp)

Von Mittelfeld zur Messe:

Parkplatz Messe West 45: Für unbestimmte Zeit ist der neue, provisorische ÜSTRA Betriebshof das Zuhause für circa 120 Busse.


Der neue, provisorische Betriebshof „Messe West 45“. (Foto: Florian Arp)

Rund 250 Fahrerinnen und Fahrer beginnen ab sofort hier ihre Schicht. Angereist wird entweder mit dem privaten PKW, der Stadtbahnlinie 8 oder mit dem extra eingerichteten „ÜSTRA Personal-Shuttle.“


Der ÜSTRA Shuttleservice bringt das Personal zur Messe West. (Foto: Florian Arp)

Wegen des Brandes auf dem Betriebshof in Mittelfeld, kann dieser Hof nicht genutzt werden. Obwohl die Brandschutzvorrichtungen verhindert haben, dass das Feuer auf weitere Bereiche des Hofes übergreifen konnte, gibt es schlichtweg zu wenig Platz für Fahrzeuge und Personal. Die zerstörte Halle ist einsturzgefährdet und der laufende Busbetrieb würde zudem die Aufräum- und Aufklärungsarbeiten zu sehr stören. Bereits kurz nach dem Feuer war klar: Auf Mittelfeld können die Busse nicht bleiben.


Kaputt und abgesperrt: Platzmangel auf dem Busbetriebshof Mittelfeld. (Foto: Florian Arp)

Die Messe AG hilft der ÜSTRA:

Die Messe AG hat sich umgehend solidarisch gezeigt und der ÜSTRA einen freistehenden Parkplatz zur Verfügung gestellt. Für Silke Gathmann, Sprecherin der Messe AG, eine Selbstverständlichkeit: „Einander helfen, wenn Hilfe benötigt wird – das ist unser Credo bei der Deutschen Messe. Wir wissen, dass wir uns ebenso auf die ÜSTRA verlassen können, wenn wir in eine Notsituation geraten. Einen Parkplatz zur Verfügung zu stellen, ist das Mindeste, was wir für die ÜSTRA auf die Schnelle machen können. Wir freuen uns, wenn unser Beitrag hilft und die Notsituation ein wenig abfedert.“ Weitere Unterstützung gab es außerdem von zahlreichen Busunternehmen, die der ÜSTRA mit Fahrzeugen ausgeholfen haben.


Die regiobus und weitere Busunternehmen haben der ÜSTRA Fahrzeuge angeboten, damit der Linienbetrieb weiter läuft. (Foto: Florian Arp)

Die ÜSTRA steht in der Krise zusammen:

Der Parkplatz stand bereit und bei der ÜSTRA wurde gemeinsam, bereichsübergreifend angepackt: Strom, IT, Toiletten und Aufenthaltscontainer waren im Handumdrehen organisiert. Schließlich ist ein Busbetriebshof viel mehr als nur ein schlichter Parkplatz. Der Hof ist die Anlaufstelle für alle Fahrerinnen und Fahrer. Hier beginnt und endet ihre Schicht und oftmals verbringen sie auch hier ihre Pause. Außerdem ist auf dem Betriebshof der Hofdienst stationiert: Er koordiniert, wer mit welchem Bus welche Linie fährt. Einen Betriebshof einzurichten ist also ein immenser Planungsaufwand!

Quelle: https://fahrtenbuch.uestra.de/ein-neuer-busbetriebshof-in-48-stunden/

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 685
  • Beiträge: 5.591
Re: Straßenbahn/Stadtbahn Hannover
« Antwort #110 am: 15. Juli 2021, 15:35:32 »
Ausbildung zum Technikspezialisten - Mechatroniker bei der ÜSTRA


Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 685
  • Beiträge: 5.591
Re: Straßenbahn/Stadtbahn Hannover
« Antwort #111 am: 16. Oktober 2021, 08:34:15 »
Bremsstrom nutzen: Wie funktioniert ein Schwungradspeicher?



Unsere Stadtbahnen sind wahre Klimaknüller. Nicht nur, dass sie komplett mit CO2-freiem Strom unterwegs sind, sie erzeugen beim Abbremsen zusätzlich Strom! Dieser wird durch einen Schwungradspeicher auf ausgewählten Streckenabschnitten zwischengespeichert. Zum Anfahren bedient sich die Stadtbahn an diesem selbsterzeugtem Strom und kann so wieder losfahren.

Wie das genau funktioniert erfahrt ihr auch in der "Grünen Welle" vom 15. Oktober 2021.

https://soundcloud.com/uestra/nachhaltiger-strom-grune-welle-vom-15102021

 

SMF spam blocked by CleanTalk