Autor Thema: Hannoversches Strassenbahnmuseum Wehmingen  (Gelesen 29605 mal)

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 721
  • Beiträge: 7.375
Re: Hannoversches Strassenbahnmuseum Wehmingen
« Antwort #30 am: 18. September 2020, 09:05:49 »
HSM Wehmingen (Tatra / PCC)


Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 721
  • Beiträge: 7.375
Re: Hannoversches Strassenbahnmuseum Wehmingen
« Antwort #31 am: 01. November 2020, 21:25:54 »
Fahrschule im HSM


Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 721
  • Beiträge: 7.375
Re: Hannoversches Strassenbahnmuseum Wehmingen
« Antwort #32 am: 16. November 2020, 06:39:22 »
Entdeckertag im Hannoverschen Straßenbahnmuseum 2020


Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 721
  • Beiträge: 7.375
Re: Hannoversches Strassenbahnmuseum Wehmingen
« Antwort #33 am: 21. Dezember 2020, 19:47:32 »
Führerstandsmitfahrten im HSM


Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 721
  • Beiträge: 7.375
Re: Hannoversches Strassenbahnmuseum Wehmingen
« Antwort #34 am: 27. Dezember 2020, 17:53:48 »
Straßenbahnen- und Museen Nr. 38 Hannoversches Straßenbahnmuseum Special


Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 721
  • Beiträge: 7.375
Re: Hannoversches Strassenbahnmuseum Wehmingen
« Antwort #35 am: 01. August 2021, 19:07:38 »
HSM Wehmingen - Eine kleine Zeitreise


Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 721
  • Beiträge: 7.375
Re: Hannoversches Strassenbahnmuseum Wehmingen
« Antwort #36 am: 08. September 2021, 16:37:10 »
34. Entdeckertag der Region Hannover am 5. September 2021

Große Straßenbahn-Parade 2021 im Hannoverschen Straßenbahnmuseum

Das Video dazu findet ihr auf mein YouTube-Kanal



5. September 2021 - Wehmingen, Hannoversches Straßenbahnmuseum (HSM)





























































Quelle: https://www.facebook.com/groups/tram.aktuell/posts/4276555482429001/

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 721
  • Beiträge: 7.375
Re: Hannoversches Strassenbahnmuseum Wehmingen
« Antwort #37 am: 04. Mai 2022, 17:31:27 »
In der Fahrschule des Straßenbahnmuseums



Unser Regionalreporter Stephan geht heute gleich mehrfach in die Fahrschule. Im Straßenbahnmuseum in Sehnde, kann man nämlich als Gast nicht nur mehr als 130 historische Straßenbahnen auf 17 Hektar bestaunen, sondern auch selbst ausprobieren. Von klein bis groß und sogar auf einem weltweit einzigartigen Fahrsimulator. Wieso der so einzigartig ist, warum die Straßenbahn quasi in Niedersachsen erfunden wurde und wie man solch eine Bahn überhaupt fährt, diese und viele Fragen mehr werden hier im Video beantwortet.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 721
  • Beiträge: 7.375
Re: Hannoversches Strassenbahnmuseum Wehmingen
« Antwort #38 am: 30. August 2022, 16:00:39 »
T4D 1008 in Wehmingen



Der ehemalige Tatra-Triebwagen der Magdeburger Straßenbahn (MVB) befindet sich seit 2001 im Hannoverschen Straßenbahnmuseum in Wehmingen (Sehnde). Die inzwischen vollständig befahrbahre große Acht durch den Wald und das Industriegelände gibt es hier zu sehen.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 721
  • Beiträge: 7.375
Re: Hannoversches Strassenbahnmuseum Wehmingen
« Antwort #39 am: 30. August 2022, 16:01:34 »
T4D 1008 auf der Außenstrecke



Der ehemalige Tatra-Triebwagen der Magdeburger Straßenbahn (MVB) befindet sich seit 2001 im Hannoverschen Straßenbahnmuseum in Wehmingen (Sehnde). Das Museum besitzt eine Außenstrecke. Da Tw 1008 einen zweiten Führerstand besitzt kann er die gesamte Strecke befahren.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 721
  • Beiträge: 7.375
Re: Hannoversches Strassenbahnmuseum Wehmingen
« Antwort #40 am: 09. April 2023, 18:54:35 »
Straßenbahn Museum Hannover




Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 721
  • Beiträge: 7.375
Re: Hannoversches Strassenbahnmuseum Wehmingen
« Antwort #41 am: 15. August 2023, 19:10:51 »
Oldtimer Tag im Straßenbahn-Museum bei Hannover/Sehnde. Historische Straßenbahnen, PKW, Motorräder



Tolle Atmosphäre und Stimmung beim Oldtimer Tag. Straßenbahn Fahrten werden angeboten. Für Musik und das leibliche Wohl ist gesorgt. Das Hannoversche Straßenbahn-Museum ist ein Museum für Straßenbahnen und verwandte Fahrzeuge in Wehmingen, einem Ortsteil von Sehnde südöstlich von Hannover. Das Museum wird in privater Trägerschaft und durch ehrenamtliche Tätigkeit vom Verein Hannoversches Straßenbahn-Museum e. V. betrieben.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 721
  • Beiträge: 7.375
Re: Hannoversches Strassenbahnmuseum Wehmingen
« Antwort #42 am: 31. Dezember 2023, 08:40:38 »
Hannoversches Straßenbahn Museum 2023



Hannoversches Straßenbahn-Museum
(HSM)
Rechtsform eingetragener Verein
Gründung 1987
Sitz Am Straßenbahnmuseum 2, 31319 Sehnde-Wehmingen
Zweck Sammeln und Pflegen von Exponaten des städtischen Nahverkehrs
Vorsitz Mathias Hartmann
Website tram-museum.de


Gelände
Das Kalibergwerk Hohenfels wurde von 1901 bis 1928 betrieben. Danach wurde es stillgelegt während der Schacht noch bis 1983 betriebsfähig erhalten blieb. Das Gelände diente ab 1937 als Munitionsanstalt Sehnde, in der Zwangsarbeiter eingesetzt wurden, die im angegliederten Arbeitslager untergebracht wurden. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Gelände bis 1966 von der britischen Armee genutzt, danach bis 1973 als Bundeswehrstandort.[1][2][3]

Straßenbahnmuseum
Der 1987 gegründete Trägerverein griff beim Aufbau des Museums auf eine bereits in den 1970er-Jahren begonnene Fahrzeugsammlung des in Konkurs gegangenen Vorgängervereins Deutsches Straßenbahn-Museum Hannover e. V. zurück. Ursprünglich waren mehr als 350 Straßenbahnen, Busse, O-Busse und Nutzfahrzeuge vorhanden. Bis 2016 wurde der Bestand auf rund 140 Schienenfahrzeuge reduziert. Viele Fahrzeuge sind an andere Museen, Verkehrsbetriebe und private Sammlungen abgegeben worden. Eine Verschrottung vieler Fahrzeuge fand auch statt. Dies war nötig, da durch Abstellzeiten im Freien von teilweise mehr als dreißig Jahren sich viele Fahrzeuge in einem schlechten Zustand befanden. Zudem gab es auch eine Reihe von Dubletten. Mitte 2016 waren circa 70 Fahrzeuge ausgestellt. Von diesen Wagen sind 17 Triebwagen und neun Beiwagen für den Personenverkehr betriebsbereit und zugelassen. Daneben sind einige Arbeitswagen einsatzbereit. Für den Betrieb und die Instandhaltung der Fahrzeuge und auch die Restaurierung weiterer Wagen steht dem Museum ein umfangreiches Ersatzteillager zur Verfügung, wobei die Teile größtenteils aus den verschrotteten Wagen stammen.

Trotz der großen Sammlung, die neben den Bahnen auch noch aus einigen Oberleitungsbusse, mehreren Diesel-Omnibusse und die für die Aufrechterhaltung des Betriebes benötigten Nutzfahrzeuge wie z. B. Turmwagen besteht, werden auch neue historische Fahrzeuge beschafft, wenn sie eine Lücke in der Sammlung füllen, ein schlechter erhaltenes ähnliches Fahrzeug ersetzen oder für den Fahrbetrieb einsetzbar sind.

Ein Problem des Museums sind fehlende geschützte Abstellplätze für die Exponate, die unter freiem Himmel schnell deutliche Verwitterungsspuren und Schäden erleiden. Anfang 2006 wurde eine seitlich offene Stahlleichtbauhalle als Carport errichtet. Von 2018 bis 2022 erfolgte der Bau einer kombinierten Werkstatt- und Abstellhalle mit 60 m Länge und fünf Gleisen.

Betrieb
Vom Museum werden zum größten Teil die alten Gleisanlagen des ehemaligen Bergwerks in Normalspur (1435 mm) genutzt. Die Gleise wurden durch Neubauabschnitte erweitert. Zuletzt wurde im Jahr 2004 der erste Abschnitt der neuen Wendeschleife eröffnet, der die alten Kalibahn-Gleise mit einer Kurve verbindet, und 2005 der Lückenschluss der Oberleitung vollendet, so dass die erste Schleife fertiggestellt war. Die zweite, für den Betrieb von Einrichtungswagen notwendige Wendeschleife wurde Ende 2014 fertiggestellt und wurde im Sommer 2015 mit den zwei neuen Ankunftshaltestellen für den Fahrgastbetrieb eröffnet.

In das Streckennetz einbezogen ist auch ein Teil der früheren Verbindungsstrecke zum Bahnhof Algermissen an der Bahnstrecke Lehrte–Nordstemmen. Seit dem 11. August 2013 ist ein erstes Teilstück von ca. 1,1 km Länge elektrifiziert. Eine kurze Verlängerung wird seit April 2015 befahren. Der endgültige Endpunkt wird bei der Brücke über den Stichkanal Hildesheim sein. Der Bau der Oberleitung für das nächste Teilstück begann im Mai 2016, dessen Gleiskörper auf diesem Teilstück ist vorher noch komplett erneuert worden.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 721
  • Beiträge: 7.375
Re: Hannoversches Strassenbahnmuseum Wehmingen
« Antwort #43 am: 10. April 2024, 18:06:14 »
55 Jahre alte Straßenbahn | Duewag GT 8 | Führerstandsmitfahrt im Straßenbahnmuseum




 

SMF spam blocked by CleanTalk