Autor Thema: Historische Fundstücke aus dem Internet  (Gelesen 32255 mal)

Offline Tramfreak 2003

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 4
  • -erhalten: 13
  • Beiträge: 52
Re: Historische Fundstücke aus dem Internet
« Antwort #135 am: 20. Dezember 2019, 17:59:05 »
Auf einigen Bildern ist ein Zweirichtungswagen zu sehen. Das verwirrt mich. Musste auf der gerade eröffneten Strecke nachgebessert werden?

Nicht unbedingt. Die Zweirichtungswagen liefen auch normal als zweiter Triebwagen in der Traktion oder im Großzug mit.

Offline Ditmar

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 161
  • -erhalten: 208
  • Beiträge: 874
Re: Historische Fundstücke aus dem Internet
« Antwort #136 am: 20. Dezember 2019, 21:12:08 »
Wenn, dann übliche Nachstopfarbeiten.

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 174
  • -erhalten: 98
  • Beiträge: 1.129
Re: Historische Fundstücke aus dem Internet
« Antwort #137 am: 20. Dezember 2019, 21:18:16 »
Auf einigen Bildern ist ein Zweirichtungswagen zu sehen. Das verwirrt mich. Musste auf der gerade eröffneten Strecke nachgebessert werden?

Nicht unbedingt. Die Zweirichtungswagen liefen auch normal als zweiter Triebwagen in der Traktion oder im Großzug mit.

Daran habe ich nicht gedacht. Ich bin unausgesprochen davon ausgegangen das Olvenstedt bis 1990 ausschließlich Großzüge gesehen hat.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 613
  • Beiträge: 4.166

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 613
  • Beiträge: 4.166
Re: Historische Fundstücke aus dem Internet
« Antwort #139 am: 14. März 2020, 18:03:50 »

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 613
  • Beiträge: 4.166
Re: Historische Fundstücke aus dem Internet
« Antwort #140 am: 04. April 2020, 09:42:36 »
Besuch des Museumsdepots Sudenburg (Magdeburg) - 17.06.2017


Vor dem Straßenbahnhof stehen der Triebwagen 124, Baujahr 1928, der Firma Christoph & Unmack, mit Beiwagen 352.


Der Beiwagen 352.


Links steht der Triebwagen 23, Baujahr 1899, Umbau 1928 durch die Firma Waggonfabrik Dessau.


Der Beiwagen 300, Baujahr 1913, der Firma Waggonfabrik Falkenried.


Und der Beiwagen 243, Baujahr 1944, als moderner und einfacher Kriegsstraßenbahnwagen.


Dieser Gotha-Arbeitswagen ist noch im Dienst der Magdeburger Verkehrsbetriebe.


Der Führerstand.


Im Wageninneren des Werkstattwagens.


Fahrgestell und Fahrzeugrahmen sind vorhanden, nur der Wagenkasten mit allem drum und dran fehlen. Aber so könnte er wieder aussehen.


Der Triebwagen 138, Baujahr 1916, der Firma Lindner Waggonbau.


Der Tatra-Triebwagen 1001, Baujahr 1969, der Firma ČKD Prag. Mit diesem Typ konnte in Magdeburg 1978 ein typenreiner Fuhrpark geboten werden.


Dahinter steht der T4D 1120. Damit kann ein Großzug aus zwei Triebwagen und einem Beiwagen gebildet werden.


Am Ende des Gleises steht ein dritter Tatra-Triebwagen.


Das Fahrerpult.


Der Fahrgastraum hat eine 1+1-Bestuhlung. Erst später wurde 2+1-Bestuhlung eingeführt.


Und vom Heck aus zum Führerstand.


Vor dem Arbeitswagen wurde ein zweiachsiger Schneepflug gespannt. Daneben stehen verschiedene Stromabnahmer.


Der T4D-Triebwagen 1229 erhielt an der Stirnseite eine Rundumleuchte und wird für den Winterdienst eingesetzt.


Ein Turmwagen mit Werkstattwagen.


Der Hecht-Triebwagen 70, Baujahr 1943. Er ist der Kleine Hecht gegenüber dem Großen Hecht in Dresden.


Der Führerstand im Kleinen Hecht.


Der Fahrgastraum mit gepolsterten Sitzbezügen.

Quelle: https://www.facebook.com/groups/160116994507496/permalink/836738010178721/
« Letzte Änderung: 04. April 2020, 17:27:50 von NGT8D »

Offline ex-magdeburger

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 174
  • -erhalten: 98
  • Beiträge: 1.129
Re: Historische Fundstücke aus dem Internet
« Antwort #141 am: 04. April 2020, 12:56:27 »
In dem Zusammenhang: Mir ist zu Ohren gekommen, dass die Halle in Sudenburg  einen Dachschaden hat und das die IgNah vor einige Probleme stellt. Hier lesen doch bestimmt auch Leute der IgNah mit. Mag sich jemand vom Vorstand dazu äußern?

P.S.: Ein Äußerung kann auch sein: "Alles Quatsch!" 😉

Offline Ditmar

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 161
  • -erhalten: 208
  • Beiträge: 874
Re: Historische Fundstücke aus dem Internet
« Antwort #142 am: 04. April 2020, 17:24:52 »
War voriges Jahr. Ist m.W. längst erledigt. Der KSW ist natürlich kein Nachkriegswagen, sondern wie es der Name schon sagt, ein Kriegsstraßenbahnwagen.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 613
  • Beiträge: 4.166
Re: Historische Fundstücke aus dem Internet
« Antwort #143 am: 17. April 2020, 19:08:54 »

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 198
  • -erhalten: 613
  • Beiträge: 4.166
Re: Historische Fundstücke aus dem Internet
« Antwort #144 am: 17. April 2020, 19:10:16 »
T6A2-Züge am 08.11.1994 in Magdeburgs Zentrum





Quelle: https://www.facebook.com/groups/treintramenbuskoerier/permalink/2564936907079261/

 

SMF spam blocked by CleanTalk