Autor Thema: Straßenbahnverkehr nach Reform rollt...  (Gelesen 13314 mal)

Offline Sukram

  • Streckenbauer
  • Verkehrsaufsicht
  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 223
  • -Bekommen: 357
  • Beiträge: 525
Re: Straßenbahnverkehr nach Reform rollt...
« Antwort #30 am: 31. März 2013, 17:59:16 »
Vermutlich werden sich einige denken, da kommt doch eh ein Gegegenzug. Aber nur weil da ein Gegegnzug kommt, ist das noch lange kein Freibrief um bei gesperrt zu fahren, denke ich.


Offline Maik11

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Danke
  • -Gegeben: 8
  • -Bekommen: 14
  • Beiträge: 90
Re: Straßenbahnverkehr nach Reform rollt...
« Antwort #31 am: 31. März 2013, 18:26:13 »
Es geht hier wohl weniger um den Gegenzug, sondern bei der Signalstellung dürften die Kfz aus der Gegenrichtung grün haben...kann dann böse ausgehen... :-\.

Tatrasucht25

  • Gast
Re: Straßenbahnverkehr nach Reform rollt...
« Antwort #32 am: 31. März 2013, 18:45:06 »
Ich kann mich noch an den Satz erinnern wo jemand zu mir sagte, der Boardcomputer zeichnet jeden Vorgang auf. Ob das auch für die Signale gilt, weiß ich nicht. Wäre aber interessant es hier zu erfahren.

Offline Maik11

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Danke
  • -Gegeben: 8
  • -Bekommen: 14
  • Beiträge: 90
Re: Straßenbahnverkehr nach Reform rollt...
« Antwort #33 am: 31. März 2013, 19:16:58 »
Wohl eher nicht, denn das Signal ist ja von extern und wird wohl nicht im System der Bahn gespeichert.

Offline Sukram

  • Streckenbauer
  • Verkehrsaufsicht
  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 223
  • -Bekommen: 357
  • Beiträge: 525
Re: Straßenbahnverkehr nach Reform rollt...
« Antwort #34 am: 31. März 2013, 19:21:24 »
Also in der Bahn speichert der Fahrtenschreiber alles was in der Bahn passiert. Bei den Signalanlagen bin ich mir nicht sicher, könnte mir aber vorstellen, dass man die Schaltvorgänge auch auslesen kann. Man muss dann nur beides miteinander vergleichen um zu schauen wo der "Fehler" liegt.

Offline Tatra-Fan

  • Verkehrsaufsicht
  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 1690
  • -Bekommen: 605
  • Beiträge: 895
Re: Straßenbahnverkehr nach Reform rollt...
« Antwort #35 am: 31. März 2013, 21:04:22 »
Leute ganz ruhig, das Signal war grün....blöder Sichtpunkt der Kamera...Diese Signal war definitiv Frei!!! Nur weil der PKW Verkehr Rot hat gilt das nicht für Die Straba wenn dort ein Eigenes Lichtzeichen hängt

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.879
Re: Straßenbahnverkehr nach Reform rollt...
« Antwort #36 am: 31. März 2013, 21:13:27 »
Bei der Haltestelle Klosterwuhne ist direkt an der Haltestelleninsel eine Signalanlage die ein Freizeichen gibt. Sobald diese das Signal gibt fährt die Bahn los. Ich denke mal es liegt auch daran, dass das Video schneller abläuft als in realer Geschwindigkeit. Habe selbst noch nicht erlebt das die Bahn an dieser bei "Rot" fährt.

Offline Sukram

  • Streckenbauer
  • Verkehrsaufsicht
  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 223
  • -Bekommen: 357
  • Beiträge: 525
Re: Straßenbahnverkehr nach Reform rollt...
« Antwort #37 am: 31. März 2013, 21:48:47 »
Ich habs mir jetzt nochmal ganz ganz ganz langsam angeschaut und nehme tatsächlich alles zurück und behaupte das Gegenteil. Im allerletzten moment springt es tatsächlich noch auf frei.  ;D

Beweisfoto:



@NGT8D
Ich habs zwar noch nicht erlebt, dass die Bahn bei gesperrt fuhr aber ich habe schon erlebt, dass die LZA nicht umsprang obwohl das "Vorsignal" dies ankündigte. Daher lag der Gedanke recht weit oben in meiner Gedankenschublade.

Offline Maik11

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Danke
  • -Gegeben: 8
  • -Bekommen: 14
  • Beiträge: 90
Re: Straßenbahnverkehr nach Reform rollt...
« Antwort #38 am: 31. März 2013, 22:12:41 »
Okay, wäre das auch geklärt  ;).

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.879
Re: Straßenbahnverkehr nach Reform rollt...
« Antwort #39 am: 02. September 2013, 20:46:44 »
Heute mit Linie 3 Abfahrt Hauptbahnhof 16:25 Uhr Richtung Reform unterwegs.

Ab Haltestelle "Am Hopfengarten" war ich der einzige Fahrgast bis Bördepark-Ost (da ist aber auch niemand zugestiegen).

Ist die Bahn immer so leer bzw. nur wenige Fahrgäste unterwegs?

Offline Taggy

  • Regelmäßigfahrer
  • **
  • Danke
  • -Gegeben: 0
  • -Bekommen: 14
  • Beiträge: 77
Re: Straßenbahnverkehr nach Reform rollt...
« Antwort #40 am: 02. September 2013, 20:58:33 »
Die 3 fährt ja nur nach Reform weil an der Leipziger Chaussée nicht wenden können.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 195
  • -Bekommen: 558
  • Beiträge: 2.879
Re: Straßenbahnverkehr nach Reform rollt...
« Antwort #41 am: 02. September 2013, 21:04:10 »
Die 3 fährt ja nur nach Reform weil an der Leipziger Chaussée nicht wenden können.

Das weiß ich auch, dass die Linie 3 normal nur bis Leipziger Chaussee fährt und nur die Linie 9 nach Reform.

Also ist die Linie 9 um diese Uhrzeit deutlich besser genutzt?
« Letzte Änderung: 02. September 2013, 21:07:00 von NGT8D »

Offline Thyristor

  • Verkehrsaufsicht
  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 117
  • -Bekommen: 362
  • Beiträge: 785
Re: Straßenbahnverkehr nach Reform rollt...
« Antwort #42 am: 02. September 2013, 22:55:09 »
Für dieses große Wohngebiet finde ich es erstaunlich, wie wenig Fahrgäste teilweise mitfahren.

Die meisten steigen Brenneckestr. oder Freibad Süd aus. Bis Am Hopfengarten sind noch so um die 10-20 Fahrgäste mit in der Bahn. Die Haltestelle Lindenhof/Flugplatz ist auch noch eine besser genutzte Haltestelle. Merkurweg und Pallasweg werden kaum genutzt. Es gibt Zeiten, da steigen nur 5 Leute in Reform aus. Das ist so meine Beobachtung aus meinen Diensten. In Richtung Stadt sieht es meistens besser aus. In Reform meistens um die 5-10 Fahrgäste die einsteigen, Bördepark-Ost auch noch mal um die 10-20, wenns gut läuft. Bis Weinbrennerallee meistens kaum neue Fahrgäste.

Dafür dass die Bahn in ein so großes Wohngebiet fährt, fahren relativ wenige mit. Allerdings sieht es in Olvenstedt auch nicht im Übermaß besser aus.

Offline magdeburger

  • Immerfahrer
  • ***
  • Danke
  • -Gegeben: 83
  • -Bekommen: 164
  • Beiträge: 243
Re: Straßenbahnverkehr nach Reform rollt...
« Antwort #43 am: 03. September 2013, 11:31:21 »
Das die 3 so leer war, lag sicherlich auch daran, dass die 9 immer kurz davor fährt. Der Großteil der Fahrgäste fährt dann logischerweise dort mit.

Offline DK5302

  • Fahrgast
  • *
  • Danke
  • -Gegeben: 8
  • -Bekommen: 29
  • Beiträge: 30
Re: Straßenbahnverkehr nach Reform rollt...
« Antwort #44 am: 03. September 2013, 16:34:15 »
Das die 3 so leer war, lag sicherlich auch daran, dass die 9 immer kurz davor fährt. Der Großteil der Fahrgäste fährt dann logischerweise dort mit.

Was heißt denn "immer kurz davor"?
Ich habe mal nachgeschaut und den Fahrplänen entnommen, dass beide Linien (wie eig. auch vorher schon) um fünf Minuten versetzt fahren. Oder hat wirklich jede 9 vier Minuten Verspätung? Das wäre entgegen meinen Beobachtungen.

Soweit ich das beobachten konnte, sind die Straßenbahnen nach Reform akzeptabel, aber nicht übermäßig gut ausgelastet. Das Gebiet mit der Bahn zu erschließen ist sicherlich nicht verkehrt; ist es doch ein wichtiger Wohnstandort, wo sich vielleicht mit der Zeit auch noch ein paar Fahrgäste gewinnen lassen.

Dass zwei Linien nach Reform fahren, ist sicherlich generell so nicht vorgesehen. Vielmehr ist es doch die Lösung eines Problems im Sinne des Fahrgastes - ihm bleibt nämlich das Angebot auf der Leipziger Straße erhalten. Die Diskussion "Olvenstedt vs. Reform" werden die Verantwortlichen auch geführt haben und zu einem dem derzeitigen Angebot entsprechenden Entschluss gekommen sein.