Neueste Beiträge

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
11
Allgemeine Diskussionen / Re: Wirbel um Aushilfsfaher bei der MVB
« Letzter Beitrag von ex-magdeburger am 20. Juni 2019, 10:44:17 »
Ich meinte genau dieses Lesen in der Dienstzeit. Das kann der Pressesprecher ohne große Mühe rechtfertigen. Mehr wollte ich nicht sagen.
12
Allgemeine Diskussionen / Re: Wirbel um Aushilfsfaher bei der MVB
« Letzter Beitrag von Ditmar am 19. Juni 2019, 23:47:32 »
Also hier lesen mehrere Mitarbeiter der MVB mit und sie müssen das auch nicht gegenüber ihrer Chefin rechtfertigen. Höchstens, wenn sie es während ihrer Dienstzeit tun.
13
Allgemeine Diskussionen / Re: Stadtratsanträge, Beschlüsse und Debatten
« Letzter Beitrag von Ditmar am 19. Juni 2019, 23:37:08 »
Die FDP will eine Gemeinschaft mit der CDU bilden. future geht mit den Grünen zusammen, Gartenpartei mit Tierschutzallianz, Tierschutzpartei mit BfM. SPD, Linke und AfD bleiben alleine. Warum sollte die 5.-stärkste Fraktion einen Platz im Aufsichtsrat der MVB bekommen? Es ist übrigens selten, daß CDU, SPD und Linke komplett gegeneinander gestimmt haben. Meistens ist man sich ziemlich einig und im allgemeinen wird auch innerhalb der Fraktionen nicht stur einheitlich abgestimmt. Deswegen wird es auch in dieser Wahlperiode problemlos funktionieren, nur daß es wegen der AfD vermutlich mehr und hitzige Diskussionen geben wird. 
14
Allgemeine Diskussionen / Re: Stadtratsanträge, Beschlüsse und Debatten
« Letzter Beitrag von ex-magdeburger am 19. Juni 2019, 18:18:02 »
Kleines Fazit von mir zur Stadtratswahl: Es gibt 5 große Blöcke (CDU 10, AfD 8, Linke 9, SPD 9, Grüne 9) sowie einen "6. Großen Block" mit aalen anderen, der eine Größe von 11 Mandaten hat. Bei den kleinen hat nur die FDP "von hause aus" die zur Fraktion nötigen 3 Sitze. Die anderen (Tierschutzpartei 2, Tierschutzallianz 1, Gartenpartei 2, Future 2, BfM 1) müssen sich zusammen schließen/ einer Großen Fraktion anschließen.
Die informelle Große Koalition im Stadtrat wird es nicht mehr geben, da beide verloren haben und es für kein Zweierbündnis mehr reicht. Es brauch also in mindesten drei Kräfte  um etwas mit Mehrheit zu entscheiden. Vorrausgesetzt die Fraktionen stimmen einheitlich ab (Es sei denn zwei große - z.B. CDU und SPD - saugen alle keinen auf, aber das glaube ich nicht). Hier findet sich ein Mehrheitsrechner mit der zukünftigen Stadtratssitzverteilung: https://service.magdeburg.de/voteplus/wahlen.php?site=left/sitzverteilung&wahl=335#index.php?site=right/ergebnis&wahl=335&gebiet=1&typ=3&sitz=1

Mit der Sitzverteilung ändert sich auch die Zusammensetzung des MVB-Aufsichtsrates: Es gibt acht Aufsichtsräte. Davon geht einer an die Verwaltung (das dürfte weiterhin der Finanzbeigeordnete, Herr Bürgermeister Zimmermann sein. Exkurs: Von den 6 Beigeordneten wird einer zum Bürgermeister ernannt. Der Bürgermeister ist der direkte Stellvertreter des Oberbürgermeisters.)
Sieben weitere Aufsichtsräte entsendet der Stadtrat. Somit dürften die großen 5 zunächst einmal eine Person entsenden, wie die übrigen beiden Aufsichträte vergeben werden überblicke ich nicht, vermute aber mal dass die beiden größten Stadtratsfraktionen einen Zweiten entsenden dürfen. Da die Großen 5 sehr dicht bei einanderliegen, warten wir erstmal ab welche das - nach dem "Aufsaugen" der kleinen Kräfte - sein werden. Damit wird auch der AfD einen Sitz im Aufsichtrat haben. Nur: Ich habe keinen Schimmer wie die beim Thema ÖPVN ticken. Also jenseits "Seit 2015 traut sich keiner mehr abends in die Straßenbahn." - Was übrigens quatsch ist. Das selbe haben nämlich meine Großeltern (Gott hab sie selig) schon vor Jahrzehnten gesagt nur haben die die Jahreszahl weggelassen, bzw. eine andere benutzt. Ich gehe aber davon aus, das die (wie auch die CDU) eher der "Autofraktion" angehören. Grüne und Linke sind pro ÖPVN, die SPD kann ich nicht einschätzen. Waren die doch vor 5 Jahren auf Trümper-Linie (der eine Straßenbahn nur zu Pressetermien von nahem sieht), habe ich ein bisschen den eindruck, dass die sich seit seinem zeitweilgen Austritt aus der SPD von ihm etwas emanzipert haben. Naja, wie werden sehen. Es dürfte auf jedenfall Spannender werden als bisher.
Übrigens: Die AfD hatte eigentlich nach der letzten Wahl 5 Jahre Zeit mir zu zeigen was sie kann, weil die 2014 mit 3 Sitzen in den Stadtrat einzogen, aber die Fraktion hat nichtmal den Sommer 2014 überstanden. Ich bin mir sehr sicher, dass es den allermeisten Wählern gar nicht klar war, dass sich 5 Jahre zuvor "ihre" Fraktion bereits nach der 1. von 70 Statratssitzungen zerlegt hat...
15
Allgemeine Diskussionen / Re: Aushilfsfaher bei der MVB
« Letzter Beitrag von ex-magdeburger am 19. Juni 2019, 16:55:35 »
Es ist ein Lehrstück wie Meinungsbildung funktioniert. Kaum berichtet die Volksstimme nicht drüber, gibt es in der Stadt auch keinen Wirbel.
Um das Thema von damals aufzugreifen: Meines wissen haben die Studis den gleichen Stundenlohn wie die normalen Fahrer. Ist das so, oder bin ich falsch informiert?
Ich bin mir übrigens sehr sicher, dass die MVB noch nie so große Geschütze aufgefahren hat, um Studis zu werben.

Für ein Schmunzeln hat es bei mir übrigens gesorgt, dass es in dem Artikel von 2012 um den heutigen Presseprecher geht. Nach der Vermutung/Behauptung einiger war er damals hier im Forum aktiv. Damit ist auch naheliegend wer aus der OvG-Str. 25 mitliest. Mindestens Herr Stein. (Guten Tag Herr Stein!) Zumal er das auch wunderbar seiner Chefin gegenüber rechtfertigen kann (ein aktives Mitschreiben dürfte aber mit seinem Job kolidieren). ;)
16
Allgemeine Diskussionen / Re: Wirbel um Aushilfsfaher bei der MVB
« Letzter Beitrag von NGT8D am 19. Juni 2019, 16:24:23 »
MVB sucht wieder Studenten und schickt erstmals die Bewerberbahn aufs Gleis



In diesem Sommer suchen wir wieder Studenten, die Lust auf einen außergewöhnlichen Nebenjob haben: Als Straßenbahnfahrer quer durch Magdeburg unterwegs zu sein und Fahrgäste sicher und pünktlich ans Ziel zu bringen – das geht bei uns. Erstmals können sich Interessenten ein Bild vom Nebenjob in einer extra eingesetzten Bewerberbahn machen.

Am Mittwoch, den 26. Juni 2019 wird die Bewerberbahn von 10 bis 16 Uhr unterwegs sein und zwischen dem Campus der Fachhochschule im Herrenkrug und dem Campus der Universität pendeln. Studenten, die sich über den Nebenjob als Straßenbahnfahrer bei uns informieren wollen, können einfach einsteigen und ins Gespräch kommen. Mit an Bord sind neben den MVB-Fahrlehrern auch Studenten, die bereits bei der MVB als Fahrer arbeiten. Sie können den Bewerber so ihre eigenen, persönlichen Erfahrungen weitergeben und alle aufkommenden Fragen beantworten.

„Mit der Bewerberbahn wollen wir es den Interessenten so leicht wie möglich machen, sich für den Nebenjob zu entscheiden. Sie können in der Bahn nicht nur ihre Fragen loswerden, sondern bei Interesse und Eignung auch gleich ein erstes Bewerbungsgespräch absolvieren“, sagt Sebastian Wolf, Bereichsleiter der MVB-Fahrschule.

Die Fahrschulausbildung wird extra an die Studenten angepasst und zeitlich flexibel gestaltet. Der Inhalt und der Umfang ist jedoch der gleiche, wie sie auch festangestellte Fahrer der MVB durchlaufen. „Es ist daher keineswegs eine ‚Schnellbesohlung’, schließlich übernimmt jeder Straßenbahnfahrer eine große Verantwortung“, so Sebastian Wolf. Die Entlohnung erfolgt nach dem Tarifvertrag.



Weitere Informationen zum Nebenjob als Straßenbahnfahrer und zur Bewerberbahn gibt es unter www.mvbnet.de/studenten

Die Studenten werden eingesetzt, um Sonderverkehre, wie etwa bei Heimspielen des 1. FC Magdeburg und SC Magdeburg, oder andere Belastungsspitzen, schultern zu können. Dass Studenten am Steuer einer Straßenbahn sitzen, ist dabei in Magdeburg wie auch in anderen Städten nicht ungewöhnlich. Schon seit vielen Jahrzehnten greifen wir auf Studenten zurück.

Quelle: https://www.mvbnet.de/mvb-sucht-wieder-studenten-und-schickt-erstmals-die-bewerberbahn-aufs-gleis/
17
andere Verkehrsbetriebe / Re: Straßenbahn Halle
« Letzter Beitrag von NGT8D am 17. Juni 2019, 21:23:20 »
Fahrzeug-Zulassung als Fahrschein für den ÖPNV



Zum Umwelttag am Samstag, dem 22. Juni, auf dem halleschen Marktplatz, hat die Hallesche Verkehrs-AG, ein Unternehmen der Stadtwerke Halle-Gruppe, tolle Angebote: Alle Auto-, Moped- und Motorradfahrer können kostenfrei den ÖPNV auf den Linien der Verkehrsunternehmen (Zone 210) nutzen und ihn so entspannt einmal ausprobieren. Die HWS verteilt an diesem Tag kostenlos umweltfreundliche Beutel aus Baumwolle. Außerdem wird allen Schülern kostenfreie Fahrt zur MINT-Messe auf allen Linien der Verkehrsunternehmen (Zone 210) angeboten

Am 22. Juni findet der Tag der Umwelt von 10 bis 16 Uhr auf dem Marktplatz statt. Der diesjährige Tag der Umwelt steht unter dem Motto „Insekten schützen – Vielfalt bewahren!“ Es wird viele Aktionen auf dem Marktplatz geben. Die Hallesche Wasser- und Stadtwirtschaft GmbH (HWS) verteilt beispielsweise an Interessenten kostenfrei umweltfreundliche, wiederverwendbare Beutel aus Baumwolle. Ein Beitrag zum Umweltschutz, denn so kann beim Einkauf auf Papier- oder Plastiktüten verzichtet werden. Außerdem ist die HWS mit einem Infostand und dem Schadstoffmobil vor Ort. An Kinder wurde selbstverständlich auch gedacht, für sie werden Spiele angeboten.

Zum Schutz der Umwelt trägt natürlich auch die Nutzung des ÖPNV statt des Autos bei. Alle Auto-, Moped- oder Motorradfahrer erhalten die Möglichkeit, an diesem Tag den ÖPNV auf allen Linien der Verkehrsunternehmen in der Zone 210 Halle kostenfrei zu nutzen. Dazu müssen sie als Fahrtberechtigung lediglich die Zulassung (Kfz, Motorrad, Moped) vorlegen.

Gleichzeitig öffnet an diesem Tag von 10-15 Uhr die 8. MINT-Messe (Studien- und Berufsfindungsmesse für technische Studiengänge und Berufe) in der Saline (Haltestelle Saline) ihre Türen. Junge Hallenser sollen hier für Berufe in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik begeistert werden. Die HAVAG bietet Schülern freie Fahrt an diesem Tag auf allen Linien der Verkehrsunternehmen in der Zone 210 Halle an. Für die Nutzung des Angebots reicht der Schülerausweis oder eine gültige Kundenkarte.

Die Stadtwerke Halle sind auf der MINT-Messe mit einem Stand vertreten und präsentieren ihre Ausbildungsangebote. Dabei haben Interessierte die Möglichkeit, sich umfassend über die Ausbildungsberufe Elektroniker für Betriebstechnik und Industriemechaniker zu informieren und sich an den Elektro- und Pneumatiktafeln auszuprobieren. Von Informationen zum Berufsbild bis hin zu Bewerbungsmöglichkeiten alles ist dabei.

Auf der mittlerweile 8. MINT-Messe haben Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Gelegenheit, sich über Ausbildungsberufe, Studiengänge und Praktikumsmöglichkeiten sowie Karrierechancen in der Region zu informieren. Darüber hinaus können sich Schüler auf der MINT-Messe bei spannenden Experimenten ausprobieren, um die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik näher kennenzulernen.

Quelle: https://dubisthalle.de/fahrzeug-zulassung-als-fahrschein-fuer-den-oepnv
18
Allgemeine Diskussionen / Re: Tunnel Ernst-Reuter-Allee / Damaschkeplatz
« Letzter Beitrag von ex-magdeburger am 17. Juni 2019, 10:42:30 »
Der bemerkenswerteste Satz in dem Volksstimmeartikel ist für mich eine Aussage vom Baubeigeorneten Dr. Scheidemann:

Zitat
Die kurze Straßenbahnbrücke ist übrigens vor allem auch deshalb wichtig, da sie benötigt wird, um den Straßenbahnverkehr zwischen Damaschkeplatz und Otto-von-Guericke-Straße um den Jahreswechsel in Betrieb nehmen zu können. Magdeburgs Baubeigeordneter Dieter Scheidemann ist vorsichtig geworden und spricht von einem Termin „Anfang 2020“.

Für mich deutet das auf eine gleichzeitige Inbetriebnahme mit BA7 hin. Wie ich bereits spekuliert hatte.
19
Sichtungen (mit und ohne Bilder) / Re: Videos im Internet gesichtet
« Letzter Beitrag von NGT8D am 16. Juni 2019, 21:51:25 »
T6A2 Traktion auf der 9

20
Allgemeine Diskussionen / Re: Sanierung Nordabschnitt Breiter Weg
« Letzter Beitrag von Stammfahrgast am 15. Juni 2019, 21:22:10 »
Dafür gibt es ein Video der Jungs und Mädels von MDF1:

ab 1:55 http://www.mdf1.de/mediathek/3069/29_05_Neue_Kunst_ohne_Kuenstler.html
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10