Autor Thema: 21.01.2023 - Eine Stadt für alle: Stadtführung aus der Straßenbahn am 21. Januar  (Gelesen 1669 mal)

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 721
  • Beiträge: 7.375
Eine Stadt für alle: Stadtführung aus der Straßenbahn am 21. Januar





Im Rahmen der Aktionswoche „Eine Stadt für alle“ lädt die Katholische Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt e.V. in Kooperation mit der Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (MVB) wieder zu einer Bildungsreise der besonderen Art ein.

Mit der „Hingucken, Denken und Einmischen-Straßenbahn“, eine besonders gestaltete Straßenbahn, wird es eine etwa anderthalbstündige Fahrt durch Magdeburg geben, vorbei an Orten, die in der Geschichte der Stadt für Vertreibung, Verfolgung, Zerstörung und Tatorte des Nationalsozialismus stehen – aber auch für Widerstand, Aufbau und Visionen. Es geht zudem um aktuelle erinnerungspolitische Fragestellungen und die Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus. Erläutert werden die Orte vom Historiker Pascal Begrich, Geschäftsführer von Miteinander e.V..

Während der Fahrt gibt es Gelegenheit zum Austausch.

-    Zeit: 21. Januar 2023, 10:15 bis 11:45 Uhr
-    Ort: Abfahrt in der Straßenbahnhaltestelle „Alter Markt“ – Endpunkt der Fahrt ist die Haltestelle „Alter Markt“
-    Hinweis: Es gibt keine Zwischenhalte oder Möglichkeiten des späteren/früheren Zu-/Ausstiegs.

Die Veranstaltung wird umgesetzt im Rahmen des Projektes „Kirche für Demokratie. Verantwortung übernehmen – Teilhabe stärken“. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist daher entgeltfrei.
Eine Anmeldung unter kremer@keb-sachsen-anhalt.de bis zum 16.01.22 ist notwendig.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Quelle: https://www.mvbnet.de/eine-stadt-fuer-alle-stadtfuehrung-aus-der-strassenbahn-am-21-januar/

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Bedankungen:
  • -gegeben: 200
  • -erhalten: 721
  • Beiträge: 7.375
Eine Stadt für alle: Einschränkungen im Straßenbahn- und Busverkehr möglich



Aufgrund mehrerer angemeldeter Demonstrationen kann es am Samstag, den 21. Januar zu Einschränkungen im Linienverkehr kommen. Die MVB setzt zur Fahrgastinformation und zur Verkehrssteuerung zusätzliche Mitarbeiter ein.

Unter dem Motto „Eine Stadt für alle“ gedenkt die Magdeburger Zivilgesellschaft an die Zerstörung der Landeshauptstadt im Zweiten Weltkrieg. Zusätzlich sind am Samstag, den 21. Januar Demonstrationen im Stadtgebiet geplant.

Fahrgäste sollten am Samstag vorsorglich mehr Zeit einplanen, da es durch die Demonstrationen zu zeitweiligen Streckensperrungen und Umleitungen kommen kann.

Kurzfristige Änderungen im Betriebsablauf werden über die dynamischen Fahrgastinformationsanzeigen an den Haltestellen und über den Störungsmelder der MVB bekanntgegeben.

Zusätzlich ist die kostenfreie Service-Hotline der MVB unter der Rufnummer 0800 – 548 1245 für aktuelle Fahrtinformationen am Samstag von 11 Uhr bis 19 Uhr erreichbar.

Der Störungsmelder ist zu finden über www.mvbnet.de, über www.twitter.com/stoerungsmelder sowie über die Handy-App easy.GO unter dem Menüpunkt „Service Verkehrsmeldungen“.

Quelle: https://www.mvbnet.de/eine-stadt-fuer-alle-einschraenkungen-im-strassenbahn-und-busverkehr-moeglich/

 

SMF spam blocked by CleanTalk