Autor Thema: Historische Fundstücke aus dem Internet  (Gelesen 4690 mal)

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 193
  • -Bekommen: 532
  • Beiträge: 2.144

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 135
  • -Bekommen: 84
  • Beiträge: 534
Re: Historische Fundstücke aus dem Internet
« Antwort #76 am: 28. Januar 2018, 15:56:24 »
Ich fände es schön, wenn Ort und Zeit bei den jeweiligen Fotos auch drunter geschrieben werden.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 193
  • -Bekommen: 532
  • Beiträge: 2.144
Re: Historische Fundstücke aus dem Internet
« Antwort #77 am: 11. Februar 2018, 19:41:11 »
1964 wurde der westliche Teil des Nordabschnittes fertiggestellt . Die Türme gegenüber wurden 1966 abgerissen.



Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=218227972055706&set=gm.1603475626356633&type=3&theater

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 193
  • -Bekommen: 532
  • Beiträge: 2.144
Re: Historische Fundstücke aus dem Internet
« Antwort #78 am: 12. Februar 2018, 21:22:20 »

Offline Ex-Wilhelmstädter

  • Immerfahrer
  • ***
  • Danke
  • -Gegeben: 39
  • -Bekommen: 67
  • Beiträge: 187
Re: Historische Fundstücke aus dem Internet
« Antwort #79 am: 13. Februar 2018, 09:19:43 »
Das gibt es doch nicht, dass dieses Bild noch einmal auftaucht.

Der abgebildete Unfall ereignete sich zwischen 1957 und 1960 auf der damaligen Thälmannstraße in Höhe Bassermannstraße / Fritz-Heckert-Straße. Wir kamen damals vom Unterricht in der Karl-Marx-Schule, als der Unfall passierte. War für uns Kinder natürlich sensationell.

Soweit ich mich erinnern kann, ist es aber beim Sachschaden geblieben.

Das Bild vom Unfall war dann einen Tag später in der Volksstimme abgebildet. Aus damals drucktechnischen Gründen war das Foto blau. Ich hatte es mir ausgeschnitten und jahrelang aufbewahrt. Irgendwann ist es dann aber den Weg alles irdischen gegangen.

Darum nochmals ein Danke an denjenigen, der dieses Bild zur Verfügung gestellt hat.

Daumen hoch!!!!


Nachtrag:  Warum es zu dem Unfall gekommen ist, weiss ich nicht mehr.

Und interessant ist auch, dass es zwei Hechtzüge betroffen hat. Die fuhren zwar nur auf der 4, aber ob alle eingesetzten Züge auf der Linie "kleine Hechte" waren, ist mir auch nicht mehr geläufig.
« Letzte Änderung: 13. Februar 2018, 09:24:16 von Ex-Wilhelmstädter »

Offline Tatra-Fan

  • Verkehrsaufsicht
  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 1677
  • -Bekommen: 604
  • Beiträge: 895
Re: Historische Fundstücke aus dem Internet
« Antwort #80 am: 13. Februar 2018, 14:04:37 »
in Magdeburg gab es ja bekanntlich keine "großen Hechte" ;) Die Hechtwagen kamen in der Regel auf den Linien 4 und 5 zum Einsatz. Der Hechtwagen ist ein nicht leicht zu fahrendes Fahrzeug. Auf Grund seiner kleinen Räder, rutscht der Wagen sehr leicht.