Autor Thema: Zeitreise in den Herrenkrug  (Gelesen 2297 mal)

Offline 242

  • Hin- und Herfahrer
  • ****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 114
  • -erhalten: 447
  • Beiträge: 416
Zeitreise in den Herrenkrug
« am: 17. März 2013, 23:43:10 »
Seit den Feierlichkeiten zum 125. Jahrestag der Eröffnung der Herrenkrugbahn im Jahr 2011 veranstalten IGNah und Feuerwache regelmäßig in historischen Straßenbahnen die „Zeitreise in den Herrenkrug“. Am Sonnabend war es mal wieder so weit, und bei schönstem Sonnenschein drehten Triebwagen 23 und Beiwagen 352 ihre Runden.

Das grüne Kreuz auf weißem Grund war das Erkennungssymbol des Vorläufers der heutigen Linie 6 vom Stadtzentrum in den Herrenkrug. Die Zeitreisen starten und enden auf dem Stichgleis in der Hartstraße.
 

Ausfahrt zur ersten Tour des Tages aus der Hartstraße. Im Hintergrund die Johanniskirche.


Tw 23 und Bw 352 in der Nachmittagssonne an der sowjetischen Mauer in der Herrenkrugstraße.


Stadteinwärts durch den Herrenkrug – durch diese hohle Gasse müssen sie kommen...


Start zur zweiten Runde des Tages - Tw 23 und Bw 352 biegen am Allee-Center in den Breiten Weg ein.


Am Nordbrückenzug begegnen Tw 23 und Bw 352 dem Gelenkwagen 1363 auf Linie 5


Im Gegenlicht vor großer Kulisse über die Elbe.


Im Gegenlicht am Jahrtausendturm.


Die Moderne überholt die Tradition - Gelenkwagen 1375 überholt die Historischen.


Ankunft der zweiten Tour des Tages in der Hartstraße.


Einrücken in die Hauptwerkstatt – aufgrund von Bauarbeiten in Sudenburg stehen die Wagen momentan in Brückfeld..



Bewegte Bilder und Kurvenklänge gibt es hier:
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=24rnrTWn1Hs[/youtube]

Danke an alle am Sonnabend dabeigewesenen Aktiven und viele Grüße aus Ostelbien!




Und noch ein Nachtrag:

Am vorhergehenden, verregneten Wochenende fuhr Tw 124 eine Chartertour.


Tatrasucht25

  • Gast
Re: Zeitreise in den Herrenkrug
« Antwort #1 am: 18. März 2013, 09:18:06 »
Schöne Bilder. Aber das es beim 3 Bild die sowjetische Mauer sein soll, hätte ich nicht gedacht. Ich bin echt davon ausgegangen das diese Mauer einen Schutz für die Einwohner darstellt, damit Sie nicht über die Gleise gehen. (wegen der Abkürzung zur Wohnung) Oder das die Mauer den Einbrechern das leben schwerer machen soll. Vielleicht ist aber auch hinter der Mauer ein Wachhun* versteckt und lauert nur darauf den Eindringling zu beißen. Ich darf ja hier das Wort Hun*e nicht mehr ausschreiben oder vollständig nennen, darum dieser Stern.
« Letzte Änderung: 18. März 2013, 09:20:36 von Tatrasucht25 »

Offline Tatra-Fan

  • Verkehrsaufsicht
  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 1690
  • -erhalten: 605
  • Beiträge: 727
Re: Zeitreise in den Herrenkrug
« Antwort #2 am: 18. März 2013, 10:16:10 »
Diese Mauer ist ein Überbleibsel der ehemaligen Kasernenanlage im Herrenkrug der Sowjets.

Desweiteren galt die Verwarnung mit der Wachhundsache allgemein also halte dich bitte dran. Das gilt auch für sämtliche Symbole etc um es anders aussehen zulassen. Das war jetzt von mir aus der letzte freundliche Hinweis von mir an dich!!!

Offline Rasenmäher

  • Verliebt in meine Suhler Feuerstute
  • Sys-Admin
  • Abokunde
  • ******
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 186
  • -erhalten: 289
  • Beiträge: 2.663
Re: Zeitreise in den Herrenkrug
« Antwort #3 am: 18. März 2013, 10:20:53 »
Schöne Bilder. Aber das es beim 3 Bild die sowjetische Mauer sein soll, hätte ich nicht gedacht. Ich bin echt davon ausgegangen das diese Mauer einen Schutz für die Einwohner darstellt, damit Sie nicht über die Gleise gehen. (wegen der Abkürzung zur Wohnung) Oder das die Mauer den Einbrechern das leben schwerer machen soll. Vielleicht ist aber auch hinter der Mauer ein Wachhun* versteckt und lauert nur darauf den Eindringling zu beißen. Ich darf ja hier das Wort Hun*e nicht mehr ausschreiben oder vollständig nennen, darum dieser Stern.

Es reicht langsam mit der Hundediskussion... nochmal sowas und es rollen Köpfe
die Straße brennt es raucht
eine Simson ist aufgetaucht
der Motor brüllt , der Fahrer lacht
schon wieder nen Roller platt gemacht

 

SMF spam blocked by CleanTalk