Autor Thema: Wettbewerb: Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF  (Gelesen 1570 mal)

Offline Tatra T4D 756

  • Hin- und Herfahrer
  • ****
  • Danke
  • -Gegeben: 373
  • -Bekommen: 63
  • Beiträge: 293
Wettbewerb: Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF
« am: 25. August 2017, 20:53:48 »
Hallo,
ich habe einen Wettbewerb im Internet gefunden. In Osnabrück sucht die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück Deutschlands beste Fachkraft im Fahrbetrieb

Hier die Pressemeldung:


Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF

21.08.2017   


Voller Vorfreude auf den spektakulären Tag: André Kränzke (Leiter Arbeitskreis Aus- und Weiterbildung der VOS), Ralf Haunhorst (Fahrschullehrer Stadtwerke Osnabrück) und Jürgen Herkenhoff (Fahrschullehrer Stadtwerke Osnabrück



Unter dem Motto „Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF“ findet am Freitag, 1. September, ein spektakuläres Event auf dem Gelände der Halle Gartlage in Osnabrück statt. Fachkräfte im Fahrbetrieb der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) werden sich in verschiedenen Bus-Disziplinen mit jungen qualifizierten Kolleginnen und Kolleginnen aus anderen deutschen Verkehrsunternehmen messen. Anlass ist das zehnjährige Jubiläum des Ausbildungsberufes.

Geschick und Können gefragt
„Das macht uns schon ein wenig stolz, dass junge Fachkräfte im Fahrbetrieb von Verkehrsunternehmen aus ganz Deutschland für dieses Event zu uns nach Osnabrück kommen – und mal erfrischend und überraschend anders die Vielfalt ihres Ausbildungsberufes präsentieren“, freut sich André Kränzke, Leiter des Arbeitskreises Aus- und Weiterbildung der VOS. Dabei steht der Wettkampf und der Spaß in spannenden und ungewöhnlichen Bus-Disziplinen klar im Vordergrund – zum Beispiel beim „Buskegeln“ „Bus-Dart“ oder der „Tonnendurchfahrt. „Die Aufgaben am Steuer eines großen Busses erfordern viel Geschick und Können – am 1. September können sich die Besucher ein gutes Bild davon machen, was den Ausbildungsberuf auszeichnet“, erläutert Jürgen Herkenhoff, Fahrschullehrer der Stadtwerke Osnabrück.
Auf dem VOS-Facebook Kanal https://www.facebook.com/vos.info/  können sich Interessierte schon ab Morgen ein Bild davon machen, wie spektakulär die einzelnen Disziplinen ablaufen.


Eintritt natürlich frei – jeder ist Willkommen
Gleich mehrere verschiedene Aktiv-Stationen warten auf die Teams u.a. aus Bielefeld, Hannover und sogar Rostock und Leizpig. „Jedes Team besteht aus drei Fachkräften im Fahrbetrieb (FiFs), wobei unsere Vorgabe ist, dass mindestens eine weibliche Fahrerin zu dem Team gehören muss“, betont André Kränzke. Die Veranstaltung am 1. September beginnt um 12 Uhr und endet gegen 18 Uhr. „Natürlich ist der Eintritt frei, wir freuen uns auf viele Fans, Freunde und Besucher – es wird sich lohnen“, verspricht Kränzke.

Umweltschonend mit dem Bus zur Veranstaltung
Auf Grund der begrenzten Parkmöglichkeiten und der guten Busanbindung können Besucher – passend zur Veranstaltung – mit einem kostenlosen Busticket zur Halle Gartlage kommen. Im Mobilitätszentrum am Neumarkt sowie im Servicezentrum am Nikolaiort  und im Servicezentrum beim Weser-Ems-Bus am Hauptbahnhof ist eine Fahrkarte gegen Angabe der Kontaktdaten erhältlich.



Da habe ich doch einmal eine Frage: Macht ein Bus- oder Straßenbahnfahrer der MVB oder MVG bei dem Wettbewerb mit?

Offline Ditmar

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 159
  • -Bekommen: 206
  • Beiträge: 816
Re: Wettbewerb: Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF
« Antwort #1 am: 26. August 2017, 01:26:35 »
Da mußt Du die MVB fragen. Wer weiß, ob das bis zu denen durchgedrungen ist.

Offline Tatra T4D 756

  • Hin- und Herfahrer
  • ****
  • Danke
  • -Gegeben: 373
  • -Bekommen: 63
  • Beiträge: 293
Re: Wettbewerb: Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF
« Antwort #2 am: 31. August 2017, 20:38:12 »
Hier noch einmal das Video als Vorgeschmack auf den Wettbewerb:



...mal gucken welche Verkehrsbetriebe morgen vor Ort sein werden.
Ich werde vielleicht vor Ort sein!
« Letzte Änderung: 31. August 2017, 20:48:31 von Dackelexperte »

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 197
  • -Bekommen: 572
  • Beiträge: 3.481
Re: Wettbewerb: Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF
« Antwort #3 am: 19. Juli 2018, 19:30:00 »
„Deutschland sucht den Super-FiF“ (Fachkraft im Fahrbetrieb)

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/wettbewerb-magdeburger-super-busfahrer-am-start


Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 197
  • -Bekommen: 572
  • Beiträge: 3.481
Re: Wettbewerb: Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF
« Antwort #4 am: 19. Juli 2018, 19:30:33 »
Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF

Am Freitag, den 24. August findet in Osnabrück zum zweiten Mal die Veranstaltung „Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF“ oder kurz „OSDSF“ statt.

Auf dem Gelände der Halle Gartlage messen sich an dem Tag Fachkräfte im Fahrbetrieb (FiF) aus 26 Verkehrsunternehmen aus ganz Deutschland in verschiedenen Disziplinen. Die weiteste Anreise haben die Auszubildenden aus Dresden und Freiburg. Bei den einzelnen Stationen geht es um Geschicklichkeit, Effizienz und Service. So werden u. a. die Disziplinen Bus-Dart, Bus-Kegeln und Bus-Tetris auf dem Programm stehen. Die einzelnen Stationen werden noch spektakulärer als im letzten Jahr und auch eine Station im Nettedrom - die E-Kartbahn am Nettebad werden die Auszubildenden auf dem Weg zum Siegertreppchen meistern müssen.

Quelle: https://www.facebook.com/events/614207385633048/

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 197
  • -Bekommen: 572
  • Beiträge: 3.481
Re: Wettbewerb: Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF
« Antwort #5 am: 19. Juli 2018, 19:31:21 »
Mit einem Bus, einer Vollbremsung und einem Sitzball kegeln - da ist Geschicklichkeit gefragt.

https://www.facebook.com/volksstimme.md/videos/707007126308520/

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 197
  • -Bekommen: 572
  • Beiträge: 3.481
Re: Wettbewerb: Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF
« Antwort #6 am: 23. Juli 2018, 17:52:54 »
MVB-Busfahrer kämpfen um Titel der „Superfachkraft im Fahrbetrieb“



Eine Busfahrerin und zwei Busfahrer der MVB treten beim Wettbewerb in Osnabrück an, um Deutschlands beste Fachkraft im Fahrbetrieb zu werden. Auf dem Betriebshof fand dazu ein Training statt. Teil der Disziplinen u. a.: Bus-Bowling.

26 Teams aus ganz Deutschland treten Ende August in Osnabrück im Wettbewerb um den Titel „Superfachkraft im Fahrbetrieb“ gegeneinander an. Einziges Team aus Sachsen-Anhalt sind die drei jungen Busfahrer der MVB aus Magdeburg. Kerstin Kelder, Christoph Lemke und Mathias Lücke scheuen sich nicht vor den 26 verschiedenen Aufgaben, die vor ihnen liegen.

Bei den Disziplinen soll die volle Bandbreite an Anforderungen, die der Beruf „Fachkraft im Fahrbetrieb“ mit sich bringt, getestet werden. Klingen Bus-Bowling, Bus-Dartschießen und Slalomfahren zwar witzig und scheinen auf den ersten Blick zumindest skurril, so schwingt bei allen Aufgaben aber auch Ernsthaftigkeit mit: Beim Bowling beispielsweise müssen die Fahrer im richtigen Moment eine Vollbremsung hinlegen, um den Ball einen Stoß Richtung Kegel zu versetzen. Dabei darf eine bestimmte Linie aber nicht überrollt werden. Im Ernstfall könnte dies im Straßenverkehr beispielsweise ein Kind sein, das plötzlich auf die Straße rennt.



Busfahrerin Kerstin Kelder schaffte beim freien Training auf dem Betriebshof der MVB auf Anhieb gleich acht Kegel mit dem Ball umzustoßen. Bei weiteren Versuchen sollte es nicht immer so gut klappen. Auch die Bilanz ihrer männlichen Kollegen konnte sich sehen lassen. Weitere Stationen, die in Osnabrück getestet werden, sind u. a. Rückwärtseinparken oder Aufgaben zur Ersten Hilfe. Auch ein Alterssimulationsanzug muss angezogen werden, um sich in die Lage älterer Fahrgäste hineinversetzen zu können.

Auf die Frage, welche Disziplin beim Training denn am schwierigsten war, antwortet Christoph Lemke stellvertretend für alle: „Am schwierigsten war ganz klar das Bowling. Es ist schwer einzuschätzen, ab wann man voll in die Eisen geht, da der Fahrer ab einem bestimmten Punkt den Ball vor dem Bus gar nicht mehr sieht“.

„Mit dem Wettbewerb, der im letzten Jahr erstmalig zum 10-jährigen Jubiläum des Ausbildungsberufs „Fachkraft im Fahrbetrieb“ ausgerufen wurde, soll gezeigt werden, dass das Berufsbild der Fachkraft im Fahrbetrieb nicht nur vielfältig ist, sondern auch überraschend anders sein kann und natürlich Spaß macht“, sagt MVB-Geschäftsführerin Birgit Münster-Rendel.

Christoph Lemke und Mathias Lücke gehörten 2007 zum allerersten Lehrgang der MVB, die zur Fachkraft im Fahrbetrieb ausgebildet wurden. Seitdem hat sich dieser Ausbildungsberuf fest bei der MVB etabliert. In diesem Jahr werden gleich acht junge Menschen in ihm ausgebildet.
Kerstin Kelder ist Berufskraftfahrerin und seit zwei Jahren in Magdeburg tätig.

Quelle: https://www.mvbnet.de/mvb-busfahrer-kaempfen-um-titel-der-superfachkraft-im-fahrbetrieb/

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 197
  • -Bekommen: 572
  • Beiträge: 3.481
Re: Wettbewerb: Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF
« Antwort #7 am: 27. August 2018, 18:24:41 »
🤗 Uiuiuiui, wir sind ganz aufgeregt, denn heute ist es soweit. 🤗 „Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF“ und wir sind mit dabei! 💯🔝
Fachkräfte im Fahrbetrieb (FiF) aus 26 Verkehrsunternehmen aus ganz Deutschland messen sich in verschiedenen Disziplinen wie z. B. Bus-Dart, Bus-Kegeln und Bus-Tetris. Wir drücken unserem Team ganz fest die Daumen und wünschen vor allem viel Spaß! 🚌🎯🚌🎳



Quelle: https://www.facebook.com/mvbgmbh/photos/a.424941943230/10155873213323231/?type=3&theater

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 197
  • -Bekommen: 572
  • Beiträge: 3.481
Re: Wettbewerb: Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF
« Antwort #8 am: 27. August 2018, 18:26:49 »
Mit Spannung erwartet, hier nun das Ergebnis von "Osnabrück sucht den Super-FIF": Wir gratulieren unserem Team zum 5. Platz (von 25 Teilnehmern) und sind mächtig stolz auf unsere drei Fachkräfte im Fahrdienst !!! 😃🎉🎊💪🔥 Herzlichen Glückwunsch!

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle außerdem an die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) für die tolle Organisation des Wettbewerbs.

https://www.facebook.com/mvbgmbh/videos/908629556004100/

Quelle: https://www.facebook.com/mvbgmbh/videos/908629556004100/

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 197
  • -Bekommen: 572
  • Beiträge: 3.481
Re: Wettbewerb: Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF
« Antwort #9 am: 27. August 2018, 18:31:06 »
Busfahrer aus ganz Deutschland messen sich in Osnabrück



Wie dem Fachkräftemangel kreativ begegnen? Zum zweiten Mal trafen sich Teilnehmer verschiedenster Busunternehmen aus ganz Deutschland, um an der Halle Gartlage den SuperFiF zu ermitteln. 25 Dreierteam traten dabei an unterschiedlichsten Stationen an. Spaß und Kennenlernen standen dabei im Vordergrund.

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 197
  • -Bekommen: 572
  • Beiträge: 3.481
Re: Wettbewerb: Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF
« Antwort #10 am: 28. August 2018, 22:37:22 »
Beim Wettbewerb „Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF“ traten Fachkräfte im Fahrbetrieb aus ganz Deutschland in 26 verschiedenen Stationen gegeneinander an.

https://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/1504343/sieger-des-busfahrer-wettbewerbs-in-osnabrueck-sind-hannoveraner#gallery&66637&9&1504343

Offline NGT8D

  • Abokunde
  • *****
  • Danke
  • -Gegeben: 197
  • -Bekommen: 572
  • Beiträge: 3.481
Re: Wettbewerb: Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF
« Antwort #11 am: 05. September 2018, 16:51:36 »
Unter den Top 5: MVB-Busfahrer kämpften um Titel „Deutschlands Super-FiF“



Eine Busfahrerin und zwei Busfahrer der MVB traten am 24. August beim Wettbewerb „Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF“ an. Sie holten den 5. Platz.

25 Teams aus ganz Deutschland traten am 24. August in Osnabrück im Wettbewerb um den Titel „Osnabrück sucht Deutschlands Super-FiF“ (Fachkraft im Fahrbetrieb) gegeneinander an. Die MVB war mit drei jungen FiFs beim Wettkampf vertreten.

Kerstin Kelder, Christoph Lemke und Mathias Lücke absolvierten gemeinsam 22 verschiedene Aufgaben, wobei sie den stolzen fünften Platz belegten. In der Wertung bester weiblicher FiF belegte unsere Busfahrerin ebenfalls den fünften Platz.

„Wir gratulieren unseren FiFs zum hervorragenden fünften Platz. Alle drei Teilnehmer können stolz auf ihre Leistung sein. Sie haben mit viel Spaß und Geschick fast alle Aufgaben hervorragend gemeistert“, gratuliert MVB-Geschäftsführerin Birgit Münster-Rendel.

Die Disziplinen wie Bus-Bowling, Slalomfahren auf Zeit und Bus-Dart klingen im Wettkampf sehr spannend und lustig, aber auch Maßnahmen der Ersten Hilfe wurden abverlangt. Auch als Team wussten die Drei zu überzeugen, als der Bus rückwärts mit zugeklebten Außenspiegeln eingeparkt werden musste. „Da muss sich der Fahrer schon auf seine Einweiser verlassen können. Das Training und die Teilnahme am Wettkampf haben die drei MVB-ler hervorragend auf die Herausforderung im Berufsleben vorbereitet“ berichtet Marcel Lücke, Mitarbeiter Bereich Aus- und Weiterbildung sowie Betreuer in Osnabrück. Denn gezieltes Bremsen oder das Ausweichen von Hindernissen kann im Ernstfall das Leben eines Dritten retten.



Christoph Lemke und Mathias Lücke gehörten 2007 zum allerersten Lehrgang der MVB, die zur Fachkraft im Fahrbetrieb ausgebildet wurden. Seitdem hat sich dieser Ausbildungsberuf fest bei der MVB etabliert. In diesem Jahr werden gleich acht junge Menschen ausgebildet. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.
Kerstin Kelder ist Berufskraftfahrerin und seit zwei Jahren in Magdeburg tätig.

Quelle: https://www.mvbnet.de/unter-den-top-5-mvb-busfahrer-kaempften-um-titel-deutschlands-super-fif/